W168 Luftmengenmesser

Diskutiere Luftmengenmesser im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Ich habe eine frage.seit 2 wochen säuft mein auto während des fahrens einfach ab.mir würde gesagt das, dass angeblich an den Luftmengenmesser...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 essen06, 04.10.2007
    essen06

    essen06 Elchfan

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    informatiker
    Ort:
    essen
    Ich habe eine frage.seit 2 wochen säuft mein auto während des fahrens einfach ab.mir würde gesagt das, dass angeblich an den Luftmengenmesser liegen würde.vielleicht kennt ihr das problem und könnt mir helfen.oder vielleicht wisst ihr sogar wo ich einen Luftmengenmesser günstig herbekommen würde.dankeschön im vorraus.
    mein auto ist mercedes A140 halbautomatik zur info
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baumi

    Baumi Regionalmoderator Süddeutschland

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Industriemechaniker bei Daimler
    Ort:
    Sachsenheim
    Marke/Modell:
    A190 Turbo + Alltagsschüssel A210L & Punto 1,2 16v
    Beim Benziner ist der LMM fest auf der Platine des Motorsteuergeräts verbaut. Wenn dann brauchst du ein kompletes Motorsteuergerät.

    Und das wird dann leider teuer *mecker*
     
  4. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Es soll Firmen geben, die den Luftmassenmesser auslöten und durch einen neuen ersetzen. Kostet aber auch ein paar hundert Euro. Such mal danach, das wurde hier schon diskuiert.

    Viele Grüße, Mirko
     
  5. tkarte

    tkarte Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Tornesch
    Marke/Modell:
    C320CDI S203
    Deinen LMM kann man einzelnt tauschen,guck mal bei www.atin.de ,Kostenpunkt 210€ glaube ich + Versand und dauert mit schicken ca 1 Woche.
     
  6. Vilsa

    Vilsa Elchfan

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A160 auf Gas (Prins)
    Doch etwas Glück im Unglück.

    Heute ruft mein Mercrdes Händler an, dass das Teil nicht lieferbar ist. KOmisch gestern noch sollte es schon im Versand sein.

    Also ich hole den Wagen heute ab, bau das Teil aus und schicke es dann zu der Firma.

    Hat das schon einer bei den gemacht ?
    Nicht das dann 4000 Eur weg sind.
     
  7. #6 lehrerlustig, 29.02.2008
    lehrerlustig

    lehrerlustig Elchfan

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer(lustig)
    Ort:
    OSL(O)
    Marke/Modell:
    A 170 CDI LARGE
    @vilsa

    Es gibt mehrere Reparaturanbieter! 8-))

    Aber warum sollten die Dich bescheißen? Die wollen Geld verdienen...da zählt jeder zufriedene Kunde!

    Beispielsweise: www.hitzpaetz.de

    Einfach dort mal fragen! Superzuverlässig!
     
  8. Vilsa

    Vilsa Elchfan

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A160 auf Gas (Prins)
    Ja danke.


    Ich bin schon einmal froh, dass ich jetzt viel mehr weiß. Z.B wo ich das auch hin schicken kann und die das reparieren.

    *thumbup*
     
  9. Vilsa

    Vilsa Elchfan

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A160 auf Gas (Prins)
    So mein Elch springt wieder.

    Ja die bei AT.IN haben mein LMM wieder repariert und er rennt jetzt wieder 1A.

    Also wer das hat, kann das MSG da hin schicken. Inkl. Versand usw. 210 Eur


    Das ist doch schon viel besser als 1000 Eur
     
  10. #9 schnueffler, 07.03.2008
    schnueffler

    schnueffler Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Vilsa,

    habe anscheinend geneu dasselbe Problem. Wollte nur nochmal fragen ob ich das richtig verstanden habe:

    Du hast nen Benziner (168er) und hast das Teil (Luftmassenregler) zu dieser Firma (ATIN) gesandt?

    Ich war nämlich gestern bei Mercedes und die sagten, das Teil könne man nicht reparieren. Man müsse einen komplett neuen Luftmengenmesser
    /regler einbauen und da der an der ganzen Steuereinheit angebracht wäre, müsse das alles erneuert werden. Und so belaufen sich die Kosten laut Voranschlag auf ca. 2000 Euro !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :(((((


    Bitte helft mir, da ich mein Elchi erst vor 8 Wochen über Privatkuf erstanden habe und mein letztes Geld schon investiert hatte!

    HILFE!!!!!!

    Danke schon mal für die Antwort und bis später ,

    Gruß schnueffler

    PS: Manche sagen ich solle die Elchdame schnell wieder verkaufen, aber ich bin doch schon so in sie verliebt :(
     
  11. moose

    moose Regionalmoderator Norddeutschland

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    93
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Bad Bramstedt
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ '99 & W204 C280 BJ '07
    Hi!

    Das, was die bei MB gesagt haben, stimmt schon. Der LMM ist direkt mit dem Steuergerät verbunden, deshalb können die den dort nicht einzeln austauschen, weil die natürlich nicht darauf rumlöten.

    Manche Firmen - so wie die AT.IN - haben sich auf das Austauschen solcher Komponenten spezialisiert. Die nehmen das Ganze auseinander und setzen einen neuen LMM drauf, das macht alles günstiger, weil das Steuergerät natürlich das selbe bleibt.

    Hatte das Problem auch schon, habs aber damals noch bei MB machen, für teures Geld *heul*

    mfg,
    moose
     
  12. #11 arne_SL, 07.03.2008
    arne_SL

    arne_SL Elchfan

    Dabei seit:
    06.03.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Schleswig
    Marke/Modell:
    A 140 Classic, Bj.98
    Hallo,

    die Jungs und Mädels bei DC können einem das auch per Diagnosegerät genau sagen? *kratz*
    Was nehmen die denn fürs anstöppseln? *kratz*

    Gruß
    Arne *doll*
     
  13. Vilsa

    Vilsa Elchfan

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A160 auf Gas (Prins)
    @schnueffler


    Also. Das ist eine Frechheit 2000 Eur bei MB. Ich war auch direkt bei MB und das Steuergerät (als Austausch) kostet 750 Eur plus MWST.

    Der aus dem Lager hat mir sogar den Preis gezeigt. Ich sollte bei den genau 931 Eur zahlen.
    So, wenn der jetzt bei Dir so viel verlangt, dann ist das eine sauerrei. Dann verkaufen die Dir kein Austauschteil sondern ein Neuteil. Und das ein und ausbauen ist so leicht, dass ich nix bei MB dafür zahlen sollte.

    Also das mit dem LMM stimmt. Der ist beim Benziner direkt am Steuergerät dran. Und das kannst Du ganz leicht ausbauen.

    Erst die 3 Schauben an dem Plastikteil (die untere habe ich mit einen Sechkantimbus rausgeschraubt) rausschrauben und dann die drei Kreuzschlitzschrauben am Luftfiltereinsatz rausschrauben. So jetzt noch die beiden Stecker hinten abklemmen. Dazu die Verriegelung lösen und den oberen Stecker nach oben ziehen (an der Vorrichtung).Dis Du sehen kannst dass die Nippel in letzter Stellung sind. Dann den Stecker ganz nach hinten wegziehen.
    Das gleiche machst Du auch mit dem letzten Stecker. Dazu aber die Vorrichtung nach unten ziehen.

    Jetzt hast du alles in der Hand. Nun noch die Plastikabdeckung am Schlauch abziehen (WICHTIG nicht am LMM ziehen) und dann hast Du denn LMM mit dem Steuergerät in der Hand.
    Das zu AT.IN mit ausgefülltem Auftrag schicken und nach 4 Tagen hast es zurück. Mit einem Jahr Garantie :)
    Achja und halte 210 Eur bereit wenn der nette Herr von der DPD da ist.


    Ich habe es Samstag verschickt und hatte es am Donnerstag wieder.




    Wenn Du Probleme hast kannst mich auch gerne anrufen. Dazu aber bitte Telefonnummer nur Per PN *thumbup*

    GANZ WICHTIG

    Ein ganz dringender Rat von mir ist folgender.

    Ich habe mit einem gesprochen der so richtig einen Plan hat und warum der LMM so oft kaputt geht. Denn wir sind zu faul den Luftfilter zu wechseln. Ich weiß jetzt, dass da zu 70 % aller Fehler am LMM her kommen.
    Meiner wird jetzt alle 15-20 tausende Kilometer gewechselt und wechsele den Luftfilter sofort aus. Der kostet nur 15 Eur und den solltest Du auch erneuern bevor Du das reparierte Steuergerät wieder hast.

    Es ändert nix daran, dass der LMM repariert werden muss. Nur wenn Du es wieder hast bleibt es länger heile.





    @arne_SL

    Das ist kostenlos bei meinem Händler.
     
  14. #13 Dobermann03, 07.03.2008
    Dobermann03

    Dobermann03 Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160, W108 280 SE
    Naja....ob das jetzt auch stimmt...
    In der Regel haben die LMM´s einfach nen technischen Defekt. Selbst eine Verölung des Heissfilms im LMM, die sich dadurch niederschlagen können, dass Öldämpfe aus dem Verbrennungsvorgang in den Ansaugtrakt umgeleitet werden könnte sofort mit einer Reinigung des Heissfilms behoben werden. Die meisten Werkstätten prüfen dies aber nichtmal. Meist wird einfach der LMM als defekt erklärt und getauscht, obwohl nur der Heizdraht verdreckt ist.
    Die meisten Fehler in LMM´s treten durch produktionsbedingte Mängel auf. Bei Untersuchungen hat sich gezeigt, dass die meisten LMM´s deshalb verrecken, weil Keramik- und Silikonrückstände aus der Produktion des LMM´s die Sensoren auf Dauer zerstören, oder sich Silikonteile aus der Beschichtung des LMM lösen. Deshalb mutiert der LMM leider auch zum Verschleissteil. :-/
    Mit dem Luftfilter hat das in der Regel überhaupt nichts zu tun.
    Ich selbst fahre einen Dauerluftfilter, der nur alle 80.000 bis 160.000 Kilometer
    gewartet werden muss, daher halte ich die Luftfilterstory echt für Seemannsgarn.
    Der Filter müsste schon zerbröseln un den LMM wirklich in Bedrängnis zu bringen.

    Wie gesagt, Todesursache numero uno für LMM´s sind Produktionsrückstande und nicht ein zu alter Luftfilter. Diese Story wird nur immer von Mechanikern ausgepackt, die einem nicht das Ausleseprotokoll der Messung des LMM unter die Nase halten wollen oder können. Da die LMM´s nur auf Funtion geprüft werden, nicht aber die Ursache eines Defekts geprüft wird, ist es halt die angenehmste Erklärung des Mechanikers einfach den ausgelesenen Defekt an den Kunden weiterzugeben, ohne die eigentliche Ursache des Defekts zu kennen.

    Bester Indikator für die Probleme bei der Produktion der LMM´s sind die zahlreichen Rückrufaktionen die mittlerweile von den Herstellern gestartet wurden. Google mal nach "luftmengenmesser rückruf".

    Wer trotzdem seiner Kiste was Gutes tun will, der kann den Filter auf der Rundhülse mal ein Stückchen weiterdrehen, da der Filter ne Hauptansaugrichtung hat in der sich dann auch mit der Zeit die Poren etwas zusetzen.
     
  15. #14 das-bumble, 18.03.2008
    das-bumble

    das-bumble Elchfan

    Dabei seit:
    18.03.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Bramstedt
    Marke/Modell:
    A-140 W168
    Hallo Elchfans,
    sehr informativ, das mit dem LMM und wie man den (günstig) reparieren lassen kann.

    Nun habe ich aber eine weitere Frage diesbezüglich.
    In meinem Fall habe ich leider den Zündkerzenwechsel und Luftfilterwechsel lange schleifen lassen (ist mir auch echt peinlich). Nunja, es musste also irgendwas passieren... Die Motorleuchte hat mich dann halt letzte Woche drauf aufmerksam gemacht, dass da was nicht stimmt. Gut, also erstmal Motorinspektion gemacht und man sagte mir, Zündkerzen waren fast nicht mehr als solches zu erkennen und der LF war auch schon fast komplett dicht...

    Nun ist es aber so, dass die Motorleuchte immernoch meint, da ist was.
    Ausgelesen bei einer freien Werkstatt: Lamdasonde defekt...
    Ausgelesen bei DC: LMM defekt...

    Was mich halt irritiert ist, dass der Wagen soweit gut läuft. Keine Aussetzer, bis 140 keine Probleme (höchstens, dass die Automatik auch noch angefangen hat, rumzuspinnen, wie z.B. etwas aufheulen beim hochschalten oder kurz vorm anhalten die 'Motorbremse' nicht zu entkoppeln, sprich, der Wagen macht dann fast ne Vollbremsung... aber das ist wohl ne andere Geschichte noch).

    Nun zu meiner Frage: Meine Frau muss am Freitag rund 360km fahren und kommt dann eine Woche später damit wieder nach Hause. Zwischendurch wird dann nicht gefahren(also 720km insgesamt). Da der Wagen bis auf das mit der Autom. und der Leuchte soweit gut läuft, ist dies möglich, oder soll sie es lieber sein lassen?

    Was kann passieren, wenn der LMM defekt ist und doch weitergefahren wird?


    Auch ich muss noch die Tage 30km (hin und zurück) immer zur Arbeit damit fahren und habe wie gesagt, keine weiteren Probleme feststellen können.

    Danke und schönen Gruß
    André
     
  16. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Lass doch erst einmal den Fehlerspeicher löschen. Manche Fehler werden permanent geloggt und nicht nach dem Anlassen zurückgesetzt. Sollte dann der Fehler wieder auftreten, müsstest du halt LMM oder Lambda-Sonde tauschen lassen. Weil wenn nicht, wirst du sicher nicht durch die nächste AU kommen.

    Viele Grüße, Mirko
     
  17. #16 das-bumble, 18.03.2008
    das-bumble

    das-bumble Elchfan

    Dabei seit:
    18.03.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Bramstedt
    Marke/Modell:
    A-140 W168
    Nunja, der Fehlerspeicher wurde nun schon 3mal gelöscht...

    Das ich wohl oder übel den LMM tauschen muss, ist mir nun klar. Aber die Frage war, ob nun meine Frau die 700km noch damit fahren kann, oder lieber nicht. Ob es nun zu einem weiteren Schaden kommen kann (könnte), oder nicht.

    Gruß
    André
     
  18. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Hmmm, ich sehe das relativ entspannt. Ein defekter LMM verursacht halt eine falsche Gemischzusammenstellung, du hast also potenziell nicht die volle Motorleistung zur Verfügung. Bei einem Ausfall wird soweit ich weiß eine "konservative" Gemischzusammenstellung gewählt, sodass der Motor nicht total abgemagert fährt.

    Ich persönlich würde die 700km (oder auch 1000) bedenkenlos fahren. Mehr als in den Notlauf zu schalten (dann hast du noch weniger Pferde) oder im allerschlimmsten Fall ganz stehen bleiben kann eigentlich nicht passieren.

    Viele Grüße, Mirko
     
  19. Vilsa

    Vilsa Elchfan

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A160 auf Gas (Prins)
    Du ich bin mit einem Kaputten LMM bestimmt noch 7000 KM gefahren. Es wurde halt immer schlimmer. Und jetzt springt der Elch wieder :)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Lustiger Lurch, 25.03.2009
    Lustiger Lurch

    Lustiger Lurch Elchfan

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A Klasse 170
    Tagchen, also mein LMM ist heute Morgen auch wieder hopps gegangen (gestern lief der noch super gut).

    Meine A Klasse 168, Bj. 04/2000, 90 PS, Diesel bringt nicht mehr als 3000 U/min und macht die Krätsche bei ca. 100 km/h.
    Hatte ich gemerkt, als ich heute Morgen ein Auto überholen wollte und kein Schub mehr kam.

    Aber so schlimm war es nicht für mich, weil mir der Messer vor paar Jahren schon mal kaputt gegangen war. Hatte ihn damals von meiner Mazda Werkstatt reparieren gelassen (hatte da auch den Elch her). Hatte irgendwie damals aber nichts bezahlen müssen, keine Ahnung warum.

    So wie ich gelesen habe ist der Diesel die Ausnahme und man kann das Teil dort ausbauen. Beim Benziner ist das wohl mit der Steuereinheit verlötet (hoffe mal ich liege jetzt nicht falsch). So ein Messer kostet ca. 65 - 70 Euros und ich denke mal der Einbau ist auch nicht die Welt.

    Na ja, fahre nachher noch mal zu meiner Werkstatt und frag noch mal nach.

    Gruss Micha
     
  22. Exom

    Exom Elchfan

    Dabei seit:
    21.03.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Stuttgart
    Marke/Modell:
    A170 CDI L
    Bist du sicher das es der LMM ist?

    Das du nicht über 3000 U/min kommst liegt am Notlaufbetrieb.
     
Thema: Luftmengenmesser
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 luftmassenmesserstecker klammern

Die Seite wird geladen...

Luftmengenmesser - Ähnliche Themen

  1. Luftmengenmesser (Heizplättchen brennt durch)

    Luftmengenmesser (Heizplättchen brennt durch): Moin aus dem schönen Schwedenländle....also, zum Thema: Mein Fräulein hat einen A140 04/2001...eines Tages kam sie nachhause und meinte, die...
  2. W168 Benzinpumpe vs. Luftmengenmesser

    Benzinpumpe vs. Luftmengenmesser: Hallo Freunde, meine A-Klasse macht Probleme. Daher als aller erstes die Frage: Wie macht sich eine defekte Benzinpumpe bemerkbar? Wie macht sich...
  3. W168 Luftmengenmesser

    Luftmengenmesser: Mein Elch hat wieder mal Schwierigkeiten... Gestern, mitten in der Fahrt ging er aus, halbe Stunde später wieder das selbe... *heul* Der...
  4. W169 Luftmengenmesser.

    Luftmengenmesser.: Hallo erstmal! Ist beim W169 der Luftmengenmesser auch mit dem Motorsteuergerät fest verbunden ? mfg. günna.
  5. W168 Luftmengenmesser reinigen

    Luftmengenmesser reinigen: moin moin , hat einer erfahrung mit der evtl. reinigung eines luftmengenmesser. hintergrund: meiner wurde schon eimal gewechselt, hat mb alles...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.