W169 Mal wieder akustische Drehzahlkontrolle...

Diskutiere Mal wieder akustische Drehzahlkontrolle... im Car HiFi, Multimedia, Navigation & Kommunikation Forum im Bereich Baureihenübergreifende Foren; Hi, ich habe ein Problem, was ich nicht verstehe. Die Stromversorgung für meinen carPC (incl. einem InDash-TFT und einem Blaupunkt-Autoradio als...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 umberto, 02.07.2007
    umberto

    umberto Elchfan

    Dabei seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Böblingen
    Marke/Modell:
    Renault Zoe, war: A200cdi Autotronic
    Hi,

    ich habe ein Problem, was ich nicht verstehe.

    Die Stromversorgung für meinen carPC (incl. einem InDash-TFT und einem Blaupunkt-Autoradio als Verstärker) läuft zentral von der Batterie weg in eine Strombox (dort sitzt eine Schottkydiode, eine Zener-Diode, ein paar Kondensatoren usw) und verteilt diese auf die Geräte (ein Strang carPC, ein Strang InDash-TFT und Radio).

    UKW oder Cassette :-) läuft prima und klingt auch gut.

    Der carPC ist über seinen Kopfhörer-Out an den Aux-Eingang des Blaupunkt-Radios angeschlossen und dort hat man eine sehr präsente akustische Motordrehzahlkontrolle. :-(

    Wieso nur am AUX?

    Hat das Radio einen eigenen Entstörfilter und der carPC nicht? Bin ich sauber, wenn ich dem carPC einen eigenen Entstörfilter spendiere?

    Bitte mal um Meinungen.

    Gruss
    Umbi
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 thoweiss, 03.07.2007
    thoweiss

    thoweiss Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    technischger Redakteur
    Ort:
    Kreis Waf
    Marke/Modell:
    A160 classic (W168)
    Hört sich nach klassischer masseschleife an...

    Schalte mal son einen Trenntrafo (Hifi-Zubehör) oder eine DI-Box PA-Equipment dazwischen und verwende ein hochwertiges Kabel, dann sollte dein Problem gelöst sein...
     
  4. #3 umberto, 03.07.2007
    umberto

    umberto Elchfan

    Dabei seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Böblingen
    Marke/Modell:
    Renault Zoe, war: A200cdi Autotronic
    Hmm, ich habe mir extra Mühe mit der Stromführung gegeben. Eigentlich bleibt nur das Antennenkabel als Masseschleifen-Grund übrig...aber dann müßte der Radioempfang auch spinnen, oder?

    Das Aux-Kabel ist geschirmt...

    Danke und Gruss
    Umbi
     
  5. BiNGO

    BiNGO Elchfan

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Stuttgart
    Marke/Modell:
    A3 sportback 2.0TDI
    Hoi, Umbi!

    Schon mal versucht den Bug einzukreisen?

    Also so in der Art:
    Antenne abstöpseln -> CarPC laufenlassen -> brummen?
    CarPC -> Kopfhörer -> brummen?

    Sollte es die Masseschleife via Antenne sein, wird es im ersten Fall ruhig.
    Sollte etwas mit Deiner Spannungsversorgung vom CarPC nicht stimmen, so wär's ja auch im Kopfhörer zu hören... Oder:

    Was ich auch schon mal hatte (CD-Player->Mischpult): Der Massekontakt eines Klinkensteckers war nicht wirklich vorhanden, bzw. der Stecker war in dem Fall zu tief in der Buchse... Das war dann der Grund für eine coole 6000W-Brumm-Action in einer Messehalle. (Und warum ich danach auf XLR bestanden hatte - und mit Chinch leben musste.^^)

    Gruss,
    Ingo
     
  6. #5 umberto, 04.07.2007
    umberto

    umberto Elchfan

    Dabei seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Böblingen
    Marke/Modell:
    Renault Zoe, war: A200cdi Autotronic
    Man merkt, dass du keine Kinder hast. :-)))

    Wenn ich mal wieder Zeit habe, mache ich das auch so! :-)

    Aber die Tatsache, daß das Radio nicht stört, sondern nur der carPC läßt mich halt eher Richtung Stromversorgung spekulieren..

    Cinch ist aber nicht gleich Klinke und warum bringst du dein Equipment nicht mit? *LOL*

    Gruss
    Umbi
     
  7. BiNGO

    BiNGO Elchfan

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Stuttgart
    Marke/Modell:
    A3 sportback 2.0TDI
    Ich hab' genug Quälgeister im Büro, dass ich mir nicht auch noch daheim welche antue...^^
    Und wenn mich die Bande hier mal nicht so stressen würde, könnte ich Dir gerne helfen - ist ja nicht soooo weit.

    Ja, oder wie gesagt das Kabel/die Stecker selber.
    Zum Thema Spannungsversorgung: Was will denn Dein carPC an Saft? Nur 12V und 5V? Wieviel Amps?

    Und ansonsten: Häng' mal einen Lautsprecher über einen kleinen Widerstand an die Spannungsversorgung - dann weisst Du's mit Sicherheit...


    Höhö. Zum einen ist das mit dem Messebau nun auch schon ~10Jahre her und zum anderen: Chinch ist einfach nicht XLR... *keks* (v.a. wenn man zwischen MP und PA ~25-30m überbrücken muss.)
    Zudem gehe ich davon aus, dass weder mein 168er noch Dein 169er nur annähernd genug Platz für das Zeug gehabt hätte. Jeder eine Box und ich noch den Basswürfel... *heul*

    LG,
    Ingo
     
  8. #7 umberto, 06.07.2007
    umberto

    umberto Elchfan

    Dabei seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Böblingen
    Marke/Modell:
    Renault Zoe, war: A200cdi Autotronic
    Da denk ich gern noch mal drüber nach.

    Der carPC geht etwas verspätet an. Das Pfeifen im Radio beginnt in dem Moment, in dem das Teil Saft bekommt. Ich hoffe, es ist die Spannungsversorgung. Ich habe keine Lust, noch ne DI-Box unterbringen zu müssen.

    Gestern ist mein Filter gekommen, mal sehen, wann es einen Slot für den Einbau gibt.

    12 V. Amps...hmm, ist alles Notebook-Technik, beim Hersteller mit 5A angegeben.

    Sowas gibt meine Bastelkiste leider gerade nicht her.

    Zu zweit hätten wir aber nen LKW-Anhänger ziehen können. :-)

    Gruss
    Umbi
     
  9. #8 umberto, 24.11.2007
    umberto

    umberto Elchfan

    Dabei seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Böblingen
    Marke/Modell:
    Renault Zoe, war: A200cdi Autotronic
    4 Monate später: der Filter ist drin, nicht ganz nah am carPC, sondern in der Batteriezuleitung zu meiner Strombox.

    Erfolg: das drehzahlabhängige Pfeifen ist noch ne Spur lauter. :-(

    Bleibt also nur die Variante mit der DI-Box. Kennt jemand DI-Boxen mit Stereo-Mini-Klinke? Habe ich persönlich noch nie gesehen.

    An meinem Strommeßgerät zieht der carPC im Betrieb gerade mal ein starkes Ampere....12 W, das wäre gar nicht so schlecht für einen vollwertigen Rechner.

    Gruss
    Umbi
     
  10. #9 stroker, 24.11.2007
    stroker

    stroker Guest

    ich klink mich mal ein ... ich hatte seinerzeit ein aux-in adapter für mein smart
    gebastelt, welchen ich umstellen konnte zw. normalen cd-wechsler betrieb und
    aux-in (PDA)
    mein tipp zur entsörung: stromversorgung checken (ist ja schon getan) und dann
    die signalwege auf einstörungen checken. es gab auch schon simple stromkabel
    vom autoradio die ins signalkabel eingestreut haben. ferritkerne können in manchen
    fällen auch helfen -eine patentlösung gibt es aber leider nicht ... nur ein paar
    checklisten, die im netz zu finden sind. und mr. bean wird mit sicherheit wieder
    einen nützlichen link parat haben.

    zu den PA-anlagen hab ich auch noch ein paar anekdoten .. PA ist einfach ne feine
    sache -wenn man nicht grade den klinkenstecker vom mischpult zur endstufe
    rauszieht und die ganze halle mit lauten brummtönen schockt ... aber lustig war es
    schon. mein lieblingsspruch war immer nach den einpegeln mit verweis aufs mischpult:
    ...hier, dat iss zum einstellen, nich zum verstellen -also finger wäch !
     
  11. #10 Mr. Bean, 25.11.2007
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.792
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Wie sieht deine Stromversorgung aus? Ist die 100% von der Masse getrennt? Es darf keine ohmsche Verbindung von der Gehäusemasse zur Fahrzeugmasse bestehen. Ansonsten gibt es eine Brummschleife. Das Ergebnis hast du ja im Auto ;) Also mal alle Stecker bis auf die Versorgung abziehen und dann messen.

    Da du wohl aber einen direkten Sromanschluß hast, wird es wohl immer bei der Masseschleife beleiben. Also mußt du entweder einen DC/DC-Wandler dazwischenschalten, der trennt dann die Versorgungsspannung galvanisch was klanglich an besten ist (also auf einen galvanische Trennung beim Wandler achten), oder du schaltest eine galvanische Trennung in die Autoleitung. So etwas gibt es z.B. Bei Conrad oder Reichelt. Ist aber aus klanglicher Sicht weniger zu empfehlen.

    http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;L...wQAR0AAF9IZ4Udb3a69ac3ac8e485194f42df6d4cb2f1
     
  12. #11 umberto, 25.11.2007
    umberto

    umberto Elchfan

    Dabei seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Böblingen
    Marke/Modell:
    Renault Zoe, war: A200cdi Autotronic
    Auch bei längerem Nachdenken komme ich auf keinen Punkt, wo das passieren sollte.

    Die beiden DIN-Teile (Radio und Flip-Display) stecken in einem Kunststoffhalter. Der PC liegt derzeigt noch auf dem Beifahrerteppich unter der Fußmatte. Die Power-Masse ist von der zentralen Strombox, die direkt an der Batterie hängt

    Bleibt eigentlich nur ein dummes Gerät (wie z.B. mein Korg-Synthie, wo Gehäuse und Audio-Masse im Gerät verbunden sind).

    Und: es pfeift ja nur der blöde Aux-Eingang. Das Radio und das Tape sind völlig störungsfrei.

    Ich fange an zu glauben, dass Stroker recht hat, daß die AUX-Leitung vermutlich schlecht geschirmt ist. Das wäre allerdings der döfste aller Fehler (weil ich dann alles auseinanderreissen muß)

    Was meinst du damit?

    Sicher? Dann mußt du auf der Ausgangsseite des DC/DC aber schon eine gute Siebung haben.

    Da mein carPC sowieso auf seinem Audio-Out rumtelefoniert (Plattenzugriffe), wäre das wohl egal. So audiophil muß es im Auto eh nicht sein. :-)

    Danke für die Tips und den Link (das Teil war mir bisher noch nicht aufgefallen). Allerdings hat ein Mantelstromfilter mE keine galvanische Trennung, oder?

    Gruss
    Umbi

    P.S. Aber interessant ist es schon, den Schaltstrategien der Lichtmaschine zuzuhören. Ab und zu schaltet der Elch die wohl kurz ab (dann hört das Pfeifen auf). :-)
     
  13. #12 Mr. Bean, 25.11.2007
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.792
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Natürlich hat ein Mantelstromfilter eine galvanische Trennung! Genau dafür ist er ja gebaut!

    Wenn du ein Netzteil hast, das direkt mit der PC-Masse und der Fahrzeugmasse gekoppelt ist, hast du dort eine Verbindung und somit die Masseschleife.

    Liegen aber an der Fahrzeugmasse ;)


    Wie sieht die aus? Sind hier die Massen galvanisch getrennt?

    Liegt auch an der Masseschleife. Bei einem PC der keine Schleifen besitzt, kört man keinen Mukser. Siehe oder höre meinen HTPC oder dem, an dem ich gerade arbeite. Die klingen absolut störungsfrei und super ;D


    Logisch: Denn da ist ja auch die Schleife im System. Das Audiosignal wird mit dem Störsignal moduliert.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 umberto, 25.11.2007
    umberto

    umberto Elchfan

    Dabei seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Böblingen
    Marke/Modell:
    Renault Zoe, war: A200cdi Autotronic
    So lange ich den Ladestrom vom Generator holen will, komme ich um eine direkte Stromversorgung wohl nicht herum, oder?

    Aber nur an einer Stelle....


    Nein. Wie auch? Das wäre der DC-DC-Wandler. Aber der müßte auch einen Ground-Lift haben. Gibt es sowas?

    Na ja, es kann auch der innere Aufbau des Rechners sein, der hier Kummer macht. Einstreuungen vom Bus in die Audio-Leitungen durch schlechte Signalführung auf dem Board reichen da aus. Weil: den Krach auf dem Audio-Out habe ich auch beim Testaufbau des carPCs im Keller schon gehabt...

    Netter PC übrigens.


    Dann müßte eine DI-Box mit Groundlift das Problem lösen...mal sehen, wann ich dazu komme.

    Gruss
    Umbi
     
  16. #14 Mr. Bean, 26.11.2007
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.792
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Da, wie du sagst, das Netzteil keine galvasnische Trennung besitzt,: Baue das Mantelstromfilter/Übertrager ein. Dann ist Ruhe.
     
Thema:

Mal wieder akustische Drehzahlkontrolle...

Die Seite wird geladen...

Mal wieder akustische Drehzahlkontrolle... - Ähnliche Themen

  1. Fahrradheckträger: Ich brauche mal Unterstützung

    Fahrradheckträger: Ich brauche mal Unterstützung: Moin die Herrschaften, ich habe einen original MB Fahrradträger für meinen W168 geschenkt bekommen. Alledings habe ich, erst zu Hause,...
  2. Srs Leuchte mal ja mal nein... 1.6 Family 2005

    Srs Leuchte mal ja mal nein... 1.6 Family 2005: Hallo zusammen, haben seit ein paar Wochen einen Vaneo BJ 2005 als Family mit 1,6 Als wir ihn gekauft hatten war die Srs Lampe oft an... Ging...
  3. A 168 springt mal an mal nicht

    A 168 springt mal an mal nicht: Mahlzeit Ich verzweifel langsam an dem Elch -.- Es handelt sich um einen A140 manuelle Schaltung. Vor ca. einer Woche ließ sich der Wagen...
  4. W168 mal wieder das Automatikgetriebe

    W168 mal wieder das Automatikgetriebe: Wir haben ein Elch- Bj 2000, A160 mit Automatikgetriebe. Baumuster 168033. Getriebenummer 722700. Leider hat das Getriebe einen kleinen Haken...
  5. A170CDI wassergekühlte Lima in einem Jahr 3 mal defekt

    A170CDI wassergekühlte Lima in einem Jahr 3 mal defekt: Also: Mir fehlt hier ein Jammerfred. Vor weniger als einem Jahr (3.16) ging die Serienvaleo (wassergekühlt) über den Jordan. Es wurde ein...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.