W168 mal wieder nen elektrisches Problem

Diskutiere mal wieder nen elektrisches Problem im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; habe ma wieder nen Problem mit der Elektrik des Elches und zwar ist jeden Morgen die Batterie leer. Lichtquellen habe ich schon überprüft Radio...

  1. Tobias

    Tobias Guest

    habe ma wieder nen Problem mit der Elektrik des Elches und zwar ist jeden Morgen die Batterie leer. Lichtquellen habe ich schon überprüft Radio ist auch keins verbaut und die Batterie habe ich auch schon getauscht. Hat einer von euch noch ne Idee??
     
  2. Anzeige

  3. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    421
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Erst mal den Ruhestrom messen!
    Ist da wirklich einer da?
    Und wenn da einer da ist die Sicherungen abklappern und den Fehler eingrenzen.

    gruss
     
  4. Tobias

    Tobias Guest

    Sicherungen sind alle i.O. wie messe ich denn, den Ruhstrom. (also mit nem Messgerät ist mir schon klar aber wie muss ich das einstellen und wo muss ich andocken
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    421
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    So ein Multimessgerät nehmen, auf Ampere stellen und den Minus oder Pluspol abmontieren und an das eine Ende das eine Ende des Messgeräts hängen und das andere Ende an das andere des Multimessers hängen Sprich den Stromkreis trennen und dazwischen das Messgerät hängen und den Stromkreis wiederherstellen.
    Dann gilt P=U*I.
    Dabei gilt zu beachten: Mehrere Minuten warten. Sprich alles installieren, abschließen, drin sitzen und warten. Denn die Steuergeräte arbeiten auch noch kurz nach dem Abschließen und setzen sich erst nach ein paar Minuten in den Ruhemodus.

    gruss
     
  6. Tobias

    Tobias Guest

    Das klingt theoretisch ja total einfach. Werde ich mal testen
     
  7. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    421
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ist auch einfach!

    Sollte da ordentlich Strom fließen, dann Sicherung raus und die selbe Prozedur durchführen indem man den Strom über die Sicherung misst.
    Damit kann man den Fehler sehr gut einschränken.

    gruss
     
  8. Tobias

    Tobias Guest

    So auf Meiner Anzeige erscheint nun ein -032Ampere d.h.?
     
  9. Kipper

    Kipper Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    36
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Achtung! beim Anlauf der Zentralverriegelung fließt ein Strom von ca. 20A!
    Manche Geräte überleben das nicht ;D

    Gruß

    Kipper
     
  10. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    421
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    ewäh

    Erstens:
    Hoffentlich den richtigen Messbereich gewählt (immer mit dem Höchsten beginnen)?
    Anschließend entsprechend dem Messergebis runter drehen (Sorry wenn man hier in ein paar Worten keine Elektrotechikausbildung nachholen kann).

    Zweitens: Dann natürlich WARTEN!!!
    War das auch nach Minuten noch so?

    gruss
     
  11. Tobias

    Tobias Guest

    jup habe mit dem höchsten Angefangen bei allen anderen Stellungen kam 000
     
  12. Kipper

    Kipper Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    36
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    32 A ?...... *kratz* hast Du einen Radiator eingebaut?

    Zündung und Licht aus? Alle Türen zu und Fahrzeug verriegelt? ca. 30 Minuten gewartet?

    Was für ein Fahrzeug hast Du überhaupt? Diesel / Benzin?
    Ich habe keine Lust Deine Beitäge zu durchsuchen nur um dies herauszufinden!
    (kann man unter Profil bei Elch eintragen) *daumen*

    Gruß

    Kipper
     
  13. Tobias

    Tobias Guest

    is nen A160CDI MOPF Bj2003.
     
  14. Kipper

    Kipper Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    36
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Sind die Voraussetungen erfüllt?

    Wurde irgendetwas nachträglich eingebaut?


    Gruß

    Kipper
     
  15. Tobias

    Tobias Guest

    Voraussetzungen erfüllt, und nein im Moment ist nix nachträglich Eingebaut worden.
     
  16. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    421
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also du hast auch nach Minuten immer noch rund 32 Ampere?

    Wenn ja, einfach mal anfangen Sicherungen zu ziehen. Bei irgendeiner sollte der Strom dann auf nahe Null fallen. Dann ist der Fehler schon mal eingegrenzt.

    gruss
     
  17. Kipper

    Kipper Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    36
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    zieh als 1. mal Sicherung 48 (Vorglührelais)

    Gruß

    Kipper
     
  18. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Langsam, das sind mit Sicherheit keine 32 A, die Tobias da gemessen hat. Er schreibt ja, dass er den Messbereich runtergedreht hat, bis das Gerät was anzeigte, weil überall sonst nur 000 stand.

    Tobias, wir müssen grad mal einwenig Elektronikkunde machen :-) Leider schreibst du nicht, welches Messgerät du da hast, deshalb muss ich es dir allgemein erkären.

    Du hast sicherlich einen Bereichswahlschalter, den großen Drehschalter auf dem Multimeter. Ich hab mal eins rausgesucht, das wie bei älteren bzw. günstigeren Multimetern mehrere Messbereiche hat. Klick.

    Der Strommessbereich (zu erkennen an dem "A" für Ampere) für Gleichstrom (zu erkennen an dem geraden Strich mit der gepunkteten Linie) befindet sich auf 8 Uhr, direkt neben dem CE-Zeichen. Es ist nicht ganz einfach zu erkennen, aber das Messgerät auf dem Bild hat von oben nach unten vier Bereiche: 2m, 20m, 200m und 20. Das heißt, stellst du den Schalter auf "2m", kannst du maximal 2 Milliampere (0,002A) ablesen, bei "200m" maximal 200 Milliampere (0,2A) und bei "20" sind es maximal 20 Ampere.

    Fließt mehr Strom, zeigt dir das Messgerät "-1" an. Eine Anzeige von ".320" (man beachte stets, an welcher Stelle der Dezimalpunkt in dem jeweiligen Messbereich steht) bedeutet also, dass gerade einmal 0,32 Milliampere (0,00032A) fließen -- verschwindend gering. Stellst du hingegen den Schalter für den Messbereich auf "200m", bedeutet eine Anzeige von "32.", dass 32 Milliampere (0,032A) fließen, was kein Grund zur Besorgnis wäre. Zeigt dir das Messgerät hingegen im Messbereich 20A etwas wie "3.2" an, hast du einen Strom von 3,2 Ampere und die Batterie ist binnen eines Tages komplett leer.

    Bei der Strommessung gibt's noch was zu beachten: Viele Messgeräte haben zwei verschiedene Buchsen für die Strommessung, eine für den Messbereich 20A (im Bild die linke) und eine (im Bild die 2. von links) für die übrigen Messbereiche, bei dem Peaktech-Gerät 2mA bis 200mA. Schließt du das rote Kabel an die Buchse "20A" an und das schwarze an die äußerst rechte (COM), dann musst du das Messgerät auch auf den Messbereich 20A stellen -- andernfalls zeigt es dir nichts an. Willst du kleinere Ströme messen, also 200mA oder weniger, musst du das rote Kabel in die 2. Buchse von links umstecken und kannst dann die Messbereiche 2m bis 200m benutzen -- stellst du den Schalter auf 20A, zeigt dir das Messgerät wieder nichts an.

    Kurzum: Du musst nicht nur die Messstrippen an die richtigen Buchsen anschließen, sondern auch den richtigen Messbereich auf dem Messgerät wählen. Und die Zahl exakt ablesen, inklusive der Kommastelle, und anhand des Messbereichs herausfinden, ob das nun Milliampere sind, oder Ampere.

    Achja, wenn ich den Ruhestrom messen will, lasse ich dazu das Beifahrerfenster runter, mache alle Türen zu und messe "von draußen" durch das Fenster bei verriegeltem Auto.

    Viele Grüße, Mirko
     
  19. #18 Mr. Bean, 18.03.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    32A Ruhestrom wäre schon heftig

    Hier mal ein Bild von einem Multimeter, auf dem man auch etwas erkennen kann:

    [​IMG]

    http://www.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&detail=10&detail2=26174&flv=1&bereich=&marke=


    Klemme am Pluspol der Batterie lösen, das schwarze Kabel in die schwarze Buchse und am Pluspol der Batterie befestigen.

    Das rote Kabel in die blaue 10A Buchse stecken, die 10A Stellung wählen und das rote Kabel an die Plus-Klemme die du vom Pluspol der Batterie entfernt hast klemmen. Nun kannst du erst einmal den Strom beobachten.
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tobias

    Tobias Guest

    habe nen Mastech 830b
     
  22. #20 Mr. Bean, 18.03.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Also das

    [​IMG]


    Die 10A Buchse ist nicht blau sondern auch rot. Der Rest ist gleich.


    Benutzt du den 200mA Meßbereich hast du das Gerät gehimmelt. Zumindest ist die Sicherung des Gerätes durchgebrannt.
     
Thema: mal wieder nen elektrisches Problem
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fbs transponder und ffz kombiinstrument el

    ,
  2. vorglührelais mercedes w169 verschaltung

    ,
  3. Wss ist ein fbs-transponder wofür is die sicherung

Die Seite wird geladen...

mal wieder nen elektrisches Problem - Ähnliche Themen

  1. Scheibenwischern Problem

    Scheibenwischern Problem: Hallo! Ich komme aus Brasilien und benutze Google Translate. Also bitte entschuldigen Sie meine deutschen Sprachfehler. Ich habe eine W168, die...
  2. Nach 3 Reperaturen besteht das selbe Problem!

    Nach 3 Reperaturen besteht das selbe Problem!: Hallo zusammen Ich hatte vor einigen Tagen einen Thread erstellt, in dem ich um Hilfe bat weil meine A Klasse kein Gas mehr angenommen hat....
  3. Wo könnte das Problem liegen?

    Wo könnte das Problem liegen?: Hallo zusammen Ich bin neu in diesem Forum und hoffe das ihr mir weiterhelfen könnt. Ich habe mir vor rund 2 Wochen eine A Klasse A 160 Baujahr...
  4. ESP/BAS problem

    ESP/BAS problem: Hallo Elchfans, I am from Holland and I have used Google translate :-). Maybe not so good translation, sorry for that. Please answer if possible,...
  5. Problem mit Zündung

    Problem mit Zündung: Hallo, ich besitze seit einiger zeit einen Mercedes A160 w168 von 2005. Jetzt habe ich aber seit einiger Zeit das Problem das die Zündung sehr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden