W169 MB Gerauchtwagengarantiie

Diskutiere MB Gerauchtwagengarantiie im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Liebe Elchfans, hab den A170 nun ein halbes Jahr und bin recht zufrieden. Allerdings sind die hinteren Bremsscheiben verrostet, so dass es jeden...

  1. #1 glienicke, 30.06.2010
    glienicke

    glienicke Elchfan

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Elchfans,
    hab den A170 nun ein halbes Jahr und bin recht zufrieden.
    Allerdings sind die hinteren Bremsscheiben verrostet, so dass es jeden Tag zu erheblichen Schleifgeräuschen nach dem Losfahren führt.
    In Berlin- Tegel hat mir der Meister nach meiner Reklamation das bestätigt und neue Scheiben und Beläge empfohlen- für lächerliche 500 €.
    Ich habe daraufhin bei ber NL wo ich ihn gekauft habe, die Garantie geltend gemacht, da der Mangel 100%ig schon beim Kauf vorhanden war.
    Schriftlich hat man mir mit " grossem Bedauern" eine Garantieleistung abgelehnt mit Hinweis, dass Bremsen als Verschleissteile nicht unter die Garantie fallen.
    Ich bin seit dem Kauf gerade mal 3000km gefahren und das Auto steht nur unterm Carport.
    Soviel zur MB Garantie, ich bin masslos enttäuscht aber zum Anwalt o.ä. will ich auch nicht gehen.
    Mit Sicherheit kauf ich keinen Gebrauchten mehr von eienr Mercedes- Niederlassung.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Babyelch, 30.06.2010
    Babyelch

    Babyelch Elchfan

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Industriekauffrau
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    W204 180 CGI
    Huhu,

    ja das ist ein Verschleißteil und wird daher auch nie durch die Garantie abgedeckt.

    Allerdings, würden mich die genauen Daten interessieren (wann genau du ihn gekauft hast und wann du die Bremsen beanstandet hast). Denn wenn es höchstens sechs Monate her ist (es zählt wirklich jeder Tag), dann ist der Händler in der Beweispflicht, dass der Mangel beim Kauf noch NICHT vorhanden war. Dies ist in der Regel kaum möglich. Aus diesem Grund hast du vielleicht so noch eine Chance. ;)

    Nach den 6 Monaten bist du in der Beweispflicht, dass der Mangel beim Kauf des Wagens noch NICHT war. Dies ist in der Regel genauso schlecht zu belegen, wie im Fall des Händlers. :-/

    Hoffe ich kann dir damit weiterhelfen!
     
  4. #3 Mike99G, 30.06.2010
    Mike99G

    Mike99G Elchfan

    Dabei seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A200CDI
    Garantie ist auch der falsche Ansatz - spreche ihn aber auf Gewährleistung oder Mangelhaftung an. Jeder gewerblich Handelnde ist per Gesetz dazu verpflichtet, eine Sache frei von Mängeln zu veräussern - oder aber auf vorhandene Mängel hinzuweisen. In deinem Fall dürfte ein Hinweis nicht erfolgt sein, und wenn nach so kurzer Zeit so etwas auftritt, dann kann man wohl davon ausgehen, dass der Mangel schon bei Übergabe vorhanden war.

    PS: Ich meine, dass Händler sehr gerne auf irgendwelche Garantien verweisen, da hier tatsächlich Dinge, wie Verschleißteile, ausgeschlossen werden. Garantie ist ja auch eine freiwillige Sache (oder gegen ein geringes Entgelt). Von der Gewährleistungspflicht entbindet er sich dadurch aber nicht. Evtl. aber bei der Rechtsberatung deiner Rechtschutzversicherung mal nachfragen.

    Ups, hab' überlesen, dass du den Wagen schon ein halbes Jahr hast. Schlecht, denn dann musst du tatsächlich nachweisen (wie mein Vorredner schon sagte), dass der Mangel schon bei Übergabe existierte. Und das dürfte wohl schwierig werden (nur über Sachverständigen usw. und sicherlich teuer)
     
  5. #4 glienicke, 30.06.2010
    glienicke

    glienicke Elchfan

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure Beiträge.
    Ich hab ihn am 12.1.10 gkauft und Mitte Mai reklamiert, da nach einer Woche stehen die Geräusche richtig laut waren.
    Ich dachte, dass richtig was kaputt wär und bin am nächsten Tag in die NL Tegel gefahren.
    Wie gesagt, der meister dort hat bestätigt, dass Rost in den hinteren Scheiben ist, der auch nicht mehr weggeht.
    Was soll ich nun machen?
    Die Ablehnung hab ich sogar schriftlich.
    Danke
     
  6. #5 Mike99G, 30.06.2010
    Mike99G

    Mike99G Elchfan

    Dabei seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A200CDI
    12.1.10 gekauft
    Mai reklamiert

    Das ist noch kein halbes Jahr! Also Rechtsberatung anrufen und nachhöhren, was die dazu sagen. Auf alle Fälle mal die NL auf die Mangelhaftung ansprechen.
     
  7. #6 Babyelch, 30.06.2010
    Babyelch

    Babyelch Elchfan

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Industriekauffrau
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    W204 180 CGI
    Ganz genau, also noch kein halbes Jahr her --> Der Händler muss nachweisen, dass es beim Verkauf noch nicht war.

    Viele KFZ-Versicherungen bieten auch eine Rechtsberatung an, einfach mal bei deiner anrufen.

    Somit hast du sehr sehr gute Chancen, dass der Händler das auf seine Kosten durchführen muss!!!

    Viel Erfolg!! ;)
     
  8. #7 Landgraf, 30.06.2010
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    231
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    das alles ist in der Tat sehr ärgerlich - aber wie schon gesagt: Bremsscheiben gehören zu den Verschleißteilen und sind NIE Bestandteil einer Garantie oder Gewährleistung.
    Nur innerhalb der ersten zwei Jahre kann man durch die Werksgarantie einen Tausch eingeleitet bekommen - aber das auch nur bei massiven Problemen.

    Die Bremsscheiben haben heute generell eine etwas andere Legierungszusammensetzung als noch vor Jahren. Das heisst dass die Bremsscheiben heute deutlich anfälliger sind für Korrosion. Das Problem hat nicht nur der Elch sondern viele andere Autos auch - ob es eine Verteuerung der Materialen oder Umweltauflagen sind entzieht sich leider meiner Kenntnis.

    Selbst der Austausch der Bremsscheiben wird nur kurzzeitig Abhilfe schaffen - ich gehe davon aus dass Du sehr gemächlich und langsam unterwegs bist!?
    Es hilft wenn man immer etwas stärker bremst - also keine Vollbremsung sondern einfach stärker das Pedal betätigen als sonst. Dadurch schleifen sich die Rostpartikel hinten ab und die Scheiben glänzen wieder schön silbern.

    Bzgl. der wilden Spekulationen hier: es greift keine Beweislastumkehr, warum auch? Das Fahrzeug hat ja keinen Mangel i.d.S. - die Bremsen funktionieren doch und erfüllen ihre Aufgabe. Hier kann es sich also lediglich um ein Komfortproblem handeln. Es steht der Händlerseite frei hier Abhilfe zu schaffen oder eben nicht. Aber wie ich schon schrieb: einfach mal stärker die Bremse betätigen, dann schleift da auch nichts.

    Sternengruß.
     
  9. #8 General, 30.06.2010
    General

    General Guest

    *thumbup* super glückwunsch, so versaut man sich die Zukunft mit einem Fahrzeug *thumbup*

    Haste die Scheiben mal richtig freigebremst?
    Wie viel wird das Auto bewegt?
    Wir kennen das Thema hier, ist allerdings kein "Elch"-problem, sondern definitiv ein allgemeines Problem bei kleineren Autos mit Scheibenbremsen hinten.
    Ich kann das persönlich nicht verstehen, meine Scheiben rosten nie, Flugrost klar, aber nie so das da was schleift oder sowas, gibts net, gabs auch bei meinem 180er CDI nicht, weder mit den Originalscheiben, noch mit den ausgetauschten Originalscheiben *kratz*

    Also bzgl. Scheibenbremsen hinten ein rostfreies Leben... :-X

    Das Bremsen keine Garantie sind und dem Verschleiß unterliegen sollte wohl
    jedem klar sein, aber vielleicht solltest du mal die Garantieausschlüsse lesen,
    dann guckste mal dumm aus der Wäsche was da alles NICHT übernommen wird.
    Dann schauste mal bei Renault oder bei Ford auf die Garantie für Gebrauchtwagen
    und anschließend kaufst du wieder nen Mercedes
    (da fängt Zuzahlung erst bei 100.000km an und das auch nur auf Teile!)


    @Landgraf
    Dieses Thema Bremsen hatten wir vor kurzem und ich meien da wurde festgestellt, dass in den ersten 6 Monaten das "Recht" davon ausgeht,
    dass ein Mangel schon beim Kauf vorhanden war und darunter fallen
    auch Bremsen bzw. deren Verschleiß.
    Allerdings sind die Bremsen hier ja nicht verschlissen, sie haben einen Schönheitsfehler bzw. ein Komfortproblem was eben kein Problem ist :-X



    Allerdings sind 500 EUR für Klötze und Scheiben hinten etwas übertrieben *rolleyes*
     
  10. #9 Mike99G, 30.06.2010
    Mike99G

    Mike99G Elchfan

    Dabei seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A200CDI
    Ich bin jetzt nicht gerade ein Rechtswissenschaftler, aber ich interpretiere dies

    ###########
    Die Gewährleistung umfasst u. a. die Haftung für Sachmängel, d. h. Mängel in Bezug auf die Beschaffenheit des Kaufgegenstandes.
    ###########

    so, als dass ich durchaus erwarten darf, dass die Beschaffenheit des Kaufgegenstandes frei von Mängeln ist.

    Was nun als Mangel gilt, ist sicherlich interpretationsfähig. Aber selbst wenn die Bremsen in einem top Zustand wären und nur durch ein heftiges Quitschen auffällig wären, würde ich dies als Mangel rügen.

    Aber wie schon geraten: Hier hilft eher eine Rücksprache bei einer Rechtsberatung.

    Allerdings, was spricht gegen eine Aufforderung zur Beseitigung des Mangels gemäß §§437ff BGB - also ein Gewährleistungsanspruch?

    UND: Bitte nicht Garantie mit Gewährleistung verwechseln (wird es leider oft)
     
  11. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also aufgrund der Schleifgräusche sehe ich da auch einen Mangel und nicht nur ein kosmetisches Problem.
    Von dem her kann schon die gesetzliche Gewährleistung greifen, jedoch nur wenn das Problem schon bei Kauf vorhanden war.

    Zwar muss der Händler dies nachweisen, aber unmöglich ist so etwas auch nicht.

    Lass den Händler einfach nur ein paar Fotos vom Fahrzeug haben, wo die blanken Bremsscheiben hinter den Alus schön zu erkennen sind.
    Dazu die Aussage eines Gutachters vor Gericht, dass bei der Fahrleistung (wenig Kilometer), dem Fahrprofil (reiner Stadtverkehr, fast nie über 60km/h) und dem schlecht belüfteten Carport sehr wahrscheinlich ist, dass ein signifikanter Korrosionsanteil in den letzten Monaten entstanden ist.

    Dann kommt ein Richter schnell zu recht zu der Annahme, dass der Gammel in den letzten Monaten entstanden ist und das Fahrzeug bei Kauf mängelfrei war.

    gruss
     
  12. #11 alexleick, 30.06.2010
    alexleick

    alexleick Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2009
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Chauffeur de Bus
    Ort:
    Luxembourg
    Marke/Modell:
    A 200
    Also wenn du in dem halben Jahr nur ca. 3000km gefahren bis ist das aber ganz normal das deine Bremsscheiben rosten und schleifgrauschre machen, da kanns du noch so gute Bremsen haben dann rosten die scheiben das ist numal so. Fahr mal auf die Autobahn und bremse hinter einem Lkw mal von 180 scharf runter auf 90 natürlich nur wenn du niemanden gefährdest, dann sollte der Rost auch an den hinteren Scheiben weggehen. Meiner wird täglich bewegt und regelmässig wird vor kurven usw scharf abbgebremst und ich habe überhaupt kein Rostproblem. Deine Bremsen Rosten weil sie zu wenig benutzt werden.
    Da wirst du auch mit einem Gutachter nicht weit kommen.
    Wenn du die Bremsen dennoch nicht Ristfrei bekommst fahr zu einer freien Werkstatt, da sollte der Bremsenwechsel nicht mehr wie 200€ kosten.
    Hab meine vorne und hinten erneuert Scheiben und Beläge von ATE materialpreis 120€ allerdings mit gutem Rabatt. Und arbeitszeit waren bei mir selbst ca. 1 std.

    Gruß Alex
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 glienicke, 01.07.2010
    glienicke

    glienicke Elchfan

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Sehr konstruktive Auskunft: Danke
    Es liegt bestimmt auch mit an der Fahrweise vom Vorbesitzer.
    Ohne jetzt die Frauen auf den Plan rufen zu wollen: es war eine ältere Dame, die wahrscheinlich die Bremsen nicht sehr stark beansprucht hat.
    Ich fahr eher mal zügig und auch schnell auf de Autobahn und es stimmt, er bremst ja auch und hatte eine Hu im Januar.
    Ich habe nur Bedenken, weil der Meister sagte, dass sich der ständige Abrieb auf den Belägen festsetzt und die Bremswirkung dann nachlässt. Grundsätzlich hast du recht und deine Aussagen sind für mich wertvoll.

    Gruss aus Berlin und auch Dank allen anderen
     
  15. #13 General, 01.07.2010
    General

    General Guest

    hmm Bremsleistung hinten beim A gefühlte 10% *aetsch*
    Klar bremst da hinten was mit, mit ner Trommelbremse würde das aber genauso gehen.
    Du kannst ja selbst mal schauen wie die Bremswirkung so ist, mach ich
    nach jedem waschen, freie Straße oder Fläche, Rückwärtsgang und gas
    und dann auf die Bremse ;)
     
Thema:

MB Gerauchtwagengarantiie

Die Seite wird geladen...

MB Gerauchtwagengarantiie - Ähnliche Themen

  1. MB A180 CDI Starke Vibrationen beim Stehen

    MB A180 CDI Starke Vibrationen beim Stehen: Also habe von meinem Vater einen A180 CDI Baujahr 2005 bekommen mit 208000 km. Was mir aufgefallen ist, jedes mal wenn ich kein Gas gebe oder an...
  2. MB Nr. für Kennzeichenleuchte Einsatz gesucht

    MB Nr. für Kennzeichenleuchte Einsatz gesucht: Hallo, ich suche die MB Nr für den Plastik -Einsatz in der Heckklappe für die Kennzeichenleuchte. Ich suche nicht die Streuscheibe, Sofitte,...
  3. W168 Doppel DIN Radio MB 01-eu von Xomax

    Doppel DIN Radio MB 01-eu von Xomax: Hallo, Ich habe mir im Internet das oben genannte Radio geholt sieht ähnlich aus wie das Command System. In allen Artikelbeschreibungen stand...
  4. W169 Nav-Tech MB-1

    Nav-Tech MB-1: Hallo zusammen, Ich habe mir gerade die Beiträge über passende China Navigation durchgelesen Bin da bei aber leider nicht auf das Gerät gestoßen...
  5. Lenkung MB A140 W168 Bj. 2000

    Lenkung MB A140 W168 Bj. 2000: Hallo Ich hätte eine Frage zur Lenkung von meinem Elch Wenn ich über eine Bodenwelle fahre zieht mein Elch immer sehr stark zu der Seite auf...