Mein Anlasser springt mich nicht mehr an...

Diskutiere Mein Anlasser springt mich nicht mehr an... im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Ich wollte mit dem Elch letzten Samstag mal wieder ausreiten... dreh den Zündschlüssel... ein kurzes knirschen, aber das wars dann auch schon....

  1. #1 Wolfsherz, 14.12.2018
    Wolfsherz

    Wolfsherz Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2018
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    138
    Beruf:
    Frauenbeauftragter
    Ort:
    48147
    Ausstattung:
    W169, A170, Classic, Coupe, 5G.-Getr, Klima, 2xMT, Tempomat, AHK, 114tkm Bj.06.2007 und rostfrei. :-)
    Marke/Modell:
    Mercedes A170
    Ich wollte mit dem Elch letzten Samstag mal wieder ausreiten... dreh den Zündschlüssel... ein kurzes knirschen, aber das wars dann auch schon. Anhand der Spannungsanzeige im KI, konnte ich einen massiven Spannungsabfall während des Anlassversuchs beobachten. Aber nix weiter passierte; kein Motororgeln, nichtmal ein Klicken vom Magnetschalter. Erst dachte ich an ne platte Batterie und hatte es mit ner Frischen versucht; aber nix da.... alles beim alten.

    Dann durfte ich bei Wind und Regen etwa 4 Stunden auf den ADAC-Mann warten... der hat mich dann angeschleppt, damit ich wenigstens zur Werkstatt gallopieren konnte, denn abschleppen lass ich mich nicht ;-). Erst recht nicht von nem Ford Galaxy. Man hat ja schliesslich seinen Stolz!

    Naja, es war dann Folgendes: meines Anlassers "Alu-Hütchen" war abgebrochen und hatte offenbar irgendetwas blockiert. Anlasser war von Valeo... Schwungrad hat ein paar Kratzer, ist aber ok.

    Für die Reparatur hab ich knapp über 600 Steine berappen müssen. 260€ für knapp 4 Stunden Arbeit und der Rest für nen neuen Bosch - Anlasser.
    Ich habe hier im Forum einen alten Thread (geschlossen) gefunden, wo der TE exakt das gleiche Problem hat...

    https://www.elchfans.de/threads/anlasser-defekt.27512/

    Ist der Anlasser generell eine Schwachstelle beim W169? Wie kann eine massive Alu-Kappe komplett abbrechen? Valeo-Schrott?

    Hatte bei meinen anderen Autos (es waren bisher 12) noch nie einen kaputten Anlasser...


    Hier noch etwas zum Thema Anlasser:
     
    Schrott-Gott, Andiamo und Heisenberg gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 Heisenberg, 14.12.2018
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.081
    Zustimmungen:
    5.196
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    2 Diesel Elche A170 CDI [66 KW] (90 PS), 168.008 - - 1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    Mercedes - Benz / w168 Elch 1. Bj. 1999/12 - A170 CDI - MT - Km: 206070 (01/2019) ... Elch 2. Bj. 1999/06 - A170 CDI - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    :whistling: ;-) :D
    Schau mal in Rüsselsheimer Foren :rolleyes:
     
  4. #3 Wolfsherz, 14.12.2018
    Wolfsherz

    Wolfsherz Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2018
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    138
    Beruf:
    Frauenbeauftragter
    Ort:
    48147
    Ausstattung:
    W169, A170, Classic, Coupe, 5G.-Getr, Klima, 2xMT, Tempomat, AHK, 114tkm Bj.06.2007 und rostfrei. :-)
    Marke/Modell:
    Mercedes A170
    Danke nein... ich hab 7 Jahre meines Lebens auf Opeln verschwendet. Zuletzt aufm Vectra ZEH... ;-(

    Da hab ich einiges durch. Bei meinem Elch rappelt jetzt ein Bosch-Anlasser munter vor sich hin.

    Aber wozu fahr ich Benz, wenn eh 3/4 der Teile auch an Opelz geschraubt werden? Ist doch ne Frechheit...
     
    Hochsitzer und Heisenberg gefällt das.
  5. #4 Heisenberg, 14.12.2018
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.081
    Zustimmungen:
    5.196
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    2 Diesel Elche A170 CDI [66 KW] (90 PS), 168.008 - - 1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    Mercedes - Benz / w168 Elch 1. Bj. 1999/12 - A170 CDI - MT - Km: 206070 (01/2019) ... Elch 2. Bj. 1999/06 - A170 CDI - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Preispolitik, Gewinnmaximierung, Aktionäre zufrieden stellen, ROTSTIFT AKTIONEN, Arbeitsbeschaffung der Zugehörenden Autohäuser .......
    Neuwagenkäufe werden nur noch Staatlich verordnet!
     
    Hochsitzer und Schrott-Gott gefällt das.
  6. #5 Andiamo, 15.12.2018
    Andiamo

    Andiamo Elchfan

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    259
    Beruf:
    Ingenieur, Fachrichtung Mikrosysteme
    Ort:
    Nähe Potsdam
    Ausstattung:
    Classic-MOPF, Webasto Standheizung, Klima, Regensensor, Radio Audio 10 CD, Schaltwagen, >140TKm
    Marke/Modell:
    A140 L Schaltwagen EZ 1/2003
    Für meinen W168er Anlasserwechsel will die Freie 750 haben. Da bist du schon "preiswert" davon gekommen.
    "Money Talks". Wer will schon einen Kompaktwagen zum Preis einer S-Klasse kaufen, damit er >10 Jahre ohne Defekte fahren kann.
    Der große Hersteller in fernen Osten (nichts ist unmöglich) hat diese Probleme offenbar nicht?!
    Nur das Design (außen wie innen) ist schon sehr gewöhnungsbedürftig.
     
    Heisenberg gefällt das.
  7. #6 Wolfsherz, 15.12.2018
    Wolfsherz

    Wolfsherz Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2018
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    138
    Beruf:
    Frauenbeauftragter
    Ort:
    48147
    Ausstattung:
    W169, A170, Classic, Coupe, 5G.-Getr, Klima, 2xMT, Tempomat, AHK, 114tkm Bj.06.2007 und rostfrei. :-)
    Marke/Modell:
    Mercedes A170
    Tja... ich hatte mir sogar so einen Reiskocher angeguckt... So einen Toyo...na ihr wisst schon. Aber die Autos strahlen null Emotionen aus. Nur Plaste und n Design wie aus den 80igern. Die A-Klasse ist ja nun auch keine Designikone (manche meinen das ja;-) ) aber alles wirkt eben wertiger... besser vedrarbeitet.
    Und dann wird n Anlasser von Valeo verbaut... :-( Man... blöd, das ich kein Bild gemacht hab - Das ganze Alu-Hütchen hats abgehauen. Wie kann sowas nur passieren?

    Vielleicht kauf ich mir doch besser wieder nen 469er UAZ. Den kannste dann sogar ankurbeln, wenn der Genosse Anlasser wieder nicht will...
     
    Belly, Obi, Hochsitzer und 2 anderen gefällt das.
  8. #7 Passauf02, 17.12.2018
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    228
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 373 000 km
    Ich fürchte mich vor dem Ausfall des Anlassers an meinem Fahrzeug. Kürzlich war ich bei einer mir befreundeten Werkstatt, die gerade einen T245 mit defektem Anlasser da hatte und von einem wirtschaftlichen Totalschaden sprach. Der Chef dort geht aber streng nach MB AW's vor.
    Ist der Tausch des Anlassers in 4 Stunden zu schaffen? Ist das beim Benziner leichter als beim Diesel? Wer hat das denn hingekriegt?
    Gerd
     
    Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  9. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    699
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde.
    Marke/Modell:
    W168/A160; Der Wagen von Herasdejavou, um genau zu sein.
    Hallo @Passauf02 ,
    ich müßte jetzt das Thema ausbuddeln, in dem der Anlassertausch von oben beschrieben wird.
    Mit 1/2"-Werkzeugen und Klodeckelhänden wirst Du vermutlich den bis heute von den Bayern gerne angerufenen Schutzpatron der erfolglosen bemühen.
    Da war die Rede von 3/8"-Werkzeug für's grobe und eine Magnetsonde füe abgesegelte Schrauben leistet da sicher auch sehr gute Dienste.
    Die Hände einer Hebamme mit der Kraft eines Schmieds sind auch von Vorteil.

    Selbst probiert habe ich es nich nie, und da der Motor wohl spätestens im Februar 2020 freigelegt wird, um die (hoffentlich nicht rostige) Rasselkette im Motor zu wechseln, wird der Anlasser gkeich auf weitere Verwendbarkeit sichtgeprüft.
    So flott wie bei meinen Lieblingsspielwiesen mit CS, JX oder KY im Heck geht's da nie im Leben.

    Allerdings sollte ich auch nicht außer Acht lassen, daß nan auf bekannten und gewohnten Bauserien sehr schnell ist, weil man einfach nicht dauern überlegen muß, wie man was womit machen muß.

    Heute abend hast Su eine Chance, daß ich das alte Thema suche.

    gRuß,
    Obi
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  10. #9 Wolfsherz, 18.12.2018
    Wolfsherz

    Wolfsherz Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2018
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    138
    Beruf:
    Frauenbeauftragter
    Ort:
    48147
    Ausstattung:
    W169, A170, Classic, Coupe, 5G.-Getr, Klima, 2xMT, Tempomat, AHK, 114tkm Bj.06.2007 und rostfrei. :-)
    Marke/Modell:
    Mercedes A170
    Also berechnet hat er mir 4 Stunden, aber er meinte hinterher es hätte doch etwas länger gedauert. Soweit ich weiss, muss dazu der Motor abgesenkt werden, die Lenkspindel los (vorsicht wg. Lenkwinkelsensor). Und ich hatte auch gesehen, daß der Klimakompressor teilweise unterm Motor rumbaumelte.

    Alles in allem wohl eine sch**ß Arbeit. Aber es hat sich gelohnt... der Motor springt "gefühlt" schneller und besser an.

    Vielleicht ist es schlau(er) den Anlasser sowieso zu wechseln, wenn man den Motor mal absenkt.

    Aber von einem wirtschaftlichen Totalschaden zu sprechen, weil der Anlasser bockig ist, halte ich für etwas übertrieben.


    Mein Tipp: Hör Dich mal nach einem vertrauenswürdigen Benz-Schrauber in Deiner Stadt um... Die gibt es doch überall.
    Wenn Deiner streng nach Benz AWs vorgeht, dann kannst Deinen Elch auch gleich zu MB schieben.

    Wenn Du aus Passau kommst, kann ich Dir leider niemanden empfehlen... Kommst Du aus dem Münsterland/nördl. Ruhrgebiet, kann ich Dir wärmstens meinen aus MS-Hiltrup empfehlen.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  11. #10 Passauf02, 18.12.2018
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    228
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 373 000 km
    Das Fahrzeug steht meistens in PLZ 58313, also nicht in Passau.
    Problem ist, dass der Anlasser wie bei Dir ohne Vorankündigung hops gehen kann. Bei langsam schlechter werdenden Magnetschalter kann man reagieren. Bei Totalausfall in der Regel nicht.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  12. #11 Wolfsherz, 18.12.2018
    Wolfsherz

    Wolfsherz Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2018
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    138
    Beruf:
    Frauenbeauftragter
    Ort:
    48147
    Ausstattung:
    W169, A170, Classic, Coupe, 5G.-Getr, Klima, 2xMT, Tempomat, AHK, 114tkm Bj.06.2007 und rostfrei. :-)
    Marke/Modell:
    Mercedes A170
    Stimmt, und wenn es passiert, dann garantiert im ungünstigsten Moment. Naja, hab gesehen, daß Deiner 340.000km runter hat. Da würde ich glaube ich, auch etwas nervös werden. Das blöde ist, wenn Du auch noch n Automaten hast... dann kannst Du Dich nichtmal anschieben lassen. Und wenn der Anlasser im def. Zustand zu oft betätigt wird, kann er Dir auch noch die Schwungscheibenverzahnung abrubbeln. Dann biste richtig angeschissen.
    Ich hab mit dem defekten Anlasser leider noch 2-3 mal starten müssen... da waren schon einige Macken an der Verzahnung. Sollte man dann also auch nicht zu oft machen/besser lassen.
     
    Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  13. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    699
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde.
    Marke/Modell:
    W168/A160; Der Wagen von Herasdejavou, um genau zu sein.
    Wolfsherz, Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  14. #13 Wolfsherz, 19.12.2018
    Wolfsherz

    Wolfsherz Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2018
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    138
    Beruf:
    Frauenbeauftragter
    Ort:
    48147
    Ausstattung:
    W169, A170, Classic, Coupe, 5G.-Getr, Klima, 2xMT, Tempomat, AHK, 114tkm Bj.06.2007 und rostfrei. :-)
    Marke/Modell:
    Mercedes A170
  15. #14 Andiamo, 19.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2018
    Andiamo

    Andiamo Elchfan

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    259
    Beruf:
    Ingenieur, Fachrichtung Mikrosysteme
    Ort:
    Nähe Potsdam
    Ausstattung:
    Classic-MOPF, Webasto Standheizung, Klima, Regensensor, Radio Audio 10 CD, Schaltwagen, >140TKm
    Marke/Modell:
    A140 L Schaltwagen EZ 1/2003
    Ich halte die Bingoman-Methode für gut umsetzbar ohne Grube oder Bühne. Man muss nur viel Zeit und Geduld aufbringen.

    Eine andere Methode ist das Lösen der beiden vorderen Motorlager mit Abstützung des Motors und anschließendem Neigen. Das klingt einfacher, da weniger Anbauten herunter müssen. Das spart Zeit und Nerven.

    Der Link dazu ist:
    https://www.elchfans.de/threads/anlasserwechsel-beim-a140-170-w168.51160/#post-555609

    Hat das einer von euch schon gemacht? Der Kollege Markge war schon länger nicht mehr online...
     
  16. #15 Wolfsherz, 20.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.2018
    Wolfsherz

    Wolfsherz Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2018
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    138
    Beruf:
    Frauenbeauftragter
    Ort:
    48147
    Ausstattung:
    W169, A170, Classic, Coupe, 5G.-Getr, Klima, 2xMT, Tempomat, AHK, 114tkm Bj.06.2007 und rostfrei. :-)
    Marke/Modell:
    Mercedes A170
    Ohne Hebebühne ists doch nur Bastelei....
     
  17. #16 Wolfsherz, 20.12.2018
    Wolfsherz

    Wolfsherz Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2018
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    138
    Beruf:
    Frauenbeauftragter
    Ort:
    48147
    Ausstattung:
    W169, A170, Classic, Coupe, 5G.-Getr, Klima, 2xMT, Tempomat, AHK, 114tkm Bj.06.2007 und rostfrei. :-)
    Marke/Modell:
    Mercedes A170

    Die Sache hat nur einen, aber mitunter entscheidenen Haken... Ist der Anlasser bereits ausgefallen und zwar wie bei mir, dann nützt das Abbauen von oben gar nix.
    Denn an meinem Anlasser war ja bekanntlich die alu-/silberfarbene Kappe des Anlassers abgebrochen und in die Kupplungsglocke geplumpst/bzw. hat das Schwungrad blockiert.. Wie kriegst Du von oben das abgebrochene Teil raus?
     
    Andiamo gefällt das.
  18. #17 Heisenberg, 20.12.2018
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.081
    Zustimmungen:
    5.196
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    2 Diesel Elche A170 CDI [66 KW] (90 PS), 168.008 - - 1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    Mercedes - Benz / w168 Elch 1. Bj. 1999/12 - A170 CDI - MT - Km: 206070 (01/2019) ... Elch 2. Bj. 1999/06 - A170 CDI - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Kommt auf den Bastler an :whistling:
     
    Andiamo gefällt das.
  19. #18 Andiamo, 20.12.2018
    Andiamo

    Andiamo Elchfan

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    259
    Beruf:
    Ingenieur, Fachrichtung Mikrosysteme
    Ort:
    Nähe Potsdam
    Ausstattung:
    Classic-MOPF, Webasto Standheizung, Klima, Regensensor, Radio Audio 10 CD, Schaltwagen, >140TKm
    Marke/Modell:
    A140 L Schaltwagen EZ 1/2003
    Von oben aller Wahrscheinlich gar nicht. Da hast ausgesprochenes Pech gehabt. Sozusagen kurz vor dem größtmöglichen Schäden, welcher ein zerstörtes Schwungrad wäre.
    Das Startverhalten meines Elchs hat sich momentan "beruhigt". Keine Probleme derzeit. Sobald das Wetter wieder besser wird, tausche ich den Anlasser nach der Neigemethode. Habe keine Lust auf eine plötzliche Panne.

    Genau! *thumbup*

    Tauscht ihr eigentlich immer nur bei Defekten, also bei Ausfall einer Komponente? Da gibt es im Forum genügend Hinweise auf häufige Probleme, die man vorsorglich im Laufe des hohen Fahrzeugalters sukzessive wechseln könnte, um nicht unvorhergesehen in Stress zu verfallen. Mein MB-Kollege wechselt z.B. alle 2 Jahre die Starterbatterie und jährlich die H7, als weitere Patienten fallen mir ein: Kontaktplatte, Steuerkette, Hydrostößel, Kurbelwellensensor und LMM-Plättchen, die man allesamt nur einmal erneuert und für weitere 5+ Jahre (besser 10J.) Ruhe hat. Die W168er sind nun alle 14 Jahre und älter.
    Im Endeffekt muss es jeder selbst entscheiden. Für mich ist eine pannenfreie Fahrt wichtiger.
     
    Heisenberg gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 DominikS66, 21.12.2018
    DominikS66

    DominikS66 Elchfan

    Dabei seit:
    04.05.2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    21
    Beruf:
    Informatiker
    Ausstattung:
    Halbautomatik, Klima, Einzelsitze hinten
    Marke/Modell:
    W168 A160 AKS Classic
    Heisenberg gefällt das.
  22. #20 Wolfsherz, 22.12.2018
    Wolfsherz

    Wolfsherz Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2018
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    138
    Beruf:
    Frauenbeauftragter
    Ort:
    48147
    Ausstattung:
    W169, A170, Classic, Coupe, 5G.-Getr, Klima, 2xMT, Tempomat, AHK, 114tkm Bj.06.2007 und rostfrei. :-)
    Marke/Modell:
    Mercedes A170
    Dein MB-Kollege muss ein sehr reicher Mann sein... alle 2 Jahre Batterie, jedes Jahr alle Funzeln... ist der... HÄH? Wozu? Und das Öl wechselt er jede Woche?!
    Ich repariere nur, was defekt ist. Entdecke ich aber bei der Reparatur (oder ner normalen Sichtkontrolle) auch andere Teile die nicht mehr voll da sind, werden die natürlich gleich mit getauscht um nicht bald wieder ein neues Problem, oder doppelte Arbeit zu haben.

    Wenn eine pannenfreie Fahrt so wichtig ist, denk bitte an regelmässige Inspektionen und Sichtkontrollen. Flüssigkeitstände nicht zu vergessen. Ausserdem kann sogar ne defekte Sicherung, Lichtmaschine, Reifenventil, geplatzter Kühlwasserschlauch, zerbissenes Zündkabel oder sogar eine einzige "kalte" Lötstelle im Motorsteuergerät deinen geliebten Elch stilllegen.
    Das mit dem Anlasser ist eben bei mir passiert. Shit happens. Und wenn Du alles durchreparierst, (obwohl alles funktionierte) kannst Du immernoch wegen nem ganz anderen Teil liegen bleiben. Lieber etwas "sensibler" und mit Gehör fahren.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
Thema:

Mein Anlasser springt mich nicht mehr an...

Die Seite wird geladen...

Mein Anlasser springt mich nicht mehr an... - Ähnliche Themen

  1. A150-W169 beschleunigt ab 120 Km/h nicht mehr.

    A150-W169 beschleunigt ab 120 Km/h nicht mehr.: A150-W169, Bj. 2004, Km 105000, beschleunigt ab exakt 120 Km/h nicht mehr; sowohl im 4. als auch im 5. Gang nimmt er dann kein Gas mehr an sondern...
  2. Allgemein startet nicht mehr

    Allgemein startet nicht mehr: Hilfe a140 ging während der Fahrt aus nicht mehr an ! Jetzt trotz Wechsel von Nocken, Kurbelwellensensor auch nicht was nun?
  3. Klimaanlage kühlt nicht mehr

    Klimaanlage kühlt nicht mehr: Heute wollte ich bei meiner A-Klasse W168 die Klima in Betrieb nehmen, sie kühlt aber nicht. Habe gedacht das Kühlmittel ist leer und lies sie...
  4. W169 will nicht mehr starten

    W169 will nicht mehr starten: Hallo ins Forum fahre einen W169 Bj 2011 Automatik und habe folgendes Problem . Auto ist am Samstag nach einer kurzen Fahrt ( 8 km ) micht mehr...
  5. A Klasse W168 - Anlasser geht / geht nicht - geht / geht nicht ...

    A Klasse W168 - Anlasser geht / geht nicht - geht / geht nicht ...: Hallo, ich habe eine A Klasse W168 mit 200.000 km. Baujahr 2001 Benziner Automatik TÜV etc. alles neu - Batterie neu - Zündkerzen neu - Anlasser...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden