W168 Mein Elch pfeift!

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von conny, 24.08.2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. conny

    conny Elchfan

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Hallo erst mal... *keks*

    Ich bin nun seit 7 Wochen glücklicher !?*kratz*?! Besitzer eines A170 CDI!
    In dieser Zeit ist mir schon verdammt viel passiert.
    Hat einer von euch schon mal versucht für dieses Fahrzeug eine Sitzkonsole für einen König-Sitz zu bekommen? Bei D&W wurde mir nach 4 Wochen kommentarlos mein Geld zurückgebucht *LOL*. ( Es wurde Vorkasse verlangt, nach 1 Woche per Post die Mitteilung: Liefertermin unbekannt...telefonisch niemand erreichbar...per E-Mail keine Antwort...jetzt bin ich stink sauer!)
    Aber das ist gar nicht mein Hauptproblem. Denn mir ist dann vor zwei Wochen einer seitlich reingefahren. Schaden ca. 3500€. Bei Mercedes hab ich ihn dann noch vermessen lassen, Spur verstellt. Da der Verursacher den Schaden immer noch nicht bei seiner Versicherung gemeldet hat, konnte ich auch noch nicht reparieren lassen. *ulk*
    Er ist mir auf das linke Hinterrad draufgefahren. Jetzt "pfeift" mein Elch seitdem immer mehr auf der rechten Seite auf der Autobahn. Insbesondere bei ca. 80-120km/h. Wenn ich auf die Bremse trete schweigt er. Bei Mercedes hab`ich mal nachgefragt, die wissen aber nicht was das sein könnte. (Er redet ja nicht immer mit mir, mein Elch).
    Habt ihr vielleicht eine Ahnung was das sein kann??? Ich bin jetzt ziemlich verunsichert auf der Autobahn, wo ich täglich unterwegs bin. Und da ich noch keine Reparaturzusage habe ... *scheisse*
    Na ja, bin mal gespannt auf eure Erfahrungen
    Gruß
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Servus Conny,

    Aha. Und du willst jetzt noch weiter warten?

    Wieso rufst du nicht bei seiner Versicherung an und meldest den Schaden? Du hast dir doch hoffentlich seine Versicherungskarte geben lassen? Wenn nicht, rufst du deine Haftptlicht an und bittest die, die Versicherung des Gegners ausfindig zu machen -- das können die, es gibt nämlich eine Versicherungszentrale, über die man völlig unabhängig von der eigenen Versicherung die Schäden melden kann.

    ... hab ich das so richtig verstanden: Mercedes hat eine verstellte Spur diagnostiziert, weil er dir gegen die Achse gefahren ist, und du kurvst jetzt mit dem schwer beschädigten und immer noch nicht reparierten Elch bei Tempo 120 auf der Autobahn rum ???

    Ich muss sagen du bist mutig! Weißt du eigentlich, dass der Wagen bei einem Lastwechsel oder einer Vollbremsung ohne weiters zu einem Brummkreisel werden kann? Der dann mit 120 auf der Bahn seine Kreise zieht und vielleicht auch mal bei den Leuten von Gegenüber vorbeischaut?

    Wenn du eine Rechtschutzversicherung hast, solltest du gleich morgen beim Rechtsanwalt sitzen und dafür sorgen, dass deinem Unfallgegner Hören und Sehen vergeht! Du hast selbstverständlich Anspruch auf einen Leihwagen, und zwar so lange bis der Schaden an deinem Elch repariert ist! Den stellst du bei Mercedes auf den Hof und lässt die den Fall für dich regeln. Das machen die eigentlich auch anstandslos.

    Ansonsten gehst du von jetzt an auf die Versicherung zu! Akzeptiere nichts anderes, der Schaden wird über die Versicherung geregelt und dein Elch ganz offiziell bei Mercedes repariert und nicht in irgend einer Hinterhofwerkstatt, falls dir das dein Unfallgegner anbieten will. Wenn der wirklich will kann er den Schaden immer noch von der Versicherung zurück kaufen, was er aber garantiert nicht tun wird -- weil die Geschichte wird sehr sehr teuer für ihn. 3500 Euro Schaden, mehrere hundert Euro für Ersatzfahrzeug, Gutachter, Wertverlust ausbezahlen lassen, wir reden hier also von 5000 Euro und mehr.

    Also, Ärmel hochkrempeln, nicht länger nett sein und dein Recht durchsetzen. Ich glaub ja wohl... wochenlang den Schaden nicht melden, wobei in jedem Vertrag steht dass dies unverzüglich erfolgen muss, dann den kaputten Elch vor der Tür stehen haben müssen... da wäre ich schon sehr viel früher unfreundlich geworden! Und nur wenn du richtig unfreundlich bist bekommst du, was dir zusteht. Sonst wirst du eigentlich immer nur ver... elcht, das ist jedenfalls meine Erfahrung.

    Viele Grüße, Mirko
     
  4. Nixi77

    Nixi77 Elchfan

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A190 Avantg.
    soweit ich weiß, muss der geschädigte seinen Anspruch direkt bei der gegnerischen versicherung stellen, und nicht beim unfallgegner selbst.

    allerdings muss der unfallgegner seinen schaden unverzüglich melden.


    wenn Du seine Versicherung nicht kennst, und sich der Gegner nach nun über 2 wochen immer noch nicht gerührt hat, kannst Du Dich als Geschädigter an die Zentrale der Versicherungswirtschaft melden ("HUK-Stelle") - über sein Kennzeichen 0180 - 25 0 26
    Die verbinden dich gleich mit seiner Versicherung und die Sache kommt ins Rollen - Deine Rep. wird veranlasst.

    Bedank Dich bei meinem Versicherungsmenschen *elch*
     
  5. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Danke, genau die Telefonnummer hatte ich gesucht aber nicht gefunden. Die könnten wirklich mehr Werbung dafür machen!

    Viele Grüße, Mirko
     
  6. conny

    conny Elchfan

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Hallo Leute *drive*

    erst mal vielen Dank für eure Reaktionen!!!!
    Also... mein Elch ist in der Werkstatt!
    Das Gutachten beläuft sich derzeit auf ca. 4600€ und ich habe die mündliche Zusage der Versicherung über 100% Kostenübernahme.
    Laut Gutachter sollen zur Vorsicht die ausgetauschten Teile bis zur vollständigen Bezahlung aufgehoben werden. Das sollte also keine Probleme geben.
    Das "Pfeifen" ist jetzt auch analysiert. :o Hierbei handelt es sich um "festgesetzte Bremssättel". Das heißt, nach 54000 km sind jetzt meine Bremsscheiben und Beläge völlig runter und hat angeblich nichts mit dem Unfall zu tun. Hat dieses Problem von euch auch schon jemand gehabt?
    Würde mich über ein fröhliches Chatten sehr freuen.

    Bis dahin... *keks*
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Pfeifen an den Bremsscheiben/Belägen heisst nicht automatisch, dass diese auch runter sind. Bist du dir da sicher?
    Ansonsten kann es durchaus sein, dass die Beläge runter sind. Das kommt sehr darauf an was für Strecken man fährt (das kürzeste bei fast ausschließlich Stadt waren 35.000km bei mir). Die Scheiben sollten aber bei einem Satz Beläge noch nicht vollkommen unten sein. Es kann aber sein, dass sie mehr als 50% verschlissen sind, dann baut DC in aller Regel auch neue Scheiben ein.
    Dass dies mit dem Unfall zu tun hat glaub ich aber auch nicht.

    gruss
     
  9. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Meine vorderen Beläge und Scheiben hab ich bei 70000km gewechselt, weil sie total abgefahren waren -- die Bremsverschleißanzeige hat nicht funktioniert. Das ist bei einem Elch wohl normale Lebenserwartung.

    Da die Scheiben grad mal 80 Euro kosten (ATE PowerDiscs, Sportbremsscheiben) hab ich nicht lang überlegt und die gleich mit den Belägen getauscht. Die paar Euro machen's wirklich nicht fett.

    Viele Grüße,
     
Thema:

Mein Elch pfeift!

Die Seite wird geladen...

Mein Elch pfeift! - Ähnliche Themen

  1. Schlachte meinen Elch

    Schlachte meinen Elch: Schlachte meine Elch Bj 99 160 Benziner mit Schaltgetriebe Besonderheiten 4 einzelnen teilleder sitze hinten mit Armlehne.Vorne umgebaut auf...
  2. elch verbraucht viel sprit und hat komischen schleim im motor öl

    elch verbraucht viel sprit und hat komischen schleim im motor öl: ich habe heute leider fest stellen müssen als ich an der tanke war bei der öl wasser und so kontrole das ich im öl einfüll bereich dicke...
  3. Elch W169 hat "Parkinson"

    Elch W169 hat "Parkinson": Hallo, Freunde des Elchs! Nach 290.000 km auf der Uhr bekommt mein W169 180CDI Automatik von 2006 nun Parkinson: Im kalten Zustand zunächst...
  4. Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....

    Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....: Hallo liebe Leute. Wir haben für meine Frau nen A 170 gekauft. Das ist IHR Auto. Den wollte Sie schon immer haben. Nur ich habe mich immer...
  5. Abschleppöse / Pannenset für Elch Mopf

    Abschleppöse / Pannenset für Elch Mopf: Hallo Zusammen, Ich bin neu hier, aber das ist meine dritte Elch *thumbup* und hatte niemals die Pannenset benutzen aber ich brauche der...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.