W168 Mein Problem mit dem Riementrieb...

Diskutiere Mein Problem mit dem Riementrieb... im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Liebe Elchfreunde, ich brauche mal euren Rat. Kurz zu meinem Elch: W168 A170CDI, Automatik, Klima, EZ 08/2002, 109.000km Habe den Wagen 09/2005...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 firestarter, 13.01.2009
    firestarter

    firestarter Elchfan

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Automatik
    Liebe Elchfreunde,

    ich brauche mal euren Rat.

    Kurz zu meinem Elch:
    W168 A170CDI, Automatik, Klima, EZ 08/2002, 109.000km

    Habe den Wagen 09/2005 mit 64.000 km gekauft. Zwei Tage nachdem ich den Wagen in der NL abgeholt hatte, ist mir auf der Autobahn der Keilriemen gerissen. Habe mich dann direkt in die NL (war ganz in der Nähe) schleppen lassen. Diagnose: defekte Spannrolle. Soweit so gut, Reparatur ging auf Gebrauchtwagengarantie.

    Ca. 3 Monate und 2500 km später vernahm ich ein merkwürdiges Geräusch aus Richtung Riementrieb. Bin direkt zum Freundlichen und siehe da: Keilriemen hat sich soweit aufgelöst, dass ca. 10cm lange Fetzen weg hingen und beim Lauf immer gegen den Unterboden schlugen. Das war das Geräusch.
    Diagnose in der Werkstatt: Man hatte beim letzten Mal wohl eine falsche Spannrolle eingebaut, die den neuen Riemen beschädigt hatte. Frage mich immer noch, wie die falsche Spannrolle da überhaupt montiert werden konnte....
    Reparatur ging natürlich wieder auf Garantie.

    Im Mai 2007 wieder ein Geräusch. Defekter Freilauf an der Lichtmaschine! Keilriemen wieder angerissen, musste ebenfalls gewechselt werden. Diesmal aufgrund abgelaufener Garantie und absenken des Motors ein ca. 500 Euro teures Vergnügen für mich.

    Und seit diesem Wochenende wieder ein Geräusch. So ein drehzahlabhängiges, turbinenartiges Jaulen aus Richtung Riementrieb. Habe von oben mal drauf geschaut und der Riemen hat auch wieder leichte Ausfransungen. Der Wagen hat jetzt 109.000 km drauf. Also in 40.000 km den vierten Keilriemen im Eimer.

    Ich war gestern zur Auftragsannahme in der NL und der Meister tippte vom Geräusch her auf Spannrolle oder Lichtmaschine. Hab ihn gleich meine Geschichte erzählt und nach einer Kulanzleistung gefragt. Er meinte, man könne ja HINTERHER mal einen Kulanzantrag stellen.
    Ich muss dass dann ja auf jeden Fall erstmal zahlen. Bin natürlich wenig begeistert...
    Ich habe jetzt am Donnerstag einen Termin zur genaueren Diagnose.
    Was meint ihr, wird die Diagnose auch schon etwas kosten? Und wie stehen meine Chancen auf Kulanz? Der Elch ist immerhin 6,5 Jahre alt.
    Wenn ich das alles wieder selbst zahlen muss, würde ich die Reparatur doch eher in einer freien Werkstatt machen lassen...
    Wie soll ich mich ggü. der NL verhalten?


    Danke für eure Tipps!
    Gruß
    Mathias

    PS: kennt jemand eine gute freie Werkstatt in Bonn bzw. Umland?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Peter W., 13.01.2009
    Peter W.

    Peter W. Elchfan

    Dabei seit:
    29.10.2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Irgendwas mit Medien
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A 170 CDI L
    Alleine mit dem Problem laufen hier schon zig Leute rum. Meiner ist deswegen auch gerade bei Motor Fritsche in Behandlung.

    Die Diagnose sollte eigentlich kostenlos sein, wenn Du nicht explizit einen Kostenvoranschlag verlangt hast. Die Frage ist halt nur, ob es das dann auch ist. Oft genug wird ja irgendwas als Fehlerquelle angegeben und hinterher wars was ganz anderes. Auf jeden Fall immer den Auftrag auf den Fehler austellen lassen, nicht auf den Austausch von Teilen - da muss also draufstehen: "Kunden-BA Geräusche Motorraum" und nicht "Keilriemenspannrolle tauschen". Dann ist eine etwaige Fehldiagnose deren Problem und nicht Deins.

    Und bei neuen Geräuschen immer gleich hingehen und schauen ob noch was auf Gewährleistung machbar ist. Die müssen auf jede Reparatur (soweit ich weiss) ein Jahr Garantie geben.

    Viele Grüße!
     
  4. tomek

    tomek Elchfan

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    ich würde an deiner stelle mit dem kundenservice-leiter der NL sprechen und ihm das alles genau schildern - die ganze vorgeschichte.
    da bist ohne umwege gleich bei der richtigen person. sonst maastricht mit der geschichte/problem bekanntmachen (freundlich natürlich)
    und auf kulanz hoffen. die chancen schätze ich auf 50/50, was hast den zu verlieren?!
     
  5. Mrowka

    Mrowka Elchfan

    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Marke/Modell:
    A160L
    Was ich mich eigentlich immer frage, ob die bei MB wirklich den Motor absenken um die Spannrollen und Riemen zu erneuern. Oder die machen das auch ohne Absenken aber schreiben die Rechnung entsprechend mit Absenken.
    Ich meine wie soll man da nachprüfen ohne denen auf die Finger geschaut zu haben.
     
  6. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Moin, wenn nur die Rolle getauscht wird, dann wird da nichts abgesenkt.
    Wenn die Spannvorrichtung, also der Spanner ansich getauscht wird, dann gehts nicht anders als den Motor abzusenken.

    Hier ein Bild der "Spannvorichtung":

    http://img137.imageshack.us/my.php?image=bild217bf8.jpg

    Sitzt auf dem Motor und wird durch die Spritzwand verdeckt - Keine Chance das teil ohne ein Absenken zu tauschen.
    Falls ein Tausch ansteht, so rate ist dazu die Wasserpumpe gleich mitzutauschen - Diese sitzt ebenfalls echt besch... und kostet nicht die Welt.

    Gruß
    Über
     
  7. #6 firestarter, 14.01.2009
    firestarter

    firestarter Elchfan

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Automatik
    Ich weiss, leider. Habe damals auch hier im Forum danach gesucht und dieses Klacker-Geräusch ziemlich schnell als Freilaufschaden identifizieren können.

    Was mir noch eingefallen ist: Ich war am Samstag in der Waschanlage. Der Elch stand danach ca. 3 Std. draussen in der Kälte (wir hatte glaube ich -3 Grad) und danach ist mir das Schleifgeräusch das erste Mal aufgefallen. Kann da irgendwo Wasser rein gekommen sein? z.B in die LiMa, ist dann gefroren und beim Starten hats dann irgendwas zuhauen?
    ....wobei kann eig. nich sein, durch den Unterboden ist das alles doch ziemlich gut abgeschirmt.

    Naja, aber Danke erstmal, für eure Tipps! Ich habe morgen ja den Werkstatttermin, mal schauen, was dabei raus kommt...
     
  8. #7 Peter W., 14.01.2009
    Peter W.

    Peter W. Elchfan

    Dabei seit:
    29.10.2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Irgendwas mit Medien
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A 170 CDI L
    Ne, glaub' ich auch nicht. Das muss ein Zufall sein. Man hört außerdem dauernd irgendwelche Geräusche und fängt an, sich Sorgen zu machen. Dabei ist das wohl in den wenigsten Fällen berechtigt. Ich hab auch 3 Leute an dem Auto horchen lassen - davon meinten zwei, dass das Geräusch normal sei. Erst bei Fritsche haben die den mal auf die Bühne gestellt und gemeint, dass der Keilriemen "schlackern" würde und daher die Geräusche kämen. Dass sie jetzt nur die Rolle und nicht die Spannvorrichtung tauschen finde ich wenig logisch - aber die sollen mal machen.

    EDIT: Die haben grade angerufen, Geräusch ist weg und es ist billiger als vorher angekündigt <- versteh die Welt nicht mehr :D
     
  9. #8 firestarter, 14.01.2009
    firestarter

    firestarter Elchfan

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Automatik
    na sei doch froh, in meiner NL hier in Bonn wirds immer teurer als angekündigt *LOL*
     
  10. #9 firestarter, 15.01.2009
    firestarter

    firestarter Elchfan

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Automatik
    So, eben rief die Werkstatt an: defekter Klimakompressor. Kostet ca. 1050,- Eur

    Ich könnt heulen *heul* *heul* *heul* *heul*
     
  11. #10 Mr. Bean, 15.01.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  12. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 firestarter, 15.01.2009
    firestarter

    firestarter Elchfan

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Automatik
    Ja, richtig, habe ich hier auch schon gelesen. Um das selbst zu machen, habe ich aber zu sehr 2 linke Hände :-X
    Werde dem MB-Meister das aber mal vorschlagen, ansonsten gäbe es noch den Bosch-Dienst, die wollen 860,- für den Kompletttausch haben. Bosch müsste das Lager doch aber auch tauschen können! Vorhin am Telefon sagte er aber "Reparatur nicht unter 1000,-" *kratz*

    Geht denn der Wechsel des Lagers auch ohne Absenken des Motors? Sowohl MB als auch Bosch sagen es geht nicht ohne...
     
  14. #12 Mr. Bean, 15.01.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
Thema: Mein Problem mit dem Riementrieb...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. geräusche keilriemen w169 nach langerfahrt

    ,
  2. riementrieb a160

Die Seite wird geladen...

Mein Problem mit dem Riementrieb... - Ähnliche Themen

  1. Problem Temperaturwarnung

    Problem Temperaturwarnung: Hallo Forum, meine Frau hatte am 200er Diesel eine Rote Anzeige Generator - das war natürlich 60 km von zuhause entfernt. Da wir schon 5 kaputte...
  2. Problem mit Handbrems-Warnlampe

    Problem mit Handbrems-Warnlampe: Hallo, ich habe die hintere 12V Steckdose in der Mittelkonsole ausgetauscht, seit dem geht auch bei gelöster Handbremse die Warnlampe und der...
  3. Problem nach Anlaser-Wechsel A140

    Problem nach Anlaser-Wechsel A140: Hallo, bin hier im Auftrag der Autofummler. ES handelt sich um einen A140 BJ1998, ohne Klima. Gestern haben beide in stundenlanger Kleinarbeit den...
  4. Problem mit Lämpchen im Kombiinstrument

    Problem mit Lämpchen im Kombiinstrument: Hallo zusammen , ich habe folgendes Problem . In meinem Kombiinstrument sind die beiden Lämpchen ganz aussen für die Hintergrundbeleuchtung...
  5. SRS Problem beim Vaneo

    SRS Problem beim Vaneo: Hi @ all, ich habe ein Problem mit SRS. Diagnose: Kurzschluss am Pluspol. Anfangs : war es das Airbag Steuergerät - ausgetauscht - ok...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.