Meinung zu Angebot W168, Automatik, Diesel, 172 tkm, 2.500 EUR

Diskutiere Meinung zu Angebot W168, Automatik, Diesel, 172 tkm, 2.500 EUR im Kaufinteresse / Kaufberatung Forum im Bereich Baureihenübergreifende Foren; Hallo liebe Elchfans, seit ein paar Wochen beobachte ich hier schon das Treiben und die Seite an sich. Die Seite hat mir sehr geholfen, mich in...

  1. #1 kawaman, 01.07.2012
    kawaman

    kawaman Elchfan

    Dabei seit:
    01.07.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Trier
    Hallo liebe Elchfans,

    seit ein paar Wochen beobachte ich hier schon das Treiben und die Seite an sich. Die Seite hat mir sehr geholfen, mich in das Thema Elch "einzuarbeiten" und mich über die A-Klasse zu informieren. Daher zunächst ein Lob an die Seite und ihre Protagonisten *thumbup*

    Jetzt ist aber der Zeitpunkt für mich gekommen, mich zu registrieren und meinen ersten Beitrag zu verfassen. :D

    Ich suche seit einiger Zeit für meine Frau (und auch zum Basteln für mich 8) ) einen 168er mit Automatikgetriebe, favorisiert mit MoPF. Da wir als Noch-Studenten keinen allzu großen Geldbeutel haben, aber dennoch den Elch etwas länger (7 Jahre sollte der schon noch machen) fahren möchten, sollte das Auto nicht mehr als 175 tkm drauf haben (bei einer jährlichen Fahrleistung von ca. 20tkm) und möglichst nicht über 2.500 EUR kosten (zufälliger Weise gibt die dat-Liste ca den gleichen Preis aus, ohne dass wir vorher geguckt haben 8) ).

    Jetzt habe ich endlich ein Angebot gefunden, dass so ziemlich unseren Vorstellungen entspricht und würde mich freuen, wenn ihr euch das auch mal angucken könntet bzw. euch darüber auslasst und mir sagen könnt, worauf ich bei diesem speziellen Angebot besonders achten sollte und ob das Angebot gut ist oder nicht. Wer würde zuschlagen?
    Natürlich könnte die Ausstattung besser sein (Shz. fehlt, el.FH nur vorne und kein PDC), aber dann habe ich wenigstens noch was zum Basteln über. :D Außerdem ist der Standort des Fahrzeugs nicht allzu weit entfernt und TÜV/AU sind neu, was auch eine hohe Relevanz hat. Ich gehe bei dem Angebot mal von einem W168 Classic mit 95 PS aufgrund der Ausstattung und der optischen Merkmale aus, aber leider steht in der Angebotsbeschreibung nichts drin. Ist meine Annahme richtig?
    http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeig...e-w168-automatik-schwarz-tuev-au-neu/68649921

    Ich freue mich auf eure Meinungen und Anregungen.

    Viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nief

    Nief Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Hessen
    Marke/Modell:
    A140 - W168
    Hi, erstmal willkommen :)

    hmm macht noch jemanden die Aussage "Das Fahrzeug wird als Bastlerfahrzeug verkauft, da es ja ein gebrauchtes Fahrzeug ist, daher keine GARANTIE und GEWÄHRUNG." stutzig?
    Also wenn es wie beschrieben sehr gepflegt sei und super fährt, wieso bietet man es dann als "Bastlerfahrzeug" an?? Klar keine Garantie undso, aber trotzdem.
     
  4. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    Dann ist EIN ELCH für euch das falsche Auto!!

    Zum Auto:
    Wenn das Auto tech. O.K., dann ist der Preis in Ordnung, und reden kann man über jeden Preis, manchmal wird man auch zum Teufel gejagdt.

    Gruß

    RENE
     
  5. #4 kawaman, 01.07.2012
    kawaman

    kawaman Elchfan

    Dabei seit:
    01.07.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Trier
    Ja, hat mich auch stutzig gemacht. Am Telefon sagte der Herr auf meine Nachfrage, warum es als Bastlerfahrzeug verkauft wird, dass die Bezeichnung "Bastlerfahrzeug" nur aus der Tatsache, dass es ein Privatverkauf ist resultiert. Ich verstehe unter einem Bastlerfahrzeug auch etwas anderes, aber wenn es nur wegem dem Privatverkauf ist, bitte. Andere Interessenten schreckt es evtl. ab.
     
  6. #5 kawaman, 01.07.2012
    kawaman

    kawaman Elchfan

    Dabei seit:
    01.07.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Trier
    Wieso genau? Wegen den laufenden Kosten? Die Betonung liegt auf "Noch"-Studenten. Außerdem ist meine Frau nicht die beste Fahrerin (wenns hochkommt 2tkm in 3 Jahren), quasi Fahranfängerin. Daher kann das Auto ruhig etwas älter sein, damit Dellen nicht so schmerzhaft sind. Sie möchte aber ein möglichst sicheres, kurzes Auto mit 4 Türen, erhöhte Sitzposition und möglichst guter Ausstattung.... was soll man dazu sagen? Ein Elch schien uns da die beste Wahl.
     
  7. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Was meinst du mit "basteln"?
    Nur ein bischen Schrammen und Dellen ausbessern oder begrenzt an der Technik rummachen (z.B. Ölwechsel, Bremsentausch, etc.) oder so richtig Technik mit Motor absenken etc.?

    Denn ein Fahrzeug von 172tkm noch einmal weitere 140tkm zu bewegen wird einiges an technischen Defekten hervorbringen.
    Das sollte einem klar sein und die A-Klasse ist da alles andere als günstig, was die Arbeitsstunden angeht.

    Zu dem Fahrzeug konkret:
    Mich macht der Preis zum einen stutzig. Der ist vergleichsweise niedrig. Dazu kommt das "Prädikat" Bastlerfahrzeug (da steckt höchstwahrscheinlich mehr dahinter als offensichtliche Dellen und Kratzer).
    Lass es z.B. einen schön siffenden Turbo haben (hat der Verkäufer natürlich vorher geputzt) und/oder etliche andere Mängel, die man nicht direkt sieht.
    Jetzt kaufst du das Bastlerfahrzeug und stellst fest, da ist alles mögliche dran, wovon der Verkäufer vorher gewusst haben muss.
    Preis und das "Bastlerfahrzeug" geben dem Verkäufer später aber die Möglichkeit der Argumentation, dass diese Mängel alle bekannt und eingepreist sind.
    Dem kann und wird ein Richter vermutlich folgen.

    Darum würde für mich dabei gelten: Extrem die Augen auf.
    Hast du dir das Fahrzeug schon angesehen inkl. Probefahrt?

    gruss
     
  8. #7 JacquiLiti, 01.07.2012
    JacquiLiti

    JacquiLiti Elchfan

    Dabei seit:
    05.03.2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubine
    Ort:
    Bielefeld
    Marke/Modell:
    Mercedes A170 CDI
    Hm die Hinterreifen scheinen mir auch ein wenig in die Knie zu gehen....
    Schaut fast aus wie bei mir! LENKSLÄNGLAGER defekt, beim MB Partner kostet der Spaß dann ca. 600€
     
  9. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Nein, die sehen absolut A-Klasse typisch aus.

    gruss
     
  10. #9 kawaman, 01.07.2012
    kawaman

    kawaman Elchfan

    Dabei seit:
    01.07.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Trier
    Ich verstehe unter dem Begriff Basteln alles, was nicht weiter wie ZKD wechseln angeht. Also den Motor auseinanderbauen und Hydros wechseln würde ich nicht selber machen. Alles andere traue ich mir zu: LiMa, Kühlung, Fahrwerk usw. Habe einen e36 touring, an dem nach 320tkm Laufleistung so ziemlich alles außer dem Motor (Benziner) getausch wurde, und den habe ich mittlerweile 120 tkm gefahren - der macht auch noch ein wenig. Gerade was Dellen und Kratzer angeht habe ich kein gutes Händchen, ich brauche was handfestes :)

    Nach dem dat-Katalog ist der Preis ja ziemlich passend, der gibt mit 2.497 EUR raus. Ich denke, dass Schwacke dann einen ähnlichen Preis angibt. Und ältere Herren orientieren sich öfter an diesen Listen. Außerdem resultiert die Bezeichnung "Bastlerfahrzeug" - den Aussagen des Verkäufers zufolge - allein aus der Tatsache des Privatverkaufs.
    Zudem kommt, dass der TÜV im Mai gemacht wurde - lediglich die Spur müsste noch eingestellt werden. Aber das ist ja kein Thema.

    Nein, das Fahzeug habe ich mir noch nicht angesehen. Das wird Anfang der Woche gemacht. Daher frage ich ja auch, ob ihr mit Tipps geben könnt, worauf ich besonders achten sollte. Wie z.B. mit dem Turbo. Mein alter e36 hat keinen, daher kenne ich mich damit auch nicht aus. Wie erkenne ich, dass damit etwas nicht stimmt? Sowas halt :)

    Grüße
     
  11. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Naja, bei solch alten Gebrauchten ist der Dat (genauso wie der Schwacke) Wert nicht mehr so richtig aussagekräftig. In erster Linie kommt es auf den Zustand an. Gut oder schlecht, verdoppelt bzw. halbiert in dem Segment schnell den Wert. Wie will DAT da hinterherkommen?
    Aha ... schön für den, für mich betont er das aber etwas zu oft.
    Nochmal: Auch bei einem Privatverkauf macht es einen Unterschied, ob das so drin steht im Vertrag oder nicht.
    Jeder normale Privatverkäufer nimmt natürlich einen Standart-Gewährleistungsausschluss mit rein. Steht aber im Kaufvertrag "Bastlerfahrzeug" bedeutet das "Schrottkiste". Da ist ein großer Unterschied. Deshalb, denke ich, liegt da einiges noch im Argen.
    Beim Diesel vor allem Injektoren und Turbo (ölt es irgendwo) etc.. Die Kaufberatung hier hast du gelesen?

    Zu deinem "Basteln":
    Unterschätze die A-Klasse nicht. Das Fahrzeug ist extrem verbaut. Eine Lima zu tauschen ist was vollkommen anderes als beim E36. Gleiches gilt für viele andere Teile.
    Mercedes z.B. senkt generell den Motor ab, wenn es an den Riementrieb geht (geht auch mit viel gefummel ohne das). Aber Arbeit ist es immer sehr viel ;).

    Oh und dir ist klar, dass du mit dem Auto aufgrund der Umweltzonen demnächst kaum mehr irgendwo fahren kannst (mein 15.000 Einwohner Kaff macht Anfang nächsten Jahres dafür dicht ... und andere werden folgen).

    gruss
     
  12. #11 kawaman, 01.07.2012
    kawaman

    kawaman Elchfan

    Dabei seit:
    01.07.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Trier
    Vielen Dank zunächst für die Antworten!

    Ja, die Kaufberatung habe ich gelesen. Ist zwar schon etwas her, aber an Infos bzgl. Turbo kann ich mich nicht erinnern?

    Ich werde auch einen Termin beim TüV ausmachen, um einen Gebrauchtwagencheck duchführen zu lassen, vorausgesetzt ich habe nach erster Begutachtung noch Interesse. Dann kann ich mir - zumindest hoffe ich das - sicher sein, dass ich nicht den Wolf im Schafspelz kaufe. Außerdem habe ich dann evtl. noch ein paar Infos, um den Preis zu drücken und somit das Geld für den TüV wieder reinzuholen ;)
    Oder was haltet ihr von solchen "Checks"?

    Was das mit dem Basteln angeht: Es waren lediglich Beispiele, um zu verdeutlichen, was ich unter Basteln verstehe. Sei es LiMa tauschen, reparieren oder sonst was ;)

    Noch betreffen mich die Umweltzonen in RLP nicht. Und da ich z.Z. nicht langfristig denken kann, kann ich diesen Aspekt getrost vernachlässigen. Aber danke für den Hinweis :)
     
  13. #12 Schrott-Gott, 01.07.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.720
    Zustimmungen:
    833
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -

    TÜV-ler sind gut für Sicherheitsrelevante Teile, decken aber keinesfalls die Elch-typischen Schwachstellen der Technik ab. Wie Jupp schrieb, Turbo, Injektoren, etc.
    Selbst MB-ler sind da manchmal nicht von gestern :D (Das Auto ist ja nicht sooo neu!!)
    -
    Wenn Du beim Verkäufer nen guten Eindruck hast, lautet mein Tip: Kaufen !!! , nach TÜV und MB-Besuch.
    Vom Schreiben und dem äußeren Anschein (Landhausgegend) scheint das ein ängstlicher älterer Herr zu sein, der sich absichern will.
    Anzahl der Vorbesitzer?
    Werkstatt ausfindig machen, wo das Fahrzeug gewartet wurde - siehe Scheckheft und dort Vorfahren zum Check!! Und Fragen, Fragen, Fragen !!!
    -
    Eventuell ein Schnäppchen, weil er für zigtausende immer alles hat reparieren lassen bei MB?? Rechnungen vorhanden, evtl. chronologisch im Ordner mit handschriftl. Anmerkungen??
    Oder ein Schlitzohr, dem die Werkstatt gesagt hat, nur weg bevor das ganz kaputt geht?? Keine Rechnungen da! Sind beim Steuerberater! War nicht mehr bei MB, die sind zu teuer! (Trotzdem sollte es ja Rechnungen geben!)
    -
    Sowas findet man im Gespräch raus.

    Viel Erfolg.

    Und wenn irgendwas in Deinem Gefühl Alarm schreit, dann lass es.

    Autos gibt es immer wieder...... Du mußt sie nur sehn... *musik*
     
  14. #13 MB A 190, 02.07.2012
    MB A 190

    MB A 190 Elchfan

    Dabei seit:
    05.12.2011
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    70
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Bayerischer Wald
    Marke/Modell:
    Mercedes A190
    Hallo Kawaman,
    auch wenn er auf den ersten Blick relativ gepflegt aussieht, schliesse ich mich eher der Meinung von Nief und Jupp an. Wie Jupp ja bereits schrieb haftet der Privatverkäufer ausser für arglistig verschwiegene Mängel sowieso für so gut wie nix. Also warum die Einschränkung als Bastlerfahrzeug? Überhaupt hat Jupp wohl schon das wichtigste geschrieben *thumbup*

    Gebe trotzdem noch meinen Senf dazu ab: ob das mit dem TÜV klappt glaube ich auch eher nicht. Ich kenne das bei den privaten Probefahrten immer so: ne mehr oder minder längere Runde (mit dem Verkäufer im Auto) um den Block, vielleicht noch kurz auf die Landstrasse und nach 15 Minuten ists gegessen oder auch nicht. Habe noch nie erlebt, dass mir ein privater Verkäufer sein Auto für 1-2 Stunden überlassen hätte.

    Sicher könnte es auch das totale Schnäppchen sein wie Schrott-Gott meint, nehme ich aber eher nicht an.

    Warum probierst du nicht am Telefon vorab schon mal den Preis zu drücken? Geht er ohne grosse Diskussion gleich noch um ein Eck runter kannst du den Elch vergessen.

    Habe schnell mal bei *mobile* geschaut und irgendwie sind alle 170er die keine Macke haben rund 1000 Euro teurer. Ich denke die entsprechender Marktpreise bei mobile, autoscout etc. sind meist eine relativ zuverlässige Orientierungshilfe. Also warum verkauft er seinen Elch unter dem Marktwert?
    Wirklich gute Autos werden meist über dem Marktwert verkauft (hat Jupp ja auch schon angemerkt) - meine Mum z.B. hat ihren Yaris privat 1500 Euro über Schwacke-Wert verkauft, weil er so aussergewöhnlich gepflegt und gewartet war. Naja egal wie - lass dich auf keinen Fall von der Optik und vom Preis her täuschen, billig wird meist ziemlich teuer.

    Gruss MB A 190
     
  15. #14 Schrott-Gott, 02.07.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.720
    Zustimmungen:
    833
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -

    Auch das halte ich wieder für ein Kriterium, ob der Verkäufer "anständig" ist: Ein älterer Herr hat Zeit und nichts dagegen, dass das Auto geprüft wird - er will ja auch niemand besch......
    Also fährt er natürlich mit zum TÜV !!! Und in die Werkstatt !!!
    Er muß ja nichts davon bezahlen !!! Klar, oder ... ?? ?
    -
    Ebenso logisch ist, dass er das Auto niemand für ein bis zwei Stunden "überlässt" !!!
    Würde er das tun, würde ich das Auto nicht kaufen !! Wer so blöd ist, der ...
    -
    Ich habe im November letzten Jahres eine schwarze Langversion (12/01, 135.000km, AKS, GaWA,) von einem total gestressten Facility Manager (Hausmeister) unserer Nachbargemeinde für meine Freundin angeguckt/gecheckt und sie hat dann gekauft.
    Fest-Preis 2.990, gekauft für 2.650.- ( Nur weg jetzt, soviel Zeit hab ich nicht!! Sonst lassen Sie es halt, ich habe noch andere Anfragen )
    Der Preis wurde ihm so von MB gesagt.
    Mängel: Mehrere Schrammen ringsum (Meine Frau!), Heckklappenverkleidung lose, Scheibenwischerabdeckung zerbrochen, Delle in Fahrertür (kaum sichtbar!), Klima rattert iwie, "Altersbedingte Gebrauchsspuren".
    Scheckheftgepflegt (teils MB, teils Bauhof-Stempel), Neue Lima, Neue Bremsen vorn (komplett), Neues Rücklicht (Meine Frau).
    -
    Der Typ hatte NULL Zeit! Und ist trotzdem mit uns in eine Werkstatt gefahren, hat draußen gewartet und telefoniert, während das Auto auf der Bühne war.
    -
    Bis jetzt keinerlei Mängel, außer denen, die bekannt waren. Klima blieb wurde neu befüllt, neuer Trockner und funktioniert, ist aber etwas zu hören - egal!
    -
    Viel Glück beim Autokauf.
     
  16. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    Wieso genau?:
    11Jahre und 172 000 hat er schon auf dem Buckel.

    Und jetzt soll er noch 7 Jahre und 140 000 DURCHHALTEN?

    "Durchhalten" heißt für mich "Ohne größere Reparaturen auskommen".

    Halte ich für sehr unwahrscheinlich.

    RENE
     
  17. #16 w168012002, 02.07.2012
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    59
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
    Problem bei der ganzen Sache, mit dem Kauf ist es leider nicht getan; wird gerne verdrängt nur weil "der Stern" drauf ist....

    Erfahrungsgemäß muß bei dem Alter und der Laufleistung in den nächsten beiden Jahren nochmals der Kaufpreis in Reparaturen investiert werden.



    Gerade die Kombination Diesel und Automatik kann zum unkalkulierbaren finanziellen Risiko werden....



    Turbolader, Injektorschaden, oder Riemenwechsel (mit Spanneinrichtung und Lima-Freilaufrolle) kosten jeweils schon im 4 stelligen Bereich.... ??? (beim Freundlichen, manches kriegen auch freie Werkstätten für wesentlich weniger hin)

    Eine Automatikgetriebe-Reparatur kostet schon mehr als den Kaufpreis.... ??? (beim Automatikgetriebe winkt in der Regel jede freie Werkstatt dankend ab..)

    Es gibt genügend wartungsfreundlichere Alternativen um mit wenig Geld Auto zu fahren... *thumbup*
     
  18. #17 MB A 190, 02.07.2012
    MB A 190

    MB A 190 Elchfan

    Dabei seit:
    05.12.2011
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    70
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Bayerischer Wald
    Marke/Modell:
    Mercedes A190
    *LOL*
    Ja - Deutsch ist schon eine schöne Sprache.

    Abgesehen davon will ich ja gar nicht behaupten, dass es keine Schnäppchen nicht gibt oder gar ehrliche Autoverkäufer, nur sind die *Bazis* halt in der Überzahl. Also immer schön die Augen auf. Wünsche kawaman natürlich auch ein glückliches Händchen, glaube aber auch wie Reneel, dass bei weiteren 140tkm die Brieftasche noch das ein oder andere Mal geöffnet werden muss.
    Warum eigentlich kein 160er Schalter mit a bissi weniger km (keine Laderprobleme, selten Getriebeprobleme ...) könnte die zu erwartenden Betriebskosten etwas minimieren?!

    Gruss MB A 190
     
  19. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    Hier sind ja schon viele Tipps geschrieben worden..ja es ist ein Classic das mit dem Bastlerauto kommt schon etwas verdächtig vor..allerdings vielleicht ist der Verkäufer nur übervorsichtig...ob das Angebot gut ist kann man nur bei einer Probefahrt festellen..auch letzte Servicetermine und Reperaturrechnungen zeigen ob das Auto gepflegt und gewartet wurde oder ein Reperaturstau ansteht..wenn man ein kleines und sicheres Auto will gibts kaum alternativen..grade in der Preisklasse...und falls es unbedingt Automatik sein muss....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Das ist sicher auch keine spezifische A-Klasse Schwäche. Aber das ist eigentlich bei jedem modernen Diesel irgendwann ein Thema, ab einer bestimmten Laufleistung und die haben deine favourisierten Fahrzeuge.
    Es steht aber auch nicht in der Kaufberatung drin, weil diese zu Zeiten geschrieben wurde, wo noch so gut wie kein W168 mehr als 200tkm auf der Uhr hatte.
    Ich will einfach nur dafür sensibilisieren, dass in nächster Zeit wirklich teure Reparaturen alles andere als unwahrscheinlich sind.
    Naja, aber wie lange das Auto noch machen soll, davon hast du schon konkrete Vorstellungen. Und das Wörtchen "noch" ist in dieser Frage eben nicht ganz unentscheidend.

    So-Lala
    Ist immer eine Frage wie motiviert solch ein Prüfer da ran geht (alles gut, ist am aller einfachsten). Weiterhin haben die meist nur ihre sicherheitsrelevanten Dinge vor Augen, aber ob dir morgen das Getriebe abraucht, das interessiert sie herzlich wenig. Da ist einfach die Gefahr da, dass dieser einfach eine zweite HU hinterher schiebt.
    Aber wenn man selbst keine Ahnung hat, ist das sicher besser als nichts.

    Nochmal: Klar kann das auch ein Schnäppchen sein, aber es gibt einige Faktoren, die auf "Schrottkiste" hindeuten. Deshalb ist Augen auf bei einer Besichtigung wichtiger denn je.




    Naja, weil solch ein Benziner schon mal 4-5t€ mehr an Kraftstoff sich gönnen wird. Klar davon gehen vielleicht rund 2000€ wieder für niedrigere Steuern und Versicherung weg, aber für 2-3t€ kann man auch mal ordentlich reparieren ;).

    gruss
     
  22. #20 Schrott-Gott, 03.07.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.720
    Zustimmungen:
    833
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
Thema:

Meinung zu Angebot W168, Automatik, Diesel, 172 tkm, 2.500 EUR

Die Seite wird geladen...

Meinung zu Angebot W168, Automatik, Diesel, 172 tkm, 2.500 EUR - Ähnliche Themen

  1. A168 Automatik Getriebe 1 Gang

    A168 Automatik Getriebe 1 Gang: Hallo liebe @ user..... Ich fahre einen a160 , bj ende 98 mit einer Laufleistung von gerademal 85tkm ,, folgendes Problem hat mein Auto........
  2. Startprobleme W168 A 160 Mopf, wie Systematisch ran gehen?

    Startprobleme W168 A 160 Mopf, wie Systematisch ran gehen?: Hallo! Unser Elch hat seit gestern Nachmittag startprobleme. Die Frage ist, wie geht man systematisch an das Thema ran um die Fehlerquelle zu...
  3. Tip: Automatik-Getriebe Reiniger nutzen

    Tip: Automatik-Getriebe Reiniger nutzen: Hier sollte eigentlich der Link stehen; ich erhielt aber eine Meldung, daß ich erst 10 Beiträge brauche um dies zu ermöglichen - merkwürdige Sache...
  4. Diesel Zuheizer stinkt und macht krach ?!?!

    Diesel Zuheizer stinkt und macht krach ?!?!: Hallo, warscheinlich schon die 1000ste Frage über den Zuheizer, das unbekannte Wesen.... ich habe da mal so ein paar Fragen... - ist es normal,...
  5. Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168

    Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168: Da sich viele nicht trauen den Anlasser an einer A-Klasse zu wechseln oder irgendwann aufgeben weil sie nicht wissen wie, hier ml eine kleine...