Mercedes A210 Evolution vs. Mercedes E280 CDI

Diskutiere Mercedes A210 Evolution vs. Mercedes E280 CDI im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, wohl ein recht spezieller Thread, betrifft aber dennoch den W168.. ;) Zu allererst muss ich euch sagen, ich bin die meiste Zeit...

  1. #1 Big_Boss, 16.02.2013
    Big_Boss

    Big_Boss Guest

    Hallo,

    wohl ein recht spezieller Thread, betrifft aber dennoch den W168.. ;)

    Zu allererst muss ich euch sagen, ich bin die meiste Zeit eigentlich ein recht schleichender A210 Fahrer, also nicht dass ihr jetzt ein falsches Bild von mir bekommt..^^

    In ein paar Tagen fahre ich mit meiner Familie für ein paar Tage an den Bodensee.. Da wir zu sechst sind, werden wir mit der E-Klasse meines Dads und mit meinem Elch fahren.

    Durch "Stammtisch-Geschwätz" sind wir auf den recht komischen Vergleich zwischen den zwei Autos gekommen, alle meinen die A-Klasse sei ja so viel langsamer als die E-Klasse, ich bin jedoch schon beide Autos gefahren und bin anderer Meinung...^^

    Bräuchte mal eure Einschätzung bezüglich der Fahrleistungen dieser zwei Fahrzeuge.. Was denkt ihr, könnte ich auf einem freien Autobahnabschnitt mit dem Elch die E-Klasse "abhängen" oder würde mir wohl die E-Klasse davonziehen..?!

    Daten zur E-Klasse:
    E280 CDI Limosine aus dem Jahr 2008
    7 Gang Automatik
    V6 Motor mit 2987ccm
    140kW / 190PS
    max. Drehmoment 440Nm
    Vmax: 238km/h
    Leergewicht: 1735kg

    Unterwegs mit 225/55 R16 Bereifung und vier Personen besetzt



    Mein Elch:
    Ein vollkommen serienmäßiger A210 Evolution
    mit 4 Zylinder-Benzinmotor
    manuelles 5 Gang Sportgetriebe
    103kW/140PS
    Leergewicht 1165kg (!!)

    Unterwegs mit 195/50 R16 Bereifung und mit zwei Personen besetzt


    Was glaubt ihr, welches Auto zieht schneller z.B. von 60km/h auf 160km/h? Ich hab den Eindruck, die 600kg schwerere Automatik E-Klasse beschleunigt trotz bärenstarken Motor langsamer als mein A210.. Oder?! Nicht das ich jetzt den Mund zu voll genommen habe...^^

    Würde gern mal eure Meinung hören.. Als "elchfans" kann man nämlich auch mal über so etwas schreiben *ulk*

    Gruß!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MrSyr0x, 16.02.2013
    MrSyr0x

    MrSyr0x Elchfan

    Dabei seit:
    15.02.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Bünde
    Marke/Modell:
    W 168 A 160 BJ. 00
    a 210 bin ich nicht gefahren. denke dennoch das die e-klasse leichte vorteile haben dürfte.. klar vom gewicht her deutlich mehr, dann aber wiederrum 7 gänge 6 zylinder und satte 50 ps mehr.. dennoch sollte man die a klasse nicht unterschätzen.. dennoch von der aerodynamik sollte die e-klasse besser sein.. wobei die a-klasse weniger rollwiederstand doch schmalere reifen hat.. schwierig wird es wegen dem sportgetriebe zum automatik 7-gang. deine gänge kannst du "höher reißen" denke mal das du von 0-60 schneller sein wirst von 0-160 dürfte die sache schon enger werden und durch die weniger vorhandenen ps und den wenigeren gängen dürfte die e-klasse dann den vorteil haben.
     
  4. tds

    tds Elchfan

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Architekturfotograf
    Ort:
    Ottersberg
    Ausstattung:
    Classic, Blaupunktradio mit CD, Garmin Navi, Hamsterkäfig
    Marke/Modell:
    A 160 BJ 04/1999 Schaltgetriebe
    Das ist so ein typischer 'Schwanzvergleich': Meiner ist länger. Nein, meiner!

    Meiner bescheidenen Meinung nach kommt es mehr darauf an, was der Fahrer in der Birne hat, ob er die physikalischen Gesetze der Bodenhaftung kennt und das Fahrzeug in allen Situationen sicher beherrscht.

    Für lange Reisen ist es absolut unwichtig, wie schnell ein Wagen fahren kann, sonder wie es auf der Strasse liegt. Da wird die E-Klasse besser sein, denn wie heisst es im Yacht- & Segelsport so schön: Länge läuft ruhig. Das gilt auch für Autos. Der Elch hat nun mal einen kurzen Radstand, wackelt bei Seitenwind und nimmt Bodenwellen nicht so gelassen wie die E-Klasse.

    Mit beiden kannst Du bei 190 km/h und Nässe gegen einen Brückenpfeiler knallen und anschliessend gen Himmel schweben.

    Für mich wäre wichtiger: welches Fahrzeug bietet mehr Fahrsicherheit, hat bessere Bodenhaftung, kommt schneller sicher zum Stehen.

    Zum 'Abhängen': Beide Fahrzeuge mit dem gleichen Gewicht beladen wird die E-Klasse vor allem in den Bergen die Nase vorn haben, weil die Maschine mehr Hubraum hat und somit einen 'längeren' Atem. Mit 2 Personen und Gepäck hat mein A160 schon an den Steigungen Richtung Göttingen die Tachonadel nach unten gedrückt. Irgendwie hängt der Vergleich, denn das eine ist ein Allround-Fahrzeug, das andere eher eine Reislimousine.
     
  5. #4 MB A 190, 17.02.2013
    MB A 190

    MB A 190 Elchfan

    Dabei seit:
    05.12.2011
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    70
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Bayerischer Wald
    Marke/Modell:
    Mercedes A190
    Na und - und wenn dann ist überhaupt meiner am längsten *LOL*

    Genau :-X

    Doch hast du wohl. Laut Werksangabe sind zwar beide von 0 -100 km/h gleichschnell – 8.2 sek – da hast du mit 2 Personen weniger also sicher die Mercedes-Nase vorne. Und bei der Elastizität also von 60 - 120, hast du trotzdem wohl nur eine geringe und bei 60 - 160 gar keine Chance, das täuscht unwahrscheinlich und wenn der CDI erst mal rollt ...
    Freier Autobahnabschnitt? Nehmen wir die Normalität auf unseren Highways, also wegen LKW oder Strassenschäden runter auf 60 dann hoch auf 160 - 180 - 200 - 2km Speed und dann wieder runter auf 60, kann von *abhängen* wohl eher nicht die Rede sein und du wirst bei fleissiger Schaltarbeit anerkennende Worte für die ziemlich unterschätzten Fahrleistungen deines Senioren-Elchs ernten, soviel ist sicher.

    Hmm - waren das nicht die Beijing *sorry*

    Schönen Abend noch

    MB A 190
     
  6. tds

    tds Elchfan

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Architekturfotograf
    Ort:
    Ottersberg
    Ausstattung:
    Classic, Blaupunktradio mit CD, Garmin Navi, Hamsterkäfig
    Marke/Modell:
    A 160 BJ 04/1999 Schaltgetriebe
    Nee, die Korega-Tubbies (=Koreaner) sind die mit den untermotorisierten Reis-Schüsseln aus Plastik. [​IMG]

    Aber Reise-Limousinen kommen immer noch aus Teutonien...
     
  7. #6 bollekeil, 17.02.2013
    bollekeil

    bollekeil Elchfan

    Dabei seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Günzburg
    Marke/Modell:
    A210
    Also von 0-100 km/h packst du ihn glaub schon.
    Da packe ich, mit meinem, auch einen GTD, 118i, usw.. (Trotz Automatik :thumbsup: )
    Aber alles über 140 km/h komm ich mit meinem Elch nicht mehr sehr weit... Da ist glaub einfach zu viel Luftwiderstand ;-(

    Und bei der Endgeschwindigkeit haben wir eh immer verloren... Die meisten kriechen irgendwie auf ca. 250 km/h. Bei mir ist bei höchstens 230 km/h (laut Tacho) Schluss....
     
  8. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
  9. #8 Big_Boss, 17.02.2013
    Big_Boss

    Big_Boss Guest

    Hey!

    Danke erstmal für eure Einschätzungen...

    Also erst mal zu tds.. Um ganz ehrlich zu sein: Dein Beitrag erfüllt meiner Meinung nach das typische Klischee eines A-Klasse Fahrers.. *ulk*

    Noch nie den Film "Manta Manta" gesehen?! :thumbsup: Es handelt sich hier immerhin um ein Autoforum und das gehört irgendwo auch dazu.. Sonst hätte Mercedes wohl kaum einen A210 verkauft.. :-P


    Vielleicht habe ich mich etwas unklar ausgedrückt, aber mir ging es hier rein um die Fahrleistungen der zwei oben aufgeführten Autos - nicht mehr und nicht weniger.. Das es sich hierbei um einen Vergleich zwischen Apfel und Birne handelt ist hier wohl jedem klar, das hättest du nicht extra schreiben müssen.. Bei einem objektiven Vergleich der Autos spielen Fahreigenschaften etc. natürlich eine essentielle Rolle.. Nur darum ging es hier gar nicht..



    Haha, wenn ich selbst nochmal so darüber nachdenke - genau so sehe ich das eigentlich auch.. Ich vermute mal stark, die E-Klasse wird in Sachen Elastizität auf der Autobahn minimal schneller beschleunigen, jedoch wird der Elch sicher etwas unterschätzt.. ;)



    Das is klar, der A210 ist ja auch sehr kurz übersetzt und dreht bei 200 schon richtig hoch.. Wobei noch gesagt werden muss, dass aktuell die E-Klasse elektronisch bei 210km/h abregelt, wegen dem Winterreifenlimit.^^ Aber was machst du mit deinem, dass der 230 läuft?? 8| Ist der getunt oder?! Also meiner erreicht mit etwas Anlauf vielleicht 210 aber dann ist wirklich Ende..^^ Vor allem geht die Tachoskala doch nur bis 220..?!´


    Gruß und schönen Sonntagabend noch!
     
  10. #9 membersash, 17.02.2013
    membersash

    membersash Elchfan

    Dabei seit:
    12.03.2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A160
    Ich glaube er meinte allgemein die anderen Autos.

    Fahre mit meinem BMW auch öfter mal bis 240kmh - dabei fahre ich aber auch durch ganz Deutschland.

    Wenn ich an den A160 meiner Frau denke bin ich der Meinung das dieses Auto - auch wenn es ein A210 ist - nicht für solche Geschwindigkeiten ausgelegt sein.

    Aber das nur am Rande..
     
  11. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Meine Meinung dazu: Ich denke du hast da den Mund etwas zu voll genommen ;).

    Sicher wirst du den E auf 60km/h leicht abhängen, bis auf 100km/h wird es sich nicht mehr viel nehmen und darüber hinaus hast du keine Chance mehr gegen den E. Über letzten Bereich reden wir aber auf der AB (halbwegs freier AB-Abschnitt bedeutet für mich eben nicht laufend auf 60 km/h runter zu müssen ;)).

    Da hilft dir auch keine Winterreifenbeschränkung was. Meiner ist auch diesbezüglich beschränkt. Heute hatte ich ich für ein paar Kilometer mit einem Citroen zu "kämpfen", dessen Fahrer wohl vollgas fuhr und durchaus wenn es runter ging und viel Platz bzw. Zeit war, die 210 km/h sogar klar hinter sich lassen konnte (war wahrscheinlich noch einen Tick schneller als ein A210). Trotzdem überholte ich ihn an der nächsten Steigung, dann fuhr er noch etwas hinter mir her und irgendwie bei der nächsten oder übernächsten Steigung war er dann weg (wohl weil die Lücke zu groß wurde und jemand langsameres ihn eingebremst hat).

    Genau so wird es dir auch ergehen. Wenn du Glück hast, hälst du eine gute Zeit lang mit (und bekommst Respekt), wenn du Pech hast, wirst du bereits am ersten "Berg" abgehängt und keiner sieht dich mehr.
    Vollkommen klar ist, dass am Ende für den E nur wenige Minuten rausspringen. Je nachdem wie lang die Strecke allerdings ist, wirst du auch einen Tankstopp mehr einlegen müssen.

    gruss
     
  12. #11 Big_Boss, 17.02.2013
    Big_Boss

    Big_Boss Guest

    Hmmm ja Jupp, das leuchtet schon ein.. Die Strecke ist 230km lang, also einen Tankstop sollte ich nicht einlegen müssen.. Aber wir werden die meiste Zeit wahrscheinlich sowieso nur mehr oder weniger entspannt 140km/h in Kolonne fahren (so läuft das eigentlich immer ;-)) aber ich dachte halt z.B. nach einer Baustelle mal für einen Moment auf die linke Spur zu ziehen um der E-Klasse die zwei schicken Edelstahlendrohre des A210ers zeigen zu können.. :D Naja ein Versuch ist es wert, bis die Automatik erst mal die Gänge sortiert hat, bin ich vielleicht schon vorbei gezogen und dann kommen wir doch noch zum gewissen Vorsprung, den xelos schon angesprochen hat..^^

    Über einen längeren Zeitraum fahre ich mit meinem A sowieso nicht schnell, weil er nunmal wie schon oben geschrieben recht kurz übersetzt ist und bei 200 schon weit über 5000U/min dreht... Naja und ich habe erst vor zwei Monaten das Getriebe instandsetzen lassen müssen und das soll in Zukunft ja nicht im Inspektionsrhythmus der Fall sein... *ulk*

    Haha und freut mich, dass du mit deinem C den Citroen hinter dir gelassen hast... :thumbsup: Sind wir schließlich im Grunde nicht alle eine große Mercedesfamilie..?! *ulk*
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Sicher kannst du das hinbekommen. Vor allem, wenn du dich kurz vor Baustellenende leicht zurückfallen lässt und dann 200-300m vor Ende richtig Gas gibst (und natürlich ganz leicht gegen die Geschwindigkeitsvorschriften verstößt).
    Wenn der damit nicht rechnet, bist du klar vorne. Denn Kolonnenverkehr bedeutet schließlich nicht Rennstrecke ;).
    Wenn der aber so gepolt ist wie du (die AB leer vorausgesetzt), wird er dir im Anschluss zeigen wo der Hammer hängt. Ich weiß nicht, ob ich das an deiner Stelle bräuchte.
    Der A210 ist nicht schlecht, aber insbesondere auf der AB kommt er mit einem E280 CDI nicht mit. Das musst du leider akzeptieren ;).
    Na klar, das sind wir. Vor allem sag ich das als ein Ex-W168 Fahrer, der seinen W168 wirklich gerne 8 Jahre lang bewegt hat.

    Das mit dem Citroen war auch überhaupt "kein Wettkampf". Er fuhr so schnell er konnte und ich hatte dieses doofe Limit.
    Meist fahre ich konstant 140km/h und da machen mir gerne die etwas schwächeren Kleintransporter zu schaffen. Bergab sind sie deutlich schneller, bergauf langsamer. Sowas kann sich 20 bis 30 km im Extremfall mit hin und her überholen hin ziehen. Wenn ich ein Gefühl dafür habe, wer unter dem Strich schneller ist, dann gebe ich einen Impuls und es ist Ruhe.
    Hier mit dem Citroen konnte ich leider in die eine Richtung (die passende) kein Impuls geben, weil ich limitiert war ... etwas doof.

    gruss
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. tds

    tds Elchfan

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Architekturfotograf
    Ort:
    Ottersberg
    Ausstattung:
    Classic, Blaupunktradio mit CD, Garmin Navi, Hamsterkäfig
    Marke/Modell:
    A 160 BJ 04/1999 Schaltgetriebe
    Damit habe ich kein Problem, da ich weder Rentner, Pensionär oder unbeweglich bin. Ich habe nur schon zu viele Unfälle von Menschen gesehen, die sich, ihr Fahrzeug und die Physik total überschätzt hatten. Abgesehen davon ist der Elch nicht grade das sicherste Fahrzeug, sonst hiesse er nicht Elch und wäre auch nicht umgekippt. Ein Autolein, dessen Türrahmen bereits bei 170 flattern und das beim leisesten Windhauch anfängt zu wackeln, ist halt nicht für die Geschwindigkeiten gebaut.

    Aber jeder wie er mag. Der (falsche) Glaube versetzt bekanntlich auch Elche in einen Freiflug.

    [Nachtrag] Mach Dir nur mal bewusst, dass Dein Elch nur auf der Grösse eines DIN A4-Blattes Kontakt zur Strasse hat.
     
  16. #14 MB A 190, 18.02.2013
    MB A 190

    MB A 190 Elchfan

    Dabei seit:
    05.12.2011
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    70
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Bayerischer Wald
    Marke/Modell:
    Mercedes A190
    Einspruch :] das war ein gigantischer Schlampigkeitsfehler (von dem der Elch im Endeffekt aber positiv profitiert hat!)

    Da der Elch ja eigentlich als E-Auto geplant war (Zebra bzw. Zero) und die Batterien sich im Sandwichboden befinden sollten, hatte der ursprünglich geplante Elch mit seinen 448 einzelnen Batterien knapp 300 kg mehr an Bord und somit natürlich auch einen ganz anderen Schwerpunkt. Leider hatte man anscheinend vergessen, das ganze nochmals mit den Benzinmotoren nachzurechnen und dem Testfahrzeug dafür auch noch zusätzlich kleine Schubkarrenräder (ich denke irgendwo mal etwas von 155ern gelesen zu haben) spendiert.

    Ansonsten will hier bei den Elchfans natürlich niemand zur geistlosen Raserei auffordern, aber andere a bissi ärgern gerade mit den stärkeren Elchen (190 + 210) darf schon mal sein, oder?! *drive*

    Gruss MB A 190
     
    tds gefällt das.
Thema:

Mercedes A210 Evolution vs. Mercedes E280 CDI

Die Seite wird geladen...

Mercedes A210 Evolution vs. Mercedes E280 CDI - Ähnliche Themen

  1. Lima Wechsel W414 1,7 CDI Klima

    Lima Wechsel W414 1,7 CDI Klima: Hallo, Ich brauche einen Rat. Die Batterie Lampe leuchtete nach dem anlassen des Motors, zusätzlich ging die Servolenkung nicht mehr. Erreger...
  2. EPC Kontrolle und Motor geht aus (170 CDI, Mopf 2002)

    EPC Kontrolle und Motor geht aus (170 CDI, Mopf 2002): Die Forensuche hat mir leider nicht weiter geholfen, daher neuer Thread. Nachdem die Lima ihren Dienst versagt hat und für den TÜV noch ein paar...
  3. W168 A 170 CDI Automatik classic - Teilespender

    A 170 CDI Automatik classic - Teilespender: Hallo, mein bisher immer treuer Begleiter hat die HU nicht bestanden. Da ich im Sommer nach Berlin (Umwelt-Zone) ziehe, wäre ohnehin eine...
  4. 2009er A170 vs 2009er A200

    2009er A170 vs 2009er A200: Hallo Ich möchte mir eine A Klasse kaufen und schwanke zwischen diesen Angeboten: A170: 2 Türen, 56.000km, 116PS Benziner 9000€ A200: 4 Türen,...
  5. W414 Mercedes Benz Drehratensensor 0265005219

    Mercedes Benz Drehratensensor 0265005219: Gebraucht und funktionstüchtig. Stammt aus einem w414 Vaneo passt aber auch in W168 A-Klasse. Mercedes Benz Drehratensensor 0265005219 ESP 10,-...