Mercedes W168 Automatik Getriebe CAN Bus gestört.

Diskutiere Mercedes W168 Automatik Getriebe CAN Bus gestört. im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Mercedes W168 Automatik Getriebe CAN Bus gestört. Fehler wurden ausgelesen. P0600-3 Fehler im CAN Kommunikation mit Steuergerät Y3/7 ...FGS C1024...

  1. #1 BerndW168, 27.07.2019
    BerndW168

    BerndW168 Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Mercedes W168 Automatik Getriebe CAN Bus gestört.
    Fehler wurden ausgelesen.
    P0600-3 Fehler im CAN Kommunikation mit Steuergerät Y3/7 ...FGS

    C1024 CAN - fault in Transmission from ESP N47/5

    B1039 Die CAN-Kommunikation mit dem Getriebe Steuergerät ist gestört

    Ausserdem zeigt das Display keine Daten an, welcher Schaltstufe gewählt wurde, kein F oder P...N...D.

    Also das Getriebe schaltet nicht höher.
    Bei 4000 Drehungen habe ich 60kmh.

    Das sind die Fakten.

    Hat einer einen Tipp wo ich zuerst suchen muss, danke.
     

    Anhänge:

    Schrott-Gott gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 Schrott-Gott, 28.07.2019
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    2.358
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Ja - SuFu (Suchfunktion)
    Suchwort:
    Y3/7
    -

    Da findet Du dann schon ein paar threads darüber.
    -
    ICH würde erst mal alle Steckverbindungen und Masseanschlüsse überprüfen , reinigen, mit Kontaktspray einsprühen (die Stecker auseinander, einsprühen, warten und wieder zusammen).
    Tip:
    https://www.elchfans.de/threads/blinkproblem.40076/page-2#post-566024
    -
    Nicht, dass Du das Getriebe reparierst und es war nur ein Kontaktproblem/Kriechstrom.

    Dann beachte bitte das BITTE hier unten:
    !!!

    Und:

    Wurde jemals das ATF (Automatik-Getriebe-Öl) nach Vorschrift gewechselt ?
     
  4. #3 sambaelch, 28.07.2019
    sambaelch

    sambaelch Elchfan

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    München
    Ausstattung:
    W168 / V168 MoPf 170 CDI Avantgarde Lang 2002
    langpe00 und Schrott-Gott gefällt das.
  5. #4 BerndW168, 30.07.2019
    BerndW168

    BerndW168 Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Danke für antworten....

    Ich habe das hier beim googeln gefunden:

    Achtung: bitte erst eine Fehlerauslese machen, Fehler löschen, um aus dem "F" wieder auf "P" zu kommen und dann unbedingt den <<<<<<<Anfahrtest durchführen, wie im weiteren Text
    hier beschrieben!

    Ähnlich wie bei dem Wählhebel der Automatik bringt dieses Steuergerät auch den "F"-Fehler im Display.( auch evtl. keine Anzeige mehr)

    Für den Laien schwer zu unterscheiden, weil auch hier das Fahrzeug im Notbetrieb nur noch vorwärts im 2. Gang und rückwärts fährt.
    Auch das Einlegen der Fahrstufen wird mit einem kräftigen Ruck quittiert.

    Anders als beim Wählhebel werden nicht nur die Fehler der eigenen Steuerung, sondern auch hydraulische Probleme wirksam und mechanische defekte des Getriebes, z.B. K1- Kupplung verschlissen.
    Will der Wagen in allen Gängen nicht auf Touren kommen und ist vorwärts und rückwärts gleichermaßen schlapp, liegt eher ein Problem mit der Ölpumpe vor(Getriebereparatur).
    Kommt der Wagen aber nur im 1.Gang beim Anfahren nicht auf Touren oder am Berg gibt es ein Gefühl der schleifenden Kupplung, liegt eher eine verschlissene K1-Kupplung vor und durch noch mehr gasgeben geht der Wagen dann in "F" und nach Zündung aus und wieder an geht es wieder in "D"(Getriebereparatur).(Code P1886, P2530)
    Geht der Wagen beim Schalten vom 3 .in den 4. Gang kurz in Leerlauf(Motor heult auf) und dann in "F" und somit in den Notlauf 5. Gang, ist die K4-Kupplung verschlissen oder das Zahnrad vom Kupplungskörper abgerissen(Getriebereparatur).(Code P1887, P2531)
    Selbsttest im Stand, Schaltung muss auf "D" sein: Motor an, Handbremse fest anziehen, ausreichend Platz nach vorne und hinten, Fahrstufe "R" einlegen und gasgeben, Wagen sollte mit ordentlich "Druck" das Bestreben nach hinten haben, das gleiche aber auch in "D" nach vorne, falls nicht, evtl. K1-Kupplung defekt.

    Schaltet der Wagen ansonsten normal in allen Gängen und der Fehler tritt völlig wahllos auf, oft eher beim Rangieren als bei Autobahnfahrt, liegt eher ein Interner Fehler in der Steuerung vor, auch wenn keine Anzeige der Wahlstufen im Tacho mehr sichtbar ist.

    Manchmal hilft auch nur eine Getriebespülung mit anschließendem Ölwechsel und ein neuer Ölfilter sowie Deckeldichtung, das Getriebe wieder auf Vordermann zu bringen. Der korrekte Ölstand ist zwingend erforderlich!

    Haben diese Maßnahmen keinen Erfolg gebracht und der Wählhebel ist auch in Ordnung und die Anzeige im Display flackert oder ist sogar ganz verschwunden und das Getriebe schaltet ansonsten einwandfrei und es leuchtet auch die Lampe ESP/BAS im Kombiinstrument auf, dann liegt ein interner Fehler im Steuergerät vor und Sie sind wie immer bei mir richtig!

    Das Steuergerät und die 5 Ventile sind mit Hilfe einer Bühne oder Grube innerhalb von ca.30 Minuten ausgebaut.
    Schon beim Ablassen des Getrieböles sollte die klare rote Farbe und die Konsistenz beobachtet werden und es darf nicht "verbrannt" riechen.
    Der Deckelmagnet ist auf Abrieb zu untersuchen.
    Der Blechölfilter ist nur in einem Gummiring fixiert und gefüllt!
    Der Wählhebel muss beim Aus- und Einbau auf "P" stehen! Wagen kann aber auf "N" bewegt werden.
    Mit 5 Schrauben ist der Plastikträger mit den 5 Ventilen befestigt.
    Achtung: nach lösen der Ventilhaltebleche können die Ventile herausfallen, mit Lappen den Träger unterstützen.
    Mit einer Rohrzange vorsichtig die 5 Ventile nach unten herausziehen.
    Den großen runden Bajonettverschluss der Kabelzuführung auf der Rückseite unbedingt lösen( bei Benziner vom Radhaus und Unterboden Verkleidung entfernen und seitlich vom Radhaus den Stecker erreichen) und den schwarzen Träger mit sanfter Gewalt durch drücken von oben auf die Anschlußstifte und ziehen an der Unterseite herausbugsieren.
    An dem silbernen Druckventil mit grünem Kunststoff den weißen Plastikring nicht vergessen(nicht überall verbaut).
    Mit meiner telefonischen Unterstützung dürfte alles klappen.

    Achtung: Niemals den Schaltschieberkasten ausbauen oder sogar wechseln!!!!!!!!!!!!!!
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  6. #5 Schrott-Gott, 30.07.2019
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    2.358
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -
    Link ??
     
  7. #6 Heisenberg, 30.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.918
    Zustimmungen:
    6.559
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Also, ich habe mir das jetzt nochmal genauer angesehen:
    fgs.jpg

    Als erstes solltest du oder ein Fachwissender sich mal den CAN Bus anschauen:
    https://www.elchfans.de/threads/schaltplaene.52722/#post-575055
    und
    https://www.elchfans.de/threads/schaltplaene.52722/#post-575064

    Damit lässt sich schon einmal einkreisen welches Gerät gestört ist/könnte, oder wo evtl. ein Kabelbruch/loser Steckkontakt, etc. vorhanden sein könnte.

    Ich selber Tippe auf die FGS bzw, deren Starke Verschmutzung und&oder gar eines losen Steckers.
    fgs2.jpg

    Bei dir ist die "Kommunikation" gestört, nicht die Funktion in einem Steuergerät.
    Evtl. ist auch nur der Quarz im Steuergerät des Getriebes hinüber ..... das erklärt aber nicht die fehlende Anzeige am KI.
    Das KI ist im übrigen auch ein Teil der Steuerung des Getriebes, evtl. sind da die Stecker Lose! Wäre nicht das erste mal :D :D :D
     
    BerndW168 und Schrott-Gott gefällt das.
  8. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Mercedes W168 Automatik Getriebe CAN Bus gestört.

Die Seite wird geladen...

Mercedes W168 Automatik Getriebe CAN Bus gestört. - Ähnliche Themen

  1. Kraftstoffpumpe W168 - Teuer vs Günstig?

    Kraftstoffpumpe W168 - Teuer vs Günstig?: Guten Tag Elchfans, nach dem wir erfolgreich unsere Servolenkung repariert haben, ist bei uns nun die Kraftstoffpumpe kaputt. Nun habe ich im...
  2. W168 Anleitungen / Hilfen für den W168/414

    Anleitungen / Hilfen für den W168/414: Hier sollen in Zukunft ein paar Schrauberhilfen veröffentlicht werden die einem das Leben einfacher machen. Heute Fange ich mal aufgrund einer...
  3. Getriebe ausbauen A200 Bj05

    Getriebe ausbauen A200 Bj05: Grüßt euch ihr Profischrauber und die die es werden wollen! ;-) Ich werde gezwungen meinen Zentralausrücker zu erneuern. Aus dem läuft...
  4. A170 CDI Automatik Fehlerspeicher

    A170 CDI Automatik Fehlerspeicher: Moin miteinander, das Automatik-Getriebe der A-Klasse (EZ 04/2001, 110 TKM gelaufen) meines Sohnes zickt rum: Gänge 1 - 4 gehen sauber rein,...
  5. Schaltknauf vom Automatik auf Schalter??

    Schaltknauf vom Automatik auf Schalter??: Hallo, ist es möglich den Schaltknauf vom Automatik (Sportpaket) auf einen Schalter einzubauen?? Ich bin auf der Suche nach einem Sportpaket...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden