Montagsauto -?

Dieses Thema im Forum "W169 Allgemein" wurde erstellt von au stuttgart, 20.10.2011.

  1. #1 au stuttgart, 20.10.2011
    au stuttgart

    au stuttgart Elchfan

    Dabei seit:
    25.10.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ruheständler
    Marke/Modell:
    180 CDI Autotronic
    habe den Eindruck, dass ich ein Montagsauto habe! Nach knapp 5 Jahren bei 55 000km die zweiten Bremsscheiben (plus Beläge) vorn verpaßt bekommen, dazu den Hinweis, dass der Ladedruck lt. Fehlerauslesung nicht stimmt. Kaum vom Hof gefahren, leuchtet auch schon das Motorwarnsignal auf. Aufwändige Fehlersuche hat Ergebnis: Nicht Regler sondern Turbolader defekt. Kostenvorstellung deutlich über 2 000Euro. Und das bei ruhiger, vorausschauender Fahrweise sowohl innerstädtisch als auch BAB. Auf letztere muß das Elchlein aber durchaus kräftig Luft holen. Auch halten die Reifen vorn kaum 25 000 km - das ist schon ein satter Wert. Beim Vorgänger (getunter Golf rd. 135 PS) hielten die Bremsen vorn gut 55 000 km und die Reifen (gleicher Typ vom gleichen Hersteller) ebenso so lange. Bin ich der einzige Pechvogel ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Grade bei irgendwelchen kaputt gehenden Teilen, kann man ja Glück oder Pech haben, aber wenn Reifen oder auch nicht defekte Bremsen nur 25.000km halten, dann riecht das alles andere als nach Pech, sondern viel mehr nach entsprechendem Fahrstil, der dann weder ruhig noch vorausschauend ist ;).

    gruss
     
    au stuttgart gefällt das.
  4. #3 au stuttgart, 20.10.2011
    au stuttgart

    au stuttgart Elchfan

    Dabei seit:
    25.10.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ruheständler
    Marke/Modell:
    180 CDI Autotronic
    Na, ja! Bei einem alten Knaben über 65 ändert sich der Fahrstil vermutlich nicht mehr so sehr von Auto zu Auto. Das mit den Bremsen fanden die "Freundlichen" übrigens ganz normal, leider auch das mit den Reifen. Ich fand es natürlich nicht so doll..........
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Naja wie gesagt gibt es aus meiner Sicht keinen Defekt, der Reifen extrem schnell gleichmäßig abnutzen lässt.

    Die einzige Variable ist der Gasfuß des Fahrers und da kann der Freundliche auch nicht viel dran drehen.
    Andere schaffen mit einem Satz Reifen hier übrigens deutlich mehr Kilometer. Mit 25.000km bist du beim Verschleiß ganz vorne mit dabei.

    P.S.: Was sind es denn für Reifen?

    gruss
     
  6. codo

    codo Elchfan

    Dabei seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    36
    Marke/Modell:
    A200 Turbo
    Wenn schon kein tuning, sprich LED Rückleuchten zu haben sind, dann wenigstens mit durchdrehenden Rädern los brettern
    *ironie*
     
  7. #6 Scanner, 20.10.2011
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    reifenabnutzung:

    zuegiges in-die-kurve-fahren erzeugt beim elch, aufgrund seiner bauform, jeweils der kurvenaussenseite einen hohen druckabrieb.
    bei flacheren fahrzeugen ist die kurveninnenseite mehr belastet (kraftverteilung).
    ein hohes fahrzeug kippt ja schneller.

    jetzt halten sommerreifen in der regel bei mir 20-30.000km und eher selten darueber.
    meine conti sportcontact II fahren jeweils >40.000km (defensiver fahrstil) und kostet pro stueck auch 180€.
    im ganzen spar ich deutlich als wenn ich reifen zum halben preis nehme die maximal die halbe standzeit haben.
    hab auch schon oft mitbekommen, sogar bei aelteren damen, dass ihre "guenstigen" reifen eher "billige reifen" waren, denn nach 15.000km (2 saison) war schluss mit denen.
    der einfluss des elches auf den reifen ist... gelinde gesagt BIS auf das kurvenverhalten... nicht anders als bei anderen fahrzeugen.

    und da kommen wir direkt zu den bremsen.

    wenn du eine normale AB/B-ausfahrt faehrst und mit 60/70 einfaehrst, bremst der elch gerne mal fuer dich, ohne dass du es mitbekommst.
    gibst du noch fei gas, kostet es sogar noch unnoetig sprit.



    ja, der elch bevormundet uns alle.
     
    au stuttgart gefällt das.
  8. #7 au stuttgart, 21.10.2011
    au stuttgart

    au stuttgart Elchfan

    Dabei seit:
    25.10.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ruheständler
    Marke/Modell:
    180 CDI Autotronic
    Fahre seit Jahren goodyear all seasons, zur Zeit 5 plus
    Grüßle
     
  9. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
    Habe jetzt, bei 80.000 km, vorne immer noch die ersten Bremsen (Scheiben und Beläge). Die ersten Reifen wurden bei 65.000 km erneuert, abzüglich (sehr wenig) Winterbetrieb.

    Die Vermutung mit dem Montagsauto könnte hinhauen, wobei manchmal der Eindruck entsteht, alle A-Klassen Autos wären Montagsautos. ;)
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Beauregard, 23.10.2011
    Beauregard

    Beauregard Guest

    Du hast ja echt Probleme... ich dachte Wunder was :)

    Aber Reifen und Bremsen ist ja dein eigenes verschulden. Da kann dein Auto ja nichts für *thumbup*
     
  12. Base

    Base Elchfan

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    162
    Beruf:
    Azubi FISI
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    Classic - Brabus
    Marke/Modell:
    W169 A170
    Naja, wenn die Bremsbacken nicht ordentlich wieder zurück gehen, reibt sich auch alles schneller ab.
    Wäre somit nicht sein verschulden.

    Also die Winterreifen haben bei mir auf der Vorderachse ca. 30tkm gehalten und wurden auch einen halben Sommer gefahren.
    Die billig Sommerreifen haben leider nur 8tkm überlebt, obwohl ich VA und HA gewechselt habe.
    Zur Fahrweise: Kurven gehen auch noch gut mit 30-40km/h. Somit muss ich ja viel abrieb verursachen.


    Bremsen kann ich jetzt nach 40tkm noch nicht bemängeln, ist ein Stadtfahrzeug mit viel Stop&Go durch die Ampel.
    Wobei ich nicht viel Bremse, da ich meistens vorausschauend fahre bei Ampeln und schalte dann mal eher ein oder zwei Gänge runter, um die Motorbremse zu nutzen.

    Wenn du viel BAB und B fährst, musst du eventuell öfters mal von höheren Geschwindigkeiten runter bremsen.
    Kostet auch einiges an Bremsmaterial.

    Mein Tip wäre mal auf andere Reifen wechseln oder du verheizt das Material wirklich.
    Lass die bremsen doch mal testen, vielleicht schleifen die ja wirklich.
    Zu deinem getunten Golf, der war bestimmt nicht so schwer wie dein *elch*.

    Greetz
    Base
     
Thema:

Montagsauto -?