Motor säuft oft nach Kaltstart ab

Diskutiere Motor säuft oft nach Kaltstart ab im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, ich habe seit einiger Zeit ein Problem mit meinem A160 Automatik Bj.99. Und zwar säuft er immer öfter nach einem Kaltstart nach ca. 1 bis...

  1. Smarty

    Smarty Elchfan

    Dabei seit:
    01.03.2012
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    7
    Marke/Modell:
    W168 A160 Automatik
    Hallo,

    ich habe seit einiger Zeit ein Problem mit meinem A160 Automatik Bj.99.

    Und zwar säuft er immer öfter nach einem Kaltstart nach ca. 1 bis 2 Minuten ab. Er springt erst problemlos an, läuft auch wunderbar und geht dann einfach aus. Dabei ist es egal, ob ich in der Zeit stehe, fahre, auf D oder R schalte oder im Leerlauf bleibe.

    Nachdem er dann abgesoffen ist, springt er auch problemlos wieder an, geht aber dann nach ein paar Sekunden wieder aus. Das kann ich dann mal nur 5 mal, mal auch bis zu 50 mal wiederholen, bis er dann irgendwann anbleibt und auch problemlos fährt. Wenn er dann läuft, ist er auch noch nie wieder ausgegangen.

    Jetzt habe ich hier auch schon einiges gelesen und gemacht:

    Als erstes die Drosselklappe gereinigt, dann den Kurbelwellensensor getauscht, dann die Lambdasonde gewechselt und schliesslich das Steuergerät auseinandergebaut und einen neuen Luftmassenmesser eingelötet. Das Unterdruckventil der Motorentlüftung habe ich auch getauscht, weil er, wenn er ausgegangen ist und ich es abgeklemmt habe, nicht wieder ausgegangen ist. Allerdings läuft er dann im Leerlauf bei 2000 Umdrehungen und verbraucht gefühlte 30 Liter auf 100 Km. Die Schläuche, die zu diesem Ventil gehen, habe ich auch kontrolliert.

    Als ich mal ohne LMM gefahren bin, trat das Problem nicht auf. Aber dann lief er auch in einem Notprogramm, was auf Dauer nicht befriedigend ist.

    Jetzt weiß ich einfach nicht mehr weiter. Keine Ahnung, woran es liegen kann.

    Vielleicht hat hier ja noch einer eine Idee, was man nochmal probieren kann.

    Besten Dank schon mal im Voraus für eure Ideen.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Vaneo freund, 27.10.2012
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Egal welche Drehzahl oder Lastzustand? Der geht einfach aus?
     
  4. Smarty

    Smarty Elchfan

    Dabei seit:
    01.03.2012
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    7
    Marke/Modell:
    W168 A160 Automatik
    Völlig egal. Anfangs bin ich losgefahren und er ging während der Fahrt einfach aus. Nachdem es öfter vorgekommen ist, hab ich erst gewartet bis ich losfahre. Dann auch mal Gas gegeben im Stand, mal ein Gang eingelegt oder einfach nur gestartet und gar nichts gemacht... machte keinen Unterschied - ging einfach wieder aus.
     
  5. MrX

    MrX Guest

    @Smarty

    Hey Smarty, Es scheint mir,dass Deine Spritzufuhr zu ist oder bald ganz zu ist. Wann ist das letzte Mal der Benzinfilter gewechselt worden? Auch mal den Benzinpumpendruck ueberpruefen oder lassen 3.0 bis 3.2 bar. Wenn das der Culprit ist mach den Benzinfilter raus. Mach die Leitung vom Tank kommend zu (zuklemmen). Klemm vorne am Motor die Benzinleitung ab und puste mit nem Hochdruck durch. Das ist bei mir gemacht worden. Die Spritpumpe war ok mit dem erforderlichen Druck. Dreck in der Benzinleitung und im Benzinfilter, der gegen Mann Benzin Filter ausgetauscht wurde. Zeitdem Ruhe. Vielleicht is es das. Achtung, wenn Du einen Mann Benzinfilter hast unter KEINEN UMSTAENDEN E10 fahren.

    Tschuess
    MRX
     
  6. #5 Schrott-Gott, 28.10.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.826
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -

    Zustimmung. Du warst schneller!
     
  7. Smarty

    Smarty Elchfan

    Dabei seit:
    01.03.2012
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    7
    Marke/Modell:
    W168 A160 Automatik
    An die Benzinzufuhr habe ich auch schon gedacht. Nur warum tritt das Problem dann nur kurz nach dem Kaltstart auf und nicht ständig?
    Zudem müsste nicht im Fehlerspeicher etwas abgelegt werden, wenn der Benzindruck zu gering ist?
     
  8. MrX

    MrX Guest

    Hi Smarty,

    Wenn Dein Schmuckstueck gestanden hat .....gibt es die Moeglichkeit, dass der Benzinschlauch der von vorne durch den Benzinfilter in denTank geht Luft zieht, d.h, undicht ist, dass wuerdest Du riechen (in den meisten Faellen). Wenn Du die Zuendung anmachst, bitte alles aus Geblaese, Radio usw, erst gehen Deine Lichter in Deinem KI an, kurz danach solltest Du ein Surren hoeren, so um die 8 Sekunden, was dann aufhoert....das ist Deine Benzinpumpe. Oder geh schnell aus dem Auto raus und hoere am Tankdeckel. Kannst Du das Surren hoeren??? Wenn ja gut....Neuer Benzinfilter rein, und wie beschrieben die Benzinleitung von vorne bis zum Benzinfilter( voher Seite vom Tank und vorhandene Benzinfilter abnehmen, auspusten

    Nocheinmal bitte...wann ist der Benzinfilter gewechselt worden??? Wenn das Auto kalt nicht startet oder wenn Du eine Weile faehrst und auch wieder ausgeht dann kriegt er wahrscheinlich keinen Sprit.

    3 Dinge sind faul. Die Benzinleitung selber...voller Schmutz, der Benzinfilter ist zu oder das teuertste die Benzinpumpe is am Ende. Leider kann man bei Dir keinen OBD auslesen aber das macht nichts. Einfach mal den Benzinpumpendruck von einem Fachmann ueberpruefen lassen. Wenn der Druck stimmt bis rauf nach3.8 bar also wie schon beschrieben 3.2 -3.6 is ok. Dann ist nur noch Undichtigkeit, Dreck in der Benzinleitung oder der Benzinfilter. So kriegst Du deinen Elch wieder ans Laufen.

    Wenn nicht lass uns bitte wissen. Wir haben hier sehr intelligent "Schrauberfuechse", die eine Heidenzeit fuer uns hergeben, um Dinge im Loot zu halten.

    Viel Glueck beim Durchschauen. Lass uns bitte wissen.

    Tschuess
     
  9. Smarty

    Smarty Elchfan

    Dabei seit:
    01.03.2012
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    7
    Marke/Modell:
    W168 A160 Automatik
    Dann werde ich auf jeden Fall mal den Benzinfilter wechseln. Welcher Hersteller ist denn da empfehlenswert?
     
  10. #9 Mr. Bean, 28.10.2012
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Warum kaufst du den nicht bei Mercedes?
     
  11. MrX

    MrX Guest

    @Smarty

    Schau Dir Thread Nr 4 an, da habe ich schon vorgeschlagen, was ich selber in meinem 210ner brauche. Alle Filter sind von Mann. Wiederhole....Wenn Du einen Mann Benzinfilter einbauen laesst UNTER KEINEN UMSTAENDEN E10 BENZIN FAHREN!!!. Der Filter geht kaputt.

    Oder kaufe direkt von Mercedes, was mein Freund oben schon vorschlug. Da ist nicht zu viel Preisunterschied. Hauptsache man hat Qualitaet verbaut.

    Tschuess
    MrX
     
  12. #11 Schrott-Gott, 28.10.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.826
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    @Smarty: Um nicht unnötig Teile zu wechseln, würde ich als erstes den Benzindruck messen (lassen). Das müßte Dir jede Werkstatt für ca. 30 Euro machen. Einfach im Motorraum am "Reifenventil" ein Manometer anschließen.
    Und dort müssen dann über 3,0 bar anliegen beim Start und bleiben, beim Motorlauf (Gas geben!).
    Erst, wenn dieser Druck nicht in dieser Höhe bleibt, kann man den Filter nach der Pumpe unten am Wagenboden testen/wechseln.
    Dabei mißt man dann den Druck direkt nach der Pumpe, denn es können auch noch sowohl die Pumpe, als auch der Filter im Tank (an der Pumpe) Ursache sein!
    Und natürlich nur, wenn der Druck vor dem Filter (der gleichzeitig als Druckregelventil arbeitet) in Ordnung ist, kann man davon ausgehen, dass dieser Filter die Ursache ist und wechselt diesen.
    Also Druck vor Filter = ok, Druck nach Filter= zu klein, Ursache =Filter.
    Druck vor Filter auch schon zu klein= Ursache vor dem Filter= Pumpe oder Innenfilter.

    Sonst kann man ihn drin lassen (je nach Laufleistung!) und muß dann halt an die Pumpe ran (=Gefummel).
    -
    Ach ja1: Ist der Druck im Motorraum über 3,00 bar und bleibts so, auch beim Gas geben, dann liegt die Ursache woanders!!
    Dann braucht man erst mal gar nichts an der Filterei und Pumpe zu machen, sondern muß weiter Fehlersuche betreiben.
    Ach ja2: Vor bedeutet immer in Fließrichtung vorne.
    Gemessen wird also rückwärts:
    1. Druck im Motorraum, nach dem Filter
    2. Druck in Leitung, vor dem Filter, nach Pumpe, zwischen Filter und Pumpe.
     
  13. Smarty

    Smarty Elchfan

    Dabei seit:
    01.03.2012
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    7
    Marke/Modell:
    W168 A160 Automatik
    So, habe heute die ganze Benzinfiltereinheit gewechselt. Ich hoffe, ich habe dabei alle Schläuche richtig angeschlossen und nicht verwechselt. Warum das soviele waren (ich glaube 8 oder 9), habe ich nicht wirklich verstanden. Bis vorhin dachte ich. der Elch wäre recht simpel aufgebaut. Aber jetzt weiß ich es anders.

    Ob das Problem jetzt gelöst ist, weiß ich natürlich erst nach ein paar Kaltstarts. Mal abwarten... zumindest ist jetzt der Benzindruck anders. Er lief nämlich erst ganz unrund. Habe es aber etwas am Motorsteuergerät regeln können, dass er wieder gut lief.
     
  14. #13 Schrott-Gott, 05.11.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.826
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
  15. Smarty

    Smarty Elchfan

    Dabei seit:
    01.03.2012
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    7
    Marke/Modell:
    W168 A160 Automatik
    Den Kraftstofffilter habe ich auch gewechselt. Aber in erster Linie den Aktivkohlefilter, in den der Benzinfilter reingesteckt ist. Der hat noch mehr Anschlüsse. Wobei 4 beim Benzinfilter auch schon viele sind.

    Es war bei mir so, dass wenn ich den Schlauch, der von der Drosselklappe zum Aktivkohlefilter geht, gelöst habe, der Motor nicht abgesoffen ist. Das Magnetventil, dass dazwischen sitzt, habe ich auch schon getauscht. Somit halte ich es durchaus für wahrscheinlich, dass der Aktivkohlefilter dicht war. Auch wenn ich die Funktion dieses Filters nicht wirklich verstehe - zuviele Schläuche, die mit logischem Denken für mich nicht erklärbar sind, bzw. man könnte die gleiche Funktion viel einfacher erreichen. Im Grunde genommen werden die Benzindämpfe zweimal im Kreis geführt. Aber ist ja eigentlich ein Frauenauto - daher wahrscheinlich weibliche Logik.

    Heute Morgen ist er jedenfalls nicht abgesoffen. Das kenne ich schon gar nicht mehr. Mal weiter abwarten...
     
  16. #15 Schrott-Gott, 05.11.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.826
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Du könntest zum Testen! den Aktivkohlefilteranschluß ja mal abklemmen ...
     
  17. Smarty

    Smarty Elchfan

    Dabei seit:
    01.03.2012
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    7
    Marke/Modell:
    W168 A160 Automatik
    Das habe ich ja gemacht. Da ist er auch nicht abgesoffen. Allerdings konnte man zugucken, wie die Tanknadel runterging.

    Ist ja auch logisch. Denn die Kraftstoffpumpe fördert mehr Benzin als verbraucht wird und das wird normalerweise durch den Aktivkohlefilter zurück in den Tank geleitet. Wenn man den abklemmt, wird es in die Luft gespritzt.
     
  18. tippex

    tippex Elchfan

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    229
    Marke/Modell:
    A160 7/98
    Hallo,

    im Benzinfilter mit Druckregler sieht es so aus:

    [​IMG]

    Das Benzin mit hohem Druck von der Pumpe (QG) wird gefiltert und drückt auf die federbelastete Membrane. Diese öffnet ab einem festgelegten Druck den Rücklauf in den Tank (QR). Der Rest (QV) wird mit dem geregelten, möglichst gleichbleibendem Systemdruck in die Rail der Einspritzdüsen geleitet. Eine weitere Drucküberwachung durch einen Sensor ist nicht vorgesehen.
    Der vierte Anschluss ist nur zur Belüftung der Federkammer (38) mit druckloser, sauberer Frischluft aus dem Aktivkohlebehälter.
    Bei dir, Smarty, ist ist die Frischluftführung zum oder im Aktivkohlebehälter und damit zum Tank und Druckregler gestört!
    Grüße
     
  19. Smarty

    Smarty Elchfan

    Dabei seit:
    01.03.2012
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    7
    Marke/Modell:
    W168 A160 Automatik
    Die Frischluft in dem alten Kohlefilter ist auf jeden Fall flüssig und riecht nach Benzin.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tippex

    tippex Elchfan

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    229
    Marke/Modell:
    A160 7/98
    Ich nehme an, dass du damit sagen willst, dass Benzin im Aktivkohlebehälter ist.
    Das gehört da natürlich nicht hin. Wenn es da ist, kann man in der Regel das Druckhalteventil (im Schlauch zwischen Fördereinheit und Aktikohlebehälter) und den Aktivkohlebehälter selbst erneuern.

    Grüße
     
  22. Smarty

    Smarty Elchfan

    Dabei seit:
    01.03.2012
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    7
    Marke/Modell:
    W168 A160 Automatik
    Das habe ich gestern gemacht. Also Kraftstofffilter, Kohlefilter und mehrere Schläuche habe ich gewechselt.
     
Thema: Motor säuft oft nach Kaltstart ab
Die Seite wird geladen...

Motor säuft oft nach Kaltstart ab - Ähnliche Themen

  1. A 150 Bj 2007 Motorkontrollleuchte Orange leuchtet ab und zu

    A 150 Bj 2007 Motorkontrollleuchte Orange leuchtet ab und zu: Hallo Leute ich habe seit kurzem ein Problem mit meinem kleinen A 150 Bj 2007 mit knapp 105000km also keine Laufleistung !!Seit kurzem geht die...
  2. Agr Motor startproblem usw....

    Agr Motor startproblem usw....: Hallo also nachdem mein AGR gestorben ist habe ich mir das gleiche AGR besorgt und eingebaut. Nachdem es erfolgreich drinnen war wollte ich den...
  3. Motor spülen?

    Motor spülen?: Hallo, ich habe heute mal in den Einfüllstutzen des Motors geschaut. Konnte im unteren Bereich recht viel gelbliche Öl-Rückstände sehen. Laut...
  4. W169 - Ölwarnung/Motor aus ohne erkennbaren Grund

    W169 - Ölwarnung/Motor aus ohne erkennbaren Grund: Hallo zusammen, ich habe eine A Klasse (A 180 CDI, W169, MOPF, Bj 2010, ca 190Tkm fast ausschließlich Autobahn). Seit nun einigen Wochen bekomme...
  5. Motor Ausbau w168 Bj. 1998

    Motor Ausbau w168 Bj. 1998: hallo, Ich habe zwei mal die A-klasse vor meiner Tür stehen Bj. 1998 also beide identisch der eine hat einen Karosserie Schaden der nicht zu...