W168 Motor springt an und geht gleich wieder aus

Diskutiere Motor springt an und geht gleich wieder aus im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, ich bin hier neu im Forum und bitte um Euere Hilfe. Hab ein Problem mit meinem geliebten Elch. Der Motor springt an und geht gleich wieder...

  1. Hummer

    Hummer Elchfan

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin hier neu im Forum und bitte um Euere Hilfe.
    Hab ein Problem mit meinem geliebten Elch.
    Der Motor springt an und geht gleich wieder aus.
    Wenn ich ihn wieder starten will, geht gar nichts.
    Erst nach ca. 10 Min. springt er wieder an und geht gleich wieder aus.
    Bj. 2000 W168 A140
    Kann mir bitte jemand helfen, ich vermisse mein Auto so sehr.

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 westberliner, 09.02.2011
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    Hört sich nach Problem mit Wegfahrsperre an. Mal anderen Schlüssel Probieren.

    Anderes könnte der nockenwellenpositiionsgeber sein..wurde an der Kiste rumgedoktert?
     
  4. #3 dtunjic1, 09.02.2011
    dtunjic1

    dtunjic1 Elchfan

    Dabei seit:
    30.01.2009
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    nasenbohrer
    Ort:
    kroatien
    Marke/Modell:
    a 160
    So wie du es beschreibst ligt die Vermutung nahe dass der Motor kein{oder zumindest nicht genug} Benzin bekommt.Uebepruefe es indem du den Schluessel in Position II stellst{also nicht anlassen} und dann hoerst ob sich die Benzinpumpe durch ein surren bemerkbart macht!Die Pumpe befindet sich von dir aus gesehen auf der rechten Seite..etwa in der Mitte des Autos!Viel Glueck!
     
  5. #4 Schleicher, 09.02.2011
    Schleicher

    Schleicher Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Elektrom.
    Ort:
    Birkenau -Süd-Hessen
    Marke/Modell:
    W168 A160 Bj.1999 seit 09.13 B180 W246
    Hallo Elchfan
    Alles fast richtig . Nur die Pumpe sitzt im Tank. In ungefähr der mitte des Autos ist der Benzinfilter.

    Gruß Klaus

    Wie viel Sprit ist im Tank? Ist aber eigentlich egal . Weil der Anlasser immer drehen muss wenn der Zündschlüssel entsprechend gedreht wird. Tut er das nicht könnten Anlasser, A- Relais, Zündschloss, Wegfahrsperre damit zusammenhängen. Sehr schwache Batterie natürlich auch.
    Nur meine Meinung.

    Was sagen die Lampen im Kombieinstrument beim Nicht funktionierenden Startversuch. Zuckt da irgend etwas?
     
  6. Hummer

    Hummer Elchfan

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Der Tank ist noch ca. 1/4 voll.
    Die Benzinpumpe geht an.
    Alle Lampen leuchten auf, aber es geht nix.
    Die Batterie leiert nicht, die Relais schalten und die Benzinpumpe geht auch.
    Kann es evtl. am Kat oder an der Lambdasonde liegen?
    Er stinkt auch sehr beim anlassen.
    Ersatzschlüssel haben wir auch schon ausprobiert.
    Funktioniert auch nicht.
     
  7. #6 Hayaman, 10.02.2011
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X6 3.5d
    Ich würde mich Westberliner anschließen.
    Prüfe am Zündschloß, ob es kein Wackelkontakt vorliegt.
    Kabelverbindung und den Sensor prüfen.
    Sonst Fehlerspeicher auslesen, kann Hinweise liefern. *kratz*
     
  8. #7 CarstenE, 10.02.2011
    CarstenE

    CarstenE Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Ingenieur / Heizölverleiher
    Ort:
    Gummersbach
    Marke/Modell:
    Albinoelch A 160 L
    Ich würde auch mal den Benzindruck prüfen...

    ggf fällt er ab und der Motor geht deshalb aus...

    Benzinfilter verstopft?
    Benzinpumpe nen Wackeligen

    Ansonsten wie angesprochen das Zündschloss mal durchmessen.

    Orgelt er denn oder tuts selbst das nicht?
    Dann auch mal das Relais für den Starter prüfen
     
  9. bsaa10

    bsaa10 Elchfan

    Dabei seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 190 Automatik
    Leider ist die Fehlerbeschreibung etwas unschlüssig.

    Wenn Du den Schlüssel drehst, dreht dann der Starter den Motor jedes Mal durch?

    Wenn Du den Starter den Motor durch dreht, macht er das für eine weile (min 30sek) oder wird der Motor nur gequält durchgedreht?

    Erst mit diesem Aussagen kann man den Fehler weiter eingrenzen.

    Gruß
    Der Ingo
     
  10. #9 westberliner, 10.02.2011
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    Wenn der Starter gar nicht dreht, würde ichs mal mit anschieben versuchen - sofern kein Automat.
     
  11. XXXX

    XXXX Elchfan

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    B 180 NGT
    Probiere mal folgendes: Nachdem er ausgegangen ist den Tankdeckel öffnen. Wenn es ein saugendes Geräusch gibt, ist die Tankentlüftung zu (der Schlauch der in der kleinen Bohrung hinter der Tankklappe endet) und der Elch kann erstmal ohne Tankdeckel zur Reparatur bewegt werden.
     
  12. Hummer

    Hummer Elchfan

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beim ersten mal, springt er an und geht nach ca. 2 Sekunden wieder aus.
    Wenn man es gleich wieder probiert, geht gar nichts.
    Es brennen nur die Lichter im Cockpit.
    Kein orgeln, gar NIX!!!!
    Nach ca. 10 Min. springt er wieder kurz an und geht wieder aus usw.
    Das Spiel kann man immer zu machen.
    Beim öffnen vom Tankdeckel gibt es ein stark saugendes Geräusch,
    aber der Motor geht auch gleich wieder aus.
     
  13. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Leider ist die Beschreibung noch immer einwenig diffus: So wie ich es verstanden habe, funktioniert der erste Startvorgang einwandfrei. Dann geht der Motor nach zwei Sekunden aus. Versucht man dann, wieder anzulassen, leuchten zwar die üblichen Verdächtigen im Kombiinstrument auf, jedoch dreht nicht einmal der Anlasser.

    Wonach stinkt er denn beim Anlassen? Nach Sprit? Was kokelndem? Noch was anderes?

    Da er nach zwei Sekunden wieder ausgeht und erst 10 Minuten später wieder an, hätte ich zunächst auch auf einen verstopften Benzinfilter, eine schwächelnde Pumpe oder eine verstopfte Rücklaufleitung getippt. Dann müsste aber der Anlasser beim unmittelbar erfolgenden zweiten Startversuch drehen, nur halt der Motor nicht anspringen. Außerdem dürfte es dann keinesfalls nach Benzin stinken.

    Da der Anlasser gar nichts mehr zu tun scheint, könnte es sein, das der aus irgend einem Grund überhitzt, man es also mit mehreren Defekten zu tun hat. Der Anlasser hat einen Thermo-Schalter, der ihn bei Überhitzung abschaltet -- das würde die Zwangspause von 10 Minuten erklären. In jedem Fall wäre interessant, zu wissen, ob der Anlasser einspurt oder ob auch der Hubmagnet gar nicht reagiert.

    An ein Problem mit dem Zündschloss glaube ich erst einmal nicht -- das repariert sich nicht innerhalb von 10 Minuten von selbst.

    Das stark saugende Geräusch am Tank weist auf einen Unterdruck hin. Kann gut sein, dass die Tankentlüftung zugesetzt ist. Deshalb solltest du für die nächsten Versuche den Tankdeckel offen lassen. Auch würde ich es mit einem Kannister Sprit im Tank mehr versuchen -- die Tankuhr ist bei manchen Elchen ziemlich ungenau.

    Viele Grüße, Mirko
     
  14. Hummer

    Hummer Elchfan

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Es ist genug Sprit im Tank. Er stinkt unheimlich nach Abgase.
     
  15. Rem

    Rem Elchfan

    Dabei seit:
    18.03.2010
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    KFZ-Schlosser in der Lehre
    Ort:
    Porta Westfalica - Nammen
    Marke/Modell:
    A160 w168
    Das Thema ist zwar nicht mehr aktuell.. vlt hilft es trotzdem noch jemandem::
    Ich hatte heute das selbe Problem. Allerdings hat bei mir das Kombiinstrument auch nicht mehr reagier genauso wie: Innenraumbeleuchtung, Blinker, Zentrallverriegelung und Instrumentbeleuchtung (Heizungsregler und so weiter)

    Sobald ich den Zündschlüssel gedreht habe ist der Motor angesprungen, nahm aber kein Gas an.. und ging halt sofort wieder aus. Wenn ich es direkt wieder versucht habe, reagierte der Elch garnicht mehr.

    Nunja nach sorgefälltiger Püfung der Sicherungen (ungefähr 5 mal zuvor durchgecheckt) habe ich gesehen das die Sicherung NR. 30 leicht verdächtig aussah. Gewechselt.. ging alles wieder als ob nie was gewesen ist.
    Hängt halt doch alles i-wie zusammen.


    Wie gesagt vlt hilft es ja jemandem.

    Gruß
    Rem
     
    CarstenE gefällt das.
  16. #15 Cynthia, 27.01.2012
    Cynthia

    Cynthia Elchfan

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Marke/Modell:
    A 190 LPG W168,Aut.
    Hallo,

    ich glaube ich werde mittlerweile verrückt...
    Erst im Herbst hatte ich das Problem das nach ca. 8-10x starten der Motor anging,wenn er dann warm war ist er ganz normal gewesen(bei Mercedes haben die 77 EUR für das Herauslesen verlangt und konnten reingarnichts sagen...),also habe ich das Steuergerät ausgebaut und nach Hamburg zu einer Fachfirma geschickt (245 EUR incl Versand) haben die den Luftmassenmesser repariert und gleichzeitig das Steuergerät geprüft usw...
    Nach 1 Woche habe ich es eingebaut und lief über paar Monate.

    Soo,jetzt mal zu dem jetzigen Problem.........der Motor startet zwar für 1-3 Sekunden,geht aber wieder aus und nimmt auch kaum Gas an,das ganze ca. 6-10x und immer mit bisschen Gasdrücken,sonst geht er aus,wenn er aber dann warm wird und Gas umschaltet läuft er einwandfrei....aber wenn ich dann den Wagen manuell wieder auf Benzin umschalte,nimmt der Motor kaum mehr Gas an und geht dann aus wenn ich stehen bleibe...

    Wenn der Motor warm ist und ja auf Gas läuft und ich den Wagen kurz abstelle,so dass noch der Motor warm ist und ich ja dann wieder starte (dann startet er ja gleich auf Gas) dann klappt es wunderbar.

    Habe dann jetzt mal den Kraftstofffilter gewechselt,schadet ja nicht...brachte aber nichts...
    Keine Ahnung was ich machen soll?

    Wäre euch sehr dankbar für einige Tipps ;)

    Danke und Gruß,
    Cynthia aus Augsburg
     
  17. #16 w168kaymd, 27.01.2012
    w168kaymd

    w168kaymd Elchfan

    Dabei seit:
    21.12.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Vater
    Ort:
    Magdeburg
    Marke/Modell:
    w414
    frag mal doc. jupp

    der scheint ein ganz schlauer zusein.frech grins
     
  18. #17 Kalfaktor, 08.05.2012
    Kalfaktor

    Kalfaktor Elchfan

    Dabei seit:
    08.05.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Ich möchte das Thema von Hummer noch einmal aufgreifen, da es nicht abschließend behandelt wurde.

    Seit einiger Zeit hat sich auch bei meinem Elch (A190 / 2001 / Benzin) exakt die von Hummer beschriebene Symptomatik eingestellt.
    Der Motor zündet beim ersten oder zweiten Starten, dreht ein paar Runden um dann langsam abzusterben (keine Gasannahme). In der Regel kann dieses kurze Glücksgefühl (Elch läuft :P ) nicht wiederholt werden. Bei nochmaligem Starten dreht zwar der Anlasser, aber der Motor startet nicht. ;(
    Selbst wenn der Faulpelz angeschoben wird, verhält er sich stur und geht wieder aus. Klingt doch irgendwie nach Benzinpumpe oder :?:

    Merkwürdigerweise zeigt mein simples Diagnosegerät den Fehlercode P0335 an, was auf einen defekten Kurbelwellensensor hindeutet. Wenn ich in den Forenbeiträgen richtig gelesen habe, dürfte der Motor bei einem defekten Kurbelwellensensor garnicht erst anspringen, oder :?:

    Vielleicht kann mir wemand diese Frage beantworten.

    Vielen Dank
    Kalfaktor
     
  19. #18 CarstenE, 08.05.2012
    CarstenE

    CarstenE Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Ingenieur / Heizölverleiher
    Ort:
    Gummersbach
    Marke/Modell:
    Albinoelch A 160 L
    Aaalso,

    bei modernen Motoren (so kenne ich es) ist der KW-Sensor DAS zentrale Glied.

    Erst wenn dieser eine "Bewegung" erfasst werden Zündung, Spritpumpe und was sonst so benötigt wird zugeschaltet.

    Ist dieser kaputt bleibt es still im Maschinenhaus.

    Ist dieser Sensor jedoch lose kann sich durch die Motorvibration der Abstand zw KW und Sensor verändern. So kann es sein das der Motor anspringt und dann erst der Sensor die KW "aus den Augen verliert" und so unplausible Signale sendet.

    Die Motorsteuerung interpretiert dies dann als "defekt" und speichert den Fehler ab.

    Ich würde als ersten den Sensor prüfen, reinigen und wieder im vorgeschriebenen Abstand (wenige Millimeter zum Zahnkranz) montieren.

    Sollte das nicht helfen scheint dieser tatsächlich hinüber zu sein. Zur Sicherheit würde ich aber erst mal einen gebrauchten antesten. Ich glaube die Dinger waren teuer


    Grüsse
    Carsten
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Kalfaktor, 10.05.2012
    Kalfaktor

    Kalfaktor Elchfan

    Dabei seit:
    08.05.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Also am Sensor scheint es nicht zu liegen. Freie Werkstatt des Vertrauens hat das überprüft. Hatten testweise einen Gebrauchten eingebaut. Gleiches Problem wie vorher. Hmmm. Elch wieder abgeholt und nun zu Mercedes. Mal sehen was die Jungs sagen ?(
     
  22. #20 CarstenE, 10.05.2012
    CarstenE

    CarstenE Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Ingenieur / Heizölverleiher
    Ort:
    Gummersbach
    Marke/Modell:
    Albinoelch A 160 L
    Mistig

    Ich denke das die bei der Spritpumpe, Benzinfilter und wenn du Pech hast im Luftmassen(mengen)messer fündig werden
    ggf Zündleiste?

    Andere Ideen hätte ich jetzt auch nicht mehr

    Halte uns auf dem Laufenden

    Grüsse
    Carsten
     
Thema: Motor springt an und geht gleich wieder aus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. a klasse springt an und geht wieder aus

    ,
  2. w168 springt an und geht wieder aus

    ,
  3. Mercedes A 190 startet erst nach mehreren versuchen

    ,
  4. mercedes a klasse w168 springt schlecht an läuft dann aber normal ,
  5. a klasse geht nach start wieder aus,
  6. mercedes a klasse springt nicht an,
  7. automatik geht nach anmachen sofort wieder,
  8. b klasse motor startet und geht aus,
  9. mercedes w168 startet schlecht und riecht nach sprit,
  10. a klasse startet und geht wieder aus,
  11. p0335 mercedes w168,
  12. a klasse 2005 motor startet nicht benziner,
  13. A klasse leiert und springt nicht an,
  14. w168 motor stirbt ab,
  15. W168 angeschoben bsa brennt,
  16. was kann es sein wenn das auto nur mit bremsenreiniger anspringt und dan wider ausgeht mercedes,
  17. luftmassenmesser a160 w168 wagen geht nach dem start aus ,
  18. Mercedes w163 springt an und geht gleich aus,
  19. mercedes springt an und geht wieder aus,
  20. A klasse 160 geht immer aus kann wegen kat sein,
  21. mercedes w168 mal startet mal nicht,
  22. mercedes a klasse motor springt an dan wieder aus,
  23. erste mal starten 30 sekunden später geht der motor aus zweite steart ganz normal,
  24. auto springt an geht aber sofort wieder aus,
  25. mercedes benz a 140 geht sofort aus
Die Seite wird geladen...

Motor springt an und geht gleich wieder aus - Ähnliche Themen

  1. Geräusche in der Lenkung im Stand bei laufenden Motor.

    Geräusche in der Lenkung im Stand bei laufenden Motor.: Wenn ich das Lenkrad bei laufenden Motor nach re. oder nach li.drehe habe ich manchmal schleifende Geräusche,es ist nicht immer aber wie gesagt ab...
  2. EPC Kontrolle und Motor geht aus (170 CDI, Mopf 2002)

    EPC Kontrolle und Motor geht aus (170 CDI, Mopf 2002): Die Forensuche hat mir leider nicht weiter geholfen, daher neuer Thread. Nachdem die Lima ihren Dienst versagt hat und für den TÜV noch ein paar...
  3. Motor kalt, dann sehr schlechte Gasannahme im Benzinbetrieb, dagegen einwandfrei auf LPG!

    Motor kalt, dann sehr schlechte Gasannahme im Benzinbetrieb, dagegen einwandfrei auf LPG!: Mein W168 - A160 Benzin+LPG macht seit ein paar Wochen große Probleme im Kaltlauf, solange er noch auf Benzin läuft. Er startet zunächst normal,...
  4. Wasserpumpe ohne Absenken des Motors ?

    Wasserpumpe ohne Absenken des Motors ?: Hi, Mein w169 A150 BE Bj. 2009 macht mittlerweile hohe zirpende Geräusche aus dem Riementrieb bei kaltem und feuchtem Wetter . Bisher wurde...
  5. Fehlercodes ohne MKL? Geht das?! Kennt sich jemand mit Fehlercodes aus?

    Fehlercodes ohne MKL? Geht das?! Kennt sich jemand mit Fehlercodes aus?: Hallo liebe Elchgemeinde, heute habe ich mal spaßeshalber die Carly für MB App am Elch ausprobiert ohne dass die MKL anging. Und siehe...