Motor stirbt nach dem einlegen der Fahrstufe ab

Diskutiere Motor stirbt nach dem einlegen der Fahrstufe ab im Vaneo W414 Forum Forum im Bereich Der Vaneo; Also ich habs in der Suche mal versucht. Aber nix gefunden. Die Bedingungen: W414 1,9L Automatik mit 95000 KM. Temperaturen heute so um 13°C....

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Vaneo freund, 12.04.2008
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Also ich habs in der Suche mal versucht. Aber nix gefunden.

    Die Bedingungen: W414 1,9L Automatik mit 95000 KM. Temperaturen heute so um 13°C. Fahrprofil: Latternenparker mit permanentem Ultrakurzstreckenbetrieb zum Kindi, und Einkauf. Meine Batterie habe ich fast jede Nacht am CTEK Ladegerät, ich benütze, es obwohl meine Batterie laut MB Test o.K. ist. Meine Frau startet also heute Morgen den kalten Motor. Wie immer dank der Startautomatik perfekt. ;) Sie macht das ohne Hektik, legt die Rückwärtsfahrstufe ein und der Motor wird ohne einen Meter mit dem Auto gefahren zu sein abgewürgt. Nur so, vom dem Druck des Automatikgetriebes. Gut, nochmal gestartet. Wieder das selbe *kloppe* . Das ganze hat erst mit dem 3ten Startversuch dann geklappt. Das war zugegeben extrem. Sonst, also die anderen Tage genügt ein Fehlversuch und der Motor läuft den ganzen Tag, bis zum nächsten Morgen problemlos an. Ironischerweise war ich gestern noch beim ;D und der hat mal einen Kurztest gemacht, ohne Befund. Er meinte dann es könnte am Aktivkohlefilter und den Kurzstrecken liegen. Ich habe auch beim betanken ein deutliches Zischen mit Benzingeruch, also einen Überdruck im Tank. Der Meister meinte, durch permantente Ultrakurzstrecken könne der im Aktivkohlefilter gespeicherte Benzindampf aus dem Tank nicht mehr regenerieren und die im Filter gespeicherten Dämpfe würden sich verflüssigen und den Filter langsam füllen. Dass soll dann zu einer so starken Überfettung des Gemisches über das Regenerationsventil führen, das der Motor abstirbt.

    1. Also wann gibt das regenerationsventil die Dämpfe aus dem Aktivkohlefilter in das Ansaugsystem des Motors?

    2. Wann und bei welchen Bedingungen kann denn der Aktivkohlefilter regenerieren? Wie lange muß der Motor dafür laufen?

    Ich finde nur komisch, weils eben immer nur morgens passiert. Bei deutlich kälteren Tagen mit langen Fahrpausen, also kaltem Motor ist auch am Tag nix zu merken. Gut der Motor geht deutlich mit der Drehzahl in den Keller, aber er bleibt am laufen. Wenn ich z.B. keinen Gang einlege, läuft der Motor weiter, hat ne wie ich finde erhöte normale Leerlaufdrehzahl, die auch deutlich schwanken kann aber nicht muß. In diesem Zusammenhang ist mir auch noch der Luftmassenmesser eingefallen. Der war aber wie gesagt nich im Fehlerspeicher. Getriebeöl ist bei 80 Tsd teilgewechselt worden.

    Was sagt denn euer Bauchgefühl. Oder noch besser, für die Profis. Gibts was zu meinem Problem des im Ultrakurzstreckenbetrieb abgewürgten Motors mit einlegen der Fahrstufe im WIS?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. nokx

    nokx Guest

    @ Vaneo freund.

    Habe sowas schon mal gehört in verbindung mit einem defekten Wandler.

    Suche am besten mal den freundlichen auf.
     
  4. #3 Vaneo freund, 20.04.2008
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    OK. da war ich ja nun schon, der hat mich aber ergebnisslos wieder heimgeschickt. Sein Vorschlag zur Partner PWI nach Obertürkheim, die schieben meinen großen *elch* morgens kalt auf einen Rollenprüfstand. Dann wird alles mögliche angestöpselt und der Startversuch unternommen. Ich war da noch durchaus positiv angetan. Aber kurz bevors mit dem Termine machen losging, fragte ich dann nochmal schnell nach dem Preis.

    Schade, das hätte ich mal besser lassen sollen. Also die Basis sind 130 €, was dann aber je nach der erforderlichen Tiefe der Forschungsarbeiten aber ein Spiel mit nach oben offenem Betrag wird. Da hatte ich ehrlich plötzlich die Hosen so voll, das ich schnell raus binn und mich erstmal hier im Forum gemeldet habe. Ich hatte erst vor nem halben Jahr ne größere Summe für zwei neue Federbeine vorne ausgeben dürfen. Das hat gesessen. ich binn also etwas vorsichtiger geworden.
     
  5. #4 funkenmeister, 18.05.2008
    funkenmeister

    funkenmeister ElektronikElch

    Dabei seit:
    23.04.2004
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    8
    Luftmassenmesser oder der Drosselklappensteller. Den letzteren würde ich ausbauen und reinigen und dann mal schauen.

    Gruß´Funki
     
  6. #5 Vaneo freund, 18.05.2008
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Danke Funki, den Drosselklappensteller habe ich mir mal angeschaut. Dabei ist mir kein besonderer Dreck aufgefallen. Den Luftmassenmesser habe ich aber auch auf der Rechnung. Leider war nix im Fehlerspeicher. Morgen abend gebe ich meinen Vaneo ab. In der PWI in Stuttgart. Aufgefallen ist mir auch, das ich ohne einlegen der Fahrstufe eine sehr stark schwankende Leerlaufdrehzahl habe. Ich habe einen einmaligen kurzen Gasstoß nach dem Anlassen gegeben. Daraufhin gings auf und ab, einmal sogar mit absterben des Motors.
     
  7. #6 Vaneo freund, 21.05.2008
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Oh Gott, was für ein Tag heute.
    Der Wagen wurde natürlich über Nacht auf dem Hof dort abgestellt. Ich war also um 7:15 Uhr dort. Meine mündliche Fehlerbeschreibung wurde angehört. Aber der Wagen wurde trotzdem erstmal aufm Hof gestartet, natürlich ohne was angeschlossen zu haben. Super. *kloppe* Was laber ich denn die ganze Zeit vom ersten Startversuch. Ich war am ungläubigen glozen und stinksauer. "Ja des isch richtig, do schtimmt was net mitm Leerlauf."

    Ach nee, binnn ich der Wheinachtsmann und erzähle Märchen oder was? Also ich hab gekocht. Motor abgestellt, mich nochmal ne halbe Std. warten lassen, dann Motor gestartet und in den Prüfstand reingefahren. Meine Stimmung war nicht mehr zu toppen. *mecker* Motor aus gemacht. Stardiagnose angeschlossen. Eingangskurztest ausgelesen "Nix drinn, komisch?" Ich hatte den selben Test schon von Schmiden mit der gleichen Aussage bekommen, natürlich hab ichs denen gesagt, interresierte blos keinen.

    Jetz Motor starten. Das war dann das dritte mal an diesem Morgen. Das dritte mal, unfassbar. Einen Gasstoß gegeben und die etwas schwankende Leerlaufdrehzahl angeschaut. Staunen, Kopfkrazen, nix. Ich habs nicht halten können und binn mit meinem Verdacht auf den LMM rausgeplatzt. Sagte der Prüfer: "Sie haben keinen LMM" Hä? *kratz* Was ist los? ich hab dann behauptet, das doch und wir haben diskutiert. Er konnte mir dann erklären was los ist. Ich habe wohl wirklich keinen LMM. Mann, war das irre Peinlich.

    Mein Motorsteuergerät ist das MSN 2. Das sizt nicht mehr oben am Luftfilterkasten drann wie das MSN 1, sondern da ist nix. Stattdesen habe ich eine Drosselklappe mit an der Rückseite angeflanschtem MSN 2. Man erkennts daran, das zwei große Kabelbäume mit Steckern nicht oben am Ansaugrohr sondern unten an der Rückseite der Drosselklappe angesclossen sind. Die Gemischaufbereitung erfolgt dann ganz einfach über einen Temperatursensor und einen Vakuumsensor beide für die Ansaugluft. Abgasseitig gibts 2 Lamdasonden. eine vor und eine nach dem KAT?! wenn ichs richtig verstanden habe. Die korrigieren dann die Werte für die Gemischzusammensetzung.

    Gefunden haben Sie dann Aussetzer auf dem Zylinder 3, was mir aber nicht aufgefallen war. Also möglich wäre das Zündmodul, ist aber unwahrscheinlich. Die Zündkerze, auch unwahrscheinlich. Die Einspritzventiele sind nicht mehr ganz dicht, am wahrscheinlichsten. Erstmal wurde aber die leerlaufdrehzahl um 30 U/min. hochgesetzt. und mein Steuergerät auf den Auslieferungszustand zurückgesetzt. Das war alles. Eine Initialisierungsfahrt aufm Testkurs mit 4 mal auf 4000 U/min. hochbeschleunigen auch noch. Morgen früh wollen Sie es nochmal probieren, obs weg ist. Nach dieser "aufwändigen" Reparatur. Wie denn. Ich kanns mir nicht vorstellen. Aber mal schauen was der neue Tag so schönes bringt. Ich werde es berichten.
     
  8. #7 Vaneo freund, 21.05.2008
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Bericht:

    Heute angerufen, was gibts neues? Antwort KD Berater: ich habe heute Morgen den Wagen gestartet, alles bestens. Wir haben nix mehr gemacht, Sie können Ihn abholen.

    Super, dachte ich. Der Wagen stand also original auf dem selben Platz wie gestern Abend. Der war mit Sicherheit nicht auf dem Prüfstand. Ich steige ein, starte den Motor und gebe einen Gasstoß. Was glaubt Ihr was passiert? Der Motor "sägt" die Drehzahlschwankungen sind weniger stark, aber deutlich vorhanden. Ich werde selber Morgen früh das ganze nochmal untersuchen. Hoffentlich ohne Überraschungen.
     
  9. #8 Vaneo freund, 16.07.2008
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Also alles wieder wie gehabt. Mein Motor stirbt fast ab. Die Leerlaufrehzahl Sägt, unmöglich sowas. Ich werd den Wagen nochmal abgeben müssen.
     
  10. nokx

    nokx Guest

    Hallo Vaneo freund,

    hast Du Dein Auto wieder abgegeben? Oder hast Du eine neue erkenntnis?
    Würde mich mal interessieren.

    Mfg
     
  11. #10 Vaneo freund, 22.07.2008
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Nöö, noch nix neues. Ich brauch bestimmt noch Zeit bis nächste Woche.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Vaneo freund, 23.03.2009
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Also ich habe die neueren Tatsachen vergessen aufzuschreiben. Durch meinen ultrakurzstrecken Betrieb habe ich mir sicherlich starke Ablagerungen an den Ventielen und dem Ansaugtrackt zugezogen. Anderst ist der sensationelle Erfolg durch das verwenden von Injektion Reiniger von LM und dem bisher ausschlieslichen Tanken von Shell V-Power 95 Benzin danach bei mir nicht zu erklären. Das Zusammenspiel von Motor und Automatikgetriebe hat sich bei mir seitdem in erheblichem Umfang verbessert.

    Leider ist eine Restsymptomatik bei ganz kaltem Motor und Antriebsstrang vorhanden. Der Wandler trennt nicht sauber genug. Ich habe was von einer Wandler Verharzung gelesen. Was ist das? Wie finde ich das raus? kann man das an irgendwelchen Daten bei der STAR Diagnose erkennen?
     
  14. Uranus

    Uranus Guest

    Hallo, bei unserem Vaneo (88.000km) waren auch vers. Probleme *heul* mit der Automatik vorhanden.
    U.a. hat er sich beim Anhalten aus langsamer Fahrt abgewürgt. Auch die Gangwechsel waren einiges unsauberer und ruppiger als am Anfang. Nun haben wir von der Getriebeölspülung mit anschließender Erneuerung des Öls nach der
    TIM -ECKART-Methode TM *thumbup*
    (siehe hier: http://www.automatikoelwechselsystem.de) gehört und dieses in der Mercedes Werkstatt machen lassen. Der Vorteil hier liegt im vollständigen Austausch des Öles, auch im Wandler.
    Die Probleme sind nicht mehr vorhanden und er schaltet wieder butterweich. *daumen*
    Dies zeigt mir wieder einmal, das da doch mehr dran ist am "alternden Öl" und das dadurch erhebliche Fehler auftreten können.
    Leider war diese Aktion nicht ganz billig (ca 545 Euro), aber sie hat sich gelohnt als Ersatz für eine neue Steuereinheit, ein neues A-Getriebe o.ä. das einem die Wekstätten schnell andrehen wollen. Wir mussten auch unsere Werkstatt dazu anhalten, die hat diese Möglichkeit nicht selber angesprochen bzw. angeboten.
     
Thema: Motor stirbt nach dem einlegen der Fahrstufe ab
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. regenerationsventil w168 ausbauen

Die Seite wird geladen...

Motor stirbt nach dem einlegen der Fahrstufe ab - Ähnliche Themen

  1. Agr Motor startproblem usw....

    Agr Motor startproblem usw....: Hallo also nachdem mein AGR gestorben ist habe ich mir das gleiche AGR besorgt und eingebaut. Nachdem es erfolgreich drinnen war wollte ich den...
  2. Motor spülen?

    Motor spülen?: Hallo, ich habe heute mal in den Einfüllstutzen des Motors geschaut. Konnte im unteren Bereich recht viel gelbliche Öl-Rückstände sehen. Laut...
  3. W169 - Ölwarnung/Motor aus ohne erkennbaren Grund

    W169 - Ölwarnung/Motor aus ohne erkennbaren Grund: Hallo zusammen, ich habe eine A Klasse (A 180 CDI, W169, MOPF, Bj 2010, ca 190Tkm fast ausschließlich Autobahn). Seit nun einigen Wochen bekomme...
  4. Motor Ausbau w168 Bj. 1998

    Motor Ausbau w168 Bj. 1998: hallo, Ich habe zwei mal die A-klasse vor meiner Tür stehen Bj. 1998 also beide identisch der eine hat einen Karosserie Schaden der nicht zu...
  5. Motor klappert

    Motor klappert: Hallo zusammen, vor ca. einer Woche kauften wir einen Mercedes A140, Bj 2003, mit 145000 KM auf den Tacho. Dient als Stadtwagen für meine Frau....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.