W169 Motorenwahl

Diskutiere Motorenwahl im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Guten Morgen, ich überlege, meiner Mutter eine A-Klasse als (2-)Jahreswagen zu besorgen. Budget sind 15k-18k€. Bisher hat sie einen W168 (L),...

  1. #1 LaunebaerW168, 26.10.2010
    LaunebaerW168

    LaunebaerW168 Elchfan

    Dabei seit:
    26.10.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    w168 A 140 mit lpg
    Guten Morgen,

    ich überlege, meiner Mutter eine A-Klasse als (2-)Jahreswagen zu besorgen.

    Budget sind 15k-18k€.

    Bisher hat sie einen W168 (L), der an mich geht.

    Der W168 hat ne LPG-Anlage, verbraucht ca. 10l Gas auf 100 km. --> 6,50€ kosten

    Da die laufenden Kosten pro 100km möglichst nicht steigen sollen, lohnt sich wohl ein Diesel, da die Laufleistung auch auf gut 15000 km pro Jahr steigen wird.

    Jetzt stellt sich mir die Frage, ob die kleinen Diesel was taugen, oder ob die keinen Durchzug bzw ne massive Anfahrtsschwäche haben. Oder ob sich eine erneute Investition von 2500€ wieder sinnvoll ist um einen Benziner auf Gas umzurüsten.

    Sind die gebrauchtwagenangebote unter 20k€ überhaupt seriös, oder sind das Montagsautos?

    Außerdem wird der Wagen größtenteils als 2 Sitzer genutzt - wie schaut das aus mitm Coupe - Spritverbrauch geringer? wie gut kann man nach hinten klettern?

    ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    MFG

    Laune
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    @LaunebaerW168

    --- 2-jähriger sollte auch für 12 000€ zu haben sein
    ---unser A 160 braucht 6l/100km X 1,2€/l = 7,20€/100km (bei verhaltener Fahrweise)
    --- Motor ist rauh und störrig; nicht zu empfehlen

    Grüße

    RENE
     
  4. #3 eXtremeTK, 26.10.2010
    eXtremeTK

    eXtremeTK Elchfan

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    27777 Ganderkesee
    Marke/Modell:
    A 210 EVO & A 200
    Hi Laune,

    ich kann dir etwas zu dem Gas sagen:

    - Die W169 Fahrzeuge sind nicht 100% Gasfest. Klar verbauen (einige wenige) Werkstätten Gasanlagen, jedoch hast du damit oft Ärger.
    Wenn du es trotzdem machen möchtest, dann nimm bitte nur eine VIALLE Anlage. Gibt es z.B. bei der Firma Allround LPG sehr sehr günstig! Die arbeitet mit einer Direkteinspritzung und "schont" den Motor im Gegensatz zu einer Verdampfer gesteuerten Gasanlage wie z.B. Prins.

    Ansonsten kann ich nur noch sagen, dass unser A200 CDI im Schnitt über ~140.000km gute 8-9 Liter braucht. DABEI hat der Kleine aber auch gut 90.000km mit Anhänger (große Stirnwand und ~1600-1800kg) zurückgelegt.
    Autobahn schafft er bei ~130 mit 6-6,5 Liter!

    Würde daher nicht den kleinsten Motor nehmen.

    Gruß
    Tobias
     
  5. #4 General, 26.10.2010
    General

    General Guest

    Fangen wir mal mit ein paar Tatsachen an ;)
    ~ 2 Jahre alt --> du schaust nach nem Mopf (Anrostungsproblem sollte weg sein)

    W169 = nicht gasfest wie schon gesagt wurde nicht zu empfehlen, also Diesel
    oder viel Geld in die Hand nehmen für andere Ventile *kratz*

    Zu den Dieseln:
    A160 cdi = kleine sparsame Maschine, mit sparsamer Fahrweise 4,5-5 Liter auf 100km - ist der Sparer unter den Dieseln aber auch nur 5-Gang....

    A180 cdi = OK für den allgemeinen Bedarf, damit kann man auch mal Überholen, Anfahrschwäche nö, Verbrauch liegt bei 6-6,5 Liter auf 100km,
    hab ihn selbst ne ganze Zeit gefahren, genau 47.533km!

    A200 cdi = Eher der schnelle, kleine Spaßmaschine wenn man den Diesel fordert kommen die 140 PS ganz gut. Allerdings nicht brutal oder übermäßig,
    ist eben auch kein Rennwagen dennoch kommt er noch mal um einiges besser als der 180er ;)
    Verbrauch 6-6,5 Liter auf 100km, im Schnitt tun sich 180er und 200er nichts,
    liegen bei 130 auf der Bahn zwischen 6 und 6,5 Liter wie schon geschrieben,
    mit 100 sinds dann 5-5,5 Liter *ulk*

    Coupé tut sich vom Verbrauch kaum was bis gar nix, das Einsteigen hinten ist aber auch beim Coupé ok, dennoch zu berücksichtigen das Coupé wird nicht mehr gebaut (vielleicht Schnäppchen greifbar!?)

    Im Endeffekt kommt es auf das Fahrprofil an, wer passiv fährt, nie überholt (abgesehen von Traktoren) kommt sicherlich mit dem 160er klar, dem Rest
    sei mind. der 180er ans Herz gelegt. *thumbup*
     
  6. #5 Landgraf, 26.10.2010
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    230
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    der W169 ist generell größer als der W168L.
    Das Coupé ist mehr oder weniger identisch groß wie die Limousine, abgesehen vom abfallenden Dach im Fond.
    Wenn wirklich vermehrt als 2-Sitzer genutzt wird, kann man über ein Coupé nachdenken.
    Für mich als meist Einzelfahrer kam das nicht in Frage - optisch wie auch praktisch gefällt mir der 5-Türer deutlich besser.

    Als Dieselmotoren im W169 ist wohl nur der A200CDI wirklich zu empfehlen... evtl. auch der A180CDI wobei der sehr rauh läuft - wie alle Diesel.
    Vor allem aber sollte ein Diesel nicht benutzt werden wenn man nur Strecken um 5-15Km fährt... denn da wird das Auto im Winter niemals warm was auf lange Sicht Schäden hervorrufen wird!

    Ich würde wahrscheinlich einen A170 Benziner empfehlen - auf Gasumrüsten würde ich auf keinen Fall. Ausserdem müsste man da dann erst den Zylinderkopf und die Ventile bearbeiten, diese sind nur beim A200 Natriumgefüllt und somit theoretisch Gasfest.

    Es gibt ja aber den B170 NGT - ein besseres Gasauto gibt es wohl nicht!

    Sternengruß.
     
  7. #6 LaunebaerW168, 26.10.2010
    LaunebaerW168

    LaunebaerW168 Elchfan

    Dabei seit:
    26.10.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    w168 A 140 mit lpg
    hi,

    Xenon ist must-have,das schränkt die Auswahl extrem ein, verstehe nicht, warum Autos heutzutage ohne verkauft werden - oder geht das nachrüsten auch einfach?

    denn das sind halt einfach mal 5000€ unterschied - natürlich sind die dann alle voll ausgestattet, die baby-benz, was verdammt cool ist (sitzheizung, Reifendruck und co) - aber wenn das nachrüsten (also scheinwerfer + einbau) nur einen tausender oder so kostet, muss man da nochmal drüber nachdenken.

    Wenn ein Diesel auch 8 Liter schluckt, ist das schon relativ viel - aber einen guten Liter kann man wohl wegen Anhänger runter nehmen - würde 6,5l Diesel machen. fast 2 Liter über Norm O.o Aber den 200 CDI sollte man schon nehmen? Meine Mutter fährt echt defensiv, aber auch einige Male im Jahr Langstrecke. Außerdem jeden Morgen 15 km, wovon praktisch die KM 2-6 Landstraße sind, also keine Kaltlaufstadtprobleme, oder?

    MfG

    Laune
     
  8. #7 General, 26.10.2010
    General

    General Guest

    Und das sagt einer der nen Benziner fährt ;)
    Ach Landgraf, moderne Diesel brauchen schon länger keine 50km Einsatzstrecke mehr....
    Meiner ist morgens auch heute bei -5°C nach 10km warm und ja nach 16km wird er wieder abgestellt, wenn man jährlich gesehen auf 15-20.000km kommt,
    fährt man wohl hin und wieder auch mal etwas länger somit reguliert sich das wieder. ;)
    Bei Elch läuft jeder Diesel "rauh", genauso wie jede 6-Gang-Schaltung auf
    den ersten Metern keine Kälte mag (Getriebeöl tauschen).... <<--- wie das beim Mopf ist *schulterzuck*


    @LaunebaerW168
    Mein Post gelesen!? *kratz*
    Der Diesel braucht definitiv KEINE 8 Liter.... (klar wer digital fährt bekommt das hin -.-)
    Xenon ist nicht sooo nötig, wenn dus gern hättest ist toll, bietet beim W169 aber doch ein paar Nachteile und nachträglich einbauen kostet dich nen Haufen Geld da Steuergeräte und Co. geändert werden müssen....!
     
  9. #8 LaunebaerW168, 26.10.2010
    LaunebaerW168

    LaunebaerW168 Elchfan

    Dabei seit:
    26.10.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    w168 A 140 mit lpg
    post gelesen, nachdem ich meinen geschrieben habe =)

    was sind die Xenon-nachteile? Ich muss auch dran denken, dass meine Mutter immer älter wird und in meiner Familie eine leichte Nachtsehschwäche rumgeistert (zwar Väterlichseits, aber der wird das Teil auch fahren)

    Also 160CDI/180CDI - würde wegen 6-Gang schon zum 180er tendieren.

    MfG

    Laune

    edit:

    gibt direkt bei mercedes grad ein Coupe mit 200 CDI und allem was das Herz begehrt für 19k€ - bei 5.000 gefahrenen km O.o

    leider steht der Kauf erst im Feb 2011 an XD
     
  10. #9 eXtremeTK, 26.10.2010
    eXtremeTK

    eXtremeTK Elchfan

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    27777 Ganderkesee
    Marke/Modell:
    A 210 EVO & A 200
    Moin Laune!

    Die 8-9 Liter sind aber mit einem riesen Anhänger! Schau mal in die FDB. Auf dem einen Bild kommt etwas weißes hinter dem Auto hoch - das ist der Anhänger
    Und 8-9 Liter mit 1600-1800kg am Harken finde ich mehr als in Ordnung!

    Ohne Anhänger ist man dann wie General sagt bei 5-6,5 Liter, jenachdem wo und wie man fährt.

    Xenon hat Vor und Nachteile. Würde jedoch auch immer Xenon wählen *daumen*

    Zum warm werden:
    Der W169 A200CDI wird schneller warm als mein A210 W168 auf Benzin/Gas :P
     
  11. #10 Landgraf, 26.10.2010
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    230
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    @Launebaer!

    Ich kann das sehr gut nachvollziehen und würde mir auch kein Auto ans Bein binden dass nicht über Bi-Xenon verfügt.
    Es ist NÖTIG - der Unterschied ist enorm!

    Mit Bi-Xenon erleuchtet man 3 Fahrspuren der Autobahn, es ist sagenhaft. Dadurch sind Nachtfahrten für mich immer ein Highlight.

    Es gab einen sehr schönen Thread in dem ein User mit meiner Hilft Bi-Xenon im Elch nachgerüstet hat, nach Werksvorschrift.
    Somit gibt es da auch keine Probleme mit der ABE, dem TÜV oder der Polizei!

    KLICK

    Es ist machbar, dürfte aber nur um 1.000 EURO mit guten Gebrauchtteilen und viel Selbermachen liegen!

    Nachteile des Xenons? Keine! Sicherlich können die Brenner kaputtgehen, bekommt man als Markenware (Osram) aber schon für um 100 EURO das Paar, die Steuergeräte sind auch unauffällig. Es gibt keine Nachteile, ausser der Preis - der sich aber nach der ersten Nachtfahrt relativiert.

    Sternengruß.
     
  12. #11 General, 26.10.2010
    General

    General Guest

    *kratz* häufige defekte Standlichtbirnchen und bescheidenes rankommen,
    laut Werkstattvorschrift muss dafür die Stoßstange ab, aber hier wrude ja
    schon erläutert wie mans auch ohne kann nur sollte man sich dessen doch bewusst sein denn das ist ein Nachteil ;)
    Klar überwiegen die Vorteile aber bei nem Aufpreis von 5000€ bei Gebrauchten,
    da würd ich drauf verzichten wollen....
     
  13. #12 Landgraf, 26.10.2010
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    230
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Achja, General... stimmt, die Standlichtbirnen.
    Aber häufig gehen die nur kaputt wenn man die blöde (und überflüssige) Lichtautomatik benutzt. Dann wird nämlich grundlos oft in kurzen Abständen das Licht ein und gleich wieder ausgeschaltet - darunter leidet aber die gesamte Fahrzeugbeleuchtung... von daher, selbst schuld.
    Ansonsten halten die Halogenstandlichtbirnen sicher auch um 40.000Km... die hat ja z.B. auch der W210 drin und wir haben da keinen übermässigen "Verbrauch"... ;)

    Die "5.000EURO" Mehrpreis liegen ja nicht am Bi-Xenon sondern an dem i.V. damit stehenden Mehrausstattungsvolumen.
    Ein Auto mit Bi-Xenon hat oft auch Lamellendach, Sitzheizung, APS50 oder gar Comand, etc. pp. - das muss man dann eben auch herausrechnen.

    Das Bi-Xenon und z.B. das Lamellendach dürften den Preis einen Jahres- oder Zweijahreswagen um je ca. 1.000 EURO erhöhen... aber das lohnt sich dennoch beides, man ärgert sich sonst später mehr darüber dass man es nicht hat - meine Meinung.

    Sternengruß.
     
  14. #13 General, 26.10.2010
    General

    General Guest

    Naja die Lichtautomatik scheint aber dann nur in Verbindung mit Bi-Xenon auf
    die Standlichtbirnen problematisch zu wirken, denn bei meinem 2 Elchen ist
    bisher keine Standlichtbirne kaputt gegangen ;)

    Aber nun back to topic *aufsmaul* ;D
     
  15. #14 LaunebaerW168, 26.10.2010
    LaunebaerW168

    LaunebaerW168 Elchfan

    Dabei seit:
    26.10.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    w168 A 140 mit lpg
    eigentlich war das schon topic, weil ich ja explizit nach Xenon gefragt habe.

    ich bin echt begeistert, wie fix das hier geht =)

    werde mal mit dem lokalen Mercedes Händler quatschen und schauen, was der für einen Deal anbietet.

    Wie schaut das aus, ist das Lammellendach immer noch (wie beim W168) ein problem? wo spinnt die Fahrzeugelektronik besonders gern? (W168 Heckscheibenwischersteuerung) Was für andere Probleme gibts? Damit man sich darauf vorbereiten kann =)

    MfG

    Laune
     
  16. #15 Elfe12e, 26.10.2010
    Elfe12e

    Elfe12e Elchfan

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    53
    Ist eben die Frage, wie oft jemand bei Dunkelheit fährt.
    Gerade Leute mit Sehproblemen vermeiden Nachtfahrten nach Möglichkeit ganz.
    Nötig ist es sicher nicht, ich fahre schon immer ohne und bisher mit ausreichend Sicht.
    Natürlich ist es angenehmer, wenn man es hat.
     
  17. #16 General, 26.10.2010
    General

    General Guest

    Achso eins vorweg:
    - Egal welcher Diesel, die Steuer bleibt immer identisch (ist immer die 2 Liter Maschine!)
    --> Einzig wenn man einen aus 2004 hat der noch kein DPF hat kostet es im Jahr 30 EUR mehr ;)

    So nun leg ich mich mal auf die grüne Wiese und setz mal gerade die rosa Brille auf ;)
    OK so nun im Ernst, also wenn meine 2 bisher irgendwas nicht hatten,
    dann Elektronikprobleme ;D
    Allerdings ist der A150 von nem Bekannten mal mit defektem
    Motorsteuergerät liegen geblieben.
    Grundsätzlich liest man hier aber wenig bis überhaupt nichts zur Elektronik W169 also ein unproblematischer Bereich würde ich behaupten.

    Das Lamellendach ist verbessert (hat scheinbar identische Abmessungen zum W168)
    und bisher hört man da auch nix von, wobei auch hier gilt immer schön schmieren
    damit es flutscht, ist beim W168 auch nicht anders ;)

    Andere Probleme hmm
    - vor Mopf Anrostung an den Dichtnähten der Türen und hin und wieder Anrostung des Federdoms (Motorraum)
    - Rostblasen an der Dachkante (über der Frontscheibe) hatte ich bisher bei
    beiden, sonst wohl kaum jemand hier - oder es fällt keinem auf - wird genauso
    auf Kulanz gemacht wie die Türen ;)
    - diverse andere Kleinigkeiten, wie bei allen anderen Autos auch

    --> Dieselbezogen wäre wohl das AGR-Ventil zu nennen, welches im Jahr 2006
    überarbeitet wurde


    Ansonsten mach ich mal eben ne kleine Liste auf ;)
    2004er A180 cdi (kein DPF) von 31.000 bis 78.533 km
    - AGR-Ventil getauscht (CarGarantie)
    - diverse Rappelgeräusche u.a. Kombiinstrument
    - Fürzierfolien (schwarz) werfen Blasen (Kulanz)
    - Lenkung getauscht (knackte im Stand um den Mittelpunkt) - (CarGarantie)
    - Schaltzüge erneuert, da Muffe ausgeschlagen (Übergang zum Getriebe) - mussten beide neu, gibts nur im Set und nur komplett - (CarGarantie)
    - Klimabedieneinheit getauscht, Lüfter rattert - auch da gibt es nur das komplette Bauteil (CarGarantie)

    --> KD-Maßnahmenübersicht: Servicemaßnahmen am Modell 2004!


    2006er A200 cdi von 48.000 bis heute ~84.000 km
    - AGR-Ventil getauscht (CarGarantie)
    - knarzen beim Lenken mit gesetztem Blinker
    - Kombihebel (Blinker etc.) getauscht, schnellte schon mal über die Parkposition und blinkte dann gegenseitig (CarGarantie)
    --> damit war dann vorhergehendes Problem auch weg!
    - diverse Rappelgeräusche (weniger als beim 180er)
    - schmatzende Schwingungsdämpfern hinten, schmatzen beim Einfedern, nur bei Beladung (mittlerweile unwichtig - man gewöhnt sich dran)
    - schmatzen/klopfen rechter Schwingungsdämpfer vorn beim schnellen Einfedern
    - 2 neue Sitzbezüge vorn (Avantgarde Kunstlederrisse - "normal") - (Kulanz)
    - Lenkwinkelsensor getauscht wegen knarzen (CarGarantie)
    - diverse Probleme mit Keilriemenquietschen (nass + längere Standzeit = schreckliche Geräusche)
    --> Ausrichtung der Laufrichtung des Keilriemens (War vom 1. Besitzer - Autohaus gemacht)
    --> Freilauf der Lichtmaschine repariert (CarGarantie)
    --> 2x neuer Keilriemen
    - Bremsklotzträger (kP ob die so heißen) vorn erneuert - poltern (CarGarantie)


    Hoffe ich hab alles (teils auch zu den Hilfethreads verlinkt) ;)


    Edit: Doch noch etwas wichtiges vergessen!
    Seit dem Mopf sind die beheizten Scheibenwaschdüsen nicht mehr Serie, also beim Kauf drauf achten!
     
  18. #17 Landgraf, 26.10.2010
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    230
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Du meinst STANDARDstandlichtbirne!

    Die Modelle mit Bi-Xenon haben eine wesentlich hellere und größere Halogen-Standlichtbirne verbaut bekommen - H6W heisst diese. Und die mag es nicht - wie im übrigen ALLE Halogenbirnen ständig ein- und ausgeschaltet zu werden.
    Deshalb haben Fahrzeuge ohne Bi-Xenon gerne mal ein H7 Licht kaputt...

    Hat alles seine Vor- und Nachteile, ich habe seinerzeit jedenfalls explizit nach:

    A200 handgerissen
    + Bi-Xenon
    + Lamellenschiebedach
    + Kosmosschwarz metallic
    + Avantgarde
    gesucht... was herausgekommen ist kann man in meiner Profilbeschreibung sehen ;D

    Probleme? Lamellenschiebedach sollte einmal im Jahr abgeschmiert werden (ca. alle 30.000Km), dann hat man damit keine Probleme. Und man sollte es nicht bei unter 5°C sprich im Winter bei möglichem Frost öffnen... erst wenn der Wagen richtig durchgewärmt ist.

    Bisher hatte ich nur Probleme die bei jedem Auto auftreten können:
    - SAM defekt, komplett neu auf Werkskulanz
    - Heckklappe angerostet, komplett neu auf Werkskulanz
    - Motorruckeln, alles durchgemessen, neue Software aufgeflashed, auf Werkskulanz
    - Schaltschwierigkeiten des 1. und 2. Gangs nach Kaltstart im Winter, Getriebe ausgebaut, Eingangswelle geschmiert, auf Werkskulanz
    - Klimakompressor defekt, komplett neu auf 50% Werkskulanz und 50% Anschlussgarantie
    - Beifahrertüre und linke Fondtüre angerostet, Termin ist gemacht, wird wohl komplett erneuert auf Werkskulanz

    PFLICHT wäre für mich dass es sich um einen "jungen Stern" handelt, so dass er eine Garantie hat und mal die Anschlussgarantie jährlich verlängern kann. Kostet dann ab dem 5. Jahr um 250 EURO p.A. und lohnt sich mit Sicherheit.

    Sternengruß.
     
  19. #18 LaunebaerW168, 26.10.2010
    LaunebaerW168

    LaunebaerW168 Elchfan

    Dabei seit:
    26.10.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    w168 A 140 mit lpg
    ok, das klingt zwar nach einigem, aber es ist auch nichts total dramatisches bei. und 2 Keilriemen in 40.000 km klingt so, als ob du rennen fährst XD :P

    Werde sicherlich so einen "Jungen Stern" empfehlen, dann hat meine Mutter auch 2 Jahre Garantie und dann passt das schon. muss mir nur wirklich Xenon durch den Kopf gehen lassen O.o

    MfG

    Laune
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 General, 26.10.2010
    General

    General Guest

    Junger Stern ist definitiv immer anzuraten. ;)
    Jop sammelt sich so einiges mit der Zeit, aber wie sagt mein Umfeld immer:
    Ich fahr Mercedes, auch wenn den "kleinsten", aber dann soll da auch nix sein
    und wenn da was ist, gehört das weg (abgesehen von den Dämpfern *hust*).

    Mit einigen Sachen bin ich hier auch so ziemlich allein, also grundsätzlich kein
    Grund zur Beunruhigung es kann alles gelöst werden ;)

    Achso zu den 2 Keilriemen, eh nee nen Rennwagen ist der Elch definitiv nicht
    und die kommen ganz leicht zu Stande:
    - 1. Tausch weil er eben anfing zu zwitschern
    - 2. Tausch weil er nach 1 Jahr wieder zwitscherte
    - als das dann nix half gabs die Freilaufkorrektur *g*

    Übrigens sind die Probleme nicht chronologisch geordnet!!!!


    Fest steht übrigens auch das mich keiner von beiden je im Stich gelassen hat
    oder ich irgendwo nicht mehr weg kam oder so, von daher absolut zuverlässig und es ist eben keine S-Klasse ;)
     
  22. #20 A200 Coupé, 26.10.2010
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    Na dann geb ich meine Zuverlässigkeitserfahrung auch mal weiter.

    70.000km runter nie liegen geblieben.

    In der Zeit ein zwei Pingeligkeitsreparaturen/Austausche die ohne Probleme über Garantie(Verlängerung) und Kulanz abliefen. Nichts was in irgendeinerweise das Fahren beeinträchtigt hätte. Der Türenrost war auch dabei. Anstandslos erledigt....in der richtigen Werkstatt.

    Pingeligkeitssachen sind:

    - leichtes Klappern/Mitschwingen bei stärkeren Bässen aber gleichzeitg nicht hoher Lautstärke in der Beifahrertür. Lokalisiert neu und besser gedämmt. Weg das Problem.

    - leichtes Laufgeräusch/Pfeifen aus der Mittelkonsole. Akustisches Problem ohne Beeinträchigung durch Expansionsventil Klimaanlage. Kompletter Klimakompressor getauscht. Gelöst

    - Lederlenkrad Sportpaket fusselt leicht bei 8000km. Getauscht durch neues. Nicht wieder aufgetreten. Gelöst

    - Fehlerhafte Charge Chromneblerumrandungen bekommen sowie Mopf Heckgriffleiste. Chrom wirft Blasen. Beides neu. Gelöst.

    - Riss in Sitznaht/Auflösung Sitznaht Sportsitze. Neuer Sitzbezug. Gelöst

    - Schwächer aufrollender Gurt Fahrerseitig. Neuer Aufroller. Garantieverlängerung. Gelöst

    - da Coupé hintere Scheiben mit Hochglanzrahmen. Durch Materialermüdung Rissbildung(keinerlei Sicherheitsrelevanz nur Optik) kostenloser Tausch beider hinterer Scheiben. Gibts nur komplett. Gelöst

    - leichte Blasenbildung an der Türsäulenfolie. Bekanntes Problem weil zu wenig Kleber vom Zulieferer. Direkt getauscht durch Türsäulenfolie vom W245 mit Muster. Problem nicht mehr aufgetaucht. Gelöst

    - Loch in Gummimanschette am Bremssattel. Teil nur komplett lieferbar. Garantieverlängerung. Gelöst

    Bis auf den Riss an der Sitznaht wären die anderen Sachen sicherlich dem Groß der Leute nicht einmal aufgefallen. Alles wurde anstandslos und professionell erledigt. Ich war sicherlich wegen zwei drei anderen Pingeligkeiten noch dort. Aber die fallen mir weiß Gott nicht mehr alle ein. Mag sein das mancher dachte..."der schon wieder" aber trozdem absolut gute Arbeit.

    Ich kann allgemein nur zur Garantieverlängerung raten. Bei mir hat sie sich schon komplett rentiert. Ich bin sozusagen sogar im Plus und werde diese bis zur Schwelle der 100.ooo km auch weiter nutzen.

    Zu den anderen angesprochenen Sachen:

    -180er CDI hab ich ein Jahr gefahren. Reicht definitiv aus um vorwärts zu kommen. Man ist weder langsam noch hat man Angst beim Überholen auf der Landstraße. Kalt etwas knurrig aber unten raus angenehmer Durchzug. Oben raus mehr Geduld. Insgesamt guter Kompromiss.

    - 200er CDI konnte ich öfters im Vergleich fahren aber nicht dauerhaft wie den 180er. Deutlich mehr Power und Fahrspass. Wirkt viel souveräner und erledigt alles spielerischer. Sehr entspanntes fahren. Bremse besser dimensioniert als beim 180er. Verbrauchswerte gleich. Wobei meine immer im Bereich von 5,x lagen ausser bei Vollgas. Da immer zwischen 6,5 und 7 Liter. Geräuschentwicklung gleich.

    - Zum Xenon kann ich sagen das es eine wunderbare Ausleuchtung bietet und keine Wünsche offen lässt. Jedoch ist das Halogenlicht des Elchs ebenso ein wirklich sehr gutes Licht. Schöne Ausleuchtung harmonischer Hell/Dunkel Übergang. Bei mir sind immer noch die ersten Birnen drin und alles ist gut. Allerdings finde ich die Projektionsscheinwerfer des Avantgard schon besser vom Licht als die Classic/Elegance Reflektorteile. Kann aber ein subjektiver Eindruck sein. Da eine A-Klasse selten als Erstauto im Vielverkehr genutzt werden wird, ist wohl auch der Dunkelanteil absehbar. Würde daher Xenon nicht so große Priorität einräumen. Reparaturprobleme wurden bereits angesprochen.

    Gruß
     
Thema:

Motorenwahl