Motorkennung

Diskutiere Motorkennung im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo zusammen, leider habe ich bei meiner Suche zum Thema Motorkennung keine Antwort hier im Forum finden. Aus diesem Grund greife ich das...

  1. toms89

    toms89 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    Mercedes W202
    Hallo zusammen,

    leider habe ich bei meiner Suche zum Thema Motorkennung keine Antwort hier im Forum finden. Aus diesem Grund greife ich das Thema noch einmal auf.

    Ich habe mir vor einer Woche eine grauchte A-Klasse gekauft. :D Leider hat der Verkäufer damals verschwiegen, dass das Auto einen Austauschmotor bekommen hat. Er wollte oder konnte mir bis heute keine Angaben zu dem Motor machen. *thumbdown* Nun meine Frage: kann man über die Motorkennung auf das Herstelldatum schließen? Und, wenn das Möglich ist, gibt es eine öffentliche Liste oder Tabelle im Netz, wo man nachschauen kann?

    vielen Dank für eure Hilfe

    toms89
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Was meinst du mit Motorkennung?
    Du kannst im Fahrzeugschein die Motorkennung einsehen (das was ich darunter verstehe).
    Bei der Fahrgestellnummer bedeuten die ersten drei Buchstaben den Hersteller, die nächsten drei (keine Ahnung, ob es nun einen W168 oder W202 handelt) die Baureihe (also z.B. 168 oder 202) und die drei darauf folgenden sind die Motorkennung.

    Diese sagen aber nur aus, um was für einen Motor es sich handelt. Es sagt nichts darüber aus, wann der Motor gebaut wurde. Man kann natürlich bestenfalls sagen, wann Fahrzeuge mit entsprechendem Motor gebaut wurden.

    gruss
     
  4. toms89

    toms89 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    Mercedes W202
    Es handelt sich um einen W168

    mit Motorkennung meine ich die Nummer, die in den Motorblock eingeschlagen ist. Kann man diese Nummer ebenfalls, wie die Fahrzeugnr., aufschlüsseln?

    gruss
     
  5. #4 flockmann, 07.11.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    607
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    Meines Wissens nach kann man (damit meine ich "normalsterbliche" Elchfahrer und keine Menschen mit Zugang auf Produktionskennzahlen von MB Motoren) aufgrund der Motornummer nicht auf das Produktionsdatum des Aggregates zugreifen.
    Grüsse vom F.
     
  6. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Nein, das ist nur eine Seriennummer.
    Der MB-Händler könnte u.U. da gewisse Daten einsehen. Aber dazu braucht es auf jeden Fall einen Eigentumsnachweis (Fahrzeugschein mindestens, wahrscheinlich auch den Brief).

    Wo drückt denn eigentlich der Schuh ... wenn man fragen darf?

    gruss
     
  7. toms89

    toms89 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    Mercedes W202
    vielen Dank für die schnelle Antwort. Werde mein Glück beim DB Autohaus versuchen.

    gruss
     
  8. #7 flockmann, 07.11.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    607
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    Drück Dir dabei die Daumen wobei ich mir nicht vorstellen kann das die was rausfinden werden....(können).
    Grüsse vom F.
     
  9. toms89

    toms89 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    Mercedes W202
    Hintergrund ist folgender.

    Ich habe letzte Woche eine gbrauchte A-Klasse gekauft. Der Verkäufer (ist nicht identisch mit dem letzten Besitzer) hat auf meine Frage, ob der Wagen eine größere Rep. hatte, diese verneint.

    Durch Zufall habe ich mit dem Vorbesitzer gesprochen. Er sagte mir, das er den Wagen wegen eines Motorschadens verkauft hat. Heute hatte ich den Wagen auf der Bühne und habe mir die Motornummer aufgeschrieben. Diese Nummer ist nicht identisch mit der Nummer, die auf der Fahrzeugdatenkarte steht. Nach langen hin und her hat der Verkäufer zugegeben, dass der Motorblock gewechselt wurde.(aber mehr auch nicht) Nun möchte ich wissen, um was für einen Motor es sich handelt. Z.B das Alter, damit ich die Laufleistung abschätzen kann. Laut Tacho hat das Auto eine Laufleistung von 85000 km.



    gruss
     
  10. #9 flockmann, 07.11.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    607
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    Wie willst Du denn die Laufleistung des Aggregates herausfinden können? Selbst wenn Du das Alter herausfindest hat das doch nichts damit zu tun wieviel der Motor gelaufen ist...(und auch nicht wie es mit der Wartung ausgesehen hat..)
    Wenn Du solche Zweifel hast gib den Wagen wieder zurück oder rede eben nochmal mit dem Verkäufer. Der hat ja arglistig die Sachlage verschwiegen...wobei es auch ankommt was denn im Vertrag drinsteht..
    Grüsse vom F.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. toms89

    toms89 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    Mercedes W202
    Ich gebe Dir recht. Ich will über die Infos zu dem Motor mein Gewissen beruhigen. Die Frage, die ich mir selber stelle ist: habe ich mir evtl eine Baustelle gekauft oder läuft der Wagen? Die andere Möglichkeit ist die, das ich auf direktem Weg zum Rechtsanwalt gehe und versuche den Verkauf rückgängig zu machen.

    gruss
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ganz ehrlich:
    Läuft der Motor sauber, gib einfach Ruhe.

    Was soll das, da den Fehler zu suchen?

    Meinst du mit dem Orginalmotor bist du "besser" vor Fehlern geschützt?

    Nur nebenbei:
    War die Aussage des Autohändlers mündlich oder ist das irgendwo festgehalten?

    gruss
     
Thema: Motorkennung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motorkennung

    ,
  2. motorkennung a-klasse a170