Motoröl-Info's, Analysen, etc. pp.

Diskutiere Motoröl-Info's, Analysen, etc. pp. im Allgemeines Werkstattforum Forum im Bereich Baureihenübergreifende Foren; Hast die Info's ja schon über andere Kanäle bekommen... ;) Hier ein paar grobe Anhaltspunkte aus meiner Sicht - ohne Gewähr... Zum W168/W414: 1....

  1. #21 sturmtiger, 29.03.2020
    sturmtiger

    sturmtiger Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Techniker Signaldienst
    Ausstattung:
    Ambiente, eFH, eAF, PTS (Vega), AHK (Westfalia) Standheizung, Schaltwagen
    Marke/Modell:
    Mercedes Vaneo W414 1,7CDI
    Hast die Info's ja schon über andere Kanäle bekommen... ;)

    Hier ein paar grobe Anhaltspunkte aus meiner Sicht - ohne Gewähr...

    Zum W168/W414:
    1. Die Motoren im W168 sind ansich ziemlich stabile Gesellen und keine Hochleistungstriebwerke die am Rande des Machbaren arbeiten müssen. Daher reichen den Motoren auch recht günstige Öle.
    2. Viel wichtiger als ein teures Öl ist die Einhaltung der Ölwechselintervalle, da der Ölfilter v.a. bei den Benzinern von der Größe einfach ein Witz ist. Eher zu früh als zu spät.

    Zum Öl:
    Gute Allrounder-Öle für die Fahrzeuge (Benzin & Diesel OHNE DPF) finden sich in den Mercedes Betriebsstoff-Vorschriften (kurz "BeVo") in Blatt 229.3 und 229.5.
    In unseren Breitengraden würde ein 10W-40 reichen. Ein 5W-40 wäre aber meine Entscheidung für den Ganzjahresbetrieb im gesunden Drittelmix (Stadt-/Land-/Autobahnfahrten).
    Fahrzeuge mit Partikelfilter sollten ein Öl nach Blatt 229.51 nutzen zum Schutz des DPF (könnte den sonst unnötig zusetzen/schädigen). Ob das bei nachgerüsteten (meist "offenen") Partikelfiltern auch von Nöten ist, entzieht sich noch meiner Kenntnis. Sicherheitshalber fahre ich aber ein solches Öl im Vaneo (Mannol Energy Combi LL 5W-30 - wobei ich LongLife nicht ausnutzen werde sondern die normalen Intervalle beibehalte).

    Im reinen Sommersaisonbetrieb nutze ich - wie ich gelernt habe - im SLK jetzt ein 10W-40. Je geringer die Viskositätsspanne des Öl's, desto "stabiler" ist das Öl (Einfach ausgedrückt: Das Öl muss quasi weniger Bereich abdecken, aber den Bereich des es abdeckt, macht es umso besser).

    Man kann natürlich ein besonders teures, gutes Öl kaufen. Das ist jedem selbst überlassen. Das werde ich vermutlich auch am Ende der Saison für den SLK machen, da der anders belastet wird. Aber der Vaneo - und auch der W210 - bekommen Öle von Mannol + Archoil-Additiv.

    Falls jemand andere oder besondere Fahrbedinungen hat, kann sich im oil-club bezüglich des am besten geeignetsten Öl's beraten lassen.

    Zu Zusatzadditiven:
    Es kann (!) durchaus was bringen, wenn man zusätzliche Additive hinzufügt (wie man beim Beispiel meines Vaneo sehen kann). Die Betonung liegt auf KANN!
    Grundsätzlich kann man grob sagen, dass je besser das Öl werksseitig additiviert ist, desto weniger wird sich ein Additiv bemerktbar machen.
    Also bei einem Öl für 15-20€/l wird sich das weniger bemerkbar machen, als bei einem Öl für 2-3€/l.
    Damit ist das günstige Öl nicht zwingend schlecht, sondern es sind einfach weniger Additive vorhanden (irgendwo müssten die Jungs ja auch ein bisschen sparen, bzw. teure Öle sich von den anderen abheben).

    Wer mehr Interesse daran hat was TAN, TBN, ZDDP, NOACK, etc. bedeuten, kann sich gern beim oil-club anmelden und mitmischen. Ist ein sehr interessantes Forum mit viel, viel, viel Lesestoff, den ich selbst noch nicht durch hab.

    Ich werd hier nur noch weiter über meine o.g. Kombinationen mit Bezug auf meine Fahrzeuge berichten. Alles andere würde einfach den Rahmen sprengen.
     
    Heisenberg gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #22 Heisenberg, 30.03.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    6.893
    Zustimmungen:
    9.046
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Manchmal auch zu viel Lesestoff, dann weiß man weniger wie vorher :-/
     
    Schrott-Gott und sturmtiger gefällt das.
  4. #23 sturmtiger, 23.04.2020
    sturmtiger

    sturmtiger Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Techniker Signaldienst
    Ausstattung:
    Ambiente, eFH, eAF, PTS (Vega), AHK (Westfalia) Standheizung, Schaltwagen
    Marke/Modell:
    Mercedes Vaneo W414 1,7CDI
    Bei den aktuellen Temperaturen - besonders unter Last - hab ich beim Vaneo jetzt gemerkt, wie dünn ein 5W-30 doch ist.
    Aufgrund der vielen Kurzstrecke zuletzt, wollte ich das Öl bei 10.000km wechseln, davon sind noch 3000 übrig.

    Um die Zeit bis dahin zu überbrücken, hab ich die Viskosität ein wenig erhöht:
    1l Möl abgesaugt, und durch nen frischen Liter 10W-60 Racing+Ester aufgefüllt. Bei ner Gesamtfüllmenge von 4,5l sollte ich jetzt grob ne Viskosität bei 100°C von einem 40er Öl haben. Hat sich bei der Testfahrt unmittelbar positiv bemerkbar gemacht. :thumbup:

    Sobald der Wechsel dann fällig ist, gibt's ein teilsynthetisches Mannol 10W-40 auf der Nfz-Ecke (MB228.51) i.V.m. Mannol Ester-Additiv + Archoil... Bin schon gespannt wie ein Flitzebogen :D

    Werde weiter Berichten.
     
Thema:

Motoröl-Info's, Analysen, etc. pp.

Die Seite wird geladen...

Motoröl-Info's, Analysen, etc. pp. - Ähnliche Themen

  1. Motoröl aber welches ?

    Motoröl aber welches ?: Hallo zusammen, ich habe zwar noch die LMM Probleme aber ich gebe meinen Elchi nicht mehr weg. Meine Frage: welches Motoröl gönnt ihr eurem Motor...
  2. W168 170CDI - Motoröl vermehrt sich

    W168 170CDI - Motoröl vermehrt sich: Moin... Hab mir einen Elch "zufällig" gekauft, ergab sich irgendwie und ich bin überrascht, wie viel Platz der doch hat - ist eine "Langversion"...
  3. Schwärzer als die dunkle Nacht: Motoröl im Dieselmotor

    Schwärzer als die dunkle Nacht: Motoröl im Dieselmotor: Hallo Leute, ich stelle bei unseren Fahrzeugen mit dem 1.7CDI-Motor bei jedem Ölwechsel fest, daß das abgelassene Motoröl tiefstschwarz ist. Auch...
  4. Temperatur Motoröl anzeigen

    Temperatur Motoröl anzeigen: Besteht beim W176 bzw. W246 die Möglichkeit, sich irgendwo in einem Menü die Temperatur des Motoröls anzeigen zu lassen (wie z.B. beim W169)?
  5. Öl: Motoröl für M 266 auch für M166 gültig?

    Öl: Motoröl für M 266 auch für M166 gültig?: Hallo zusammen, in den Spezifikationen von Mercedes findet man den M166 nicht mehr :( Der M266 ist aber die identische Neu-Auflage, laut...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden