W169 ...nach Antriebswellengelenkwechsel

Diskutiere ...nach Antriebswellengelenkwechsel im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; ....hab ich ein Knacken bzw unrunden Lauf schon ab Tempo 50 festgestellt. Bin selber KFZ Mechaniker (allerdings im LKW Bereich) und habe den...

  1. #1 Magggus71, 25.07.2011
    Magggus71

    Magggus71 Elchfan

    Dabei seit:
    13.03.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    KFZ-Mechaniker
    Ort:
    Ober-Ramstadt im schönen Odenwald
    Marke/Modell:
    W 169
    ....hab ich ein Knacken bzw unrunden Lauf schon ab Tempo 50 festgestellt.

    Bin selber KFZ Mechaniker (allerdings im LKW Bereich) und habe den Reparatursatz aufgrund einer gerissenen Manschette montiert.

    Beim herausziehen des Federbeines kam mir die Antriebswelleninnenseite ein Stück mit entgegen welche ich aber ohne Mühen wieder einstecken konnte. Kann es sein das dort Kugeln verbaut sind die aus ihrer Führung gefallen sein könnten? Wenn ich im angehobenem Zustand am Rad drehe "springt" die Welle ein Stück weiter. Man könnt auch sagen "schnalzt" :-)

    Um baldige Hilfe wäre ich sehr dankbar
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 cryonix, 26.07.2011
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Ohjeh, es steht zu befürchten, dass Du mit der Diagnose Recht haben könntest. Ich selber habe am Elch noch nie an den Wellen gearbeitet, aber von anderen Fahrzeugmodellen hört man den Fehler immer wieder.

    Mit Glück liegt der Stift/Kugel in der Fettpackung der getriebeseitigen Manschette. Mit Pech im Getriebe selber.

    Vielleicht ist ja einer der WISsenden Mitleser so nett, dort mal eben nach entsprechenden Warnhinweisen nachzulesen.

    Viel Glück!
     
  4. #3 Magggus71, 26.07.2011
    Magggus71

    Magggus71 Elchfan

    Dabei seit:
    13.03.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    KFZ-Mechaniker
    Ort:
    Ober-Ramstadt im schönen Odenwald
    Marke/Modell:
    W 169
    moin...
    das irgendetwas ins Getriebe gefallen sein könnte glaub ich weniger da die Welle ähnlich wie radseitig über einen Zapfen angetrieben wirdund der ins Getriebe eingesteckt ist. Die Kugeln / Rollen sind in einem sepetaten Gleichlaufgelenk untergebracht. Mein ich wenigens :-)

    Werd berichten wie es weitergeht...
     
  5. #4 Magggus71, 26.07.2011
    Magggus71

    Magggus71 Elchfan

    Dabei seit:
    13.03.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    KFZ-Mechaniker
    Ort:
    Ober-Ramstadt im schönen Odenwald
    Marke/Modell:
    W 169
    Fehler behoben....

    2 Kugeln des Ausgleichgelenkes waren herausgefallen und haben sich im hinteren Teil des Lagers "versteckt"....

    also....
    Welle nicht so weit herausziehen ( in der Manschette )
    was gelernt fürs nächste mal!^^
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

...nach Antriebswellengelenkwechsel