neongelbe grüne Flüssigkeit tropf vom Elch auf den Boden

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von elch2012, 17.01.2013.

  1. #1 elch2012, 17.01.2013
    elch2012

    elch2012 Elchfan

    Dabei seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe heute morgen festgestellt, dass mein Elch eine hellgrüne, bis neonfarbene FLüssigkeit tropfenartig auf dem schnee verliert. Ich war vorher mit dem Elch in der Stadt und auf dem LAnd unterwegs, ca. 25 Kilometer. Nun weis ich nicht was da sein kann, die Flüssigkeit riecht nicht.

    WEis einer von euch einen rat

    Lieben dank

    Elch2012
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schleicher, 17.01.2013
    Schleicher

    Schleicher Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Elektrom.
    Ort:
    Birkenau -Süd-Hessen
    Marke/Modell:
    W168 A160 Bj.1999 seit 09.13 B180 W246
    Kann man genauer sagen wo es tropft. Wenn Fahrerseite vorne könnte es von der Servopumpe kommen. Sollte dies der Fall sein ist dringende kontrolle angesagt. Nicht das irgend wann die Servounterstützung ausfällt. Zudem wäre es für die Pumpe sicherlich nicht gut wenn die trocken läuft. Könnte dann teuer werden.

    Gruß Klaus
     
  4. #3 Martin K, 17.01.2013
    Martin K

    Martin K Elchfan

    Dabei seit:
    08.02.2012
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Ettlingen
    Marke/Modell:
    V168, Benzin
    Kann vielleicht auch Kühlmittel von der Klimaanlage sein.

    Findest du im Motorraum vielleicht die Quelle?
     
  5. #4 backfisch, 17.01.2013
    backfisch

    backfisch Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bad Bederkesa
    Marke/Modell:
    A190 Bj 2003 - / - B200 Bj 2006
    moin

    Tippe auf Klimakontrastmittel/Öl das ist neongelb/grün ... wird bei der Kontrolle des Klimasystems mit einer UV Lampe abgeleuchtet und ist so leichter zu sehen

    Servoöl ist ehr rot ...

    gruss Meinhard
     
  6. #5 elch2012, 17.01.2013
    elch2012

    elch2012 Elchfan

    Dabei seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, erst mal danke für eure Aussagen. Ich muss noch dazufügen, dass die flüssigkeit auf der linken seite also fahrerseite tropft. etwas gegen die mitte des Autos.

    viele grüße Elch2012
     
  7. #6 cryonix, 17.01.2013
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Dann schau mal in den Motorraum. Neben der Lenksäule ( zur Fahrzeugmitte) gehen 2 Schläuche an einen kleinen Aluklotz. Das ist das Expansionsventil Klimaanlage. Wenn da was nass ist und grünlich, ist dort ein Leck. Kann aber auch der Verdampfer selber sein. Der sitzt hinten im Heizungs/Gebläsekasten in der Mittelkonsole. Und hat einen Überlauf für Kondenswasser, welches etwa neben dem Batteriekasten unter dem Fahrzeug ins Freie führt.
    Sollte es da tropfen, wird's teuer...
     
  8. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Checke einfach mal alle Flüssigkeitsstände. Ich denke, dann weißt du wo es herkommt.
    Das ist das einzig Gute ist, es wird recht einfach zu finden sein werden.

    Wo es übrigens raustropft ist wenig aussagekräftig, denn die Unterbodenabdeckung lässt das wahrscheinlich vollkommen woanders raus, als es tatsächlich passiert.

    gruss
     
  9. Chemy

    Chemy Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Duisburg
    Marke/Modell:
    W169, A160CDI Classic, BJ. 08/2006, Modelljahr 2007, Schaltgetriebe, OM640,
    Hey Jupp, ich dachte immer den Stand des Kühlmittels/Klimaöls kann man nicht so einfach kontrollieren? Nur über Absaugen und neu befüllen lassen, was bei einem Leck in dem System ja rausgeworfenes Geld wäre.

    Servo-Öl ist gelblich-bräunlich, das hatte ich mal mit ner Spritze aus dem System gesaugt weil ich versehentlich zu viel aufgefüllt hatte.

    Kühlflüssigkeit weiß ich nicht...

    Kältemittel/Klimaöl ist jedenfalls giftgrün, siehe:
    http://elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&threadID=37477&highlight=
     
  10. hanna

    hanna Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    6
    Guten Tag, erste Prüfung und einfach. Kühlmittel .

    mfg. hanna
     
  11. #10 bingoman, 17.01.2013
    bingoman

    bingoman Elchfan

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    105
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Fürth
    Marke/Modell:
    A150 Avantgarde Autotronic
    ... wenn vorher bei einer Neubefüllung ein Kontrastmittel zugesetzt wurde. Ab Werk ist das nicht der Fall. Ohne Kontrastmittel würde das Kältemittel bei einem Leck als unsichtbares Gas austreten.
    Bei einem Leck bleibt das Kontrastmittel an der Austrittsstelle haften. Mit UV-Licht läßt es sich noch besser sichtbar machen.

    Wenn wie von elch2012 beschrieben eine neongelbe/grüne Flüssigkeit auf den Boden "tropft", kann es logischerweise schon mal gar nicht von der Klima sein! Das Kältemittel kann überhaupt nicht tropfen, das ist Gas!

    Die Kühlflüssigkeit ist normalerweiser blau-grün. Wenn was heraustropft und durch Schnee verdünnt wird, ist im Ergebnis eine gelb-grüne Farbe durchaus denkbar.

    Grüße
    bingoman
     
  12. Chemy

    Chemy Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Duisburg
    Marke/Modell:
    W169, A160CDI Classic, BJ. 08/2006, Modelljahr 2007, Schaltgetriebe, OM640,
    Habe an meinem Elch bei einem kleinen Leck am Trockner festgestellt, dass was auch immer aus dem Klimasystem als giftgrüne Flüssigkeit austritt sehr wohl tropfen kann. (In meinem Fall als winzige Pfütze irgendwo im Rahmen zu sehen) Dass das Zeug nicht das Kältemittel selber ist kann natürlich gut sein ;)

    Kann man denn nun irgendwo den Stand des Kältemittels/Kontrastmittels/Klimaöls feststellen?


    PS: Du siehst, elch2012, ein paar Fotos wären hilfreich ;)
     
  13. #12 bingoman, 18.01.2013
    bingoman

    bingoman Elchfan

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    105
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Fürth
    Marke/Modell:
    A150 Avantgarde Autotronic
    Den "Stand" kann man nur indirekt in der Werkstatt mit einem Klimabefüllgerät feststellen. Dazu muß allerdings das Kältemittel abgesaugt werden, sprich das System evakuiert werden. Aufgrund des Ist-Gewichts des abgesaugten Kältemittels und dem Sollgewicht (steht irgendwo vorne im Motorraum) kann man erkennen, wie viel von dem Zeug schon gefehlt hat. Dann wird halt wieder mit neuem Kältemittel und eventuell Kontrastmittelzusatz befüllt bis zur vorgeschriebenen Menge.

    Kältemittel ist ein Gas. Unter Druck ist es zwar flüssig, bei normalen Luftdruck wird es augenblicklich zu Gas. Das ist etwa so, als wenn du das Ventil einer Propangasflasche aufdrehst.

    Ich kann mir bei besten Willen nicht vorstellen, daß da irgendwas tropft. Außer es schießt voll heraus. Ich habe in Zeiten meines Ford Galaxy eine Klima-Odysee durchgemacht mit mehreren Befüllungen mit Kontrastmittelzusatz, bis endlich die Ursache für die Undichtigkeit gefunden wurde. Die Klima war innerhalb von 2 Wochen einfach immer leer. Schließlich waren es zwei Fehler. Eine Undichtigkeit des Trockners und ein kleines Leck im Kondensator. Aber nie hat irgendwas "getropft" oder war eine Pfütze sichtbar!!!

    Grüße
     
  14. #13 cryonix, 18.01.2013
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Im Kältekreislauf ist noch zusätzlich eine nicht geringe Menge an Schmieröl für den Verdichter. Bei R134a sind das synthetische Schmiermittel auf Polyalkylenglycol - Basis (PAG) oder Ester-Öle. Dise sind in jedem Verhältnis mit Kältemittel mischbar - oder umgekehrt.
    Und die treten bei einer Leckage auch mit aus und transportieren das Kontrastmittel.

    Wenn die grünliche Flüssigkeit aus dem Kältekreislauf stammt, müsste sie öligen Charakter haben.
     
    Martin K gefällt das.
  15. #14 bingoman, 18.01.2013
    bingoman

    bingoman Elchfan

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    105
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Fürth
    Marke/Modell:
    A150 Avantgarde Autotronic
    Gehe ich recht in der Annahme, daß das Schmieröl für den Kompressor nur dann aus der Anlage tropfen kann, wenn die Leckage an einer tiefgelegenen Stelle des Systems ist? Quasi dort, wo sich das Öl ansammeln kann, weil es den Gesetzen der Schwerkraft folgt? Das würde erklären, daß in meinem Fall keine ölige Flüssigkeit an den Lecks erkennbar war und nichts getropft hat. Dieses Lecks waren ja auch ziemlich weit "oben" im System und recht schwierig zu finden trotz Kontrastmittel. Mehrere Male wurde die Anlage neu befüllt und war dann bald wieder "leer". Der Ford-Freundliche wollte damal sogar einen neuen Kompressor einbauen, was mir aber sehr unlogisch erschien. Erst die dritte Werkstatt (auf Klimaanlagen spezialisiert) konnte endlich die Lecks finden. Am Ende war ich fast 800 Euro losgeworden verbunden mit jeder Menge Ärger und Zeitaufwand. Sowas brauche ich nicht mehr!

    Grüße
     
  16. Chemy

    Chemy Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Duisburg
    Marke/Modell:
    W169, A160CDI Classic, BJ. 08/2006, Modelljahr 2007, Schaltgetriebe, OM640,
  17. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Kann ich mir auch nicht vorstellen.

    Nein, kann man nicht.

    Ich will vor allem auf das Kühlwasser hinaus.

    gruss
     
  18. #17 backfisch, 18.01.2013
    backfisch

    backfisch Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bad Bederkesa
    Marke/Modell:
    A190 Bj 2003 - / - B200 Bj 2006
    moin

    Das Öl in der Klimaanlage "sitzt" nicht an einem Ort ... ;-) sicher an der tiefsten Stelle im Kompressor sollte man 4/5 der Ölmenge finden... der Rest "wandert" durch das Rohrsystem .
    Das Gas nimmt "bei jeder Runde" etwas Öl mit - bei arbeiten an der Klima habe ich vorn am Klimakühler , am Trockner paar Trofen Öl bemerkt ...

    gruss Meinhard
     
  19. #18 elch2012, 18.01.2013
    elch2012

    elch2012 Elchfan

    Dabei seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich freu mich über so viele gute Ratschläge- vielen dank euch allen ihr seit klasse. War heute in der Werkstatt - es ist das Klimamittel. Dort ist ein Loch in einen schlauch. Wird am montag repariert. Sollte die Klima nimmer gehen egal. Denn die Reparatur ist serh teuer was ich erfuhr.

    Schönen abend :-) Elch 2012 und nochmal danke
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Akki.

    Akki. Elchfan

    Dabei seit:
    21.06.2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Marke/Modell:
    W169 A150 & W246 B180 CDI
    Bei mir war der Klimakondensator defekt!
    Hat in einer freien werkstatt 500 euro mit allen drum und dran gekostet ^^
     
  22. #20 CarstenE, 22.01.2013
    CarstenE

    CarstenE Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    26
    Beruf:
    Ingenieur / Heizölverleiher
    Ort:
    Gummersbach
    Marke/Modell:
    Albinoelch A 160 L
    Das Kältemittel ist ein äusserst flüchtiges Mittel welches sofort verfliegt wenn es aus dem System austritt!
    DAS KANN NICHT TROPFEN

    Kontrastmittel sind bestenfalls 2cm³ im Kühlsystem (eine Portion ist so gross wie ein halber Kugelschreiber)
    Auch da kann nichts tropfen

    Und soo viel Öl ist auch nicht im Kompressor

    Solltest du tatsächlich so viel Öl verlieren würde ich zumindest einen anderen Riemen ausziehen (lassen). Der Riemen für Fahrzeuge ohne Klima sollte eigentlich passen. Nicht das dir der Kompressor kaputt geht


    An deiner Stelle würde ich nochmal nachsehen

    Grüsse
    Carsten
     
Thema: neongelbe grüne Flüssigkeit tropf vom Elch auf den Boden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grüne ölige flussigkeit kältemittel

    ,
  2. klimamittel und zusätzlich schmieröl?

Die Seite wird geladen...

neongelbe grüne Flüssigkeit tropf vom Elch auf den Boden - Ähnliche Themen

  1. Schlachte meinen Elch

    Schlachte meinen Elch: Schlachte meine Elch Bj 99 160 Benziner mit Schaltgetriebe Besonderheiten 4 einzelnen teilleder sitze hinten mit Armlehne.Vorne umgebaut auf...
  2. elch verbraucht viel sprit und hat komischen schleim im motor öl

    elch verbraucht viel sprit und hat komischen schleim im motor öl: ich habe heute leider fest stellen müssen als ich an der tanke war bei der öl wasser und so kontrole das ich im öl einfüll bereich dicke...
  3. Elch W169 hat "Parkinson"

    Elch W169 hat "Parkinson": Hallo, Freunde des Elchs! Nach 290.000 km auf der Uhr bekommt mein W169 180CDI Automatik von 2006 nun Parkinson: Im kalten Zustand zunächst...
  4. Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....

    Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....: Hallo liebe Leute. Wir haben für meine Frau nen A 170 gekauft. Das ist IHR Auto. Den wollte Sie schon immer haben. Nur ich habe mich immer...
  5. Abschleppöse / Pannenset für Elch Mopf

    Abschleppöse / Pannenset für Elch Mopf: Hallo Zusammen, Ich bin neu hier, aber das ist meine dritte Elch *thumbup* und hatte niemals die Pannenset benutzen aber ich brauche der...