Neu hier und schon ne Frage

Dieses Thema im Forum "Car HiFi, Multimedia, Navigation & Kommunikation" wurde erstellt von Sonnyboom, 09.05.2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Sonnyboom, 09.05.2003
    Sonnyboom

    Sonnyboom Elchfan

    Dabei seit:
    09.05.2003
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich lese hier schon eine Weile mit da ich mir nun endlich auch eine A Klasse gekauft habe.Nach langem Studium der Beiträge habe ich mir heute die Canton CS 2,16 gekauft und direkt mit dem Einbau begonnen.
    Nun habe ich,trotz der tollen Einbautipps hier 2 Fragen.
    1.Ich möchte die vorhandene Verkabelung nutzen und habe gesehen das die Serien LS vorne mit einem Adapter verbunden sind.Ist es ok wenn ich das Kabel vom Serien Tweeter einfach kappe und das verbliebene Kabel in den Eingang der Weiche schraube?So kann ich die Adapter einfach da lassen wo sie sind und muss nicht rumfrickeln.
    2.Die neuen Tweeter habe ich in das Spiegeldreieck geschraubt.Empfiehlt sich der Einbau mit dem schrägen Aufsatz oder den doch den geraden nehmen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Moose2GetLoose, 09.05.2003
    Moose2GetLoose

    Moose2GetLoose Guest

    Hallo und erstmal herzlich willkommen!

    Also erstmal: die Cantöner sind gewiss eine gute Wahl gewesen, aber der Hochtöner spielt meines Erachtens nach zu laut, harsch und nervig! Daher bitte an der Weiche die abgesenkte Variante wählen!

    zu 1:
    genau! Einfach das Kabel kappen, alle alten DC-Boxen heraus und dann direkt deine neuen anschließen! Ich meine jedoch, mich zu erinnern, daß der Anschluß erst zum Tieftöner ging...

    zu 2: besser ist es natürlich, die angeschrägte Variante zu wählen (s.a. Fahrerdatenbank Mr. Bean's Elch...), wobei ich die optisch schönere Variante des versenkten Einbaus bei meinen Focal-Hochtönern gewählt habe! Geschmackssache, ausprobieren mit doppelseitigem Klebeband, bevor du es entgültig machst!
     
  4. #3 Peter Hartmann, 09.05.2003
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
    Hi!

    Zur Verkabelung: Das Kabel zum Hochtöner kannst Du zum Anschluss der Weichen nicht verwenden, sondern musst das nehmen, was direkt vom Radio in die Tür kommt. Dieses musst Du vor dem Widerstand abtrennen und die Frequenzweiche dort einbauen. Das Kabel für den Tieftöner kannst Du weiterverwenden, trotzdem würde ich ob des geringen Aufwands doch ein neues, dickeres ziehen. Gleiches gilt für den Hochtöner, der ja sowieso mit Kabeln bestückt ist (soweit ich mich entsinne). Der angesprochene Widerstand ist im Prinzip und einfach gesagt eine Frequenzweiche für Arme ;) Schließt Du die Weiche der CS2.16 an das HT Kabel an, so kommen dort nur die Signale an, die der HT normalerweise bekommt. Ergo werden die Tieftöner nicht funktionieren.
     
  5. #4 Mr. Bean, 10.05.2003
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Hi,

    ich habe ja die 2.16 eingebaut. Zur Verkabelung:

    du entnimmst alle Lautsprecher. Der Baß ist verklebt und löst sich besser, wenn du den Korb an den Klebestellen mit einem Fön erwärmst. Dann langsam mit einen Schraubendreher unter den Korb hebeln und das Chassis ganz langsam anheben.

    Sind die Chassis entfernt, bleibt nur die Zuleitung aus den Türen über. Dieses war vorher direkt an den Tieftönern angeschlossen. Dieses Kabel schließt du an den Eingang der Weiche an. Von der Weiche ziehst du ein Kabel zum Tieftöner. Das andere Kabel schließt du an den Ausgang mit der Hochtonabsenkung an. Auf die richtige Polung achten.
    Der Hochtöner hat kein festes Kabel. Du kannst bedenkenlos Kabel mit Serienkabelquerschnitt für die Verkabelung verwenden. Besseres schadet aber nicht. Muß aber nicht unbedinkt sein. Die Frequenzweiche legst du in die Ausbuchtungen der Armlehnen in der Türverkleidung. Die Verkleidung solltest du mit Bitumenplatten ruhig stellen. Das Loch der entnommen Hochtöner unbedingt verschließen. Das läßt den Schall der Innentüren in den Fahrgastraum dringen. Dies stört das Klangbild. Du kannst natürlich auch die alten Hochtöner drinlassen. Dann verlebe sie aber mit der Tür, das sie sehr lose eingeklipst sind und somit stark klappergefärdet sind. In den Zuleitungen der Hochtöner befindet sich übrigens ein Hondensator (6dB Weiche) die den Hochtöner von tiefen Frequenzen verschont. Deswegen kannst du das Kabel nicht nehmen. Der original Tieftöner ist direkt am Verstärkerausgang angeschlossen, also ohne Weiche. Dies ist mit ein Grund, warum das System so mies klingt. Das Chassis produziert so einen haufen Klirr und andere Verzerrungen, weil es die hohen Töne gar nicht verarbeiten kann. Sollte der Hochtöner, obwohl im Pegel abgesenkt, noch zu laut sein, dann kannst du direkt vor den Hochtöner einen Wiederstand, und parallel dazu einen Widerstand schalten. Richtig berechnet ändert sich nur der Pegel. Der Scheinwideersstand, und somit die Trennfrequenz bleibt gleich. Die Widerstände rechne ich dir gerne aus.
    Zur Positionierung des Hochtöners: hohe Töne werden sehr gerichtet abgestrahlt. Deshalb habe ich die Hochtöner zum Ohr hin angewinkelt. Wenn du die Hochtöner bündig in die Spiegeldreiecke einklebst, erhältst du einen Frequenzgang mit fallender Tendenz zu den obersten Frequenzen. Dies dürfte dem Klang nicht förderlich sein. Du kannst die Achse der Hochtöner aber so legen, das sie sich vor deinem Kopf kreuzt. Dadurch erhälst du ein Klangbild mit mehr räumlicher Tiefe.

    Der Hochtöner kann übrigens nicht viel dafür, wenn das Klangbild etwas " harsch" und "spitz" klingt. Bedingt durch die tiefe Position der Tieftöner und dem daraus resultierenden großen Abstand zu den Hochtönern, entstehen Laufzeitunterschiede. Diese lassen das Klangbild in Tief und Hochton zerfallen. Auch der Pegel der Hochtöner ist durch die nun sehr viel näher an den Ohren sitzende Position dieser zu laut. Und die Tieftöner haben, bedingt duch den sehr ungünstigen Abstrahlwinkel, eine sehr stak zu den Höhen fallende Tendenz. Man erhält somit eine starke Mittensenke.
     
  6. #5 Sonnyboom, 10.05.2003
    Sonnyboom

    Sonnyboom Elchfan

    Dabei seit:
    09.05.2003
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die tollen Tipps.
    Habe beim Einbau ganz schön geschwitzt.(Vor Ansgt was falsch zu machen).Hat aber dann alles geklapt.
    Ich habe die Hochtöner mit dem mit dem schrägen Adapter in die Spiegeldreieck festgeschraubt.
    Zeigen beide so schräg zu meine Ohren.
    Hört sich gut an.Bitumenplatten habe gekauft aber noch nicht eingeklebt.Ich bin normaler Pophörer und habe den Bass nicht so dolle reingedreht.Bis jetzt vibiert noch nichts.Ich habe allerdings auch nur das MB Audio 10 CD ohne Verstärker dran.
    Es ist aber deutlich erkennbar wieviel Potential noch in den Boxen steckt.
     
  7. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    heyho,

    habe gestern meine ls umgabeut und bin recht zufrieden mit der klangausbeute. sicherlich, pegelmäßig geht nicht viel mehr als vorher aber unter erhöhtem pegel erfolgt kein unkontrolliertes schwingen mehr und auch die verzerrungen sind stark geschwunden.

    nutzen tue ich die originalen kabel. der hochtöner sitzt am originalplatz (wenn man den nachrüstht etwas beschneidet bzw das gehäuse entfernt, dann passt er bestens - montagekleber drauf, fertig).

    meine frage: habe gelesen, dass in der originalen zuleitung der/ein widerstand sitzen soll. dieser kann ja aus logischer sicht nur nach der weiche verbaut sein. mir ist da aber keiner aufgefallen?! nur der kleine 'kondensator' hinter dem hochtöner?!

    das system von audiosystems besitzt keine frequenzweiche sondern nur die beschneidung des hochtons (kabelweiche) für arme ;) habs natürlich dran gelassen, das kabel vom orig ht abgelötet und dann an das kabel des neuen dran... beschneide ich jetzt doppelt?!
     
  8. #7 Mr. Bean, 11.05.2003
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Hi gustav,

    ich habe mir meinen alten Originalhochtöner noch einmal angesehen. Du hast Recht, der Hochtöner wird, wie ich es oben schon geschrieben habe, durch einen Kondensator, also eine 6dB Weiche eingekoppelt. Dieser sitzt direkt hinter dem Hochtönermagneten und wird dort durch die Lötstützpunkte fixiert. Kann sein, das in den neueren Modellen eine Kabelweiche eingefügt ist. Das weis ich nicht. Wenn du das Origialkabel, also ohne irgendwelche Weichenbauteile, weiterhin benutzt hast, dann kann ja nichts weiter passieren. Es ist ja nichts da. Die Filtereigenschaften werden nicht verändert.


    Und zu "Kabelweiche für Arme": man sollte wissen, das diese Weichen die geringsten Phasenverzerrungen produzieren, und somit das natürlichste Klangbild liefern. Allerdings müssen die Lautsprecher entsprechende Signale auch verarbeiten können, also dafür konstruiert worden sein. Und auch die Weiche muß Impedanzkorekturglieder enthalten, ist also weit mehr als nur eine Spule oder ein Kondensator! Der Signalpegel außerhalb des Arbeitsbereiches ist wesentlich höher als bei steilflankigeren Weichen. Diese Systeme können also Systembedingt nicht so laut spielen. Es sei denn, man teilt das Signal auf mehrere Wege auf. Aber auch so wird ein guter, ausreichender Pegel erzielt.

    Und wer es nicht glaubt: hört euch bitte einmal die verschiedensten DYNAUDIO Lautsprecher an. Die sind alle mit 6dB weichen ausgerüstet. Und die gehören anerkanntermaßen zu den besten Wandlern, die auf dem Markt angeboten werden.
    [​IMG]
    http://www.dynaudiousa.com/main2.htm
    http://www.dynaudiousa.com/products/car/2way.htm
    http://www.klangpunkt.de/information/presse/contour30test.htm
    http://www.dynaudiousa.com/products/car/carreview.htm

    Also sollte man solche Äußerungen einmal überdenken...

    Das der Schallpegel jetzt höher ist, liegt an den bei den Origiallautsprechen für einen einigermaßen guten Wirkungsgrad bei kleinem Magneten viel zu dünnen Menbran. Diese bricht in Partialverzerrungen auf. Partialverzerrungen: die Membran schwingt nicht mehr kolbenförmig, sondern in Teilbereichen. Also manche Teile nach vorne, manche überhaupt nicht, und manche nach hinten. Alles zur gleichen Zeit. Nicht das das nicht jeder Lautsprecher überhalb seiner Grenzfrequenz machen würde. Nur diese Spezies macht das schon weitaus früher.
    Aus diesem Grund sollte man auch den Pegel des Tiefmitteltöners nach oben hin begrenzen. Es zeugt ganz im Gegenteil nicht gerade von Sachverstand, wenn man es nicht macht. Nur von Sparwahn, auf Kosten der Klangqualität.
     
  9. #8 Moose2GetLoose, 11.05.2003
    Moose2GetLoose

    Moose2GetLoose Guest

    Meine Focal Boxen haben übrigens auch nur so eine Weiche im Hochtönerkabel, der Tieftöner läuft quasi fullrange mit.
    Es stört den Klang jedoch nicht im Geringsten (wie Mr. Bean schon beschrieben hat, kommt's halt doch auch auf die Boxen an!).
    Ich war damals auch skeptisch, als ich die Boxen das erste Mal sah, aber nach einem Klangcheck habe ich sie den eigentlich angedachten Canton CS 2.16 sehr schnell vorgezogen.
    Also muss "einfach" nicht immer "schlecht" sein, oft ist es so, aber in dem Falle kann ich keine Nachteile zu einer klobig großen Weiche finden...
     
  10. #9 Mr. Bean, 11.05.2003
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Wenn die Lautsprecher im Übernahmebe reich einen sanften Pegelabfall mit einer weitgehend resonanzfreien Membran haben, dann funktioniert das auch ohne Weiche. Also ungefähr so:

    [​IMG]

    Das ist aber eher die Ausnahme. Und selbst hier müßte, da der Frequenzgang überhalb 1kHz etwas ansteigt, gefiltert werden.
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Peter Hartmann, 12.05.2003
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
    @Mr. Bean bzgl. "Frequenzweiche für Arme":

    Was Du beschrieben hast, weiß ich. Meine Doorboards (mit 2x Focal 136K2 pro Seite) habe ich nicht anders abgetrennt. Bevor ich meinen Post geschrieben habe, habe ich wirklich überlegt, ob man das so schreiben kann und ob ich nicht eine auf den Deckel bekomme. Naja, und geschehen ;) Ich wollte nur eine möglichst, hmm, sagen wir einsteigerfreundliche Aussage machen. Ging leider nach hinten los und wird nicht mehr vorkommen.
     
  13. #11 Mr. Bean, 13.05.2003
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    War auch nicht so bö's gemeint, auch wenn es sich so anhören sollte...

    [​IMG] [​IMG]
     
Thema:

Neu hier und schon ne Frage

Die Seite wird geladen...

Neu hier und schon ne Frage - Ähnliche Themen

  1. W168 Biete Achsschenkel komplett Neu Links Fahrerseite

    Biete Achsschenkel komplett Neu Links Fahrerseite: Biete ein Achsschenkel von Atec mit Aufnahme zum abholen in Mannheim für 25EUR, kam doppelt aus Fehlerlieferung
  2. wieder mal neuer TÜV Fazit ...

    wieder mal neuer TÜV Fazit ...: Nach vergessen / Wiederauffinden des Paassworts mal wieder eine Rückmeldung. 1.) Für den Vaneo CDI gab es gerade neuen TüV *elch* *thumbup* mit...
  3. Neuer 170er CDI und Heizung total kalt

    Neuer 170er CDI und Heizung total kalt: Hallo werte Gemeinde, ich habe mir gerade als Notnagel für die Arbeit (Porsche-Saison ist zu Ende & mein 7'er hat leider gestern die Diagnose...
  4. Neues Fahrwerk..

    Neues Fahrwerk..: ..im März muss der Elch zum Tüv und die Dämpfer sind nach 150.000km schon böse abgerockt. Etwas tiefer wäre nett, sollte aber nicht zu hart sein....
  5. Schöner Bericht über den W168 in der neuen Auto Bild Klassik

    Schöner Bericht über den W168 in der neuen Auto Bild Klassik: Hallo, gerade habe ich meine neue Auto Bild Klassik ( Ausgabe 12/2016 ) erhalten und finde auf Seite 38 einen schönen Bericht über den W168. Das...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.