Neuanschaffung : Diesel oder Benzin

Dieses Thema im Forum "Kaufinteresse / Kaufberatung" wurde erstellt von chrissivogt, 19.10.2011.

  1. #1 chrissivogt, 19.10.2011
    chrissivogt

    chrissivogt Elchfan

    Dabei seit:
    22.12.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Daisendorf
    Marke/Modell:
    A 180 CDI
    Hallo Miteinander

    Ich fahre seit 4 Jahren einen A180CDI Autotronic, Bj. 2006. Habe dieses Jahr neue Türen und Heckklappe bekommen. Def. waren außerdem die Bremsen (Kulanz) und die Lichtmaschine (schwere Lenkung).

    So wie es aussieht möchten wir einer der letzten Elche holen. Es gibt nichts Vergleichbares unter 4m mit Platz im Innenraum.

    Eigentlich wollte ich einen A180 Autotronic mit Lamellenschiebedach. Bin letztens einen A160 Autotronic gefahren, naja!
    Der 180 zieht sicher ein bisschen besser aber dann steigt immer die Drehzahl an. Als langjähriger Dieselfahrer kann ich mich damit noch nicht anfreunden.

    Ich verbrauche im Schnitt über 50000km 5,4 Liter. Was dürfte dann der Benziner etwa verbrauchen???
    Wie sieht es mit Langlebigkeit und Defektanfälligkeit der Motoren aus ???

    Es sind halt 2000€ mehr für den Benziner. Da ich nur ca. 12000km im Jahr fahre rentiert der Diesel nicht, aber ob mir der Benziner Spass macht ?????

    Vielleicht stand von euch jemand vor dem selben Problem und kann mir da ein paar Entscheidungshilfen geben.

    Vielen Dank im voraus

    Christian
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Bei 12.000km/Jahr ist das ein ziehmliches Nullsummenspiel, ob Benziner oder Diesel.

    In so fern ist es nach meiner Meinung persönlicher Geschmack.

    An sich muss man aber heutzutage sagen, dass an einem Diesel mehr kaputt gehen kann, als an einem Benziner. Und wo mehr ist, geht auch mehr im Schnitt kaputt.
    Jedoch bei der Laufleistung ... aus meiner Sicht nicht der entscheidene Faktor (wenn man ernsthaft sparen wollte, wäre es viel viel sinnvoller den 4 Jahre alten zu behalten).

    gruss
     
  4. #3 Robiwan, 19.10.2011
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    Ich denke ein A180 wird sich im Schnitt gute 8l/100km gönnen. Ich habe seit Mitte September einen A 160 BE (Schalter), und komme im Schnitt auf ca. 7,5l.

    Nachtrag: auch ich bin von Diesel auf Benzin umgestiegen, und muss zugeben dass ich das Drehmoment ein wenig vermisse. Vor allem kann man nicht so schaltfaul fahren.
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    5,4L/100km ist ja schon recht moderat und wer mit einem Diesel mit moderatem Verbrauch voran kommt, schafft das auch mit einem Benziner ;).
    Generell einfach so gute 1,5 L drauf rechnen, als gut 7L/100km in deinem Fall würde ich sagen gönnt sich der Benziner.

    gruss
     
  6. codo

    codo Elchfan

    Dabei seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    36
    Marke/Modell:
    A200 Turbo
    Wenn man Wert auf Drehmoment und Durchzugskraft legt, dann sollten es ein paar PS mehr sein.
    Gut, mein Turbo mit 193 PS verleitet dann doch ein wenig, anderen die Doppelendrohre zu zeigen.
    Wenn ich aber moderat fahre, schluckt er auch nicht sooooo viel - natürlich mehr als ein Diesel.
    Dafür macht das Fahren aber auch unendlich viel Spass.
     
  7. #6 Janosch, 19.10.2011
    Janosch

    Janosch Elchfan

    Dabei seit:
    14.02.2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Tramchauffeur
    Ort:
    Zürich
    Marke/Modell:
    keiner mehr, Peugeot 407 Coupe
    Hallo,

    ich brauche mit meinem A170 ca. 8,5 Liter/ 100 km. Ist aber alles meist Stadtverkehr und Autotronic. Fahre ich lange Strecken, z.B. Zürich - Berlin oder Zürich - Wien, dann hab ich beim gemütlichen Fahren ( Schnitt lt. BC etwa 130 km/h) etwa 6,5 - 7 Liter. Drehmoment geht natürlich im Vergleich zum Diesel deutlich verloren. Die Autotronic fängt das aber ganz gut ein.... Da dreh ich nicht so sehr aus und schon bleibt's leise..... Bei etwa 950 km kommt das auf 20 Minuten auch nicht drauf an...... Alles schon probiert!!!

    Ich habe damals auch überlegt, einen Diesel zu nehmen, aber der Kostenvergleich bei ca. 10 Tkm p.a. macht keinen Sinn.... Zumal hier in der Schweiz Diesel deutlich teurer ist als Benzin.

    Gruss Janosch
     
  8. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Glaub ich nicht!!!
    Für Schnitt 130 km/h muss man schon mit einem A170 max. fahren wo es nur geht.
    Dann ist man aber nie und nimmer bei 6,5-7L auf 100km. Das ist eine Stammtischparole vom feinsten!

    gruss
     
  9. #8 Marty82, 19.10.2011
    Marty82

    Marty82 Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mh, das mit den 130km/h mag ich auch kaum glauben, zumidest nicht bei dem Verbrauch...
    Sind mal von Essen nach Wien gefahren und hatten 133km/h, das ging nur ohne einen einzigen Stau und wenn frei war, dann mit 180-190km/h ...

    Aber zum Thema, wenns dir hilft, ich fahre einen A160 BE (benziner) und fahre ca 70% Stadt / 30 % Autobahn und verbrauche im Schnitt 8l / 100km
    bestimmt geht auch weniger, aber das fahren soll ja auch Spass machen ;)
     
  10. _alex_

    _alex_ Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    ITler ;)
    Ort:
    Fellbach
    Marke/Modell:
    W169 A200 CDI
    Hab mit dem A200 CDI in den Urlaub (6,3l) und wieder zurück (5,7l) und insgesamt jetzt ~6,3l verbraucht.
    Hin waren es meist ~135 km/h lt KI und zurück meist ~120 km/h
     
    Black Bull gefällt das.
  11. Booma

    Booma Elchfan

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Kfm. d. Grundstücks- & Wohnungswirtschaft
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A200
    Du solltest deine einzelne Streckenlänge berücksichtigen... viele kurze Strecken tun dem Diesel mehr weh (Wasser im Öl und Partikelfilter) als dem Benziner. Die Benziner sind allgemein etwas robuster, was aber an der älteren Technik liegt und nicht besonders rümlich ist... das müde Drehmoment schont auch die Autotronic.

    Aber wie schon gesagt wurde, wenn es ums sparen geht... den alten behalten. viel weniger Diesel verbrauchst du auch mit moderneren Fahrzeugen nicht. Hingegen wären für mich die Benzinmotoren ein Grund das Model bzw. die Marke zu wechseln, da diese mir für eine Neuanschaffung, welche einige Jahre in Gebrauch sein wird, einfach zu veraltet sind.
     
  12. #11 Passauf02, 19.10.2011
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    75
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 280 000 km
    Respekt vor Deinem Verbrauch, den schaffe ich weder mit unserem 180CDI Handschalter noch mit unserem 180CDI Autotronic.
    Bei 5.6l bzw 6.1l bin ich momentan, trotz überwigender Langstrecke und Tempomatbetrieb mit max 120kmh.
    Gerd
    P.S. Mir macht der Diesel mehr Spass, Schwiegervater hat einen 180er als Benziner der so meine ich mit der Autotronic mehr harmoniert (Leistung über Drehzahl statt über Drehmoment ist getriebeschonender).
     
  13. #12 Scanner, 20.10.2011
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    mein 170er bj05 mit 215er sommerreifen braucht, ohne spoileranbau bis auf den heckspoiler (originalpaket) um die 7L.
    dabei fahre ich defensiv, rolle im gang viel aus und beim gasgeben beeil ich mich auf reisegeschwindigkeit zu kommen.

    fuer kurzstrecken sind benziner mehr geeignet, und da es sich auch nach recht viel ortsfahrten anhoert, wuerde ich zum benziner raten.

    die laufruhe ist einfach super. im stehen nagelt der 160er diesel ja endlos... da stinkt die leistung beim gasgeben und die sparsamkeit ueberhaupt nicht an.

    der diesel ist bei der A nicht mein geschmack, bei der E wuerde ich mir das ueberlegen, die sind sehr sehr laufruhig.


    last but not least, zurueck zum verbrauch:
    meine fahrweise mit winterreifen, 185er, ist mit <6,5L angesetzt.

    willst du mehr zug, kauf dir nen 200er.

    sparsamkeit und gasgeben kombiniert rate ich zum 170er. ideal zum "gemischtfahren".
    der kleinste ist (ausser die Blue Effdingsreihe) eher der schlucker, aber nur im stadtverkehr merkt man da kaum unterschiede.


    letztendlich ist deine frage sehr weit gefasst, dieselliebhaber werden dir immer diesel empfehlen und benzinerfans immer benziner 8|

    und da dies MEINE MEINUNG darstellt, sollte man es nicht all zu ernst nehmen, denn JEDER hat seine eigene meinung :)
     
  14. #13 Black Bull, 20.10.2011
    Black Bull

    Black Bull Elchfan

    Dabei seit:
    12.02.2010
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Sandoz
    Ort:
    Baden Württemberg - Kroatien
    Marke/Modell:
    W169 Lorinser
    Ich fahre seit 2004 diesel! der erste war ein renault megane coupe 1,9 l!
    der zweite mein *elch* ! ich fahre ca 6-10 km am tag! muss einmal im monat tanken und am stück schafft er über 1000 km!
    kaputt gegangen..................................... ist nur die antriebswelle beim *elch* . nach ca. 120.000 km! (das darf sie dann auch mal)
    beim megane ist damals auch nichts kaputt gegangen!
    ich persönlich finde diesel geil! der drehmoment ist enorm! gruss an die antriebswelle.
    ich fahre einen 2,0 mit 140 ps gangschaltung!
    soviel zu kurzstrecke, verbrauch und kaputtmacherei!
    der nächste wird wieder ein diesel!!!
    diesel ist günstiger- verbraucht weniger- und dreht gut ab!
    benzin ist teurer- verbraucht mehr- und ist träge!
    steuerlich bin ich bei 330 euro im jahr! -egal-
    benziner zwar nicht, deswegen verbraucht er mehr!!! *teufel*
    unterm strich zaht benzinfahrer mehr wie dieselfahrer! 8|
     
    _alex_ gefällt das.
  15. codo

    codo Elchfan

    Dabei seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    36
    Marke/Modell:
    A200 Turbo
    Da muss ich aber mal eingreifen.
    Wieso ist ein Benziner träge? wir können ja mal "einen ausfahren" (lach)
    Du bekommst auf 1000m 100 m Vorsprung und wirst am Ende nur meine Doppelrohre sehen.
    Ich zahle für meinen Turbo 144 Euro Steuern und 253 Euro Versicherung im Jahr.
    Da ich aber nur ca 5000 km im Jahr fahre, ist ein Diesel unwirtschaftlich.
    Ausserdem nähert sich Dieselkraftstoff Stück für Stück dem Super an.
     
  16. #15 Black Bull, 20.10.2011
    Black Bull

    Black Bull Elchfan

    Dabei seit:
    12.02.2010
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Sandoz
    Ort:
    Baden Württemberg - Kroatien
    Marke/Modell:
    W169 Lorinser
    zuerst siehst du meine doppelrohre, dann ich deine und an der nächsten tankstelle, du wider meine, wenn ich vorbeifahre, wenn du beim tanken bist! *teufel*
    dein verbrauch ist doppelt so hoch, wie meiner!
    nach einem jahr war ich günstiger!
    der vergleich, mit der trägheit, galt nicht dem turbo, sondern dem a200 normal benziner ohne turbo! sprich 136 ps *elch* ...
    du hast bestimmt keine vollkasko?!
     
  17. #16 chrissivogt, 21.10.2011
    chrissivogt

    chrissivogt Elchfan

    Dabei seit:
    22.12.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Daisendorf
    Marke/Modell:
    A 180 CDI
    Hallo Miteinander

    Falls es jemanden interessiert, ich habe mich für den Diesel entschieden. Ich bin gestern noch den 180er Benziner mit Autotronic gefahren. Ich finde das der Diesel besser mit der Autotronic harmoniert. Könnte aber auch sein, dass ich als eingefleischter Dieselfahrer mich allgemein nicht mit einem Benziner anfreunden kann. Totz meiner "leisen" Fahrweise hatte ich nach dem Test einen Verbrauch von knapp 7,5 Liter. Beim Diesel liege ich da bei unter 5,5 Liter.
    In meinen 25 Jahren hatte ich noch nie ein Auto mit einem so hohen Verbrauch, bin fast nur Dieselautos gefahren.

    Es gibt halt kein vergleichbares Auto, sprich Alternative. Ich habe in der Garage noch mein Moped stehen. Die A-Klasse mit ihren 3,8m passt dazu gut hinein, Selbst ein VW Golf ist zu groß.........

    Da alle Autos immer großer werden und ein Kleinwagen wie Polo schon 4m lang sind holen wir uns das gleiche Auto wieder nur dieses mal als Avantgarde und mit Lamellenschiebedach. Diesesmal legen ich ihn nicht tiefer und belasse es bei den 195/55 16 Zoll Reifen/Felgen.

    Warum Mercedes dieses Konzept aufgibt verstehe ich nicht. Es gibt nichts vergleichbares!!!!
    Gerade für ältere Menschen, man sitzt hoch, hat Platz, hat besonders nach hinten Übersicht................

    Vielen Dank noch an euch für die Angegungen und Tipps.

    Grüße vom Bodensee

    Christian
     
  18. codo

    codo Elchfan

    Dabei seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    36
    Marke/Modell:
    A200 Turbo
    Black Bull:
    Das mit dem Verbrauch ist ja alles relativ.
    Wenn du mit deinem Diesel auf der AB eine längere Strecke mit einer Geschwindigkeit von 180 km/h fährst, bedeutet das Vollgas. Dementsprechend der Verbrauch.
    Bei gleicher Geschwindigkeit fahre ich mit Halbgas. Gegenüber einem 136 PSler hält sich mein Turbo in Puncto Verbrauch dennoch ganz gut.
    Wieso sollte ich bei einem 2006er eine Vollkaskoversicherung haben?
    Deine Günstigerrechnung hinkt auch gewaltig, da du sie nur auf den Verbrauch reduzierst.
    Ein Diesel macht sich erst bei einer Jahresleistung ab 30.000km bezahlt, aber nur, was den Verbrauch angeht.
    Ob ein Diesel überhaupt günstiger ist, steht in den Sternen.
    Ab 100.000km kommen bei allen Fahrzeugen die Reparaturen. Ist bei deinem Diesel nur ein einziger Injektor defekt, bist du mit ca. 500 Euro Materialkosten dabei.
    Die Reparaturkosten liegen auch dementsprechend hoch.
    Also, man muß schon gewaltig Glück haben oder mindestens alle zwei Jahre einen Neuwagen kaufen.
    *thumbup*
     
  19. #18 Black Bull, 21.10.2011
    Black Bull

    Black Bull Elchfan

    Dabei seit:
    12.02.2010
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Sandoz
    Ort:
    Baden Württemberg - Kroatien
    Marke/Modell:
    W169 Lorinser
    *drive* vollgas sind bei meinem 235 km/h!
    warum 500 euro bezahlen, wenn man vieles selber machen kann, wenn man selber eine werkstatt hat??? *kratz*
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. codo

    codo Elchfan

    Dabei seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    36
    Marke/Modell:
    A200 Turbo
    naja dann....... aber so ganz preiswert ist der dann wohl doch nicht im Verbrauch :-X
     
  22. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
    wenn ich meinen Elch in der Inspektion habe, bekomme ich meist einen Diesel, A180 CDI als Leihwagen. Komme mir da immer vor wie in einer Folterkammer. Mit diesem Krach und dem Vibrieren könnte ich mich nie anfreunden. Bin immer froh, wenn ich zurück auf meinen"alten" kann. Bei dem habe ich danach an der Ampel das Gefühl, der Motor sei abgestorben. Es gibt sicher gute Diesel, der der A-Klasse scheint aber nicht dazu zu gehören.
     
Thema:

Neuanschaffung : Diesel oder Benzin

Die Seite wird geladen...

Neuanschaffung : Diesel oder Benzin - Ähnliche Themen

  1. Luftfilter wechseln A 170 benzin .Bj.11.2006

    Luftfilter wechseln A 170 benzin .Bj.11.2006: Hallo,ich habe mein Fahrzeug erst gekauft und wollte den Luftfilter wechseln,finde aber das Filtergeheuse im Motorraum nicht,kann mir da jemand...
  2. A 160 springt sehr schlecht an, Bj. 1999, Benzin

    A 160 springt sehr schlecht an, Bj. 1999, Benzin: Hallöle, nach einigem Suchen in diversen Beiträgen hier noch mal das Problem mit dem Anspringen. Zur Vorgeschichte: Vor einiger Zeit haben wir...
  3. Mein MB w168 A160 Benziner springt nicht an

    Mein MB w168 A160 Benziner springt nicht an: Hallo Leute, Ich bin neu da, und mei Deutsch ist nicht so gut also sorry wenn ich schreibfehler mache. Es geht um mein MB. A160 Bj.2001/Benziner,...
  4. W414 Suche Vaneo 1.6 oder 1.9 Benziner

    Suche Vaneo 1.6 oder 1.9 Benziner: Falls sich jemand von seinem Vaneo trennen möchte und es in gute Hände geben will der kann sich gerne melden. Suchen einen Kostengünstigen...
  5. Hallo,ich habe einen Vaneo wieviel Liter Benzin gehen in den Tank

    Hallo,ich habe einen Vaneo wieviel Liter Benzin gehen in den Tank: Hallo, ich habe Gestern 63,5 Liter getankt. Die Anzeige stand auf dem letzten Strich. Wann geht die Tankwarnanzeige an,oder gibt es keine...