Neue Bremsen - A170 CDI (W168)

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von Loue, 31.03.2014.

  1. Loue

    Loue Elchfan

    Dabei seit:
    30.03.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    Mercedes A170 CDI (W168)
    Liebe Community,
    Mein Elch hat letzte Woche bei 180.000km den TÜV bestanden! :)
    Dabei wurden unter anderem die Bremsen erneuert (Ich denke damit sind die Bremsbeläge gemeint). Da ich das Auto erst seit zwei Tagen besitze, weiß ich nicht wie die Bremsen zuvor reagiert haben.
    Bin zuvor meist einen VW Touran gefahren - sehr angenehmes Auto im übrigen - und bei dem griff die Bremse sehr gut und mit wenig Kraftaufwand. Mein Elch hingegen verlangt mir da schon etwas mehr Kraft auf das Pedal ab; Muss fester drücken bis ich tatsächlich merklich bremse. Eine ABS-Bremsung ist natürlich dennoch möglich. Jetzt wollte ich wissen, ob das normal ist dass die Bremse etwas stärker gedrückt werden muss oder ob ich da ein Einzelfall bin.
    Freue mich auf eure Erfahrungen! :)


    Liebe Grüße
    Loue
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ultranalog, 01.04.2014
    ultranalog

    ultranalog Elchfan

    Dabei seit:
    31.10.2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Automotive Elektronik Entwickler
    Ort:
    Niederbayern
    Marke/Modell:
    168008 A170CDI 275tkm
    Ich habe die gleiche Erfahrung. Wenn ich unseren Dienstwagen (VW, Audi, Skoda) fahre fühlen die Bremsen auch sehr direkt an. Auch meine Frau merkte so etwas auf nachdem sie mit ein Audi fahren gelernt hat und dann userer A-klasse gefahren ist.

    Die Bremsen im A-klasse wirken aber progressiv. Leichter Drück - leicht bremsen. Dazu kommt das System BAS (Bremsassistent). Schnelle, kurze Bremsbetätigung wird erkannt und unterstützt. Ich habe vor zwei Wochen auf der A3 einen Notstopp ausführen müssen und war erstaunt wie die Karre gebremst hat - als ob ich ein Anker ausgeworden hätte.

    Also keine Sorgen, und sonst einfach irgendwo auf einem Parkplatz probebremsen gehen.
     
  4. #3 Homer_MCSM, 01.04.2014
    Homer_MCSM

    Homer_MCSM Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2013
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    Nonnweiler
    Marke/Modell:
    A170CDI Elegance lang Bj. 2003
    Ich hab auch die Erfahrung dass die Bremsen am W168 so ausgelegt sind, dass du nicht direkt beim leichten antippen den Anker wirfst. Die Bremsbacken lassen sich auch einfach wechseln, ist kein hexenwerk und in einer halben Stunde erledigt, zumindest mal vorne. Denk an den Bremsbelagsverschleissanzeiger (das ist ein Wort :D), den brauchste auch neu.
     
  5. uwelem

    uwelem Elchfan

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schalksmühle
    Marke/Modell:
    W168-A170CDI Bj.2003
     
  6. uwelem

    uwelem Elchfan

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schalksmühle
    Marke/Modell:
    W168-A170CDI Bj.2003
    irgendetwas hab ich beim antworten falsch gemacht.....das Homer um meine Antwort nen Kranz gelegt hat.....smile
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    694
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
    Also:
    Wenn nur die Beläge getauscht wurden treten 2 Effekte zu vorher auf:
    1. Die neuen Beläge sind, da sie dicker sind auch etwas weicher als gelaufene mit 50% Rest.
    2. An der gelaufenen Scheibe ist nicht mehr alles so eben, wie es vieleicht aussieht. In der Mitte des Reibringes ist der Verschleiß am grössten , sodass ein neuer Belag erst an den Rändern aufliegt und sich dann auf das Scheibenprofil einbremst. Deshalb wirkt er anfangs extra weich. Das Einbremsen bitte nicht mit Gewalt, sonst kann der Belag verglasen und neigt dann zum Quietschen.
    Regards
    Rei97
     
  9. #7 Hochstapler, 04.04.2014
    Hochstapler

    Hochstapler Elchfan

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    28
    Beruf:
    Einzelhandelskaufmann
    Ort:
    Kronburg
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI
    Ich habe beim Elch immer die Beläge und die Scheiben gewechselt. Die Teile werden einem nachgeworfen (preislich gesehen). Dann muß sich nichts einschleifen..........
     
Thema:

Neue Bremsen - A170 CDI (W168)

Die Seite wird geladen...

Neue Bremsen - A170 CDI (W168) - Ähnliche Themen

  1. Scheinwerfer W168 gesucht

    Scheinwerfer W168 gesucht: Suche für kleines Geld, Frontscheinwerfer für meinen W168 Bj. 9/97. Würde mich freuen, wenn jemand welche Zuhause rumliegen hätte und für max. 40€...
  2. W169 Gepäckraumrollo W169 A 180 CDI Bj.2005

    Gepäckraumrollo W169 A 180 CDI Bj.2005: Hallo zusammen, bin auf der Suche nach dem obigen Teil. Wer ein Rollo anzubieten bitte melden mit Preisvorstellung: gerdnawrath@googlemail.com
  3. Biete original Dachträger für W168 Bj99

    Biete original Dachträger für W168 Bj99: für Fahrzeuge ohne Dachreling, abschließbar mit 4 Schlössern und einem Schlüssel. [ATTACH]
  4. A170 CDI rappelt bei Linkskurve

    A170 CDI rappelt bei Linkskurve: Werde morgen früh mal eine Probefahrt machen. Meine Frau fährt den Wagen...........evtl. sind nur die Radschrauben nicht fest..........
  5. Leistungsverlust w 169 180 cdi

    Leistungsverlust w 169 180 cdi: Beim Vollgas über 3000 Um pro minute Leistungsverlust