W168 Neue Bremsen und Scheiben nach 50.000?

Diskutiere Neue Bremsen und Scheiben nach 50.000? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hi! Hab ma ne Frage an de Profis. War heute in der Werkstatt wegen Assyst B. Preis für den hab ich schon auf 300 gesetzt ;D. Allerdings hies es...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 silver-elk, 22.06.2007
    silver-elk

    silver-elk Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Assi
    Ort:
    Berlin/Dresden
    Marke/Modell:
    A 140 L AVANTGARDE
    Hi!

    Hab ma ne Frage an de Profis. War heute in der Werkstatt wegen Assyst B.
    Preis für den hab ich schon auf 300 gesetzt ;D. Allerdings hies es jetzt, dass die Bremsen vorne mal dran sind. Hab grad ca. 51 tkm runter. Wäre der erste Bremsenwechsel.
    Meine eigentliche Frage: Er hat gesagt dass ich noch 3-4 mm hab (Beläge) wie lang reicht das noch (30-40% Autobahn und ich bin kein Extrembremser sondern Ausroller ;) )
    Noch wichtiger: muß da auch schon die Scheibe mit runter? Dachte immer die halten doppelt so lang wie Beläge..... *kratz*

    Übertreibt er da en Bissel, wenn er meint, dass die mit gemacht werden sollten oder is das normal? ???

    Dazu noch: BJ 2004 (wegen Korrosion der Scheiben)


    Hab in der Suche nichts finden können... nur quietschende Bremsen (hab ich seit Winter nich mehr *kratz*

    Danke für eure Mühen! *thumbup*
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Kann evtl. mal jemand ins Reparaturbuch schauen? Da stehen die Verschleißgrenzen drin.

    Die Frage ist, wie er die 3-4mm gemessen hat. Haben die Beläge noch insgesamt 3-4mm, sind sie eigentlich jetzt schon fällig, weil der Verschleißsensor in Kürze ansprechen wird.

    Ob du die Scheiben mit wechseln musst, siehst du an den Riefen oder daran, dass sie eben entsprechend dünner geworden sind. Bei mir musste ich bei 70tkm sowohl Beläge als auch Scheiben wechseln.

    Viele Grüße, Mirko
     
  4. #3 silver-elk, 23.06.2007
    silver-elk

    silver-elk Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Assi
    Ort:
    Berlin/Dresden
    Marke/Modell:
    A 140 L AVANTGARDE
    Also er hat per Augenmaß gemessen. Kann also sein, dass es eher 4mm oder so sind. Er sagte 1000 bis 2000km kann ich noch dann ist Ende. Denke das ist das Maß über Grenze (wegen KM)

    Da ich da eh Assyst B hab und ne längere Autobahnstrecke vor mir hab (da werden die Bremsen ja nich so beansprucht) wil ich soweit noch fahren.
    Außerdem gibt's ja sonst noch die Verschleisanzeige.

    War das bei 70 000 dein erster Belagwechsel?
    Bei mir wäre es der Erste, deswegen kommt mir das komisch vor, dass ich beides machen lassen soll. :o

    MFG
     
  5. #4 A-160Fahrer, 23.06.2007
    A-160Fahrer

    A-160Fahrer Elchfan

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Neumünster
    Marke/Modell:
    Blacki (A 160)
    moin ;D

    Zitat aus ETZOLD's "So Wird's Gemacht"

    "Die Verschleissgrenze der Scheibenbremsbeläge is erreicht, wenn ein Belag ohne Rückenplatte nur noch eine Dicke von 2,0mm aufweisst."

    "Hinweis: In der Fachwerkstatt werden die vorderen Bremsbeläge im Rahmen der Wartung bereits bei einer Stärke von unter 7,00mm ohne Rückenplatte ersetzt.
    Hintere Bremsbeläge: unter 6,0mm"

    hoffe ich konnte helfen,

    MfG Torsten ;)
     
  6. #5 marcsen, 23.06.2007
    marcsen

    marcsen Elchfan

    Dabei seit:
    09.08.2005
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Ostfildern
    Marke/Modell:
    SLK 200 K
    Also die Beläge sind wohl fällig. Oder zumindest sehr bald.
    Ob auch die Scheiben fällig sind, können wir hier schlecht beurteilen. Aber das kannst du ja, wie cooper schon geschrieben hat, kontrollieren.

    Meine Beläge UND Scheiben waren übrigens nach ca. 32tkm runter.
    Beläge ca. 5mm und rissig... Die Gelegenheit war mir aber ganz recht um gescheite Scheiben draufzumachen in der Hoffnung, dass die länger halten.


    Gruß
    Marc
     
  7. #6 Schabulski, 24.06.2007
    Schabulski

    Schabulski Elchfan

    Dabei seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Marke/Modell:
    A 210 Evolution
    Hi !

    Ich mußte meine Scheiben(gelocht) und Beläge schon bei 38500km wechseln *heul*
    Hatte starkes rubbeln beim abbremsen in der abfahrt.
    Werkstatt meinte war beides völlig am Ende ( Lampe sprang ein Tag vorm Wechsel an) . Darum denke ich das 50000 schon eine ordentliche Laufleistung sind.
    Bin aber kein Fachmann ;D
    Gruß Schabulski
     
  8. #7 A-160Fahrer, 24.06.2007
    A-160Fahrer

    A-160Fahrer Elchfan

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Neumünster
    Marke/Modell:
    Blacki (A 160)
    da muss ich zustimmten , bei mir müssen bei 40tkm auch scheiben und beläge neu
    und deswegen find ich 50tkm schon recht gut *daumen*
     
  9. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Wie lange Bremsbeläge und -Scheiben letztlich halten, ist sehr individuell. Das hängt nicht nur vom Gasfuß ab, sondern auch in der Gegend, in der man wohnt, sowie vom dort herrschenden Verkehr.

    50tkm reiner Stadtbetrieb in einem Ort, wo man nur ständig Berge hoch und runter fährt, sind schon ziemlich ordentlich. Wer auf dem platten Land wohnt und sowieso defensiv fährt, kommt entspechend länger hin.

    Viele Grüße, Mirko
     
  10. #9 silver-elk, 25.06.2007
    silver-elk

    silver-elk Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Assi
    Ort:
    Berlin/Dresden
    Marke/Modell:
    A 140 L AVANTGARDE
    OK. Das die Beläge runter müßen denk ich auch. Mich stört nur dass die Scheiben angeblich mit müßen.... Gibt's da Werte, bis zu denen man fahren darf (eher sollte ;D)?

    Ich will halt vermeiden, dass ich die Scheiben für viel Geld wechseln lasse ohne dass es ernsthaft Sinn hat. Wenn die reif sind versteh ich's ja. Hab allerdings kein Gefühl dafür.... naja..... vielleicht frag ich mal meine Werkstatt um die Ecke.

    Da aber so viele Spezi's unter uns sind dacht ich, dass die vielleicht wissen wie man das erkennen kann bzw. wie oft (gemessen an den Belägen) man die Wechseln sollte.

    Wegen den 50 000: Ich wohn zwar in Dresden, aber ich schone meine Bremsen gern und fahr ca. 40% Autobahn. Da halten die *aetsch*

    MFG
     
  11. jhi

    jhi Elchfan

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A160 von 04/98
    Bei den Bremsscheiben gibts ne Verschleißgrenze. Ist die Bremsscheibe noch nicht so stark abgenutzt wie die Beläge, kann man nur die Beläge tauschen.

    Wenn die Beläge aber nur noch 3mm haben, sind die Scheiben eher auch fällig.
     
  12. #11 THHOFMA, 25.06.2007
    THHOFMA

    THHOFMA Elchfan

    Dabei seit:
    29.05.2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    11
    Marke/Modell:
    A200 Elegance
    Jeder Hersteller schreibt eine Mindeststärke der Bremsscheiben vor. Wenn dieses Maß erreicht ist oder unterschritten wurde müssen die Bremsscheiben erneuert werden. Ob der Bremsscheibenwechsel nun bei jedem Belagwechsel erforderlich ist, ist von der Fahrweise abhängig. In vielen Fällen sollten die Scheiben aber zwei Bremsklotzssätze aushalten (Wie das bei der A-Klasse ist weiß ich jedoch nicht). Bei einigen Mercedes-Bremsscheiben steht das Mindestmaß, das die Bremsscheibe haben muß übrigens drauf, jedoch weiß ich auch hier nicht, ob dies bei der A-Klasse der Fall ist.

    Also bei 7 mm die Klötze schon zu wechseln halte ich für übertrieben (da die Klötze neu ca. 10-12 mm haben werden). Ich würde Sie frühestens wechseln, wenn nur noch 2-3 mm Belag drauf sind. Zu etwa dieser Zeit müstse auch die Verschleißanzeige aufleuchten. Auch damit könnte man noch eine ganze Weile fahren. Man sollte Sie nur wechseln, bevor gar kein Belag mehr drauf ist und der Belagträger auf der Scheibe aufliegt.
     
  13. jhi

    jhi Elchfan

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A160 von 04/98
    Neu haben die 10mm, 6mm ist also die Hälfte des "nutzbaren" Bereiches bis zur Verschleißgrenze (2mm) erreicht...
     
  14. #13 silver-elk, 25.06.2007
    silver-elk

    silver-elk Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Assi
    Ort:
    Berlin/Dresden
    Marke/Modell:
    A 140 L AVANTGARDE
    Hab mal Fotos gemacht....

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Ich fin die Scheiben haben erst wenige mm weg... oder?? *kratz*
     
  15. #14 THHOFMA, 25.06.2007
    THHOFMA

    THHOFMA Elchfan

    Dabei seit:
    29.05.2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    11
    Marke/Modell:
    A200 Elegance
    Hallo,

    deine Bilder sind in voller Auflösung leider sehr unscharf. Aber auf dem letzten Bild: Ist der schwarze Streifen zwischen der Bremsfläche und dem Scheibentopf ein Riss? Sieht fast danach aus. Dann muß die Scheibe sofort gewechselt werden und du solltest dann nicht weiterfahren. Ist jedoch wie gesagt nicht ganau zu erkennen.
     
  16. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    ... die nächsten Fotos bitte mit mehr Chili oder Senf ;D

    Aufgrund der Riefen könnten, soweit ich das erkennen konnte, die Scheiben noch drin bleiben. Das wäre OK. Nur kann man die Scheibendicke insgesamt nicht erkennen, die wirst du mit ner Schieblehre schlicht nachmessen müssen. Ist sie unter der Verschleißgrenze, raus damit.

    Und falls da wirklich irgend wo nen Riss sein sollte: Keinen einzigen Meter mehr fahren, sofort die Scheiben runter! Ist nämlich absolut lebensgefährlich. Ein Freund von mir hat mal nen Scheibenbruch gehabt. Danach ist die Bremswirkung -1. Das wünscht er seinem ärgsten Feind nicht.

    Viele Grüße, Mirko
     
  17. #16 silver-elk, 25.06.2007
    silver-elk

    silver-elk Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Assi
    Ort:
    Berlin/Dresden
    Marke/Modell:
    A 140 L AVANTGARDE
    Neenee das is kein Riss!

    Nor der Grat, der sich neben der Strecke, wo der Belag die Scheibe berührt, bildet. Risse hätte ich heute gesehen, bzw. der DC Meister.
    Dem ist schon ganz schlecht gewesen, als ich gesagt hab, dass ich nen Unfallwagen zur Reparatur bringe (vor 2 Monaten). Das hätten wir beide gesehen.

    Vom sehen her würde ich sagen, dass so ca 3-4 mm runter sind. Der Grat links und rechts is recht klein (die Scheibe is sicherlich dicker wie en Paar mm).

    Sorry dass ich so unscharf fotografiert hab... vielleicht mach ich noch en Paar neue....

    Ne Schieblehre hab ich leider nich da.. :-X Sollte mir eben doch ma eine kaufen *mecker*

    Wie hoch liegt die Verschleisgrenze für die Scheiben?

    Soweit aber erstma

    Danke! *thumbup*
     
  18. #17 marcsen, 25.06.2007
    marcsen

    marcsen Elchfan

    Dabei seit:
    09.08.2005
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Ostfildern
    Marke/Modell:
    SLK 200 K
    Laut Etzold´s liegt die Verschleißgrenze bei 19,4mm, neu hat sie 22mm.

    Gruß
    Marc
     
  19. #18 silver-elk, 25.06.2007
    silver-elk

    silver-elk Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Assi
    Ort:
    Berlin/Dresden
    Marke/Modell:
    A 140 L AVANTGARDE
    Dann hab ich falsch gemessen *LOL* ich hab nur die erste Scheibe (dazwischen ist ja noch ein Abstand zur Belüftung *ulk*)
    Jedenfalls hab ich mit dem Zollstock ca. 8mm (eine der Scheiben) gemessen.....
    morgen mach ich vielleicht mal das Gesammtmaß ;D

    Hier noch weitere Bilder:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Besser? ;D
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 THHOFMA, 25.06.2007
    THHOFMA

    THHOFMA Elchfan

    Dabei seit:
    29.05.2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    11
    Marke/Modell:
    A200 Elegance
    Viel besser. Die Beläge sehen noch gar nicht so schlecht aus, da kannst du schon noch eine Weile damit fahren. Aber ich würde fast immer noch auf einen Riss der Scheibe tippen, aber wenn du dir das heute mit deiner Werkstatt angesehen hast, wirds wohl in Ordnung sein.
     
  22. jhi

    jhi Elchfan

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A160 von 04/98
    Eine neue Scheibe ist 22mm dick. Die Verschleißgrenze liegt bei 19,4mm. D.h. wenige mm wären schon zuviel!!! Das kann man mit bloßem Auge also nicht erkennen. Da kannst Du noch so viele Fotos machen!!! Nachmessen ist hier also die Devise! Dazu muss man aber wissen, wo... Und den Grat am Rand nicht mitmessen, der ist dicker als der Rest der Scheibe!!!

    P.S. Klar kann man mit den Belägen im Moment noch fahren, aber ich würde nachmessen...
     
Thema:

Neue Bremsen und Scheiben nach 50.000?

Die Seite wird geladen...

Neue Bremsen und Scheiben nach 50.000? - Ähnliche Themen

  1. W168 neuer? mit hohem Einstieg...

    neuer? mit hohem Einstieg...: Hallo Elchfans, mein A140 Bj. 1999 ist im Mai mit Tüv dran, die Bremse muß komplett erneuert werden hinten mit Radbremszylinder und...
  2. ZV geht nicht mehr nach Einsatz neuer Batterien im Schlüssel

    ZV geht nicht mehr nach Einsatz neuer Batterien im Schlüssel: hallo Gemeinde, ich bin nun ein New Kid in Town und habe erst seit gestern meinen Elch, bj 99, Elegance, Silber A160 . Habe den Elch für 700 Euro...
  3. W168 Verkaufe Schaltgetriebe W168 A210 und andere neu gelagert und abgedichtet

    Verkaufe Schaltgetriebe W168 A210 und andere neu gelagert und abgedichtet: Hallo, ich hätte ein gebrauchtes aber überholtes Getriebe aus einem A 210 zu verkaufen, passen tut es bei allen A 210 und A190 als auch bei allen...
  4. Reparatur Bremsen, Stoßdämpfer hinten Preis

    Reparatur Bremsen, Stoßdämpfer hinten Preis: Hallo zusammen. Ich habe mal eine Frage. Was kostet es hinten die Bremsen komplett neu zu machen ( inkl. Leitungen) und zusätzlich Stoßdämpfer...
  5. Benzinpumpe defekt - neue zum Starten direkt anschließen?

    Benzinpumpe defekt - neue zum Starten direkt anschließen?: Hallo Experten, meine Benzinpumpe scheint defekt zu sein. Sie ist bei Überbrückung des Relais zwar gut zu hören, aber am Rail ist dann kein Druck...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.