W168 neue Einspritzdüsen, Heizung lauwarm ?!?

Diskutiere neue Einspritzdüsen, Heizung lauwarm ?!? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, mein *elch* ... und seine Probleme ... Habe vor einem Monat 2 Einspritzdüsen für meine A-Klasse gewechselt ( musste Tubolader rausmachen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Arwin

    Arwin Elchfan

    Dabei seit:
    15.04.2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wittmund, Ostfriesland
    Marke/Modell:
    W168 schwarz, Avanga
    Hallo,
    mein *elch* ... und seine Probleme ...
    Habe vor einem Monat 2 Einspritzdüsen für meine A-Klasse gewechselt ( musste Tubolader rausmachen und vorallem danach wieder einsetzen, was sehr umständlich bei dem Auto ist ... )

    1 ) Seit dieser Woche merke ich aber dass meine Heizung auf der Stuffe 22 nur lauwarme luft rausblässt ... Habe die auf auf 28 gestellt, wird etwas wärmer aber auch nicht heiß. Würde eigentlich ganz okay finden, doch ich weiss vom letzten Winter wie gut und vorallem schnell die Heizung in der A-Klasse funktioniert *kratz* . Jetzt muss ich nach ganz oben drehen , also über 28 grad damit heiße Luft rauskommt, alles drunter lauwarm, bei 22 sogar ziemlich frisch ...
    Was kann das für ein Problem sein, habe schon die Suchfunktion benutzt aber so einen spezifischen Fall nicht gefunden ... Warum es bis 28 grad nur lauwarm geht und nur wenn ich voll aufdrehe heiße Luft rauskommt ... ???

    2 ) Die zweite Frage wäre : wenn ich an der Ampel stehe und nur die Bremse auf D halte, automatik ... ca nach einer Minute schaltet das Auto ( hört sich so an ) und es wird ruhiger, kann es sein dass es sich automatisch in N (neutral) schaltet ?

    3 ) Die Frage ist net soo wichtig aber ich würde gerne Eure Meinungen dazu wissen, habe Sommerreifen in 195.55.R15 einpresstiefe 51 ( ist sehr wenig abstand zw. dem Reifen und der Karosserie ca 1-2 cm)
    Habe jetzt Winterreifen drauf gemacht in 185er größe Stahlfelgen ... ein sehr großer Unterschied beim Fahren, mit den Sommerreifen springt das Auto über jeden Stein ( vom gefühl her ...) und schlägt ziemlich kräftig über jede Unebenheit auf der Straße, die ganze Karosserie Vibriert dabei , mache mir echt Angst um mein *elch* vorallem um die berümte Aufhängung... Bahnübergang mit max 30 km/h sonst glaubt man ohne Federung zu fahren ... das aber nur mit diesen Sommerreifen . Habt ihr auch solche Probleme ...
    Soo genug Fragen, aber das würde mich echt interresieren, besonders mit der Heizung, vll ist sie nur verstopft *kratz*

    Danke Euch im Vorraus für die Antworten

    Schöne Grüße
    *elch* Fahrer
    Arwin
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Monarch, 06.12.2007
    Monarch

    Monarch Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Informationssicherheit
    Ort:
    Rottweil
    Ausstattung:
    voll (Navi, Solardach, Leder, PCS)
    Marke/Modell:
    Toyota Prius III Executive
    Hört sich nach einem defekten Sensor für die Innentemperatur an. Auf der maximalen Einstellung (roter Punkt) wird die volle Heizleistung aktiviert ungeachtet der gemessenen Temperatur.

    Wohl kaum (oder bewegt sich der Wählhebel ;)), aber das die Elektronik irgendwas ändert ist schon möglich... Vielleicht weiß hier einer der anwesenden Elch-Experten mehr.


    zu 3) kann ich nichts sagen
     
  4. #3 cryonix, 06.12.2007
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Zum Heizproblem denke ich, dass es das Kühlwasserthermostat sein kann, was auf einer undefinierten Position klemmt. Der Wechsel ist eine elendige Friemelei...
     
  5. Arwin

    Arwin Elchfan

    Dabei seit:
    15.04.2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wittmund, Ostfriesland
    Marke/Modell:
    W168 schwarz, Avanga
    Also noch mal ausbauen will ich nicht, habe 2 Tage gebraucht für 2 Injektoren ... muss man ja fast alles ausbauen was gerade bei diesem Auto wirklich umständlich ist , wenig Platz und kompliziert verpackt *mecker*
    Wie kann ich erkennen ob es wirklich Thermostat problem ist oder etwas anderes *kratz* ?

    Schöne Grüße
    Arwin
     
  6. #5 Monarch, 06.12.2007
    Monarch

    Monarch Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Informationssicherheit
    Ort:
    Rottweil
    Ausstattung:
    voll (Navi, Solardach, Leder, PCS)
    Marke/Modell:
    Toyota Prius III Executive
    Wenn es das Thermostat ist, sollte es ewig dauern / nie klappen, dass der Motor seine Betriebstemperatur erreicht.

    Wenn dein Motor nach wie vor auf seine übliche Temperatur kommt, ist das Thermostat wohl auszuschließen.
     
  7. #6 cryonix, 06.12.2007
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Zerlegen muss man den Elch dafür überhaupt nicht. Man kommt von oben ganz gut dran. Das leidige Problem sind die Federschlauchschellen - selbst mit passender Zange hab ich 1 Stunde gefummelt und mir an den Dingern die Pfoten zerschrammt...

    Und ich wäre froh, wenns nur das Thermostat wäre. So wie beschrieben, könnt es natürlich auch die Hezungs/Klimasteuerung sein.
    Bei mir kam vorletzten Winter auch nur ein laues Lüftchen aus den Düsen und nach Tausch des Thermostates bullerts nun wieder richtig :)

    Warst Du derjenige, der ( nach meiner Kurzanleitung ) sich auch selber an die Injektoren gewagt hat? Wenn ja, gib doch mal Erfolgsmeldung! Ist immer schön zu lesen und ermutigend, wenn solche Reparaturen erfolgreich waren und man jedemenge Geld gespart hat...
     
  8. Arwin

    Arwin Elchfan

    Dabei seit:
    15.04.2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wittmund, Ostfriesland
    Marke/Modell:
    W168 schwarz, Avanga
    Ahh genau ;D ... ja ich war das , hehe . Die Arbeit dauerte ca 2 einhalb Tage , also um die 12 Stunden, zuerst ging alles toll raus, naja ziemlich wenig Platz aber es ging ... habe mit einem Kumpel das ganze gemacht, der ist Kfz-Mechaniker und deiner Anleitung *daumen* . Also abmachen war abgesehen von der Dauer kein Problem , naja bis zum Turbolader und Einspritzdüsen ... hatte das Pecht das Problem spät bemerkt zu haben. Hatte die erste und zweite Düse gewechselt, wobei beim Test mit den Messbächern ( Dieselmenge ) zeige die Erste etwas weniger an und die zweite ca 6 ml mehr als die anderen zwei , als 3 und 4. Die zweite Düse war natürlich total verkohlt und wollte keineswegs raus *LOL* . Nach mehrstundigen ziehen und rumschlagen hat die sich langsam bewegt und kam dann doch raus ... soweit so gut, doch dieser Ring welcher an Einsprinzdüsen sitzt blieb dort hängen . Das hat auch so eineinhalb Stunden gedauert bis wir es mit dem Schraubenzieher und allen Möglichen Teilen ( Pinzette, Messer usw ... ) doch rausbekommen haben ... Dann noch säubern , da dort sehr viel Ruß sich angesammelt hat und dann einschmieren und neue Düsen rein ... Alle Schäuche saubermachen und auswaschen , wobei die ziemlich verstopft waren *kratz* muss wohl etwas mehr Gas geben, fahre immer schonend beim Elch weiss man ja nie ;) . Ja dann kam eigentlich das Schwierigste ... das ganze zusammen zu bauen. Da der Turbo an einer Stelle befestigt ist wo kein Mensch mit normalen Armen rein kommt , war das wirklich ein nerven-spiel ;D , die Schraube wollte einfach nicht von unten befestigt werden und die Dichtungen sprangen ständig aus. Unterbodenverkleidung raus und mit fluchen *mecker* ging es nach einiger Zeit doch noch ... Danach eigentlich ganz schnell alles eingesetz, bischen gewartet bis das Auto angeht und alles läuft Perfekt !!! ;D ;D ;D hoffentlich noch lange so ...
    Mein Fazit nochmal will ich es nicht machen ... zumindest nicht in den nächsten paar Jahren ;)
    Haben deine Anleitung aúch genutzt, war auch ziemlich hilfsreich, besonders was zuerst ab muss und wie ... und du hattest Recht wenn der Turbo raus muss ... ohje und die Einspritzdüsen sind auch sehr schwer raus zu bekommen.

    Aber jetzt spinnt die Heizung *mecker* ... ich hoffe es ist nicht der Anfang vom Ende ...

    Vielen Dank für die Hilfe, konnte auf diesem Weg mehr als 800 Euro sparen *thumbup*

    Schöne Grüße
    Arwin
     
  9. #8 SvenGOE, 06.12.2007
    SvenGOE

    SvenGOE Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2005
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Eleg. Aut.
    Hallo,

    zu 2) Bei meinem Vormopf 170 CDI aus 4/2000 hat man auch das angenehme Gefühl, dass bei Wartezeit in 'D' der Wandler den Zug aus dem Antriebsstrang nimmt und erst beim Lösen der Bremse wieder aufbaut. Das passiert aber eher nach ein paar Sekunden als nach einer Minute. Wie das technisch genau geregelt ist weiss ich leider auch nicht.

    zu 3) Bei meinem Elch ist mir auch schon aufgefalllen, dass sich ein Reifenwechsel gerade in Bezug auf den Fahrkomfort deutlicher auswirkt als bei den Fahrzeigen, die ich sonst schon gefahren bin. Was mich alledings stutzig macht: Felgen mit ET 51??? Ich meine, bei den 15er Felgen ist abgesehen von den ganz schmalen Reifen nur ET 54 erlaubt, oder liege ich da falsch? Ob sich der Unterschied technisch stark auswirkt kann ich nicht beurteilen, aber rechtlich kann das durchaus heikel werden. Genau wie bei den Reifen ist natürlich auch bei den Felgen die Einhaltung der vorgschriebenen Größen Voraussetzung für das Behalten der ABE, auch wenn's hier vielleicht noch weniger augenfällig ist. Die möglichen negativen Folgen, falls es mal blöd kommt, dürften bekannt sein.

    wie immer gibt's diese Info hier bei DC

    Grüße,
    Sven
     
  10. Arwin

    Arwin Elchfan

    Dabei seit:
    15.04.2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wittmund, Ostfriesland
    Marke/Modell:
    W168 schwarz, Avanga
    Ich habe die größe im Fahrzeugschein stehen aber die Anpresstiefe ist net da ... als ich einen neuen Alu bestellt habe musste ich die Sonderbestellen da diese Anpresstiefe mit dieser größe nicht als Standart geht ... *kratz* . Die Alus wurden aber früher immer von MB Werkstatt montiert ...

    Zu 1 ) Wenn es ein Thermostat ist , dann muss das Auto egal in welcher stellung kühle luft rausblassen oder nicht ? Wenn ich es auf Maximal stelle kommt jedoch sehr heiße Luft raus, aber auf 28 Grad wieder lau warm *kratz*
    Kann es an dem Sensor liegen ?

    Schöne Grüße
    Arwin
     
  11. Arwin

    Arwin Elchfan

    Dabei seit:
    15.04.2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wittmund, Ostfriesland
    Marke/Modell:
    W168 schwarz, Avanga
    Ist der Sensor oben wo die Lampe ist oben unten beim Beifahrersitz unter dem amaturenbrett ? weiß jemand vll. wieviel so ein Ding kostet, ob man den sauber machen kann und wie schwer er daraus zu bekommen ist ?
    Wird langsam ziemlich kalt im Auto und wenn ich auf voll aufdrehe sehr heiß ... alles andere geht net *mecker*

    Schöne Grüße
    Arwin
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 SvenGOE, 07.12.2007
    SvenGOE

    SvenGOE Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2005
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Eleg. Aut.
    Deswegen habe ich ja den Link zu Mercedes gepostet. Dort sind alle zugelassenen Größen aufgeführt, und diese sind leider auch absolut bindend, sonst droht ohne gesonderte Genehmigung der Verlust der ABE. Dazu gibt's hier auch etliche ausführliche Threads.

    Grüße,
    Sven
     
  14. #12 Micha1976, 08.12.2007
    Micha1976

    Micha1976 Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW, Herrenberg
    Marke/Modell:
    170 cdi BJ 2000
    Hey Arwin,
    der Sensor sitzt oben in der Lichtbedieneinheit. Da gibt es auch
    einen kleinen Lüfter der Luft aus dem Innenraum saugt um
    möglichst die reale Temperatur am Sensor zu haben.
    Wenn der Sensor nicht die reale Temperatur bekommt,
    sollte der Elch eher Dauerheizen, da ja ohne den kleinen
    Lüfter nie warme Luft an den Sensor kommt.
    Mehr weiss ich leider nicht zu dem Thema.
    Drück dir die Daumen, dass es nix mit dem Injektorumbau
    zu tun hat.

    Micha
     
Thema:

neue Einspritzdüsen, Heizung lauwarm ?!?

Die Seite wird geladen...

neue Einspritzdüsen, Heizung lauwarm ?!? - Ähnliche Themen

  1. Batterie neu - Empfehlung`?

    Batterie neu - Empfehlung`?: Hallo, welche Max Größe (Maße und AH) kann ich bei einem Mopf BJ 98 A140 verbauen? Musikausbau kommt im November,Vollaktiv mit Hecksystem und 2...
  2. W168 A210 neuer ESD gesucht

    A210 neuer ESD gesucht: Hallo, kann mir jemand sagen wo ich für einen A210 einen geeigneten ESD erwerben kann außer jetzt bei MB selbst? Gibt es irgendwas passgenaues?...
  3. Neu hier

    Neu hier: Hallo, ich bin ab Mitte Juni Besitzer eines Vaneo´s Bj. 2004 Der rechte Außenspiegel ist leider gesprungen. kann mir jemand helfen eine neue...
  4. Neuer Elch im Haus

    Neuer Elch im Haus: Hallo Gemeinde. Ich habe seit heute einen Elch im Fuhrpark. Es ist ein W169 von 2005 mit dem Classic Ausstattung. Da ich von einem VW Golf komme...
  5. W414 Schaltmanschette orig. MB Neu

    Schaltmanschette orig. MB Neu: Verkaufe eine originalverpackte MB. Schaltmanschette. Original MB. Ersatzteil. War für unser Vaneo gedacht,dürfte aber auch auf der A-Klasse W168...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.