W168 Neue Horrormeldung - Plötzlich setzte die Servolenkung aus

Diskutiere Neue Horrormeldung - Plötzlich setzte die Servolenkung aus im W168 Exterieur, Karosserie, Motor und Fahrwerk Forum im Bereich A-Klasse W168 (1997-2004); Hallo zusammen :) Hoffe euch allen geht es gut. Was ist passiert: Fahre kurz zu Edeka um bei dieser Tageshitze (29°C) etwas zum Trinken...

  1. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    529
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Hallo zusammen :)
    Hoffe euch allen geht es gut.
    Was ist passiert: Fahre kurz zu Edeka um bei dieser Tageshitze (29°C) etwas zum Trinken einzukaufen (bisher wohl unwichtig zu erzählen ;) )
    Aber dann kommt die Überraschung. Will vom Parkplatz wieder losfahren und stelle fest, dass beim Rangieren von Beginn an keine Lenkhilfe mehr vorhanden ist und ich nur mit kräftigem drehen (als wenn der Motor aus wäre) aus dem Parkplatz rausfahren kann. Nach der dritten 90° Kurve geht die Lenkung wieder normal leicht. Am Ziel wieder angekommen und das Auto geparkt. Nach 2 Stunden wieder gestartet und kein Lenkproblem erfühlbar.
    Wir fuhren dann runde 200km wieder in die Heimat und somit in die Berge.
    Auf der Autobahn fuhr ich so mit 120km/h (halt alter Opa) im 5. Gang und alles schien in Ordnung. Aber dann auf der Bundes- und Landstraße hörte ich ein leises brrrrrr, unabhängig der Geschwindigkeit. Vor dem Zielort ging es kräftig bergauf, so dass ich im 1. und 2. Gang diese Strecke fahren muss und dieses brrrrrr wurde relativ laut.

    Nun steht der Kleine in der Garage und ich will nicht mehr fahren bevor das mit der Servolenkung gelöst ist.
    Wie geschrieben, ist dieser Aussetzer zum Glück nur bei Schritttempo auf einem Parkplatz aufgetreten.
    Aber wehe, solches würde bei höherer Geschwindigkeit im Verkehr wieder auftreten.

    Liebe Leute, was soll ich tun und was kann ich prüfen?

    Viele Grüße
    Milla´s Opa
     
    Heisenberg und Gast14468 gefällt das.
  2. Anzeige

  3. KDOW

    KDOW Elchfan

    Dabei seit:
    08.05.2019
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    345
    Marke/Modell:
    A 170 CDI / W 168 / 66 kW / Kdow / 185/55-R15 / Glutrot / 1998
    Hallo,

    als erstes den Scheibenwaschbehälter ausbauen.

    Direkt neben dem unteren Fixierloch befindet sich die Klemmplatte der Servopumpe.
    Deckel hochhebeln und den Rost bestaunen.

    Neue Klemmplatte kaufen, und in ebay für 1,- EUR eine neue Dichtung für den Anschluss Wischwasserpumpe zu Behälter besorgen.

    Alles wieder zusammenbauen.

    Wenn die Servopumpe immer noch nicht läuft,
    in ebay eine neue SP in Polen kaufen (120,- EUR).


    ...
     
    Heisenberg, Gast14468 und milla gefällt das.
  4. #3 Elch BK, 14.06.2020
    Elch BK

    Elch BK Elchfan

    Dabei seit:
    30.05.2017
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Karlsruhe sowie Calw
    Ausstattung:
    Avantgarde: Teilleder Schwarz, Schiebedach, feste Hutablage, Mittelkonsole mit Getränkehalter
    Marke/Modell:
    A210 EVO BJ 03 / Avantgarde
    hi,
    leidiges Thema, selber schon 2x betroffen (2 verschieden Elche)

    Bitte mal die Sufu (Suchfunktion) bemühen.

    Vorab keine Panik nichts schlimmes.

    Möglichkeit 1: Abgetrenntes Maßekabel von der Servo zum Motorraum -- kostengünstig zu beheben. Je nachdem welches Maßekabel -von 2-3 Euro für nur einen neuen Kabelschuh aufcrimpen bis hin zu ca 40 Euro für ein komplett neues Maßekabel

    Möglichkeit 2: Servopumpenöl leer - sehr selten kommt aber dennoch vor

    Möglichkeit 3: am häufigsten Auftrettende: Hitzetod der Servoinnerein(sind nur verklebt)
    BITTE KEINE TEILÜBERHOLTE VON EBAY KAUFEN -!!!!!
    Warum? Weil man es ganz einfach "Brücken" kann und es zu dauerbetrieb führen kann und shclimmeres...das sind "teure pfusch" lösungen. Entweder selber machen (dan weiß man dass es gute Überbrücker sind) oder in den sauren Apfel beißen und eine mit Garantierep. von Departo etc kaufen (ab 200 Euro gehts ca los)

    Möglichkeit 4: Sicherung durchgebrannt - kostengünstig zu ersetzen
     
    Heisenberg und milla gefällt das.
  5. #4 Elch BK, 14.06.2020
    Elch BK

    Elch BK Elchfan

    Dabei seit:
    30.05.2017
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Karlsruhe sowie Calw
    Ausstattung:
    Avantgarde: Teilleder Schwarz, Schiebedach, feste Hutablage, Mittelkonsole mit Getränkehalter
    Marke/Modell:
    A210 EVO BJ 03 / Avantgarde
    Genau dieser Plastikquadratdingens gammelt extrem.... Bei Neu verbauten Block bitte gleich die Kontakte mit Fett vor Kor. schützen sowie ne dicke lage "Plastidip Spray" drübersprühen. Ist flüssiges Gummi, schützt vor Feuchtigkeit (Natürlich dass nur auf den Plastikdeckel und rundum, bitte nicht direkt auf die Kontakte)
     
    Heisenberg und milla gefällt das.
  6. #5 Sandy Stoll, 14.06.2020
    Sandy Stoll

    Sandy Stoll Elchfan

    Dabei seit:
    15.12.2019
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    464
    Beruf:
    VerKäuferin und Mutti
    Ort:
    Bingen am Rhein
    Ausstattung:
    Ambiente 7 Sitzter F. H. Parktronic .......suche original Antenne befindet sich im Heck Dach
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz Vaneo W414 1,6 Ambiente MT Bj 2002 75kw/102Ps 260.000 km mit Austausch 140.000 Benziner
    Haste da mal ein link dazu
     
  7. #6 Elch BK, 14.06.2020
    Elch BK

    Elch BK Elchfan

    Dabei seit:
    30.05.2017
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Karlsruhe sowie Calw
    Ausstattung:
    Avantgarde: Teilleder Schwarz, Schiebedach, feste Hutablage, Mittelkonsole mit Getränkehalter
    Marke/Modell:
    A210 EVO BJ 03 / Avantgarde
    kleiner plastikquadratblock der 3? Anschlüsse beherbergt. Bei MB kostet der (2016er Preis) ca 24 Euro wenn ich es noch recht weiß, könnten auch 40 gewesen sein
     
  8. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    1.162
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde, Handschaltung, No-Name-Radio, Klima
    Marke/Modell:
    168033/A160 Benziner (75kW) Handschalter bzw. auch 168008/A170 CDI (66kW) Handschalter
    Hallo @milla ,
    die ausfallende Servolenkung ist im W168 relativ oft anzutreffen.
    Die einfachste Fehlerquelle ist der Anschlußklemmenkasten auf der linkenFahrzeugseite auf dem Längsträger. Das Ding findet sich unter dem Waschwasserbehälter, und genau dieser Einbauort ist mitunter ein Grund für das Übel. Das unvermeidlich immer wieder über den nicht wirklich wasserdichten Klemmenkasten laufende Waschwasser sorgt mit der Zeit dafür, daß die Anschlußklemmen (dünnes blaues, ca- 1mm²-Kabel und dickes rotes, ca. 6mm²-Kabel) korrodieren.
    Es hilft unter Umständen, dort wahlweise neue Kabelschuhe und einen neuen Klemmenkasten (könnte auch als "Anschlußblock" auf Ebay zu finden sein) zu verbauen oder man verbindet die Kabelenden mit Quetsch-Schrumpfverbindern, je nach dem, welchen Anspruch an Originalität man hat.

    Das andere typische Problem stellt die Endstufe in der Elektronik dar, die eines Tages in Form eines durchgebrannten Transistors Probleme macht. Besonders unter großer Last steigt dann die Servounterstützung aus, um dann mit geringer Last scheinbar wieder eine Weile zu funktionieren. Nicht selten wird die aus juristischer Sich nicht als korrekt angesehene Relais-Lösung umgesetzt.

    Dann kann es auch noch passieren, daß der Elektromotor, der die Hydraulikpumpe antreibt, durch eine Undichtheit "absäuft" - sprich: Mit dem Servoöl geflutet wird, weil es nach unten aus dem Hydrauliksystem austritt und dann als erstes in den Elektromotor läuft.

    Ob ich jetzt die typischen Beiträge noch alle per SuFu finde, kann ich nicht garantieren.
    Das sind jedenfalls die Sachen, die ich hier seit meiner 2 1/4 Jahre hier regelmäßig als typische Fehler in der Servolenkung des W168 zu lesen bekomme.

    In der Reihenfolge, wie ich die Fehlerhier hineingeschrieben habe, kannst Du auch die Fehlersuche angehen. Wenn die erste Maßnahme nicht greift, muß die Pumpeneinheit sowieso hinaus geholt werden und wenn man die Elektronik in der Hand hat, lohnt es sich auch, festzustellen, ob Öl im Elektromotor steht. Wenn ja, dann hast Du sicher richtig Spaß.

    Gruß,
    Obi
     
    sturmtiger, Heisenberg und milla gefällt das.
  9. #8 Elch BK, 14.06.2020
    Elch BK

    Elch BK Elchfan

    Dabei seit:
    30.05.2017
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Karlsruhe sowie Calw
    Ausstattung:
    Avantgarde: Teilleder Schwarz, Schiebedach, feste Hutablage, Mittelkonsole mit Getränkehalter
    Marke/Modell:
    A210 EVO BJ 03 / Avantgarde
    Hast es besser und ausführlicher beschrieben als ich... Schande über mein Haubt*rolleyes*
     
    Heisenberg und milla gefällt das.
  10. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    1.162
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde, Handschaltung, No-Name-Radio, Klima
    Marke/Modell:
    168033/A160 Benziner (75kW) Handschalter bzw. auch 168008/A170 CDI (66kW) Handschalter
    Hallo @Elch BK
    Das ist doch keine Schande. Ich bin wohl schon von Anfang an bekannt dafür, daß ich Romane schreibe. Und was die 3 Anschlußklemmen angeht - da gibt es eine Ausführung der Servopumpe, die wohl noch ein Geschwindigkeitssignal mit übertragen bekommt. Welche das nun ist? Sorry, das System bzw. diese Austatungsvariante habe ich auch nicht auswendig auf dem Schirm.

    Hauptsache, wir schaffen es, das Wissen einzelner zu bündeln, damit etwas vernünftiges dabei herauskommt - sprich: Der Fehler beseitigt werden kann.

    Gruß,
    Obi
     
    sturmtiger, Heisenberg und milla gefällt das.
  11. #10 Elch BK, 14.06.2020
    Elch BK

    Elch BK Elchfan

    Dabei seit:
    30.05.2017
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Karlsruhe sowie Calw
    Ausstattung:
    Avantgarde: Teilleder Schwarz, Schiebedach, feste Hutablage, Mittelkonsole mit Getränkehalter
    Marke/Modell:
    A210 EVO BJ 03 / Avantgarde
    richtig,geschwindigkeitssignal war und ist nur beim a210 EVO anzutreffen. Jedoch gibt es keine 4poligen mehr bei MB (Servopumpe) , hatte damals (entweder als "RavensRunner" oder "Elch-BK" ) hier auch ein Thread deswegen eröffnet. Da finden sich die Infos gesammelt zum Thema Servopumpenfehlerquelle,Reperatur/Preisliste
    daher werkelt jetzt im EVO bei mir eine a160 Pumpe (3 Pin Anschluss) - war glaube ich sogar damals Heisenberg der mir versicherte es geht auch
     
    Heisenberg, Obi und milla gefällt das.
  12. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    1.162
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde, Handschaltung, No-Name-Radio, Klima
    Marke/Modell:
    168033/A160 Benziner (75kW) Handschalter bzw. auch 168008/A170 CDI (66kW) Handschalter
    Und da bin ich schon wieder.
    Jetzt, wo ich begriffen habe, daß ich mit @Elch BK einen persönlich bekannten Elchtreiber vor mir habe, und auch noch auf dem Schirm habe, was die Problematik beim "Brücken" der Elektronik ist: Ich habe ja auch so eine ständig aussteigende Servoeinheit am Start, und da mir die Relaismethode nicht so behagt, würde ich ja gerne mein Glück damit versuchen, die Transistoren zu ersetzen. Damit sind wir auf der sicheren Seite.
    Selbstverständlich ist mir der mißglückte Versuch eines Forumsteilnehmers auch bekannt, doch irgendwie treibt mich der Ehrgeiz, die meist defekten Transistoren einmal Bekanntschaft mit dem 150 Watt starken Lötkolben aus den 1960er-Jahren (ja, Papa Obi hat damals auch gebastelt) machen zu lassen. Die Hoffnung, daß die Dinger sich doch auslöten und so ersetzen lassen, daß man es als fachgerechte und als solche nicht beanstandbare Reparatur betrachten kann, stirbt in dem Moment, in dem ich feststelle, daß ich nicht der erste bin, der diesen Versuchsballon erfolglos steigen läßt.

    Für @milla nur nicht besonders hilfreich, da bei mir erst einmal nichts mit "schnell" ist. Bis ich weiß, ob und wie es geht, ist vermutlich die Elektronik, die laut @Heisenberg eh digital arbeitet, behelfsmäßig durch ein Relais ersetzt. So man es sich denn traut.

    Gruß,
    Obi
     
    Heisenberg und milla gefällt das.
  13. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    529
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Ihr seit ja wirklich super und ich dachte muss bestimmt bis Morgen auf eine Antwort hoffen.
    Danke an alle :)

    Nur eine Antwort auf mein zu hörendes brrrrr Geräusch (als wenn Zahnräder oder Kugellager miteinander spielen). Kann solches auch vom Servoverstärker kommen?

    Ein Geheimniss muss ich noch verraten. Ich habe einfach das Gefühl, dass entweder die Kupplung oder irgend ein Lager im Getriebe/Kupplungsbereich auch besonders bei Berg- oder nochmehr bei Bergabfahrten so kratzende Geräusche von sich gibt und das Schalten vom ersten in den zweiten Gang nur mit etwas Kraft zu bewältigen ist. Aber dazu werde ich noch einen neues Thema eröffnen müssen.

    Wünsche euch noch eine gute Nacht :)
     
    Heisenberg gefällt das.
  14. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    1.162
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde, Handschaltung, No-Name-Radio, Klima
    Marke/Modell:
    168033/A160 Benziner (75kW) Handschalter bzw. auch 168008/A170 CDI (66kW) Handschalter
    Hallo @milla ,
    noch eine Frage: ich lese in Deinen Daten über Dein Auto die Buchstaben "EK" - meinst Du das AKS damit?
    Wenn Du also das automatische oder elektronische Kupplungssystem hast und das zusätzlich zur Servolenkung Probleme macht, ist Eile angesagt.
    Ohne die elektronisch gesteuerte Kupplungsbetätigung bekommst Du sehr bald keinen Gang mehr eingelegt.

    Wie man die bronzenen Bürsten ("Kohlen") des Elektromotors in der Hydraulikeinheit ersetzt, hat @Schrott-Gott einmal ausführlich beschrieben.

    Dann fällt mir noch als Geräuschquelle während des Auskuppelns der nicht eben billige Zentralausrücker (das ist praktisch das Ausrücklager) der Kupplungsbetätigung ein.
    Wenn das dank Pittingbildung auf den Laufbahnen seiner Kugeln holpernde Geräusche macht, ist es kurz davor, auseinander zu fallen.
    Denk daran, daß Dein Schwungrad mit der Kupplung dran verlorene Stücke des Ausrücklagers mit ziemlicher Gewalt in der Glocke des Getriebegehäuses herumschleudern kann und da drin einiges kaputtgehen kann.

    Ich fürchte, daß der Wagen einige Zeit stehen wird

    Gruß,
    Obi
     
    Gast14468, milla und Heisenberg gefällt das.
  15. #14 Heisenberg, 15.06.2020
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.413
    Zustimmungen:
    14.496
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Hier mal ein Paar Bilder und Teilenummern.
     

    Anhänge:

    Obi, Gast14468 und milla gefällt das.
  16. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    529
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Hallo zusammen und einen guten Montagmorgen :)
    @Obi danke für deine Informationen :)
    Was EK bedeutet weiß ich nicht, wahrscheinlich ein Schreibfehler. Sollte bestimmt AK wie Anhängerkupplung notiert werden.
    Der Kleine hat ein ganz normales 5 Gang Schaltgetriebe.
    Was ich noch dazu zur möglichen Fehlerquellensuche erwähnen möchte ist, dass gerade bei langen starken Bergabfahrten > 1km wo der Motor/Getriebe als Bremse im Standgas arbeitet bei nachfolgender Ebenenfahrt irgend welche komische Geräusche im Motorraum zu hören sind. Man hat Angst dass der Motor Schaden erleidet (das war schon letztes Jahr der Fall).
    Also alles sehr sehr komisch.
    Was wird denn so ein Wechsel des Kupplungsausrücklagers kosten? Selber machen wohl kaum möglich, oder?

    @Heisenberg ein großes Hallo an den Plattensee :)
    Danke für die bereitgestellten pdf-Dateien.
     
    Gast14468 gefällt das.
  17. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    529
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Was haltet ihr von diesem Reparaturvideo für den Tausch des Servomotors?
     
    Gast14468 gefällt das.
  18. #17 Heisenberg, 15.06.2020
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.413
    Zustimmungen:
    14.496
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Bis auf das gefummel mit der Schraube im Motorraum .... bei 5:19!
    Es Reicht nur die mittlere ( sw 10) zu lösen.
    Irgendwo in den Kommentaren unter dem Video habe ich das aber auch geschrieben ;-)
     
    Gast14468, miraculix und milla gefällt das.
  19. #18 milla, 15.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2020
    milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    529
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    Danke Hajrá Magyarország :)

    Nun habe ich nach dem Mähen (von Hand) der Blumenwiese-Ränder wieder Kraft gepumpt um mich an das Auto zu wagen.
     
    Gast14468 und Heisenberg gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Obi, 15.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2020
    Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    1.162
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde, Handschaltung, No-Name-Radio, Klima
    Marke/Modell:
    168033/A160 Benziner (75kW) Handschalter bzw. auch 168008/A170 CDI (66kW) Handschalter
    Hallo @milla ,
    Du schreibst, daß bei
    ein Geräusch zu hören ist.

    Hilf mir doch bitte beim Feststellen, unter welchen Bedingungen das Geräusch genau auftritt.

    Ist es eher von der Steilheit abhängig?
    Wenn nämlich eines der hinteren Motorlager (oder gar beide) auf dem Fahrschemel locker sind, hebt es bei einem bestimmten Bremsmoment, das in erster Linie vom Gang abhägt (kleiner Gang, hohes Bremsmoment), die Hinterseite des Antriebsstrangs an.
    Wenn da ein Befestigungsbolzen locker ist, kann es beim Wiedergasgeben Poltergeräusche geben, wenn die Hinterseite des Antriebsstrangs wieder auf dem Fahrschemel aufsetzt. Etwas ähnliches hatte mein Bruder an seinem VW T5 - da polterte es kurz nach dem Auskuppeln bzw. nach dem Gaswegnehmen zum Gangwechsel. Da war nämlich das vordere Motorlager locker.
    Wenn dann der Befestigungsbolzen mit seinen Gewindegängen noch am Lochrand kratzt, hört sich das unter Umständen schon seltsam an.
    Das müßte dann aber entweder beim jeweiligen Lastwechsel ein einmaliges kräftiges Poltern begleitet von immer wieder vorhandenen Kratzgeräuschen sein, wenn sich kleinere Änderungen im Bremsmoment ergeben.

    Wenn dagegen die Geräusche erst nach einer längeren Schubphase - und darauf deutet Deine Angabe >1km hin - auftreten, wüßte ich gerne, ob Du beim Tausch des Anlassers den bisherigen Kühlmittelthermostaten mit ersetzt hast. Ich fürchte nämlich nein.
    Das bedeutet dann bei einem gealterten und zu früh öffnenden bzw. bei zu niedriger Temperatur schließenden Thermostaten, daß Dein Motor auskühlt.
    Wenn nun Dein Auto auch bereits ein Sekundärluftgebläse hat, halte ich es für möglich, daß nach Ende der Schubphase - nämlich sehr genau nach dem Tritt auf's Gaspedal - Dein Motorsteuergerät wegen der niedrigen Kühlmitteltemperatur in die Kaltstartanreicherung geht und gleichzeitig, um im Kat stöchiometrisch (d.h. bei Lambda=1) verbrennen zu können, das Sekundärluftgebläse einschaltet.
    Das Geräusch müßte dann allerdings auch nach dem Kaltstart zu hören sein.

    Ganz zum Schluß noch eine Idee, die eher schon an den Haaren herbei gezogen ist: ist das Geräusch eher singender oder ratternder Art?
    Wenn Dein Auto aus dem Flachland kommt und Dir gegebenfalls auf Gefällstrecken ein sonst unauffällig zu niedriger Getriebeölstand dafür sorgt, daß nicht mehr alle Gangradpaarungen genug ins Öl eintauchen, hilft wohl ein Getriebeölwechsel, um dann den richtigen Füllstand zu einzustellen.
    Da nämlich zu einem bestimmten Datum das Getriebeöl für bestimmte Motorisierungen auf ATF umgestellt wurde, ist es durchaus sinnvoll, die gesamte Menge durch ein bekanntes und vom Hersteller vorgegebenes Öl zu ersetzen, um keine ungesunde Mischung aus gewöhnlichem Getriebeöl und ATF im Getriebe zu haben.

    Was das Vorhandensein eines Sekundärluftgebläses angeht, kann Dir @Heisenberg vermutlich mit Hilfe der FIN (Fahrgestellnummer) Deines Autos Auskunft geben.
    Oder Du machst uns ein Foto vom Motorraum. Die Musik spielt am getriebeseitigen Ende des Motors am Abgaskrümmer. Da müßte sich, falls ich mit der Vermutung "lärmendes Sekundärluftgebläse" richtig liege, eine entsprechende Apparatur finden.

    Gruß,
    Obi
     
    Gast14468 und Heisenberg gefällt das.
  22. milla

    milla Elchfan

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    529
    Beruf:
    Elektromechaniker + Rentner
    Ort:
    südlicher Hochschwarzwald auf 1.000m Mh
    Ausstattung:
    Elegance-Version, erster Motor, ca. 90.000km
    Marke/Modell:
    Typ 364 / 168 EK 16.04.2003 1,6l Benzin Schaltgetriebe Lang-Version
    @Obi hallo und guten Morgen :)
    Ich war gestern leider verhindert noch auf deine Fragen zu antworten.
    Also der extremste Fall war noch weit vor meiner Anlasser-Ausbaugeschichte, also im original gekauften Zustand.
    Vielleicht kennst du die Strecke ;) Man fährt Richtung Feldberg (vom Titisee aus) vor dem Schluchsee rechts ab auf die L146. Nach Aule geht es kräftig bergab.
    Ich fahre dort im 3. Gang als Motorbremse so etwa mit 80km/h. So nach etwa 500m höre ich schon, dass man außer dem Motor noch "Getriebegeräusche" verstärkt hört. Dann geht die Straße ohne Gefälle im Tal weiter. In Bernau müssen wir dann im 2. Gang etwas den Berg wieder hochfahren um zu parken und dann geschah auf den letzten Metern, dass der Motor ein heftiges lautes Rasseln von sich gab. Hatte nun echt Angst, dass der Motor hinüber ist. Als ich nach ca. 1 Stunde wieder den Motor gestartet hatte, war dieses Geräusch vorbei.
    Was auch noch zu erwähnen ist, dass wenn den 1. Gang beim Parken eingelegt habe, auf die Kupplung trete und dann den Motor anlasse, macht der Wagen eine kurze Schubbewegung nach vorne. Das ist immer der Fall. Starte ich dagegen im Leerlauf ist kein Schub zu verspuren.
    Auch bekomme ich den ersten Gang sehr schwer raus wenn ich, ohne das der Motor an ist, den Schaltknüppel auf Leerlauf stellen möchte.

    Solche "Geschichten" habe ich noch bei keinem anderen Auto erlebt wie bei diesem Kleinen.

    Nun um alles besser dokumentieren zu können, werde ich im Motorraum einen digital Voice Recorder von Olympus in eine Polsterung verpacken und die Töne im Motorraum aufnehmen.
    Dann auf dem PC die einzelnen Frequenzen vielleicht filtern um besser orten zu können, welche Komponente welchen Ton von sich gibt.
    Habe gestern schon mal in der offenen Garage im Leerlauf die ersten Aufnahmen gemacht.
     

    Anhänge:

    Obi und Heisenberg gefällt das.
Thema:

Neue Horrormeldung - Plötzlich setzte die Servolenkung aus

Die Seite wird geladen...

Neue Horrormeldung - Plötzlich setzte die Servolenkung aus - Ähnliche Themen

  1. W168 Neue Batterie im A160 VorMopf

    Neue Batterie im A160 VorMopf: Hallo, Gestern abend ist mir meine Batterie kaputt gegangen (lässt sich nichtmehr laden kommt nurnoch auf 10,5 Volt) Da ich sowieso die Batterie...
  2. An alle neuen User! Bitte Lesen ... Hilfe zum Benutzerdaten Eintragen!

    An alle neuen User! Bitte Lesen ... Hilfe zum Benutzerdaten Eintragen!: Beiträge ohne Fahrzeugdaten im Benutzerprofil werden erfahrungsgemäß von vielen Helfern ignoriert! Bitte tragt Eure Fahrzeugdaten in das...
  3. W168 Neues einspritzventil ist länger als die alten? a160

    Neues einspritzventil ist länger als die alten? a160: Hab ein neues einspritzventil in Zylinder 4. Seitdem regelmäßig Zündaussetzer Zylinder 4. Wollte nun mal 1 und 4 tauschen und dabei ist mir...
  4. W169 Umlenkrollen OEM Neu

    Umlenkrollen OEM Neu: Hallo, da wir unseren A180 CDI (W169) verkauft haben, haben ich noch einen neuen Satz Umlenkrollen abzugeben. Der Neupreis bei MB war 75€. Für...
  5. W168 Mercedes A170 CDI L zu verkaufen TÜV neu!

    Mercedes A170 CDI L zu verkaufen TÜV neu!: Ich möchte hier meinen W168 A 170 CDI L zum Verkauf anbieten Die A- Klasse wurde immer vorbildlich gewartet und gepflegt, Motor und Automatik...