W168 Neuer Elch W168 Hilfe

Diskutiere Neuer Elch W168 Hilfe im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Liebe User, ich habe ein kleines Problem mit meinem "Elch" xD (Ich liebe diese Bezeichnung). Und zwar geht es um folgendes: Neulich musste ich...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 KGB-Spion, 29.09.2009
    KGB-Spion

    KGB-Spion Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student (Ingenieurwissenschaften & Informatik)
    Ort:
    Ulm
    Marke/Modell:
    W168 bj. 2003
    Liebe User,

    ich habe ein kleines Problem mit meinem "Elch" xD (Ich liebe diese Bezeichnung).
    Und zwar geht es um folgendes:

    Neulich musste ich ihn in die Werkstatt bringen, weil ein Steuergerät defekt war (hat sich so erwiesen). Momentan befindet er sich in der Werkstatt von Mercedes-Benz. Da ich dieses Auto seit einem Monat als das meine bezeichnen kann, habe ich ja Gott sei Dank eine Garantie.

    Nun gut - dieser Fehler wurde beseitigt und ich habe noch meinen Meister gebeten, mein Lenkrad zu überprüfen (des knackt / rastet ein wenn mans dreht --> Domlager ?) Außerdem habe ich ihn gebeten, eine Fensterscheibe zu überprüfen, weil diese sich seltsam anhört.

    Der Meister ist sehr höflich und hinterlässt einen sehr vorbildlichen Eindruck. Auch hat er gesagt, dass er das Auto "fahren" / testen wird um zu schauen was mit dem Lenkrad ist.

    Nun meine Frage an euch:

    Sowohl ich, als auch meine Eltern machen sich nun Sorgen bezgl. des Autos, weil es das erste Mal überhaupt ist, dass wir ein Auto zur Werkstatt bringen müssen.
    Wir haben Bedenken, dass sich das ganze zu einem Fiasko entwickelt und ich dann alle par Wochen zur Werkstatt muss.
    Unsere Sorgen gelten vorallem der Tatsache, dass ich in diesem Forum viel schreckliche Mängelberichte lesen konnte.

    Der Meister hat auf den Abholschein draufgeschrieben "Kurztest durchführen" --> Was genau ist dieser Kurztest? Werden dabei auch die Stabilisatoren und Radlager überprüft ?

    Ich habe nähmlich Angst, dass mein Auto auch diese Mängel hat!

    Es war insgesamt lediglich 2 mal beim Servicecheck und hat 50.000 km! Das ist eigentlich recht jung :-/

    Was sagt Ihr - würde der Meister auch solche Sachen bei diesem "Kurztest" Überprüfen ? Ich liebe mein Auto - es ist randvoll mit AMG Teilen und ich habe halt keine Lust, das irgendetwas noch einmal kaputt geht!

    Sollte ich 400€ für einen Servicecheck ausgeben ? Vielleicht muss ich es garnicht machen, denn der "Kurztest" umschließt den Check auf die "bekanntesten" Mängel ?

    Und nehmen wir an, ich mache den Servicecheck. Nehmen wir weiter an, es finden sich solche brutalen Probleme wie Stabilisatoren und Queerlenker etc.
    Übernimmt es die Garantie, welche ich vom Händler (Opel-Autohaus) bekommen habe ? Diese Motorsteuerung haben sie mir auch bezahlt. Sie sagen, ab 50.000 km muss ich 10% Eigenbeteiligung bringen.

    Bitte gebt mir einen Ratschlag, denn Ihr habt auf diesem Gebiet sicherlich mehr Erfahrung als ich.

    Ach und der TÜV ist gerade mal vor 2 Wochen gemacht worden - ohne jegliche Befunde ! Ist glatt durchgegangen. Prüft gegebenfalls der Tüv auch auf diese Defekte, wie z.B. Hinterachsfedern, Stabilisatorverbindungsstangen etc. ?
    Ich meine, was genau macht der Servicecheck, was der Tüv NICHT auch macht ? Die müssen doch auch auf Defekte Stabilisatoren, ausgeschlagene Stangen etc. Acht geben - oder ?

    Ach bitte helft mir! !

    LG,
    euer KGB-Spion
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dominic87, 29.09.2009
    Dominic87

    Dominic87 Elchfan

    Dabei seit:
    07.08.2008
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musikproduktion HipHop/Crunk
    Ort:
    Karlsruhe
    Marke/Modell:
    A 160 Avantgarde
    Hey also erstmal herzlich Willkommen hier bei den Elchfans

    so dann mal zu deinem Problem, du warst jetzt einmal in der Werkstatt wegen deinem Steuergerät, das muss nicht heißen das es gleich so weiter geht mit Reparaturen.
    bei meinem Elch bj 2001 war ich auch bisher nur einmal wegen einer Reparatur in der Werkstatt und das war die Benzinpumpe ansonsten habe ich bisher rein garnichts gehabt
    toi toi toi.... Ich würde mir jetzt an erster Stelle nicht soviele gedanken machen
    was noch kommt.

    Und wenn der Mann vom TÜV sagt es ist alles in Ordnung dann schätze ich mal nicht das einiges kaputt ist, sprich an deinem Fahrwerk.

    So ein problem habe ich auch, also mein Fenster knackt wenn ich den Fensterheber betätige, habe mich langsam an das Geräusch gewöhnt.
    Vielleicht hat dein Fensterheber ein leinen Macken das werden die aber in der Werkstatt
    sicher herrausfinden was es genau ist.

    Also was da genau dann am Ende übernommen wird weis ich nicht, da kenne ich mich nicht aus
    aber da du ja schon 50000 km drauf hast wirds da mit Sicherheit ein paar Diskusionen geben könnte ich mir vorstellen.

    Grüße
     
  4. venga

    venga Elchfan

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT Specialist & Bestatter
    Ort:
    Bad Arolsen
    Marke/Modell:
    B200 CDI
    Kurztest ist soweit ich weiß eine rein elektronische Diagnose. Es wird über den Werkstattcomputer ausgelesen, ob irgendwelche Steuergeräte irgendwelche Fehler melden.

    Wegen Stabis, Radlager, Federn würde ich mir keine Gedanken machen, wenn er damit kürzlich erst durch den TÜV ist. Die TÜV Leute kennen die Schwachstellen der Elche und schauen da genau hin.
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also ich weiss nicht was ihr für Autos vorher gefahren habt bzw. ihr müsst da ein verdammtes Glück gehabt haben.
    Ich würde mir da nicht zu viel Gedanken machen. Ich sehe keinen Grund, der darauf hindeutet, dass das Auto sich zum Fiasko entwickelt.
    Jedoch sollte man immer mit einer Reparatur rechnen. Es gibt das fehlerfreie Auto nicht, wo man von vornerein weiss, dass nichts kaputt geht.

    Kurztest ist nur das Auslesen des Fehlerspeichers.
    Radlager sind bei dem Baujahr kein Problem mehr und Stabis eigentlich auch nicht (die hört man aber überdeutlich wenn sie defekt sind ... sind also ok bei dir).

    Das erste halbe Jahr hast du Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Händler, auch was die erwähnten Mängel angeht, unabhängig von der Garantie und ohne Eigenbeteiligung.
    Was in der Garantie drinsteht bzw. was die übernimmt kann dir hier keiner sagen. Das ist frei ausgestalltbar und da kann alles drinstehen bzw. alles ausgeschlossen werden.

    Das prüft er schon, jedoch prüft der Tüv bei weitem nicht alles. Er prüft nur sicherheitsrelevante Dinge. Ob das Auto morgen noch anspringt interressiert den Tüv nicht im geringsten.
    Also den Tüv bitte nicht als Gebrauchtwagencheck ansehen.

    gruss
     
  6. #5 Elfe12e, 29.09.2009
    Elfe12e

    Elfe12e Elchfan

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    54
    Das liegt nun daran, daß in Foren meistens Leute posten, die Probleme haben.
    Ist wie beim Arzt, da geht auch niemand hin um zu sagen dass heute die Leber nicht weh tut....
    Auch in anderen Foren kann man zum Eindruck kommen,es gibt nur defekte Geräte.
    Also keine Panik.
    Trotzdem ist eine Auto ein Verschleißteil und verursacht Reparaturen.
     
  7. #6 KGB-Spion, 29.09.2009
    KGB-Spion

    KGB-Spion Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student (Ingenieurwissenschaften & Informatik)
    Ort:
    Ulm
    Marke/Modell:
    W168 bj. 2003
    Vielen lieben Dank für eure Antworten!

    Also das mit dem Auto davor ist eher kein Glück sondern in den gesamten 5 Jahren bin ich lediglich 25.000 km gefahren.

    Also ist es so, dass bei dieser Baureihe 2003 die Radlager keine Probleme mehr darstellen ?

    Und wie sieht es mit diesem Achsen uind Queerlenker aus ? Ist da auch mittlerweile alles beseitigt worden ?

    Also ruckeln tut eigentlich garnichts. Lediglich beim Bremsen zittert es ein bisschen im Lenkrad - ich dachte die Bremsscheiben hätten sich verzogen, aber wenn der Tüv sagt, die Bremsen seien OK - dann ists ja auch nicht so schlimm oder ? Vielleicht lag es auch an der Straße.

    Ich habe da noch eine Frage - sollte ich heute meiner Werkstatt sagen, sie sollen für ca. 400€ einen Servicecheck durchführen ? Lohnt es sich noch bei diesem Auto ?

    Ansich finde ich den Elch eigentlich SUPER! Noch nie hat jemand so ein Auto auf den Markt gebracht und heute richtet sich jeder Golf 5+6 an der A Klasse! (Hab ich von Kollegen, die sich damit befassen erfahren). ;)

    Ach und rost hab ich auch keinen gesehen, außer Unten - da gibts hinten zwei Wannen, die oberflächlich angerostet waren. Unser Autohaus hatte da eine Werkstatt und die habens einfach weggemacht und mit speziellem Mittel eingesprüht. Für Gelegenheitsfahrer wie mich sollte es eigentlich ausreichen.

    Vielen Dank für eure Ratschläge - die haben mir sehr geholfen.
     
  8. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Hallo,

    wegen dem Rost werde bitte umgehend bei einer Mercedes-Werkstatt oder einer Mercedes-Niederlassung vorstellig! Wenn du Glück hast und die beiden Inspektionen bei Mercerdes erledigt wurden, hast du vielleicht noch mehr Glück und bekommst eine komplette Rostkur incl. anschließender Versiegelung. Jung genug ist er jedenfalls noch. Und kontroller bitte auch die Kanten der Windschutzscheiben, einfach diese überlappende Gummilippe mit den Fingernägeln anheben.

    Schau dir mal deine Bremsscheiben an. Sind die glatt, oder noch zum Teil rostig? Riefen? All sowas könnte für das Flattern beim Bremsen verantwortlich sein.

    Viele Grüße, Mirko
     
  9. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    Überlegt mal! In 5 Jahren waren 5 Inspektionen fällig und nur 2 wurden gemacht.
    Söllte der Spion notwendige Arbeiten lieber in Eigenregie erledigen.

    Rene
     
  10. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Äh, wie kommst du auf die dünne Dachlatte?

    Das Inspektionsintervall eines W168 Diesel beträgt 2 Jahre oder 20tkm, das eines Benziners ebenfalls 2 Jahre oder 15tkm. Mit anderen Worten, bei einem Diesel wäre die nächste (dritte) Inspektion im alter von 6 Jahren oder bei 60tkm, und bei einem Benziner wäre die dritte wegen der Kilometer gerade einmal fällig. Wobei die Bonus-Kilometer nicht mitgezählt sind, die man völlig problemlos "herausschinden" kann.

    Achja, von wegen 400-Euro-Servicecheck: Finger weg davon! Der Elch sagt dir schon, wann er mal wieder frisches Öl haben oder unter die Lupe genommen werden will. Das ist sinnlos rausgeschmissenes Geld.

    Wenn du eine Inspektion brauchst, gehst du am besten (bis der Elch 8 Jahre alt ist, wegen Kulanz) zu Ebay und ersteigerst dir da einen Assyst A oder B, je nach dem, was fällig ist. So kostet mich eine kleine Inspektion (Assyst A) keine 90 Euro incl. Öl und allen Teilen, die große grad mal 200 Euro incl. allem. Bietet allerdings nicht jede Mercedes-Werkstatt an und die Preise können sich je nach Region stark unterscheiden.

    Viele Grüße, Mirko
     
  11. #10 KGB-Spion, 30.09.2009
    KGB-Spion

    KGB-Spion Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student (Ingenieurwissenschaften & Informatik)
    Ort:
    Ulm
    Marke/Modell:
    W168 bj. 2003
    Hallo,

    ich hab meinen Elch wieder xD

    Also der Meister sagt, r habe ihn auf der Hebebank gehabt und das Fahrzeug sei in einem technisch einwandfreien Zustand :-)

    Was den Rost betrifft - also ich konnte absolut nix finden. in der Nähe der Radverkleidung gab es 1-2 bläschen im Lack aber jetzt so von Rostbefall zu sprechen wäre zu übertrieben ? Auch an der Fahrertür gibt es an der Leiste in der Mitte genau 2 1-2 mm pünktchen ... können aber auch pollen sein.

    Was die Bremsen angeht : Die bremsblöscke sind von außen braun vor Rost xD Aber nur oberfl. Die Bremsscheiben und die Bremsen ansich sind auch OK - laut TÜV und dem Meister.

    Also wie komm ich eigentlich an eine Rostkur ? Was kostet diese ? Muss ich diese denn machen ? Dieser unterboden"rost" ist minimal gewesen 2x 10 cm BELAG) - ehrlich ich habs nachgesehen. Ich konnte nix rostendes erkennen.

    Der Mercedes Hotlineberater sagte mir, 2 Inspektionen wären völlig in Ordnung !

    Bitte sagt mir bescheid, denn allmählig wirds jetzt richtig interessant ;-)

    EDIT: GANZ GANZ WICHTIG:

    Also es ist so - 2 Inspektionen wurden von der Daimler Niederlassung gemacht und eine Dritte auch von Mercedes aber da wurde nur das Öl nachgefüllt.
    Aber: Meine Mobilitätsgarantie ging flöten, da der DRITTE Check von dem Opel-Autohaus durchgeführt wurde.

    LG,
    euer Spion xD
     
  12. #11 KGB-Spion, 30.09.2009
    KGB-Spion

    KGB-Spion Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student (Ingenieurwissenschaften & Informatik)
    Ort:
    Ulm
    Marke/Modell:
    W168 bj. 2003
    Also die Bremsscheiben sind glatt. An der Hinterachse ist es auch glatt. Nur halt da wo das Metall nicht blank ist (also wo es keine Mechanische berührungen gibt) ist sie auch vom Oberflächenrost befallen. Aber in unserer Garage haben es fast alle Autos!

    Karosserie hab ich jetzt angeschaut: Wie gesagt - das einzige, was ich finden konnte waren die 2 1,5mm Punkte an der Türleiste und die insgesammt 7 "Rost"Bläschen an der hinteren Radverkleidung.

    Vielleicht mach ich sie mit einem Dremel und 2 Wattestäbchen weg, aber auch oberhalb der Kofferraumtür (Dach) sieht es "noch" toitoitoi recht neuwertig aus - also auch kein Rost.

    Wo soll ich noch nachschauen ? Im Motorraum ist es das gleiche Spiel - kein Rost außer unten, da ist auf einer Stange leicht oberflächlicher Roststaub (also technisch total unerwähnenswert.)

    Sollte ich es umgehend melden ?
     
  13. #12 Mr. Bean, 30.09.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  14. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    Hallo Mirko,

    Asche über mein Haupt!!
    Unser A 160 CDI muss spätestens alle 365 Tage zur Inspektion, egal ob er 2.500
    oder 25.000 gelaufen hat.
    Hätte nie gedacht, dass bei einem neueren Modell hinsichtlich Inspektion eine Verschlechterung um 50% ( statt alle 2Jahre jetzt jedes Jahr! ) stattgefunden hat.

    Werde demnächst etwas vorsichtiger schreiben.

    Gruß
    Rene
     
  15. #14 KGB-Spion, 30.09.2009
    KGB-Spion

    KGB-Spion Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student (Ingenieurwissenschaften & Informatik)
    Ort:
    Ulm
    Marke/Modell:
    W168 bj. 2003
    Oh - ich habe noch ein Problem:

    Was ist das Parklicht ? Ich habe mich mal getraut den Lichtschalter auf "P" zu stellen. Hab dann das Lenkrad gedreht aber es ist nichts passiert ?

    Wie merk ich, dass das Parklicht funktionniert ?
     
  16. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Was hat das Parklicht mit dem Lenkrad zu tun?

    An Lichtschalter die erste Stufe nach rechts ist das Standlicht, die zweite das Abblendlicht.

    Drehst du ihn nach links, dann ist die erste Stufe das Standlicht rechtsseitig an und die zweite linksseitig (sind auch Pfeile drüber).

    Und das Lenkrad kannst du dabei drehen wie du möchtest ;).

    gruss
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Elfe12e, 30.09.2009
    Elfe12e

    Elfe12e Elchfan

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    54
    Lies doch mal die Bedienungsanleitung....wir helfen gern, sind aber nicht die Online-Bedienungsanleitung. *thumbup*
     
  19. #17 KGB-Spion, 30.09.2009
    KGB-Spion

    KGB-Spion Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student (Ingenieurwissenschaften & Informatik)
    Ort:
    Ulm
    Marke/Modell:
    W168 bj. 2003
    OK sorry hab wirklich zuviel gefragt xD

    aber vielen lieben dank :)
     
Thema:

Neuer Elch W168 Hilfe

Die Seite wird geladen...

Neuer Elch W168 Hilfe - Ähnliche Themen

  1. W168 mit Fragen hier

    W168 mit Fragen hier: Guten Tag, ich habe gestern eine A-Klasse W168 gekauft. Es handelt sich hierbei um einen A140 BJ 1998 Schalter 5 Gang sehr gepflegt mit wenigen...
  2. W168 98-00 OBD Stecker und noch ein paar Fragen...

    W168 98-00 OBD Stecker und noch ein paar Fragen...: Guten Morgen Elch Gemeinde. Nachdem meine Frau meinen S210 immer als Nuttenschleuder bezeichnet hat und diesen (geschweige überhaupt einen Stern)...
  3. W168 Suche Tür vorne links W168 in grau 706

    Suche Tür vorne links W168 in grau 706: Hallo Ich suche eine gute Fahrertür für einen W168 von 2000 in grau, Farb Nr 706 Meine Tür hat eine Gummileiste, innen kann sie leer sein, kann ja...
  4. Tipps benötigt - Einsamer W168 aus der Nachbarschaft...

    Tipps benötigt - Einsamer W168 aus der Nachbarschaft...: Moin liebe Elch-Gemeinde, ich bin der Jan Christian, komme aus dem hohen Norden und bin eigentlich im W210/W203 Segment Zuhause. Zurzeit fahre...
  5. W168 Suche Fensterschachtleisten außen für W168

    Suche Fensterschachtleisten außen für W168: VL, VR, HR, auch einzeln oder im Komplettsatz rundum 4 St. Kontakt 0170 836 88 87, danke. Gruß
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.