W168 Neues Autoradio, orginal Lautsprecher

Dieses Thema im Forum "Car HiFi, Multimedia, Navigation & Kommunikation" wurde erstellt von thomasd, 02.10.2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 thomasd, 02.10.2006
    thomasd

    thomasd Elchfan

    Dabei seit:
    02.10.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich will mir ein neues Autoradio für meine A-Klasse (Bj. 2003) zulegen. Ich plane die Orginalboxen in der Fahrertür zu behalten.
    Meine erste Frage, wieviel Watt haben die Orginalboxen eigentlich?

    Welche Ausgangsleistung (RMS) sollte das Autoradio für die Orginalboxen haben?

    Vielen Dank im voraus!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Bean, 03.10.2006
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ist doch egal! Das ist leider wirklich so. Was hilft es dir? Was ändert dies am Klang? Die Leistunghat auch nur Indirekt etwas mit der Lautstärke zu tun. Denn dann müßte man noch denWirkungsgrad kennen. Alles was er aussagt ist, bei wieviel Belastung die Lautsprecher abbrennen. Und zu dieser Angabe müßte man auch noch angeben, wie lange der Lautsprecher diese Belastung aushält ... Leider hat sie die Leistungsfrage als Qualitätskriterium eingebürgert. Sie ist eigentlich total nebensächlich ;) Kennst du ja auch, wie man oben sehen kann. Erste Frage: Wieviel Watt haben die den ... ;D

    Um deine Frage zu beantworten: Sie halten die 15W des Originalradios aus. Natürlich nur die Unverzerrten!


    Ein Autoradio kann nur 15W bis max. 18W unverzerrte Leistung an 4 Ohm abgeben. Dann begrenzt die Betriebsspannung eine weitere Erhöhung der klirrfreien Leistung. Die Leistung steigt aber trotzdem weiter, obwohl die Amplitude der Ausgangsspannung nicht höher wird. Dies liegt daran, das die Oberwellen jetzt zunehmen. Die Leistung steckt also im Klirr. Der Läßt dann das Klangbild zunehmend schrill werden und die Hochtöner werden Überlastet. Sie sterben den Hitzetot. Maximal werden ca. 50W abgegeben. Bei 50% Klirrgrad. Also Rechtecken am Ausgang der Endstufe. DAmit werben die Radiohersteller. Toll was ??? *kratz* ;D Und alle Kunden/Käufer finden das ganz toll ;) Warum fragt sich übrigens niemand, warum eine externe Endstufe mit 4x50W an 4 Ohm so viel größer ist als ein Autoradio *kratz* *mecker*

    Ein zu viel an Leistung ist übrigens deshalb nicht möglich. Man kann die Lautsprecher kurzzeitig überlasten. Aber dann bitte mit sauberer Leistung. Die Verkraftert der Lautsprecher namlich, wie oben zu lesen, wesentlich besser als eine Überlastung mit verzerrter Spannung. Die Belastung hängt ja auch von der Amplitude der Musik ab. Und die ist ja wohl über die Zeit niemals gleich. Es sei denn, man hört Sinustöne ;D

    Also kauf dir ein ordentliches Autoradio nach deinen Vorstellungen. 4 x 15W an 4 Ohm können sie alle abgeben ...


    Viel Infos findest du auch hier: Viele Infos zum Thema Hifi im Auto
     
  4. #3 Lockenfrosch, 03.10.2006
    Lockenfrosch

    Lockenfrosch Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Prüffeldtechniker
    Ort:
    Wenden/Sauerland
    Marke/Modell:
    A160 + A190
    Es gibt durchaus auch Verstärkerkonzepte für Autoradios, die kurzzeitig mehr Leistung bei geringem THD bei 12V (13,8V) liefern können.

    Ich glaube Philips hat so was mal vor ca. 15 Jahren vorgestellt und es als Class-F oder Class-H vorgestellt worden (bin mir da nicht mehr so sicher).

    Man ging davon aus:
    1. Musik ist Pulshaft, es müssten nur Spitzen ohne Clip wiedergegen werden.
    2. Die Verlustleistung der Powerstage muß systembedingt gering bleiben (automotive)
    3. Der Bauteilaufwand soll gering bleiben, die Integrationsdichte hoch.

    Lösung:
    1. "State of the art" Gegentakt-AB-Endstufe in Brückenschaltung (15W)
    2. Wenn das Ausgangssignal kurz vor der Clipgrenze ist die Versorgungsspannung erhöhen
    3. Dazu gefüllte Energiespeicher in Serie zu der Versorgungsspannung schalten (und natürlich zur Spg.-Quelle z.B. durch Dioden entkoppeln)

    Fazit:
    Hat sich meines Wissens nicht durchgesetzt. Der Crest-Faktor ist einfach zu schlecht. Der Trick mit den gestuften Emitterspannungen wird natürlich nach wie vor (insbesondere im prof. Bühnenbereich) eingesetzt, die Spannungen werden allerdings durch ein wesentlich steiferes Schaltnetzteil zur Verfügung gestellt.

    Also bleibt für den KFZ-Betrieb nur die ext. Endstufe. Bei Lautsprechern mit gutem Wirkungsgrad kommt selbst bei geringen Eingangsleistungen schon richtig Mucke raus.

    So long
    Rainer
     
  5. #4 thomasd, 03.10.2006
    thomasd

    thomasd Elchfan

    Dabei seit:
    02.10.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Also danke für die Antworten,

    ich will mir eingentlich nur ein neues Autoradio zulegen (mp3 player mit SD-Karten slot).
    Ich hab jetzt nicht so grosse Ansprüche an den Sound, wenn es ein vernünftiger Klang ist, reicht mir das.

    Für mich hat sich nur die Frage gestellt, ob ich die bestehenden Lautsprecher überlasten könnte.
    So wie ich Mr. Bean verstanden habe kann ich das nicht, da aufgrund der Betriebsspannung jedes Autoradio nur 15-18 Watt an 4 Ohm abgeben kann.

    Jetzt hätte ich ein Autoradio mit beworbenen 60 Watt (RMS) Ausgangsleistung im Auge. Die Ausgangsleistung bräuchte ich eingentlich gar nicht, das Radio hätte aber einige Funktionalitäten, die andere nicht haben.

    Einbauen könnte ich das Autoradio, nur macht das dann Sinn?
    Ich meine wg. dem klang, klangbild dann schrill?
     
  6. #5 Mr. Bean, 03.10.2006
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Guter Klang und die Serientröten schließen sich aus ;)

    Dann hast du mich falsch verstanden. Gerade mit den Autoradioendstufen kommst du schneller an die Klirrgrenze. Die maximal erreichbare Lautstärke hängt aber, wie schon gesagt, vom Wirkungsgrad der Lautsprecher und von der Auslenkbarkeit der Membran ab. Der Wirkungsgrad der Originallautsprecher ist aber nicht schlecht.

    Also 4x15W ;)


    Warum nicht?

    Warum sollte es schrill sein? Wenn du normal laut hörst wirst du nicht an die Klippinggrenze kommmen.


    Ja, die gibt es. Allerdings noch ganz selten. Ich habe letztens einen Test gelesen, bei dem ein Autoradio eine höhere Leistung abgegeben hat. Ich kann mich aber nicht mehr daran erinnern, was es für ein Autoradio war. Auch nicht an den Typ der Schaltung, die dahintersteckte.

    Also: Außnahmen bestätigen die Regel ;)
     
Thema:

Neues Autoradio, orginal Lautsprecher

Die Seite wird geladen...

Neues Autoradio, orginal Lautsprecher - Ähnliche Themen

  1. W168 Biete Achsschenkel komplett Neu Links Fahrerseite

    Biete Achsschenkel komplett Neu Links Fahrerseite: Biete ein Achsschenkel von Atec mit Aufnahme zum abholen in Mannheim für 25EUR, kam doppelt aus Fehlerlieferung
  2. wieder mal neuer TÜV Fazit ...

    wieder mal neuer TÜV Fazit ...: Nach vergessen / Wiederauffinden des Paassworts mal wieder eine Rückmeldung. 1.) Für den Vaneo CDI gab es gerade neuen TüV *elch* *thumbup* mit...
  3. Neuer 170er CDI und Heizung total kalt

    Neuer 170er CDI und Heizung total kalt: Hallo werte Gemeinde, ich habe mir gerade als Notnagel für die Arbeit (Porsche-Saison ist zu Ende & mein 7'er hat leider gestern die Diagnose...
  4. Neues Fahrwerk..

    Neues Fahrwerk..: ..im März muss der Elch zum Tüv und die Dämpfer sind nach 150.000km schon böse abgerockt. Etwas tiefer wäre nett, sollte aber nicht zu hart sein....
  5. Schöner Bericht über den W168 in der neuen Auto Bild Klassik

    Schöner Bericht über den W168 in der neuen Auto Bild Klassik: Hallo, gerade habe ich meine neue Auto Bild Klassik ( Ausgabe 12/2016 ) erhalten und finde auf Seite 38 einen schönen Bericht über den W168. Das...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.