W169 Neues Thermostat, immernoch zu kalt

Diskutiere Neues Thermostat, immernoch zu kalt im W169 Exterieur, Karosserie, Motor und Fahrwerk Forum im Bereich A-Klasse W169 (2004-2012); Hallo, habe ein Problem mit meinem A170 BJ2008, Klima, manuell. Vor einem Monat habe ich das Thermostat gewechselt, weil der Motor nicht über 60°...

  1. melaw

    melaw Elchfan

    Dabei seit:
    16.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    8
    Ausstattung:
    5türer, Classic, Winterpaket, Handschalter, Klima, Sitzheizung
    Marke/Modell:
    A170 BJ2008 KM170000
    Hallo,

    habe ein Problem mit meinem A170 BJ2008, Klima, manuell.
    Vor einem Monat habe ich das Thermostat gewechselt, weil der Motor nicht über 60° kam.
    Das ist übrigens eine echte Strafarbeit. Jedenfalls war dann wieder alles wie es sein soll... dann wurde es kalt.
    Mein Arbeitsweg sind 10 Kilometer über Ausfallstraßen, schonend gefahren mit 7l Verbrauch.
    Heizung steht auf 22° und Lüftung Stufe 2 oder 3... ich sehe nie mehr als 70° im KI.
    Stelle ich die Lüftung auf 0... wird er warm. Stelle ich sie dann wieder an... sinkt die Temperatur wieder.

    Was kann's denn noch sein? Das Thermostat scheint ja i.O. zu sein wenn die Heizung aus ist.
    Erzeugt der Motor in der Tat so wenig Abwärme? Kenne das überhaupt nicht, auch von Autos mit kleinerem Motor.
     
    Seelenfischer gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 Heisenberg, 13.01.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.187
    Zustimmungen:
    14.306
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Meiner (w168 Diesel) kommt auch nicht über 50°C ohne extra Webasto Zuheizer.
    Getriebe bleibt auch unter 45°C
     
    Seelenfischer und miraculix gefällt das.
  4. #3 locke1, 04.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2021
    locke1

    locke1 Elchfan

    Dabei seit:
    09.10.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Gardelegen
    Ausstattung:
    A180
    Marke/Modell:
    A180 W169 2009
    Moin
    mMn ganz normal, da der Wärmetauscher ( -heizungskühler) wie ein zweiter Kühler funktioniert !
    Ich hab den selben Arbeitsweg und bei um die 0° bekommt man(n) bei 10km kein Motor auf Betriebstemperatur!
    Ich stell den Kühler ,im unteren bereich, mit einer Vinylplatte zu und bei unter 0° komplett , betreibe dann natürlich die Klime nicht mehr .
    Das hat schon früher bei W50, Wartburg & co geholfen und der Motor freut sich solang man(n) die Temperatur im Auge behält, bin so auch bei +10° schon 50km gefahren ohne Probleme.
    Luft in Systhem für auch zu großen Problemen!
    Gruß Bernd
    evtl. schließt der getausche Thermostat nicht, so das immer der große Kreislauf offen ist.
    Das sollte man an der Temperaturanzeige beobachten können!
     
    Seelenfischer gefällt das.
  5. melaw

    melaw Elchfan

    Dabei seit:
    16.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    8
    Ausstattung:
    5türer, Classic, Winterpaket, Handschalter, Klima, Sitzheizung
    Marke/Modell:
    A170 BJ2008 KM170000
    Hi,
    das bringt bei mir vermutlich wenig bis garnichts, da das Thermostat nagelneu ist und auch arbeitet.
    Sprich der Kühler bleibt eiskalt die gesamte Fahrt über.
     
    Seelenfischer gefällt das.
  6. #5 Heisenberg, 15.02.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.187
    Zustimmungen:
    14.306
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Was ist gesamte Fahrt in Km ausgedrückt ?
    Kühlmittel ordnungsgemäß ohne Luft im System im Vorgeschriebenen Mischverhältnis aufgefüllt?
     
    Seelenfischer und Gast14468 gefällt das.
  7. #6 Gast14468, 15.02.2021
    Gast14468

    Gast14468 Guest

    -
    10 km sind SEHR wenig, besonders, wenn es sehr kalt ist und
    -
    Wenn Du den Thermostat durch Fahren testen wilsst, MUSST Du auf die Bahn und (am Besten bergauf) mal 50 km am Stück mit - fast - Vollgas heizen.
    DAS heisst ja nicht umsonst so .
    Erst dann kannst sehen, was passiert.
    Und dass neue Themostate kaputt sind, bzw. andere Werte erreichen, als sie sollen, habe ich schon mehrere Male erlebt !
     
    Christian Martens und Seelenfischer gefällt das.
  8. melaw

    melaw Elchfan

    Dabei seit:
    16.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    8
    Ausstattung:
    5türer, Classic, Winterpaket, Handschalter, Klima, Sitzheizung
    Marke/Modell:
    A170 BJ2008 KM170000
    Mit dem Thermostat stimmt alles. Kühlmittel nach Vorschrift, Füllstand passt.
    Lasse ich die Lüftung aus oder auf Stufe 1, wird er ja auch regulär warm, und bei ~90° dann auch der Kühler.
    Eingebaut hatte ich das Thermostat letztes Jahr schon, als es noch über 10° war, da war auch alles paletti.

    Ich habe mich nur gewundert. Mein vorheriges Winterauto war ein 1000ccm Nissan mit 60PS der war nach 5km
    halbwegs warm und nach 10km betriebswarm auch wenn die Heizung bei Minusgraden voll aufgedreht war.
     
    Seelenfischer gefällt das.
  9. melaw

    melaw Elchfan

    Dabei seit:
    16.05.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    8
    Ausstattung:
    5türer, Classic, Winterpaket, Handschalter, Klima, Sitzheizung
    Marke/Modell:
    A170 BJ2008 KM170000
    50km bergauf Vollgas für Betriebstemperatur??? Das stimmt (zum Glück) absolut nicht. Einige normal gefahrene Kilometer sind absolut ausreichend, wenn! man nicht die ganze schöne Abwärme in den Innenraum pustet.

    Gerade mal für die Community gefroren:
    Lüftung auf Null.
    60° nach 4km, 80° nach 8km, danach gings millimeterweise bis auf 85 hoch, evtl. vom KI geglättet.

    IMG_20210215_202113.JPG
     
  10. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Gast14468, 15.02.2021
    Gast14468

    Gast14468 Guest

    -
    Es geht nicht darum kurz mal die Heizung warm zu kriegen,
    Da sind die Teile noch lange nicht auf Betriebstemperatur.
    Es geht darum die Funktion von Thermostat, Temperaturfühler, Kühlerlüfter, etc. durch/beim Fahren zu überprüfen.

    Also zu sehen:
    Ab wann wird es wie warm - im Innenraum ?
    Wann macht der Thermostat auf ?
    Schaltet der Lüfter zu ?
    Bei welcher Temperatur ?
    Jagt der Lüfter die Temperatur wieder massiv runter ( was er ja nicht soll) ?
    Er soll ja (eigentlich) nur anlaufen, wenn das Wasser ZU heiß wird -
    Wie spielen alle Komponenten zusammen ?
    Und DAS unter verschiedenen - auch extremeren - Betriebszuständen und Bedingungen.
    -
    Niemand MUSS das machen.
    Aber ist EIN altbewährter Weg, das zu testen.
    Ohne CAN-BUS Daten oder Teiletauscherei auf Verdacht.
     
    sblue56, Seelenfischer und Heisenberg gefällt das.
  12. #10 Physiknerd, 18.02.2021
    Physiknerd

    Physiknerd Elchfan

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    197
    Ausstattung:
    Beide Classic + Mittelarmlehne klappbar, Lamellenschiebedach.
    Marke/Modell:
    Mercedes-Benz A140, Mercedes Benz A150 EZ 2006
    Also beim A150 wird das Wasser auch recht Zügig warm (~80°C oder mehr), sagt das Schätzeisen im KI.

    Die Schätzwertdigitalanzeige der ÖLtemperatur (Zündung Stufe 2. Grundeinstellung "Kilometerstand und Tageskilometer" aufrufen. Rückstellknopf 3x kurz drücken, Es erscheit Batteriespannung, Motor Starten, zweimal Hochblättern) ist sehr interessant.

    Beim Spritsparenden Fahren 90-110 km/h über 1 Stunde wird das ÖL Laut Anzeige nicht wärmer als 60-65° (Bei -10 bis -5° Außentemperatur). Mit Gasfuß gehts dann erst langsam und irgendwann recht schnell auf über 90° - aber nur wenn man "dynamisch" fährt
     
    Jag_Willi, Gast14468 und Seelenfischer gefällt das.
Thema:

Neues Thermostat, immernoch zu kalt

Die Seite wird geladen...

Neues Thermostat, immernoch zu kalt - Ähnliche Themen

  1. An alle neuen User! Bitte Lesen ... Hilfe zum Benutzerdaten Eintragen!

    An alle neuen User! Bitte Lesen ... Hilfe zum Benutzerdaten Eintragen!: Beiträge ohne Fahrzeugdaten im Benutzerprofil werden erfahrungsgemäß von vielen Helfern ignoriert! Bitte tragt Eure Fahrzeugdaten in das...
  2. W168 Neues einspritzventil ist länger als die alten? a160

    Neues einspritzventil ist länger als die alten? a160: Hab ein neues einspritzventil in Zylinder 4. Seitdem regelmäßig Zündaussetzer Zylinder 4. Wollte nun mal 1 und 4 tauschen und dabei ist mir...
  3. W169 Umlenkrollen OEM Neu

    Umlenkrollen OEM Neu: Hallo, da wir unseren A180 CDI (W169) verkauft haben, haben ich noch einen neuen Satz Umlenkrollen abzugeben. Der Neupreis bei MB war 75€. Für...
  4. W168 Mercedes A170 CDI L zu verkaufen TÜV neu!

    Mercedes A170 CDI L zu verkaufen TÜV neu!: Ich möchte hier meinen W168 A 170 CDI L zum Verkauf anbieten Die A- Klasse wurde immer vorbildlich gewartet und gepflegt, Motor und Automatik...
  5. W168 Neuer Thermostat für A140. Welcher Hersteller ist besser?

    Neuer Thermostat für A140. Welcher Hersteller ist besser?: Hallo, hat jemand Erfahrung mit Thermostaten von den Firmen BEHR THERMOT-TRONIK, QUINTON HAZELL, VALEO, GATES, VEMO oder TRISCAN? Oder gute...