Nockenwellenschmierung

Diskutiere Nockenwellenschmierung im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Lass Dich nicht entmutigen. Ich habe schon einige Male gebrauchte Motoren eingebaut. Und die waren alle in Ordnung. Am liebsten waren mir jedoch...

  1. #21 Schrott-Gott, 10.04.2020
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    4.251
    Zustimmungen:
    2.941
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Plochingen bei Stuttgart
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 150.000, Bj.'98/'01
    Lass Dich nicht entmutigen.
    Ich habe schon einige Male gebrauchte Motoren eingebaut.

    Und die waren alle in Ordnung.
    Am liebsten waren mir jedoch die, die ich selber aus verunfallten Autos ausgebaut habe und die ich noch selber laufen lassen konnte.
    Die waren auch am billigsten....

    Also ganzes verunfalltes Auto gekauft - Motor noch eingebaut und lauffähig - im Stand ein paar Stunden laufen lassen und dann erst gekauft ... .

    Dabei kannst Du auch darauf achten, dass keine massiven Kräfte auf das Fzg eingewirkt haben.
    Oder, es auf dem Dach lag und evtl. ohne Öl noch lief, etc.

    Wenn man dazu die Möglichkeiten hat ... .
     
    Heisenberg und Rudi_56... gefällt das.
  2. Anzeige

    schau mal hier: Nockenwellenschmierung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    2.846
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 2,0 Kompr. + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Hallo,

    wo ist das Problem ?

    Gebrauchte A140 Motoren gibt es günstig, hier z.B. für EUR 300.--:
    https://www.ebay.de/itm/MERCEDES-W1...860068?hash=item44524268e4:g:XJ0AAOSwHbleKHjI

    Oder einfach mal selbst schauen ( Motore ohne Ende ):
    https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=m570.l1313&_nkw=motor+a140&_sacat=0

    Wichtig ist, das der neue Motor über einen Anschluß für die Zusatzlufteinblasung verfügt. Die ist beim Baujahr 2004 ( alter Motor ) serienmäßig. Also, vor dem Kauf nachfragen

    Klaus
     
    Heisenberg und Rudi_56... gefällt das.
  4. #23 Heisenberg, 10.04.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.219
    Zustimmungen:
    9.475
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Schrott-Gott gefällt das.
  5. IngoH

    IngoH Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A140
    Danke Euch allen für die vielen Beiträge. Ich habe jetzt den Motor erst einmal wieder zusammengebaut und mache eins, zwei Motorspülungen, Das schadet nichts, und dann sehen wir mal, wie sich der Motor dann anhört.
    Noch mal eine Frage aus Neugierde. Wie kommt denn das Öl an die Nockenwelle und die Hydros? Ich habe da keine Ölkanäle gefunden.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  6. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    2.846
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 2,0 Kompr. + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Hallo,

    das Motoröl wird von der Pumpe zu dem Kurbelwellen- und Pleullagern gepumpt. Eine zweite Leitung geht zum Steuerkettenspanner ,dem ersten Nockenwellenlager und den Lagerwellen der Kipphebel. Die Nockenwelle ist hohlgebohrt und versorgt die restlichen vier Nockenwellenlager. Auch die Lagerwellen sind hohl und versorgen so die Kipphebel und durch eine Bohrung in den Kipphebeln auch die Hydrostößel.
    Wenn man die Nockenwelle und den Lagerbock ausbaut und umdreht sieht man die Versorgunsbohrung im ersten Lagerbock.

    Klaus
     
    sturmtiger, Heisenberg, IngoH und einer weiteren Person gefällt das.
  7. IngoH

    IngoH Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A140
    Hallo Klaus, vielen Dank für die sehr gute Erklärung. Wieder etwas gelernt. Euch allen einen schönen Sonntag.
     
    sturmtiger, Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  8. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Nockenwellenschmierung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden