Nordschleife tauglich

Dieses Thema im Forum "W168 Exterieur, Karosserie, Motor und Fahrwerk" wurde erstellt von Fastlap, 30.05.2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Fastlap, 30.05.2006
    Fastlap

    Fastlap Elchfan

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hotelkaufmann
    Ort:
    geb. Hannover
    Marke/Modell:
    W 168 A 160 cdi 55kw
    Erst einmal ein herzliches Servus an alle Elchfahrer hier. Hab mich schon eine Weile durchs Forum gelesen, habe aber dennoch eine paar unbeantwortete Fragen:

    Ich habe eine 2004er 160 cdi A-Klasse mit 75 ps Leistung. Mein Ziel ist es soviel fahrspaß aus dem Wagen wie möglich rauszuholen, Optik interessiert mich nicht. Das Auto ist nunmal hässlich und da wird kein Spoiler was ändern. Versteht mich nicht falsch, manche bodykits haben wirklich stil. Aber ich habe das Auto nicht gekauft weil es gut aussieht, sondern weil es prakitsch und günstig ist. Dieser Sportwagen look an einer A-Klasse ist nicht mein ding.

    Also im Prinzip geht es mir um Motortuning, Bremsanlage, Komplettfahrwerk und Rad/Reifen Kombination, evtl. auch sportkupplung, da die originale sich ja anscheinend nicht gut mit mehr Drehmoment versteht.

    Noch zur Info: Mein Elch hat gerade mal 24000 runter, ist also quasi gerade mal eingefahren.

    Motortuning: Ich möchte eher nicht das geld für einen Brabus chip ausgeben, möchte aber dennoch soviel Leistung wie möglich ohne den Motor zu arg zu quälen.
    hat jemand gut erfahrung mit chips/powerboxen im preisbereich bis 300€ gemacht? und mit welcher Leistung ist realistisch zu rechnen? Auf der MKB website hab ich was von 120 ps gelesen, ich denke um die 105 wären eher machbar?

    Bremsanlage: ist für mich ein sehr wichtiges Thema. Hatte vorher einen golf 4 gti (oft geblitzt, daher verkauft und jetzt diesel fahren), und der hatte schon recht großzügig dimensionierte Bremsen. Aber auch die sind spätestens bei der dritten schnellen runde auf dem ring überhitzt. Ich mag mir garnicht vorstellen was die kümmerliche Trommelbremse zum ring sagt.
    Also welche Bremsanlage bietet das beste Preis-Leistungsverhältniss und ist aber dennoch für den Rennstrecken einsatz geeignet (Kühlung)? Brembo springt einem zuerst in den kopp, aber ich weiß nicht ob die für den Elch was anbieten.

    Fahrwerk: Hatte im Golf exzellente Erfahrung mit einem Bilstein Fahrwerk, aber für den Elch soll jawohl das KW-Gewindefahrwerk das Maß aller Dinge sein? Für mich ist wichtig, dass es einstellbar ist, um die nervige untersteuer neigung durchs richtige setup zu kurieren. Hat den Golf erst so richtig belebt, wenn man auf der Bremse mit dem Heck spielen konnte.

    Rad Reifen Kombi: Was macht bei einer moderaten Tieferlegung noch Sinn? 17 Zoll erscheint mir sehr groß, aber 16 Zoll muß es auf jedenfall bei einer größeren Bremse sein. Hat außerdem jemand einen Tip für eine extrem leichte felge, die aber dennoch erschwinglich ist? Optik ist wie gesagt zweitrangig.
    Beim Thema Reifen habe ich mich immer mit den Conti Sport Contact 2 sehr wohl gefühlt, hat jemand Erfahrungen mit diesem Typ auf dem Elch?


    Sorry, für das lange posting, aber ich denke da steht jetzt alles drin was mir noch auf dem Herzen lag. Ums gleich vorweg zu nehmen: Mir ist durchaus bewusst, dass die A-Klasse nicht als Sportwagen konzipiert ist, aber ich muss das Teil aus kostengründen noch eine Weile fahren, und fahre halt gern sportlich. Vor allem vermisse ich das fahren auf rennstrecken, insbesondere der nordschleife. Ich denke man kann zumindest das beste aus der Karre rausholen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Peter Hartmann, 30.05.2006
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
    Hi und willkommen bei uns :)

    Vorab: Einen Rennwagen wirst Du Dir nicht züchten können und der A160 CDI scheint hierzu erst recht die schlechteste Wahl zu sein. Aber ok, btt.

    Motor:

    Tu Dir den Gefallen und kauf keine dieser 300€ Boxen. Sie schaden dem Motor nachhaltig. Sinnvolles Tuning kostet Geld und ist bei Brabus, Carlsson & Co. erhältlich. Mehr als ~ 100PS aus dem kleinen Diesel zu quetschen halte ich für unrealistisch.

    Fahrwerk & Reifen:

    Ich selbst fahre ab und an Nordschleife mit meinem Elch. Fahrwerksmäßig habe ich die Brabus-Dämpfer (vergl. Bilstein B8 ) VA + HA sowie Weitec Typ F Federn drin. Eine sehr gute Kombination, fährt sich auf der Schleife hervorragend! Dazu tragen aber auch die Reifen, Bridgestone Potenza RE 050 A in 205/40 R17, ihren entscheidenden Teil bei. Ich würde in 17" keinen anderen Reifen mehr kaufen!

    Bremsen:

    Afaik hat der A160 CDI die kleine Bremse, also vorne nicht innenbelüftet. Einzige sinnvolle und einigermaßen preiswerte Alternative wäre die Bremse vom A190, die größer und innenbelüftet ist. Scheibenbremsen hinten kannst Du auch einbauen. Alles andere, z.B. von Brembo, wäre eine Sonderanfertigung zu entsprechenden Preisen. Nachteil der 190er Bremse: Auch im Winter sind mind. 16" Alus fällig!

    Falls Du noch Fragen hast, immer her damit ;)

    Viele Grüße
    Peter
     
  4. Maaze

    Maaze Elchfan

    Dabei seit:
    17.10.2005
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Disponent
    Ort:
    Sachsen (L),jetzt Bayern (A)
    Marke/Modell:
    A140 ///AMG
    Hi,

    da hätte ich mal noch ne Frage,von Trommelbremsen auf Scheibenbremsen umrüsten ist doch sicherlich nicht so einfach,oder?Was würde denn dieser Spass kosten?

    Gruß Matze.
     
  5. #4 Peter Hartmann, 30.05.2006
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
  6. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Servus,

    schade dass du einen A160 genommen hast und keinen A170 -- da hättest du dir einige Kosten bei der Umrüstung sparen können und zudem mehr Leistungsreserven beim Motor. Günstig werden die von dir angepeilten Umrüstaktionen definitiv nicht!

    Zum Motor hat Peter schon alles nötige gesagt. Die Carlsson-Chips z.B. sind jedoch mit um die 1000 Euro gut drei mal so teuer wie dein Preishorizont.

    Was die Bremsen angeht: Tja, beim A170L hättest du bereits vorne und hinten Scheibenbremsen gehabt, sogar innenbelüftete. Jetzt hast du hinten Trommelbremsen und vorne dünne, unbelüftete Scheiben. Auf dich kommt also ein kompletter Austausch der Bremsanlage zu, Scheiben, Bremssättel, und wenn du Pech hast sogar ein neuer Hauptbremszylinder. Also wieder mehrere hundert Euro. Zum Vergleich, die Umrüstung auf Ate PowerDiscs hat mich bei meinem A170L lediglich 80 Euro gekostet, das sind gut 10 Euro mehr wie für normale Scheiben.

    Die Kupplung ist ein Schwachpunkt bei starken Elch-Motoren, z.B. bei der 95-PS-Maschine des A170L. Wenn du noch höher in der Leistung gehst, verbrennst du entweder in kurzer Zeit deine Kupplung oder baust tatsächlich eine Sportkupplung (keine Ahnung, was es da gibt) ein. Dazu muss jedoch der Motor raus. Mein Kupplungswechsel hat mich 1000 Euro gekostet, nur damit du mal eine Zahl hast.

    Kupplung und Tuning-Chip allein kosten dich also rund 2000 Euro, und bestimmt zahlst du für den kompletten Umbau der Bremsanlage (vorne und hinten) noch einmal 2000 Euro. Das ist gut ein Drittel des Wagenwerts, ich denke das lohnt überhaupt nicht. Besser dürfte es sein, den A160 wieder zu verkaufen und einen A170 oder gar einen A190 als Ausgangsbasis zu verwenden.

    Viele Grüße, Mirko
     
  7. #6 Mr. Bonk, 30.05.2006
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Also da hatte doch vor einiger Zeit mal jemand hier im Forum (in Zusammenarbeit mit einem "Teileonkel" ;) bei DC) sogar die einzelnen Teile mit Teilenummern und wohl auch Preisen aufgelistet, die man dazu benötigt.

    Meine aber nicht den Beitrag, den Peter gefunden hat. Bin jetzt aber zu faul zum Suchen (und ich habe ja auch schon Scheibenbremsen hinten). *biggrin*

    EDIT: Eigentlich wollte ich ja nicht suchen, aber: >>klick hier<< ;D


    @Fastlap:

    ;D Bist ja nicht der erste Käufer eines A-160 CDi, der diesen zum """Sportwagen""" (in Dreifach-Häkchen) umrüsten möchte. Mit der Suchfunktion findest Du sicherlich einige alte Beiträge zu diesem Thema.

    Kurzversion: ohne *SEHR VIEL* Geld auszugeben, wirst Du einen A-160CDi nicht schnell bekommen.

    Und das die Kupplung der Dieselmodelle schon mit der Serienleistung oft gut an der Grenze arbeitet, bestätigt Dir auch Cooper sowie die Suchfunktion mit vielen, weiteren Fällen (einfach mal nach rutschende Kupplung suchen). Also solltest Du auf jeden Fall auch noch eine Sportkupplung in Deine Liste aufnehmen (falls es überhaupt eine für den A-160 CDi geben sollte ;D ).
     
  8. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    also der 160 diesel ist zum sparsamen fahren entwickelt worden..ihn hier auf die leistung vom 170 cdi zu puschen ..falls überhaupt möglich würde grössere summen verschlingen..diesen hinterhof chips mit ihren sagenhaften ps zahlen würde ich meinen motor nicht anvertrauen...wenn du mehr diesel ps willst solltest du dir den 170 cdi zulegen..der 160 cdi ist daführ die schlechteste ausgangslage..
     
  9. #8 Fastlap, 30.05.2006
    Fastlap

    Fastlap Elchfan

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hotelkaufmann
    Ort:
    geb. Hannover
    Marke/Modell:
    W 168 A 160 cdi 55kw
    Naja, wie gesagt, mir ist schon bewusst, dass das Auto nicht die ideal Basis ist, um damit auf die Rennstrecke zu gehen. Ich hab von der Motorisierung keine Wahl, hab das Ding quasi als Firmenwagen, und kann im Prinzip tuning technisch machen was ich möchte. Nur verkaufen und einen anderen zulegen ist halt schwierig.
    Ich will ja auch kein Rennwagen, mir ist klar, dass dies mit nem elch eh nicht geht. Aber das Serienfahrwerk ist unter sportlichen gesichtspunkten grauenhaft. Ich möchte einfach ein bißchen Fahrspaß mit dem Auto haben, und fahrwerk ist halt das A&O.

    Also summasumarum: Gewindefahrwerk plus ordentliche Räder, qualitätschiptuning und halt auf die Rennstrecke verzichten.

    Mit den Bremsen geh ich nicht auf den Ring, das wäre grob fahrlässig. Muss ich halt bis zur nächsten Saison warten.
     
  10. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    also das hört sich jetzt schon vernüftiger an..zu brembo scheiben die gibts für den elch tatsächlich...und zum sportfahrwek..hier ist das von brabus eines der besten..riesen felgen würde ich bei 75 ps auch nicht umbedigt empfehlen..16 zoll ist wohl der beste kompromiss..schau einfach bei ebay vorbei
     
  11. #10 steffenschmid, 31.05.2006
    steffenschmid

    steffenschmid Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Marke/Modell:
    W204 :D
    Statt in den 160CDI jetzt viel Geld (10000EUR) für Tuning zu investieren, kauf dir doch einfach für das gleiche Geld einen A210 dazu! Dann hast du ein sparsames Auto für den Alltag und noch ein sportlicheres für die Rennstrecke. Dann noch einen Anhänger und du kannst den A210 zum Ring hinschleppen und brauchst keine Versicherung und Steuer zahlen.
    Wobei dann könnte man sich auch ein sportlicheres Auto für den Preis holen, z.B. einen gebrauchten Ariel Atom 120 mit vielen km (30000).
     
  12. #11 Bier-Boy, 31.05.2006
    Bier-Boy

    Bier-Boy Regionalmoderator RLP

    Dabei seit:
    02.05.2004
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Mechatroniker
    Ort:
    Worms
    Marke/Modell:
    W176 - 200 CDI
    Jetzt wirds interessant. ^^
    Mehr Power muahahaha
     
  13. #12 Fastlap, 31.05.2006
    Fastlap

    Fastlap Elchfan

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hotelkaufmann
    Ort:
    geb. Hannover
    Marke/Modell:
    W 168 A 160 cdi 55kw
    Also versteht mich nicht falsch, aber der A210 ist KEIN sportliches Auto. Bevor ich 10000 € dafür investiere kauf ich mir ein gebrauchtes bmw 3er coupe oder ähnliches. Die A-Klasse ist von der Konstruktion so weit von einem Sportwagen entfernt wie ein Dreirad von ner Harley. Da hilft auch ein "großer" Motor nicht. Ich will momentan halt kein schnelles Auto, ich will Kohle sparen und muß von den Punkten runter. Ich werde daher mit meinem kleinen Elch eine Weile fahren, nur möchte dabei nicht komplett auf Freude am Fahren verzichten.
    Es geht ja nur darum das beste daraus zu machen, und tipps zu kriegen was am sinnvollsten ist.
    Ich denke ich werde mich mal an Brabus wenden und ein Angebot für chip und Fahrwerk einholen. Dann sehen wir weiter.
    Vielen Dank für eure Tips und Ratschläge :)
     
  14. Tumor

    Tumor Elchfan

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    64342 Seeheim
    Marke/Modell:
    A170 CDI Elegance
    wegen dem chip: schau mal bei digitech nach. die bauen dir keine billige box ein sondern ändern dein motormanagement im bestehenden chip. vielleicht sind die (vermutlich so um die 750€) etwas günstiger als brabus.
     
  15. #14 DarkBlue, 31.05.2006
    DarkBlue

    DarkBlue Elchfan

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. Fürth (Bayern)
    Marke/Modell:
    A190 L - Avantgarde
    Vermutlich steh ich auf dem Schlauch, aber was Du schreibst ist ein Widerspruch in sich! Du willst damit auf den Ring, willst sportlich fahren und mehr Leistung rausholen und dafür noch ne Menge Kohle ausgeben - aber Du willst momentan kein schnelles Auto?! Du willst jetzt also was aufbauen, was Du gar nicht willst?! Sorry, aber ich denke, Du hast einen gigantischen Fehlkauf hingelegt und solltest Dich nach was anderem umsehen - was Du suchst ist die eierlegende Wollmilchsau und die wirste im fianziellen Rahmen eines A160 nicht finden..... ;)
     
  16. #15 Emelfeat, 31.05.2006
    Emelfeat

    Emelfeat Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2005
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fahrer Blut- und Organtransport DRK
    Ort:
    Mainz
    Marke/Modell:
    A 160 CDI AMG
    Also bevor Du die Umrüstaktion wirklich starten solltest (abgesehen von dem Widerspruch, den ich auch sehe):
    Elch wieder verkaufen und nen 170CDI L anschaffen. Da hast Du alles drin was Du brauchst und kommst wahrscheinlich sogar günstiger weg als mit vernünftigen Chips und Bremsenumbauten. Zudem lassen sich Autos, an denen so viel gebastelt wurde, nur extrem schlecht wieder verkaufen.

    Übrigens: Wenn Du wirklich Geld sparen willst: Lass ihn einfach so wie er ist. Der Ansatz zu diesem Vorhaben war durch den Kauf ja schonmal ein sehr guter, alles weitere dagegen würde ich lassen. Außerdem bewahrt bei entsprechendem Fahrstil auch ein 160 CDI nicht vor Punkten. ;)
     
  17. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Och, auch mit den Elchen kann man problemlos in die Punkte fahren, die Rennleitung hat schließlich auch das Mittelfeld auf dem Radar und nicht nur die vorderen Plätze... und selten ist es das Auto, was die Punkte kassiert, sondern eher der Fahrer, unabhängig vom Rennstall.

    Viele Grüße, Mirko
     
  18. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    LOOOOOOOOOOOOOOOOOL

    Ich denke, mehr braucht man dazu nicht zu sagen. Wegen den Bremsen würde ich mir keine all zu großen Gedanken machen, denn die haben zwischen den einzelnen Kurven auf dem Ring Zeit genug sich wieder auf erträgliches Maß zu kühlen. Jeder Seat Ibiza wäre für den Einsatz auf dem Ring geeigneter als die A-Klasse und günstiger dazu...

    BTW: Um Kohle zu sparen bzw. sich an die Regeln im Straßenverkehr zu halten braucht man Disziplin und eine gewisse Form der Reife und wenn man die nicht hat, dann hilft auch keine A-Klasse mehr! Es gibt Leute die sich selbst mit mehr als 300PS an die Straßenverkehrsregeln halten können.
     
  19. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    @ Fastlap
    Aus meiner Sicht gibt es für dich nur zwei Möglichkeiten:
    1. Alles so lassen wie es ist und ordentlich Kohle sparen
    2. Kauf dir einen alten M3 oder ähnliches, pack den alle zwei Wochen auf den Hänger und fahr damit zum Ring. Das kostet zwar einiges, aber dafür hast du anschließend auch wirklich Fahrspass. Ein "aufgemotzter" A160 CDI wird nie deinen Ansprüchen genügen, jedoch auch massig Geld kosten.

    gruss
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 BenniBenson, 01.06.2006
    BenniBenson

    BenniBenson Elchfan

    Dabei seit:
    02.10.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Mörlenbach/Juhöhe
    Marke/Modell:
    früher A210 Evo L
    @ fastlap.

    Nimms nicht persönlich, aber wer keinen Evo gefahren ist kann nicht einfach mal die Aussage treffen, er sei nicht sportlich. Im Gebrauchtwagensektor ist es meiner Meinung nach der beste Kompromiss zwischen sportlichkeit & funktionalität. 140 PS sind mit Sicherheit nicht auf GTI oder ST niveau, können sich aber dennoch sehen lassen.

    Erst fahren, dann meckern ;-)

    Viel Erfolg bei der Aufrüst-Aktion

    Benjamin
     
  22. #20 DarkBlue, 01.06.2006
    DarkBlue

    DarkBlue Elchfan

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. Fürth (Bayern)
    Marke/Modell:
    A190 L - Avantgarde
    Puh, dann können sich die vom A190 ja auch sehen lassen - dachte schon, ich wäre untermotorisiert unterwegs ;D
     
Thema:

Nordschleife tauglich

Die Seite wird geladen...

Nordschleife tauglich - Ähnliche Themen

  1. Ist mein Elch (Pre-Mopf) "MAL" tauglich? * U P D A T E 2 * MAL eingebaut *

    Ist mein Elch (Pre-Mopf) "MAL" tauglich? * U P D A T E 2 * MAL eingebaut *: Hallo Leute, habe eine Mittelarmlehne (in gutem Zustand) für meinen Elch ergattern können. Nun ist es ja beim Vor-Mopf so, dass die Nachrüstung...
  2. Allgemeines Günstiger und tauglicher 2-DIN Naviceiver?

    Günstiger und tauglicher 2-DIN Naviceiver?: Kann mir jemand einen guten und günstigen 2-DIN Naviceiver empfehlen? Das Comand 2.0 ist zwar schon ab ca. 400 € instandgesetzt zu bekommen, fällt...
  3. Allgemeines A-Klasse als Winterauto tauglich?

    A-Klasse als Winterauto tauglich?: Hallo User, als Neuling hätte ich einige Fragen zur Wintertauglichkeit der A-Klasse. Da ich mein "altes Winterauto" ersetzen will und auch für...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.