W168 Notfall-System springt dauernd an

Diskutiere Notfall-System springt dauernd an im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo elchfans Ich fahr heute auf dem Weg von Mannheim nach Saarbrücken und wieder zurück. Auf dem Rückweg hatte mein elch kurz stopper gemacht,...

  1. YaVuZ

    YaVuZ Elchfan

    Dabei seit:
    16.11.2008
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Mannheim
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Hallo elchfans
    Ich fahr heute auf dem Weg von Mannheim nach Saarbrücken und wieder zurück. Auf dem Rückweg hatte mein elch kurz stopper gemacht, danach konnte ich max 120 fahren und drehzahl ging nur bis 3000. Ich vermute das dass notfallsystem eingesprungen ist. Naja bin weiter mit 100 nach hause gefahren bin gleich hin zu DC. Für Diagnose wollten die von mir 150€ :o *mecker*. Joa ich hatte mir vor Jahren mal DIAMEX DX25 gekauft und das hatte mir den vor einem Jahr das Problem gekannt. Das Problem ist dass dieses heute nichts lesen konnte. Kein Fehler *kratz* Wenn das Notfallsystem eingesprungen ist musste doch ein Fehlerspeicher gespeichert sein odeR?
    Habe auch Ölstand gemessen alles ok *heul*
    Hatt jemand erfahrung mit ODB?

    PS: Problem taucht auf wenn ich auf Autobahn volllast bis 160 gebe nach ca 30-40 sekunden tritt der Notlauf ein *kratz* Turbolader defekt?

    LG
    YaVuZ
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 A200 Coupé, 10.01.2011
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    Das was du meinst ist der "Notlauf". Da wird Dir die Suche sicherlich einige Fehlermöglichkeiten ausspucken.

    Ich kann Dir als simpelste Möglichkeit nur den LLM (Lufmassenmesser) nennen oder den Schlauch zum LLM. Wird anscheinend Mal gerne vom Marder angeknabbert(so auch damals bei mir). Dann kann das Gemisch nicht mehr richtig bestimmt werden und das Fahrzeug geht automatisch in den Notlauf.

    Aber es kann noch diverse andere Gründe geben. Aber schau mal deinen Motorraum genau durch ob du Haare oder sonstige Spuren dieser unseligen Viecher findest. Vielleicht ist es ja nur so ein "einfacher" Schaden.

    Und wenn die wirklich 150 Euro für eine Fehlerauslesung wollen dann geh woanders hin. Denn ein Kurztest, bei dem Fehler auch ausgelesen werden kostet eigentlich nicht mehr als 39 Euro. Sowas kann man auch per Kaffeekasse machen.

    Viel Erfolg
     
  4. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Leider nicht zwingend.
    Wäre logisch, dass so etwas auch zu einem Fehler im Fehlerspeicher führt, ist aber nicht immer so.

    OBD ist ansonsten die Schnittstelle und bringt die Fehler zu Tage.

    Wenn die schon ordentlich Kohle sehen wollen unterschreibe nur für eine Fehleranalyse und keine Tätigkeit.
    Sprich für 150 Ökken sollen die dir sagen woren es liegt und nicht einfach nur den Fehlerspreicher auslesen oder ähnliches.

    gruss
     
  5. YaVuZ

    YaVuZ Elchfan

    Dabei seit:
    16.11.2008
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Mannheim
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    vor 6 Monaten hatte ich mal den Fehler mit Luftmassen.. Fehler auch in OBD gesehen :o Wieviel kostet sowas mit Einbau ca? Es ist möglich dass auch evtl. die Tiere das gemacht haben *kratz*
     
  6. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Alles ist möglich, aber woran es liegt ... wir können nur die Glaskugel befragen.

    gruss
     
  7. YaVuZ

    YaVuZ Elchfan

    Dabei seit:
    16.11.2008
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Mannheim
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Mein Freund hat mal sein OBD Gerät mal rangesteckt: Einspirtzventil 1,2 und 4 fehler, Einspritzdüse fehler ... Er hat gemeint das, er nicht an einspritzdüsen sein kann, er vermutet das es auch vom LLM kommen kann und diese danach folgefehler sind.. Stimmt die Aussage? Sollte ich jetzt doch lieber mal MB gehen und 150€ kassieren und Fehleranalyse machen lassen ODER sollte ich lieber für 100€ neuen LMM auswechseln? Was meint Ihr?
    Den Fehlerspeicher hat er gelöscht und danach bin ich mit 145km/h ca. 30 sekunden danach kam wieder der Notlauf :-/

    LG
    YaVuZ
     
  8. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Und dann war wieder besagter Fehler im Fehlerspeicher?

    Warum sollten dafür die Injektoren nicht verantwortlich sein können?
    Wäre nicht das erste mal.

    Auf gut Glück würde ich nichts tauschen. Erst einmal klären was wirklich der Fehler ist und wenn keine andere Option mehr da ist, dann musst du wohl zu MB.

    Edit:
    Mit deinem Chiptuning (nehme ich mal an wenn ich 112PS lese) kann das nichts zu tun haben?

    gruss
     
  9. YaVuZ

    YaVuZ Elchfan

    Dabei seit:
    16.11.2008
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Mannheim
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Nein danach wurde kein Fehlerspeicher mehr gemacht...
    Das mit 112 PS da war mal Chip drinnen von Carlsson wurde aber verkauft

    ja bis 140 müssten die Injektoren auch schlechter sein, die beschleunigung bis 140 ist ja Hammer gut, wenn injektoren kaputt sein würden müsste man das doch spüren oder *kratz*
     
  10. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Muss man nicht. Wenn ein Parameter einen Grenzwert überschreitet muss das noch nicht gleich spürbar sein.

    Sinnvoll ist bei solchen Fehlern immer:
    Fehlerspeicher löschen, Fehler wieder produzieren und dann so schnell wie möglich wieder auslesen.
    Bei meinen Autos war der Fehlerspeicher immer zugemüllt mit allen möglichen Fehlern, die keinerlei Auswirkung hatten.
    Da den passenden rauszufinden ist immer ein wenig die Suche im Heuhaufen.
    Darum oben genannte Prozedur durchführen.
    Oft hat man das Glück und beim zweiten Auslesen steht nur ein Fehler drin.

    Ich hatte bei meinem C übrigens einen sehr ähnlichen Fehler.
    Immer auf der Autobahn bei vollem Drehmoment, also bei ca. 130km/h Notlauf.
    Luftmassenmesser wurde getauscht, war es aber nicht.
    Im zweiten Schritt wurden gleichzeitig die Hochdruckleitungen abgedichtet (geht in die gleiche Richtung wie die Injektoren) und der Ladeluftkühler getauscht.
    Was es am Ende von beidem war, lässt sich nicht mehr eindeutig beantworten.

    gruss
     
  11. uwelem

    uwelem Elchfan

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schalksmühle
    Marke/Modell:
    W168-A170CDI Bj.2003
    Hallo..
    kann auch sein,das der Entlüftungsstutzen (Schlauch vom Ventildeckel zum Abgasregelventil) verschlammt ist.
    Mal mit einer Nadel den Schlauchanschlußstutzen am Ventildeckel durchstechen.Schlauch ausblasen.
    Oder was auch schon mal ist, das das Verstellgestänge am Turbolader festhängt...irgendwie mit nem langen Schlauch mal Rostlöser daranbringen.
    Auch springen mal Schläuche ab vom Unterdrucksystem. Luftfilter wechseln?
    Unterdruckfilter an den Druckreglern prüfen. Sehen aus wie Benzinfilter .

    MfG Uwe
     
  12. YaVuZ

    YaVuZ Elchfan

    Dabei seit:
    16.11.2008
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Mannheim
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    hast du vielleicht Bilder, ich kenne mich im Motorraum garnicht aus *ulk*
    Luftfiler wurde letztes Jahr gewechselt
     
  13. YaVuZ

    YaVuZ Elchfan

    Dabei seit:
    16.11.2008
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Mannheim
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    *LOL* *LOL* *LOL* *LOL*
    Habe endlich den FEHLER gefunden ;D ;D ;D
    Da war ein 2mm kleiner Schlitz habe das jetzt zur Not mit Klebeband umwickelt, bin Autobahn raus und 190km/h gefahren alles TOP ;D *aetsch*
    Wie genau heisst dieser Schlauch? Wieviel kostet es?
    Das Gerät wo oben hängt was ist das?
    [​IMG]


    Vielen Dank an Alle *thumbup*
     
  14. Kipper

    Kipper Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    27
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    ist der Ladedrucksensor!

    Was der Schlauch kostet? *kratz* "PEANUTS" ;D

    Gruß

    Kipper
     
  15. knefi

    knefi Elchfan

    Dabei seit:
    19.12.2005
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Marke/Modell:
    B180 (W246) / A160CDI (W169)
    Ich hatte genau das selbe Problem.

    Habe den besagten Schlauch am unteren Ende abgezogen und das Stück auf dem er festgesteckt war mit einem Zahnstocher gereinigt.
    Da war richtig Dreck drin.

    Hab direkt beim losfahren gemerkt, das der Elch viel besser anspricht.
    Kein Notlauf mehr...
    Aber nach kurzer Zeit 140 KM/H ist die Motorleuchte angegangen.
    Fehler P0035 Turbolader Bypassventil - Signal zu Hoch.

    Denke das der mit der vielen Luft nicht so richtig zurecht kam.
    Wagen läuft jedenfalls normal und ohne Notlauf.

    Da mit AutoFit zweimal kostenlos den Fehler ausgelesen hat und der Mechaniker alles andere als motiviert war mir zu helfen, hab ichs erstmal so gelassen.

    Hab den Fehler bisher noch nicht wieder provoziert, aber ich denke er kommt unter Vollast wieder...
    Hat das schonmal einer von euch gehabt???
     
  16. YaVuZ

    YaVuZ Elchfan

    Dabei seit:
    16.11.2008
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Mannheim
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    *rolleyes* gestern wieder passiert, angehalten, *LOL* mein pflaster ist runter, also brauch ich definitiv einen neuen Schlauch weiss jemand artikelnummer? Hab bei DC angerufen die wissen nicht was ich meine, brauchen artikelnummer....

    Vielen Dank vorraus
     
  17. #16 Mr. Bean, 18.03.2011
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.792
    Zustimmungen:
    851
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  18. YaVuZ

    YaVuZ Elchfan

    Dabei seit:
    16.11.2008
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Mannheim
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    habs gekauft ;D artikelnummer jetzt nicht dabei wer das braucht bitte melden ;)

    von wegen PEANUTS :o 6,06 EURONEN *mecker*

    Lg
    YaVuZ
     
  19. #18 westberliner, 18.03.2011
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    Es gibt durchaus teurere Sachen bei MB... mit 6€ bist du doch gut dabei :)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Woodpeaker jr, 27.03.2011
    Woodpeaker jr

    Woodpeaker jr Elchfan

    Dabei seit:
    21.06.2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat auf Zeit
    Ort:
    Berlin-Spandau
    Marke/Modell:
    A160 CDI, Bj 2003
    Mensch ich muss ja mal sagen... Egal welches Problem man mit seinem Elch hat: Kaum ins Forum geschaut, hat man die Lösung... Ich hatte auch ne Macke im Schlauch zum Ladedruckregler und Einen Elch im Notlauf...

    Leck zugemacht = FEHLER WEG!!!!


    Ich liebe dieses Forum ;D ;D ;D ;D ;D
     
  22. #20 BlackElk, 28.03.2011
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance

    ... und so'n Stück 08-15-Gummischlauch muß man ja nicht unbedingt bei Mercedes kaufen ...

    btw:
    ein Stück Schrumpfschlauch über die defekte Stelle hätte es vielleicht auch getan
     
Thema: Notfall-System springt dauernd an
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unterdruckfilter w168

Die Seite wird geladen...

Notfall-System springt dauernd an - Ähnliche Themen

  1. Mein A170 springt manchmal nicht gleich an

    Mein A170 springt manchmal nicht gleich an: Hallo Elch-Fans,ab und zu springt mein A170 erst nach einigen Startversuchen an,dann,dann läuft er aber ohne Beanstandungen.Dabei ist es egal, ob...
  2. A 168 springt mal an mal nicht

    A 168 springt mal an mal nicht: Mahlzeit Ich verzweifel langsam an dem Elch -.- Es handelt sich um einen A140 manuelle Schaltung. Vor ca. einer Woche ließ sich der Wagen...
  3. Wagen springt an und geht sofort wieder aus w168 A170CDI???

    Wagen springt an und geht sofort wieder aus w168 A170CDI???: Hallo, ich habe da ja irgendeine Unterdruckleitung in Verdacht.... was ich gemacht habe... ich wollte alle Filter wechseln, Ölwechsel/Ölfilter,...
  4. W168 springt nicht an

    W168 springt nicht an: Hey Leute, ich habe mir vor einigen Monaten einen gebrauchten W168 gekauft. Der Kilometerstand lag bei 67000km und er war eigentlich in einem...
  5. W168 springt nicht an

    W168 springt nicht an: Hallo zusammen, Ich habe ein problem mit meinem elch. Erstmal paar dsten: Bj.99 Km 119000 Schaltung:Manuell Kraftstoff: Benzin Nunn zu meinem...