W168 Notlauf/Leistungsverlust und Ölsensor

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von Elchschwärze, 30.10.2010.

  1. #1 Elchschwärze, 30.10.2010
    Elchschwärze

    Elchschwärze Elchfan

    Dabei seit:
    30.10.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    w168.009 AG/2002
    Hallo, ich bin neu hier und komme gleich mit einem dicken Problem zu Euch.

    Mein Elch (w168.009/A170 CDI, Automatik, BJ 2002) hat seit einer Weile Probleme beim gestreckten Galopp. Auf dem morgentlichen Weg zur Arbeit passiert folgendes: Nach 7,8 KM Landstrasse und Ort kommt ein kurzes Stück Autobahn(1,8 KM, Geschwindigkeit unbegrenzt), dann geht es über ein kurzes Verbindungsstück mit einer Kurve auf eine weitere Autobahn. Dort muss man beim Auffahren ordentlich Gas geben, denn der Beschleunigungsstreifen endet einfach (kein Seitenstreifen).

    Beim Gasgeben beim Auffahren ist es mir jetzt einige Male passiert, dass mein Elch trotz durchgetretenem Gaspedal kaum noch beschleunigt hat - meist, wenn ich vorher auf der ersten Autobahn ordentlich beschleunigt hatte. Wenn dieses Problem auftritt, ist folgendes zu beobachten:

    - Keine Anzeige eines Fehlers im KI
    - Kein 'F' im Display
    - Gänge lassen sich noch wechseln, zumindestens wird der Wechsel angezeigt, aber:
    - Die Drehzahl geht nie über etwa 2400 hinaus
    - Problem ist komplett verschwunden, wenn die Zündung ein paar Sekunden aus war

    Daraus schliesse ich, dass der Elch sich im Notlauf befindet.

    Ich habe mir sodann ein Diagnosegerät geschnappt und im Fehlerspeicher des ETC stand der Fehler "P200A". Fehlerspeicher gelöscht, einmal kurz gefahren, schon ist er wieder da. Andere Fehler sind nicht gespeichert, auch nicht in anderen Steuergeräten.

    Wenn ich auf der Autobahn lange Strecken unterwegs bin, ist es völlig egal, wie ich den Elch reite, es funktioniert einfach alles, kein Notlauf, nichts. Aber bei Kurzstrecken/noch nicht so warmem Motor ist das Problem fast 100%ig nachvollziehbar.

    Wir haben beim Fahren auch mal verschiedene Parameter ausgelesen, weil wir dachten, vielleicht ist irgendetwas auffällig. Ich sollte dazu sagen, dass ich selber eigentlich von Autos kaum Ahnung habe, nur von Diagnosegeräten ;)

    Na jedenfals schien uns etwas komisch, dass die Ansauglufttemperatur extrem geschwankt hat - zwischen 19C und über 75C, und dass in Zeiträumen von einigen Sekunden. Ich hätte jetzt gedacht, dass so ein Temperatursensor ziemlich träge ist, und auch, dass die Ansaugluft keinen so starken Schwankungen unterliegt, oder liege ich da falsch?

    Ich habe auch mal unter die Haube meines Elches geschaut und etwas gefunden, dass problematisch aussehen könnte:

    [​IMG]

    Ich würde mal raten, dass das ein Verbindungsstück am Turbolader ist...? Jedenfalls sieht das Plastik(?) da gebrochen und gerissen aus.

    Ein weiterer sehr spaßiger Effekt: Mein Ölwarnlampe geht unmotiviert an. Mal leuchtet nur die Lampe, mal fiept es und zeigt im KI "-1,5 L" - und oft ist der Spuk nach ein paar Sekunden wieder weg, Lampe ist wieder aus, alles okay. Der Ölstand ist pikobello, und im Mai wurde ein Ölwechsel von den Freundlichen durchgeführt. Ich würde jetzt vermuten, das könnte ein Kontakt- oder Masseproblem sein...? Vielleicht haben die beiden Probleme auch miteinander zutun oder ähnliche Ursachen? Ich werde morgen mal versuchen, jeden elektrischen Kontakt den ich finde mit Kontaktspray zu behandeln.

    Die Freundlichen wussten bei beiden Problemen auch keinen Rat. Das erste sollte vielleicht eventuell durch Tausch des Turboladers oder vielleicht auch der Getriebesteuerung behoben werden, aber mir wurde davon abgeraten, denn: "Das ist ganz schön teuer, und ob das das Problem behebt, weiss man auch nicht. Können sie nicht einfach auf den Kickdown verzichten?"

    Naja, schon. Aber neulich habe ich keinen Kickdown benutzt, sondern bin nur etwas zügiger auf der kurzen Autobahnstrecke gefahren (140 KM/h) und das Problem trat trotdem wieder auf. Das macht mir jetzt natürlich doch etwas Sorgen...

    Weiss einer von Euch da Rat? Vielen Dank im Voraus für jeden Tipp.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elchfan577, 30.10.2010
    Elchfan577

    Elchfan577 Elchfan

    Dabei seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    3.076
    Zustimmungen:
    266
    Beim ersten Problem kann ich Dir leider nicht helfen.

    Das Problem mit der Warnlampe könnte durch einen defekten Ölsensor verursacht werden. Dazu gibts bereits einige Threads. Einfach mal 'Ölsensor' in der Suche eingeben.
     
  4. #3 Elchschwärze, 31.10.2010
    Elchschwärze

    Elchschwärze Elchfan

    Dabei seit:
    30.10.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    w168.009 AG/2002
    Naja, das mit dem Ölsensor stört mich für sich genommen nicht so sehr. Ich habe das eigentlich nur mit angesprochen weil ich mich frage, ob das vielleicht mit dem anderen Problem zusammenhängt...
     
  5. syscab

    syscab Elchfan

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    12
    Hallo Elchschwärze,
    mit der gebrochenen Kunststoffmuffe am Turbo bin ich auch jahrelang ohne Probleme herumgefahren und habe sie erst jetzt ersetzt. Die Temperatursprünge des Sensors sind aber nicht normal. Soweit ich mich erinnern kann befindet sich bei meinem PreMopf ein Sensor direkt nach der Luftansaugung und einer müßte theoretisch direkt am LMM sein. Wie weit man da mit Fremd-OBD kommt, weiß ich nicht. Eventuell gibt die MB-Diagnose hier mehr Infos. Oder mal den LMM reinigen.
    Grüße
    syscab
     
  6. #5 radima69, 02.11.2010
    radima69

    radima69 Elchfan

    Dabei seit:
    05.10.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 170 CDI L
    Hallo Elchschwärze,

    ist das Regelgestänge unterm Turbo freigängig ??? Das Teil muss ich auch jede Woche schön einölen, sonst habe ich das gleiche Problem, vorallem nach Autobahnfahrten bei Regen...

    Viele Grüße.
     
Thema: Notlauf/Leistungsverlust und Ölsensor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes a klasse ölsensor wo sitzt

    ,
  2. rotz defektem ölsensor fahren ?

Die Seite wird geladen...

Notlauf/Leistungsverlust und Ölsensor - Ähnliche Themen

  1. Leistungsverlust w 169 180 cdi

    Leistungsverlust w 169 180 cdi: Beim Vollgas über 3000 Um pro minute Leistungsverlust
  2. Notlauf A170

    Notlauf A170: Guten Morgen, Gemeinde Fahre seit kurzem eine A Klasse 170 Automatik, 132000 km Wenn ich Im kalten Zustand los fahre,fährt er die ersten ca.4-5...
  3. ESP defekt, Notlauf....: Lenksäulenmodul fehlerhaft

    ESP defekt, Notlauf....: Lenksäulenmodul fehlerhaft: Hallo, auch meinen Kleinen hat´s erwischt. ESP defekt erscheint und er befindet sich im Notlauf. Nach dem Auslesen kam nun Lenksäulenmodul...
  4. Notlauf nach Wegflug Keilriemen

    Notlauf nach Wegflug Keilriemen: Hallo alle miteinander, mein Kleiner macht mir wieder mal etwas Sorgen. Zur Geschichte: Auf der A9 ist mir plötzlich und unerwartet (und ohne...
  5. Automatik getriebe zeigt F an und leuft auf notlauf

    Automatik getriebe zeigt F an und leuft auf notlauf: Hi habe folgens Probleme mit mein vaneo er fahrt nur in notlauf und zeigt F Und epc an laut Diagnose folgende fehler kann mir jemand sag wie...