nur für euch: testbericht sportluffi:

Diskutiere nur für euch: testbericht sportluffi: im W168 Exterieur, Karosserie, Motor und Fahrwerk Forum im Bereich W168 Tuning & Veredelung; Halli Hallo zusammen! also erst mal hier: [img] es handelt sich hier um den besagten Twister Chrom Sportluftfilter (soll bis 12PS Mehrleistun...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 masterboom, 23.09.2007
    masterboom

    masterboom Elchfan

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler (noch)
    Ort:
    Deutschland
    Marke/Modell:
    W168, 82PS
    Halli Hallo zusammen!

    also erst mal hier:

    [​IMG]

    es handelt sich hier um den besagten Twister Chrom Sportluftfilter (soll bis 12PS Mehrleistun gbringen). Ok und hier nun der Testbericht für euch >> Ach ja ist übrigens universal, somit ohne tüv usw.:

    also hab mir diesen luffi mal reingebaut, natürlich luffikasten davor abmachen.
    ok bis ca. 2500U/min. hört man eigentlich nicht viel. dann bis ca. 3500 U/min. kommt ein schöner dumpfer klang und ab 4000 (meiner dreht bis 5500/6000) gehts richtig schön los. Anfangs brummig und dann richtig kernig/dumpf - also klang ist unbeschreiblich. Am besten hört sichs an bei 5800U/Min.

    Und von der Beschleunigung hat er sich deutlich verändert. gemessen mit stoppuhr von 0-100km/h: knapp unter 12 sec.
    Vom schalten her ists jetzt ungefähr so:
    Ich schalte in den 1.gang, lass ihn kommen bis 5500U/min (bei 3000 entsteht sowas wie ein turboeffekt - da gehts ab) schalte in den 2. und wieder kommt n richtiger schub und immer so weiter bis in den 4.gang. Und der sound ist einfach klasse. also meiner meinung nach braucht man da keinen sportauspuff mehr!!

    Bei fragen einfach fragen ;)
     
  2. Anzeige

  3. #2 marcsen, 23.09.2007
    marcsen

    marcsen Elchfan

    Dabei seit:
    09.08.2005
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Ostfildern
    Marke/Modell:
    SLK 200 K
    Naja, wer drauf steht ohne Zulassung und Versicherung durch die Gegend zu fahren... :-X

    Gruß
    Marc
     
  4. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    5500 bzw. 5800 U/min... na den Geldbeutel wird's freuen beim zweistelligen Verbrauch auf 100km.

    Dürfen wir davon ausgehen, dass du diesen "Test" auf einer abgesperrten Strecke oder Rennstrecke durchgeführt hast? Weil ansonsten hast du grad zugegeben, den Elch wissentlich ohne gültige Zulassung im Bereich der StVZO bewegt zu haben. Die Nachschulung lässt grüßen.

    Viele Grüße, Mirko
     
  5. #4 masterboom, 23.09.2007
    masterboom

    masterboom Elchfan

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler (noch)
    Ort:
    Deutschland
    Marke/Modell:
    W168, 82PS
    sicher hab ich den auf nem privatgelände getestet. gut man muss ja nicht in höheren drehzahlen fahren - aber selbst bei geringeren, wie gesagt hört er sich einfach genial an. und ich denk mitm tüv wirds auch kein prob sein, da er sich ja erst bei 4000 richtig kernig anhört, sonst ja nicht.
     
  6. #5 Bass-Elch, 23.09.2007
    Bass-Elch

    Bass-Elch Elchfan

    Dabei seit:
    09.01.2005
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Mechatroniker (weltweiter Service)
    Ort:
    erst Grimma (Sa), jetzt Groß-Umstadt
    Marke/Modell:
    ehemals *Red Stripe*
    Es geht ja nicht nur um den TÜV, sondern auch um Polizeikontrollen oder Unfälle.
    Denn selbst wenn du eigentlich keine Schuld an einem Unfall hast und die Grünen oder dessen Gutachter bemerken den nicht eingetragenen Filter, dann wäre es möglich, dass sie dir eine Teilschuld anlasten.
    Das kann schnell gehen.

    Was du auf abgesperrten Strecken machst kann uns ja egal sein, aber leider muss ich davon ausgehen, dass du im Bereich der StVo damit rumfährst. *kloppe*

    Das ist zum Nachmachen nicht geeignet! *dipl*
     
  7. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Wow, muss ja nen großes Grundstück mit nem langen Hof sein, wenn man da mit dem Elch im 4. Gang bis 5500 U/min fahren oder die Zeit für die Beschleunigung von 0 auf 100 messen kann.

    Die Teilschuld ist auch nur ein Teil-Problem. Das große Problem ist die Versicherung. Kriegt die nämlich spitz, dass du ohne ABE unterwegs warst, wird sie sehr gern von der Möglichkeit gebrauch machen, dich den Schaden komplett zurückzahlen zu lassen. Und wer glaubt, Versicherungen würden aus "Kulanz" auf so viel Geld verzichten, sollte dem Weihnachtsmann besser jetzt noch nen Wunschzettel schreiben und schon mal den Kamin kehren.

    Ich weiß eins: Habe ich mit irgend einem anderen einen größeren Unfall, egal ob ich Schuld bin oder nicht, werde ich das gegnerische Fahrzeug peinlich genau von einem Gutachter überprüfen lassen. Und sollten da irgend welche unzulässigen oder nicht eingetragenen Teile dran sein, kannst du Gift drauf nehmen, dass ich das sofort an die Rennleitung weitergebe. Damit sind dem schon mal die 3 Punkte in Flensburg plus Bußgeld plus evtl. Nachschulung sicher.

    Und der Gegner kann sich schon mal drauf einstellen, dass er die Hälfte des Schadens aus eigener Tasche bezahlt, denn das ist es üblicherweise, was Gerichte bei Fahrzeugen ohne ABE einem aufbrummen, selbst wenn man eigentlich keine Schuld hatte. Die Begründung dazu ist einfach: Das Fahrzeug hätte sich ja gar nicht im Straßenverkehr befinden dürfen, und damit wäre dann ja auch kein Schaden entstanden. Entwaffnend diese Logik.

    Achja, ein hübscher Nebeneffekt ist übrigens auch die Beweislastumkehr in so einem Fall. Nicht ich muss nachweisen, dass der nicht ordnungsgemäße Zustand des gegnerischen Fahrzeugs ursächlich oder beiträglich zum Unfall war -- sondern der andere muss beweisen, dass diese unzulässigen Veränderungen gerade keinerlei Einfluss auf den Unfallhergang hatten. Aus der Nummer mit der Versicherung kommt man deshalb aber immer noch nicht raus.

    Ne Menge Ärger für so 'n bißchen Krach...

    Viele Grüße, Mirko
     
  8. #7 stroker, 23.09.2007
    stroker

    stroker Guest

    Anzumerken wäre noch, das „Meisterbumm“ schon hier die Forumsmeinung zu seinem „Sportluffi“
    abbekommen hat, es aber offensichtlich nicht lassen kann, uns mit seinen Erfahrungen zu beglücken.
    Schon damals habe ich meine Erfahrungen aus meiner „Jugend“ gepostet –in der Hoffnung,
    eine gewisse Einsichtigkeit zu erreichen –aber wer nicht hören will, muss eben fühlen… Ich mein
    ja nur… nicht, das er sich jetzt wg. der Antworten beschwert…
    *thumbdown*
     
  9. #8 xThw880x, 23.09.2007
    xThw880x

    xThw880x Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Diplom-Ökonom
    Ort:
    Halle/Saale
    Marke/Modell:
    Mazda 6 2.0 Sport
    94PS mit einer A140er-Bremsanlage, meinst du das ist vertretbar? Wann baust du denn die Rennsportbremsanlage ein, auf den Erfahrungsbericht wäre ich gespannt.
    Ansonsten weiter so, bei den Leistungsdaten und Drehzahlverhalten kommt es bestimmt bald zu enormen Spriteinsparungen. Festgefressenen Kolben verdichten schließlich weniger Benzin.
     
  10. #9 chrichra, 23.09.2007
    chrichra

    chrichra Guest

    *LOL* *LOL* *LOL*

    *aetsch*
     
  11. #10 Mr. Jiggy, 23.09.2007
    Mr. Jiggy

    Mr. Jiggy Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Azubi Industriemech.-Masch.bau koop.
    Ort:
    Jüchen, aber oft in Grevenborich und Mönchengladba
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Pre-Mopf
    Was ist denn HIER los??

    Wenn du wirklich wissen willst ,was der Luffi bringt, dann mach doch ne Leistungsmessung auf nem Prüfstand mit vorher, nachher Diagramm.

    Zitat:
    "Naja, wer drauf steht ohne Zulassung und Versicherung durch die Gegend zu fahren... Ich sag nichts!"
    -> Welchen Einfluss hat Sportluftfilter bei einem Unfall?? Also die Versicherung kann sich da nicht rausreden.

    Zitat:
    Dürfen wir davon ausgehen, dass du diesen "Test" auf einer abgesperrten Strecke oder Rennstrecke durchgeführt hast? Weil ansonsten hast du grad zugegeben, den Elch wissentlich ohne gültige Zulassung im Bereich der StVZO bewegt zu haben. Die Nachschulung lässt grüßen.
    -> Sind wir die Polizei? Wer fährt alles mit nicht eintragenen Teilen wie Luftfilter, Spurverbreiterung, Fußraum oder anderer Innenraumbeleuchtung rum?!

    Zitat:
    Wow, muss ja nen großes Grundstück mit nem langen Hof sein, wenn man da mit dem Elch im 4. Gang bis 5500 U/min fahren oder die Zeit für die Beschleunigung von 0 auf 100 messen kann.
    -> ...

    Zitat:
    94PS mit einer A140er-Bremsanlage, meinst du das ist vertretbar? Wann baust du denn die Rennsportbremsanlage ein, auf den Erfahrungsbericht wäre ich gespannt.
    Ansonsten weiter so, bei den Leistungsdaten und Drehzahlverhalten kommt es bestimmt bald zu enormen Spriteinsparungen. Festgefressenen Kolben verdichten schließlich weniger Benzin.
    -> 1. Die Bremsanlage hängt eher von der Endgeschwindigkeit und dem Gewicht des Fahrzeugs, als von der Leistung ab. Da bei 6200 RPM sowieso der Begrenzer grüsst, ist DAS uninteressant.
    2. Wir reden hier von Serienmotoren, die dafür gebaut sind, dass jeder Vollidiot damit fahren kann, ohne bei "falscher" Handhabung den Motor zu zerblasen.
    Wenns den Motor ernsthaft gefährden würde, würde der rot markierte Bereich im Drehzahlmesser früher anfangen.
    Wusstet ihr, dass man einen Turbomotor nach längerer Autobahnfahrt 3-5min nachlaufen lassen sollte, da sonst das Motoröl im heißen Turbolader festbrennt und ihm so an die Lebensdauer geht??? Wenn MB so empfinliche Lader in den cdi's verbaut hätte, könnten die gar nicht so viele produzieren, wie "normale" Autofahrer zerstören!! -> Serienmotoren eben
     
  12. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Hier schreibt jemand über seine Erfahrungen mit nicht zugelassenen Tuning-Teilen und andere sind so frei, ihn über die möglichen Konsequenzen zu informieren. Ich hätte gedacht das kann man aus den Beiträgen herauslesen.

    Na wenn du nen Gutachter findest, der dir genau das bescheinigt, wunderbar. Wenn nicht -- die Versicherung ist von der Leistung befreit, wenn an dem Fahrzeug unzulässig verändert wurde und im Bereich der StVZO gar nicht hätte bewegt werden dürfen. Siehe die Allgemeinen Versicherungsbedingungen bei den meisten Versicherungen.

    Hmmm, ich habe bisher hier im Forum nur mit Leuten zu tun gehabt, die versucht haben, das alles auch sauber eingetragen zu bekommen. Klar, den einen oder anderen Unvernünftigen gibt's immer mal, und wenn er sein Verhalten zur Schau stellt, bin ich so frei ihm die Konsequenzen vor Augen zu führen. Damit sind die Nachahmer dann auch gleich informiert und überlegen es sich vielleicht, ob das wirklich den ganzen Ärger wert ist.

    Viele Grüße, Mirko
     
  13. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    2
    Das ist jeder Versicherung im Regressfall vollkommen egal !
    Mal so einfach erklärt !

    Allein die Tatsache, das dieses betreffende Fahrzeug, in einem Unfall
    verwickelt, nicht die Bauartgenehmigte Zulassung hat, oder durch
    An und Zubauten verändert wurde und damit ohne gültige
    Zulassung im Bereich der StVZO bewegt wurde, ist Grund genug,
    Schadenersatzleistungen im Kaskobereich zu verweigern !

    Auch wenn ich Schuldlos an dem "Vorfall" bin, also nachweißlich
    wurde einem die Vorfahrt genommen, oder sowas....
    Spielt keine Rolle, stehlt die zur Haftflichtzahlung normalerweise
    gegnerische Versicherung fest, das betreffende Auto ist baulich
    ohne Eintragung geändert worden, geht der Geschädigte leer aus !

    Da spielt es auch keine Rolle, was baulich geändert wurde !
    Für die Versicherung gildet nur die Tatsache, das Fahrzeug durfte
    so geändert nicht am Straßenverkehr teilnehmen !

    Ein Blick ins Kleingedruckte eines Versicherungsvertrag kann helfen ! ;D
    aber wer schaut da schon rein....
    *kratz*
     
  14. #13 DarkBlue, 24.09.2007
    DarkBlue

    DarkBlue Elchfan

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. Fürth (Bayern)
    Marke/Modell:
    A190 L - Avantgarde
    Kann durchaus sein, daß manch geistiger Tiefflieger schon soviele Benzindämpfe eingeatmet und dermaßen viele Schraubendreher auf den Kopf bekommen hat, daß er gar nicht (mehr?) lesen kann.... ;)
     
  15. lexes

    lexes Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2005
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    6
    Marke/Modell:
    A 160
    Ach der LUfi.

    Ist das nicht schön??
    Wie man sich über solche Sachen doch immer streiten kann. Aber jeder vertritt ja nur seinen Standpunkt.


    Ich finde das Thema sehr interessant. Am Ende schreibt doch e jeder seine Meinung. Und jeder macht sowieso was er will.

    Bin ja schon mal auf die weiteren Einträge und die nicht "böse gemeinten Beleidigungen" gespannt. HaHa

    mfg lexes
     
  16. #15 Mr. Bean, 26.09.2007
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    889
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Glaube ich nicht ;D
     
  17. McDell

    McDell Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    96
    Beruf:
    Projektleiter Gussasphalttechnik Benninghoven
    Ort:
    Altrich
    Marke/Modell:
    A210 Evolution
    Hi

    WOW das Thema hat doch mal Zünder. Nun ich halt nix von Ebay Lufis, aber wer sich trozdem einen einbaut, auch gut, ist ja nicht mein Bier. Ich habe einen Austauschfilter von K&N aber ich kaufe mir auf der Essener Messe eh einen LUFI von Green natürlich dan ganz offen.
    Schon gewust. Ein Luftfilter ist dazuda um dem Motor mehr kalte Luft zu bringen und bei zu kalter Ausenluft, wie z.b im Winter kann dies sich sehr stark auf die lebensdauer des Motors auswirken. Also Sportluftfilters oder offene Luftfilters niemals im Winter benutzen.


    Ja und es ist egal ob der Luftfilter Papiere hat, es gitb ja immer hin noch sowas wie EINZELEINTRAGUNG.

    Guß
     
  18. #17 xThw880x, 07.10.2007
    xThw880x

    xThw880x Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Diplom-Ökonom
    Ort:
    Halle/Saale
    Marke/Modell:
    Mazda 6 2.0 Sport
    man kann über Einzelabnahme ne Menge machen aber alles nur im Rahmen des legalen. Kein halbwegs vernünftiger Gutachter trägt dir nen Lufi ohne Papiere ein und wenn doch, können solche Eintragungen auch nachträglich zurückgezogen werden oder ungültig sein wenn sie gegen Gesetze verstoßen.
     
  19. #18 stroker, 07.10.2007
    stroker

    stroker Guest

    Cool ... und die Abwärme des Motors lassen wir mal außer 8, oder? ;)
    Ich rate Dir dringend, mal die Verlinkten Lektüren des Users "Mr. Bean" zum Thema
    zu sondieren - wenn Du wirklich mehr Luft (egal, ob kalt od. warm) in den
    Motor bringen willst, nützt so ein Luftfilter rein gar nichts. (Leistungstechnisch gesehen)
    Es steht ja auch in den meisten "Allgemeinen Betriebserlaubnissen" (ABE) von
    solchen Teilen: "Eine Leistungssteigerung ist nicht zu erwarten." Um es nochmals
    zu verdeutlichen: Wenn du mehr Leistung haben willst, solltest Du Dir ernsthaft
    Gedanken um "reelles" Tuning machen (Erweiterung des Hubraums, Aufladung,
    Anpassung der Gemischaufbereitung und der Zündung etc.) ...und dann kannst Du
    Dir gerne auch einen offenen LuFi einbauen -blos wird er im Motorraum verbaut
    auch nichts bringen, außer das der Motor wieder die warme Luft ansaugt... Hach, es
    ist schon ein Hexenkreis...


    Das erklär doch bitte mal genauer -nicht, das jetzt der Motor 'nen
    Schnupfen bekommt ...
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. McDell

    McDell Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    96
    Beruf:
    Projektleiter Gussasphalttechnik Benninghoven
    Ort:
    Altrich
    Marke/Modell:
    A210 Evolution
    Hi

    klar da muss ich dir ganz KLAR Recht geben.

    *kratz* Ein Luftfilter alleine bringt nur Soundmässing etwas veränderung, aber von Leistung nur über den Luftfilter brauchen wir nicht zu räden. Nur im Verbund mit z.b Sportauspuff, angepasstem fächerkrümer und vorallem angepasstem Stuergerät bring ein Lufi auch Leistung.

    Und wegen dem Auserachtlassen von der Motorwäre, das hae ich nicht behauptet.

    Der Herrsteller [​IMG] empfiehlt z.b dem Sportluftfilter noch einen Kaltluftansaugschlauch zuzuführen um somit wirklich nur gewollte Luft(die kalte Ausenluft) dem Motor zuzuführen.


    @stroker
    Der kriegt schon keine Erkältung. *keks*
    Zum Thema zuviel kalte Luft:

    Wie jeder von Euch sicherlich weiß ist kalte Luft vom Volumen her kleiner als warme. Das Probleme ist jedoch das der Motor die Luftmänge die er beim Einspritzen miteinbläst nach Volumen misst, dies ist gleichzeitig ein Vor und Nachteil für die Zuführung. Die Meisten bekommen davon einfach nur Probleme mit dem LMM. Es wird dan einfach zu wenig Luftvolumen beim Verbrennen in den Motor eingeführt, dies führt zur beschädigung des Motors.

    Sagen wir mal so ein Sportluftfilter verkürz so oder so die Lebensdauer eines Motors und jeder Herrsteller wird Euch das sagen. Jegliche Leistungsteigerung seies nun ein einfacher sport Lufi oder Aufbohren hat eine verkürzung der Lebensdauer. *LOL*
    Eigentlich schade ist aber so.

    @xThw880x

    Bei meinen Eintragunge hatte ich garkeine Papiere, aber es ist schon klar, wenn etwas lebensgefährlich ist wird es einem auch keiner Eintragen, das ist vorraussetzung, dass es Verkehrsicher ist.
     
  22. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Hallo,

    Genau deshalb misst der LMM ja auch nicht das Volumen der Luft, sondern die Masse. Das ist nämlich ein Luftmassenmesser und nicht etwa ein Luftmengenmesser. Und für die Massenmessung ist die Temperatur der Luft schnurzpiepegal, so lange sie nicht flüssig ist *ulk*

    Viele Grüße, Mirko
     
Thema:

nur für euch: testbericht sportluffi:

Die Seite wird geladen...

nur für euch: testbericht sportluffi: - Ähnliche Themen

  1. W168 Testberichte und Kaufberatung

    Testberichte und Kaufberatung: Hey Leute. Ich bin neu hier und ich bin mit meiner Mutter auf der Suche nach einem neuen Auto für Sie. Jetzt ist uns die A-Klasse doch deutlich...
  2. W168 Testberichte

    Testberichte: Hi!. Ich bin jetzt neu hier in dem Forum und habe auch schon einiges gelesen. Bin auch stolzer Besitzer eines A-140 (Baujahr 12/2000 52800km)....
  3. Testbericht zu folgenden Radios....

    Testbericht zu folgenden Radios....: Moinsen, wollt mal in die Runde fragen ob jemand evtl. folgende Magazine bzw. Testberichte hat: Kenwood KDC-PSW9531 und Panasonic CQ-C9901N...
  4. Erste Testberichte neue A-Klasse

    Erste Testberichte neue A-Klasse: Wenn man in den einschlägigen Zeitschriften die Testberichte über die neue A-Klasse liest, insbesondere die Vergleiche zur alten A-Klasse, könnte...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden