OBD2 Messen funktioniert nicht mehr

Diskutiere OBD2 Messen funktioniert nicht mehr im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Elchfans, liebe Forengemeinde habe mich lange Zeit nicht getraut, diesem Forum beizutreten, da es sehr Umfangreich ist und man vieles so...

  1. #1 Neoback, 19.05.2020
    Neoback

    Neoback Elchfan

    Dabei seit:
    16.05.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    10
    Ausstattung:
    W168, A190, Bj. 1999, Automatik, Elegance, Benzin
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz A190
    Hallo Elchfans, liebe Forengemeinde

    habe mich lange Zeit nicht getraut, diesem Forum beizutreten, da es sehr Umfangreich ist und man vieles so finden kann. Nun ist es bei mir so, das ich letztes Jahr im Mai so ca. 7 Mal meine Steuergeräte über OBD2 ausgelesen habe. Unter Anderem habe ich so den defekten Membranwegsensor gefunden. Ich weiß leider nicht was ich falsch gemacht habe, aber beim letzten Fehlerlesen, dauert es ca 1h und es wurden Steuergeräte und Werte angezeigt die ich von den vorherigen Auslesen nicht kannte. Dann brach der Scan ab und ich kann seit dem kein Steuergerät mehr auslesen . Deshlab repariere ich und prüfe Sensoren per Cockpitanzeige...gute typische alte BAS ESP BAS anzeigen. Habe den Bremslichtschalter mit Multifunktionsgerät geprüft usw. Habe das Problem im Griff bekommen, war ein loser Stecker. Ich würde aber gerne wieder OBD2 auslesen können. Hat dieses Problem schon jemand gehabt ? Ich benutze übrigens das Auslesegerät von autoaid mit der zugehörigen Software !

    Ach ja und mein Automatikgetriebe macht tierischen Lärm, nachdem ich ein Ölwechsel vorgenommen hatte. Ich denke 2 Unterschiedliche Ölsorten haben dem Drehmomentwandler ordentlich ein mitgegeben.
    Wenn ich jetzt das Getriebe + Wandler genralüberholen möchte, bin ich sicherlich auf die OBD2 Diagnosestelle angewiesen zur schnelleren Fehlersuche. Ich habe bisher auch noch kein Automatikgetriebe zerlegt. Ich komme aus dem Bereich Maschinenbau und habe 30 Jahre Schraubererfahrung im Maschinenbereich.
     
    Heisenberg, Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 Neoback, 20.05.2020
    Neoback

    Neoback Elchfan

    Dabei seit:
    16.05.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    10
    Ausstattung:
    W168, A190, Bj. 1999, Automatik, Elegance, Benzin
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz A190
    Oh, scheint ein ziemlich unbekanntes Problem zu sein, sonst wäre bestimmt schon eine Antwort hier :(
     
    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  4. #3 168L-CDI, 20.05.2020
    168L-CDI

    168L-CDI Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2020
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    36
    Marke/Modell:
    W168L CDI AT; W163 CDI; Caddy
    Moin,
    OBD: Du kannst erst mal versuchen ob Du mit einem anderem Tester in das System rein kommst, wenn JA legt es an Deiner Hard-,Software. Wenn NEIN schaue dir die OBD-Dose genau an: z.B. Pins verbogen oder zurück gerutscht, auch sollte da Strom anliegen. Belegung gibst im I-Net zu hauf.

    Das ein Automatikgetriebe nur durch ein anderes Öl so gravierende Fehler (lautes Geräusch) bekommt, glaube ich nicht. Vielmehr stellt sich die Frage, was wurde falsch gemacht ? Der erste Schritt sollte sein die Füllmenge zu kontrollieren; dazu gib es im Zubehör einen Messstab, da orig. nicht mit dem Auto ausgeliefert. Dann Farbe und Geruch vom Automatiköl ?

    Zum Nachvollziehen: warum wurde das Öl gewechselt und wie bist Du/ seid Ihr dabei vorgegangen ???

    Ein Automatikgetriebe zu reparieren ist ein wenig tricky, aber machbar, aber es sind nicht alle Einzelteile als Ersatzteile verfügbar. Auch braucht man das ein oder andere spez.Werkzeug, wie z.B. Messwerkzeug
    aber machbar, evtl. durch die Verwendung von Gebrauchtteilen. Ob das wirtschaftlich ist wenn gebr. Getriebe nur rd. 200€ kosten ??? muss jeder für sich selbst entscheiden.

    MfG
    Tom
     
    Obi, Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  5. #4 Neoback, 20.05.2020
    Neoback

    Neoback Elchfan

    Dabei seit:
    16.05.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    10
    Ausstattung:
    W168, A190, Bj. 1999, Automatik, Elegance, Benzin
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz A190
    Hi Tom,

    Strom liegt an und wird mit 14,3 - 14,4 V bei laufenden Motor angezeigt. Zwei Pins am Stecker 4 &5 stehen hervor. Wie würde man erkennen ob die Kabel der Diagnosebuchse (DBu) korrekt im Sitz sitzen. Ich hatte die DBu schon ausgebaut, mir ist aber nichts ungewöhnliches aufgefallen, da ich bisher auch noch keine DBu in der Hand hatte. Also mir fehlen da sicherlich die Vergleiche für die Sicherheit.
    Das Gerät und Software laufen am VW Touran meiner Frau korrekt und ich kann auch Fehler der Steuergeräte bearbeiten.

    Zum Getriebe,

    da das Getriebe rumgebockt hatte, habe ich einen Ölwechsel vorgenommen. Ich hatte mir dazu das Getriebewartungspacket in der Bucht bestellt. Habe die Platte mit Bremsreiniger ausgespült. Habe aber nicht das Öl aus dem Wandler gelassen und das Getriebe auch nicht mit Öl gespült, deshalb die beiden Ölsorten. Beim letzten Getriebeölwechsel vor ca. 60TKm hatte ich Spän im Getriebe. Ich hätte nie gedacht, dass das Getriebe überhaupt so lange macht.
    Nach dem Ölwechsel habe ich die bei ca. 80° mit einem Chinesischen Peilstab aus der Bucht den Ölstand ermittelt und dementsprechend aufgefüllt. Die Temperatur wurde mit Infrarotmessgerät an der Ölwanne gemessen.

    Das Getriebe möchte ich gerne selbst überholen, da ich einfach mal komplett ein Auto reparieren möchte. Es steht auf der Agenda der Sachen, die ich bis zum Lebensende gerne ausprobiert haben möchte ;)
    Und diese A-Klasse hat mich die letzten 15 Jahre treu begleitet, ohne große Kosten zu verursachen oder Ausfälle zu haben.
    Es rostet nicht viel, der TÜV sagte, das er solche A-Klassen selten sieht und mir ein Lob gegeben, das alles ordentlich gemacht ist.
    Ich hatte das Bremssystem überarbeitet, Sattel lackiert ,Fahrwerk erneuert, sämtliche Wartungsteile ersetzt, also keine schweren Sachen und dabei alles was eventuell rosten könnten, oder den kleinste Hauch von Rost hatte, mit Rostumwandler und Lackierung entrostet. War glücklicherweise nicht viel und hat auch noch Spaß gemacht. Die Bindung zu diesem Wagen wurde dabei erheblich intensiviert.

    Gruß
    Dan
     
    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  6. #5 Heisenberg, 21.05.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.219
    Zustimmungen:
    9.475
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Schau mal hier: https://www.elchfans.de/threads/vaneo-w414-auslesegeraet-gekauft.54043/page-2#post-582033

    https://www.elchfans.de/threads/anleitungen-hilfen-fuer-den-w168-414.53739/page-2#post-584388
    und hier:
    https://www.elchfans.de/threads/anleitungen-hilfen-fuer-den-w168-414.53739/#post-581596
     
    Obi gefällt das.
  7. #6 Neoback, 21.05.2020
    Neoback

    Neoback Elchfan

    Dabei seit:
    16.05.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    10
    Ausstattung:
    W168, A190, Bj. 1999, Automatik, Elegance, Benzin
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz A190
    @Heisenberg,

    wahnsinn, vielen Dank für die Links, genau diese Anleitungen hatte ich gesucht. Jetzt weiß ich weningstens auch wofür die Lammellenkupplungen genau sind und warum diese keine Haarisse aufweisen dürfen...dein Kochtest, den du hier irgendwo im Forum schon nanntest , werde ich auch einsetzen !
    Arbeitserleichterung pur ! DANKE !!!!!
    Ich sammle jetzt gerade alles was man über das Getriebe wissen muss, ab August habe ich 1 Jahr Elternzeit und auch genügend Zeit um das Getriebe usw. aufzuarbeiten.
    Bin noch nicht komplett durch die Doku durch, aber finde ich darin auch, was für Werkzeuge man zur Durchführung/Reparatur man braucht ?
     
    Heisenberg, Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  8. #7 Heisenberg, 24.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.219
    Zustimmungen:
    9.475
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Teilweise schon, aber es gibt hier auch Videos dazu .... z.b.





    Und nochwas zur ECU

     
    168L-CDI und Schrott-Gott gefällt das.
  9. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Neoback, 03.06.2020
    Neoback

    Neoback Elchfan

    Dabei seit:
    16.05.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    10
    Ausstattung:
    W168, A190, Bj. 1999, Automatik, Elegance, Benzin
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz A190
    Hallo Forengemeinschaft, leider habe ich bisher nicht geschafft, OBD2 auszulesen, da ich immer noch keine Verbindung zum Steuergerät bekomme. Ich habe ein Screenshot dazu gemacht, eventuell hat von euch jemand noch Ideen, was defekt sein könnte.

    Soweit ich sehen konnte, sind alle Pins im Stecker und Buchse soweit OK.
    Mir ist Bremsflüssigkeit über die Stecker die unterm Hauptbremszylinder liegen gelaufen, die habe ich aber auch schon 2x abgezogen und nichts auffälliges erkennen können.
    Ist Bremsflüssigkeit so ätzend, das Stecker und deren Verbindungen unbrauchbar werden können ? Zumal ich sofort mit Bremsenreiniger und Tüchern gereinigt habe.

    Gruß
    Der Neoback
     

    Anhänge:

  11. #9 Neoback, 03.06.2020
    Neoback

    Neoback Elchfan

    Dabei seit:
    16.05.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    10
    Ausstattung:
    W168, A190, Bj. 1999, Automatik, Elegance, Benzin
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz A190
    Ich habe jetzt das Steuergerät gewechselt, was sich an der Klimanlage befindet. ESP + BAS das war so heiß, das man sich die Finger fast verbrennen konnte. Ich schätze mal so 55°. Nach 10 min Kühlzeit, hatte es noch 39,1°.

    Leider kann ich immer noch kein OBD2 auslesen. Auto startet und zeigt weiterhin keine Fehler im Cockpitinstrument an. :(
     
Thema:

OBD2 Messen funktioniert nicht mehr

Die Seite wird geladen...

OBD2 Messen funktioniert nicht mehr - Ähnliche Themen

  1. Fehler auslesen mit eigenem OBD2, freie- oder Mercedes-Werkstatt

    Fehler auslesen mit eigenem OBD2, freie- oder Mercedes-Werkstatt: Hallo, mein Boardcomputer meldet einen ABS-Fehler, aber natürlich nichts genaueres. Kein Problem dachte ich, kann man ja mit einem OBD2 auslesen....
  2. OBD2 Auslesegerät MaxDia KT100

    OBD2 Auslesegerät MaxDia KT100: So, nachdem ich heute spontan ein billiges OBD2 Auslesegerät gekauft habe, möchte ich kurz meine bisherigen Erfahrungen mit euch teilen. Das...
  3. Carly OBD2

    Carly OBD2: Ich hab emit Adapter von Carly für Mersedes gekauft und danach die Vollversion Carly für Android Ich wollte überprüfen, ob die angegebenen...
  4. OBD2 Dongle

    OBD2 Dongle: Hallo, Würde mir gerne einen OBD2 Dongle holen für unseren W168 190 Automatik . Die werde ja schon ab 20 Euro angeboten. Taugen die was oder habt...
  5. OBD2

    OBD2: Hallo gibt es ein Auslesegerät für den W169 CDi180 das alle Fehler erkennt wo nicht die Welt kostet?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden