Allgemeines Ölablassschraube

Diskutiere Ölablassschraube im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Ich habe mal eine frage zur oelschraube... wo finde ich die beim w169? hab jetzt den *elch* mal mit wagenheber aufgebockt, war nich auf einer...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Scanner, 18.12.2007
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    Ich habe mal eine frage zur oelschraube...

    wo finde ich die beim w169?

    hab jetzt den *elch* mal mit wagenheber aufgebockt, war nich auf einer buehne.
    ich seh jetzt direkt keine oelwanne wie ich das von meinen vorgaengerfahrzeugen gewohnt bin. muss ich die abdeckung entfernen, welche sich am unterboden etwa auf der "breite" befindet, in dem der oeleinfuellstutzen zum motor verschwindet?
    konnte mir das nich genau anguggen da ich mich nich unters auto legen wollte, mach das aber die tage mit nem "richtigem" wagenheber fuer groessere fahrzeuge.

    laut meinem freundlichen haette mein *elch* eine solche, aber ist mir nicht aufgefallen. moechte das oel wechseln ohne gleich 60euro NUR arbeitszeit zu investieren... die machen auch nix anderes.


    ps.: fuer interessenten waere evt eine kurze beschreibung beim w168 sicher auch interessant.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mrowka

    Mrowka Elchfan

    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Marke/Modell:
    A160L
    Die Ölablassschraube ist beim Elch ziemlich weit hinten, da kommt man eher von der Seite dran als von vorne. Die habe ich am Anfang auch gesucht ;)


    Ups tschuldigung, habe erst jetzt gesehen das du ein W169 fährst.

    Also Antwort nicht beachten
     
  4. #3 Scanner, 18.12.2007
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    kannst du evt mir da die position genauer sagen?
     
  5. dyn

    dyn Elchfan

    Dabei seit:
    18.12.2003
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    0
    beim w168 is die hinten an der ölwanne, waagrecht verbaut.
    denke das is beim 169er ähnlich...
     
  6. #5 Scanner, 18.12.2007
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    ok. waagerecht verbaut. das is ne aussage die ich brauchte.

    nur noch die frage ob die beim w169 unter einer abdeckung ist oder nicht.

    das, was ich als "oelschraube" vermute sieht aus als waere es eine art fluegelmutter. evt ist das auch eine spannfeder, hab das nich deutlich erkannt.
    finde auch weder im forum noch im netz ernsthaft informationen darueber.
     
  7. #6 General, 19.12.2007
    General

    General Guest

    *hust*
    Der W169 hat ne Ölablassschraube?
    Als ich das Auto gekauft habe, bie Ford, wollten die ne Inspektion machen, sind dann wie sie sagten am Ende zum Öl ablassen nach Mercedes gefahren, denn Ablassschraube fehlanzeige muss abgesaugt werden.
    Da der Moter ziemlich tief ist geht das auch nicht in an ner Tankstelle, die haben den Schlauch nicht lang genug, sondern nur bei Mercedes.

    So die Aussage, also das ne Ölablassschraube beim W169 vorhanden ist wüsste ich dem nach jetzt nicht. :o *kratz*
     
  8. #7 Scanner, 19.12.2007
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    alo laut meinem freundlichen ginge das.
     
  9. #8 sternenreiter, 19.12.2007
    sternenreiter

    sternenreiter Elchfan

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Marke/Modell:
    W 169 Coupe
    Ja,auch der W169 hat eine Ablassschraube.
    Die mittlere Motorabdeckung muß entfernt werden.
    Die Ablassschraube ist k e i n e Flügelmutter und wie schon beschrieben waagerecht am Ende der Motorölwanne verbaut.

    Gruß und Frohes Fest
    sternenreiter
     
  10. #9 Scanner, 20.12.2007
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    also ohne hebebuehne wird das schwer?

    dann doch den lkw-wagenheber nehmen und das ding 1m hochbocken.

    na denn, jetzt weiss ich wenigstens wie ich oel wechsle :)

    werde ich die tage mal schaun, und wenn ich es hinbekomme mache ich eine DIY
     
  11. thei

    thei Guest

    wieso saugst du nicht ab? :)
     
  12. #11 Scanner, 20.12.2007
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    weil die das in der werkstatt machen bei mb und das kostet gleich kohle.

    und die saugen nich ab sondern lassen ab.

    und wie schon gesagt sind die absaugrohre leider nicht ueberall lang genug.

    in meiner firma, die oelwechsel macht, geht das leider auch nicht.
     
  13. #12 General, 20.12.2007
    General

    General Guest

    Ja und wie gesagt bei mir haben se angeblich bei MB abgesaugt *keks*
     
  14. #13 Dobermann03, 20.12.2007
    Dobermann03

    Dobermann03 Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160, W108 280 SE
    Ne, such dir einfach jemanden der ne Grube hat. Findet man öfter als Hebebühnen.
    LKW-Wagenheber halte ich für ungünstig, da:

    - du das Auto ! unbedingt ! sichern musst, wenn du am Zentralgummi anhebst. Wenn der kippe, während du drunter liegst ist Feierabend.
    Also wenn schon anheben, dann mit 4 ! Unterstellböcken. Auf die Hydraulischen Heber kann man sich nur bedingt verlassen, da das Auto nicht sicher steht und dir jederzeit ein Kolbenversagen des Hubzylinders den Gar ausmachen kann. Finger weg von solchen Versuchen. Das kann nur schief gehen !

    - bei ungünstiger Hublage das Öl nicht komplett abfliesst und evtl Späne oder Verunreinigungen in der Wanne verbleiben und bei Neubefüllung wieder im Motor rumschwurbeln.

    So sollte es gemacht werden:

    - Auto schön warm fahren, damit das Öl schön flüssig wird und schöner abläuft
    - Auto auf Grube, Auffahrrampen oder mit Werkstattheben anheben und mit Unterstellböcken sichern. Keinesfalls den Heber dauerbelastet als einziges Hubmittel unter dem Wagen lassen während du drunter liegst ! Das kann nur blöd ausgehen
    - Auto gegen rollen sichern - Unterlegkeil(e) ans Hinterrad
    - Öleinfülldeckel aufschrauben
    - geeignete Wanne suchen, die dicht ist flach und die Füllmenge des Motors fasst.
    - Ölablassschraube öffnen - VORSICHT - Öl ist heiss, letzte Windungen der Schraube mit Hand drehen und Schraube in die Wanne plumpsen lassen, da ja, die ist auch heiss. Öl ablassen. Wenn die Wanne gut steht , kann man währenddessen den Ölfilter wechseln, da sonst der Ölwechesel ja nicht viel bringt. hierzu wirst du nen Spezialschlüssel brauchen. Beim w 168 ist´s ne 26´er Stecknuss mit Verlängerung um ranzukommen. Filter raus, aufpassen, dass keine Reste des Filters im Gehäuse bleiben, sonst gibts lustigen Motorschaden, neuen Filter rein, Deckel drauf.
    - Wieder unters Auto turnen. Wenn Öl komplett abgelaufen, Schraube mit NEUEM Dichtring wieder reindrehen, Drehmoment beachten. Ist zwar ein relativ langes Gewinde, aber ALU, daher empfindlich.

    - Sollte Öl an die Wanne gekommen sein, sauber abputzen.
    - Öl aus der Wanne in Kanister umfüllen. Schadet nicht, wenn man dabei ein feines Sieb benutzt, um evtl Metallspäne zu sichten, die auf ein Motorproblem hindeuten können.
    - Gebrauchten Filter dicht eintüten
    - Verkleidung wieder ranpfriemeln
    - Fahrzeug wieder in die horizontale bringen
    - Öl nach Füllmengenvorgabe auffüllen. Unbedingt Zeit lassen nach dem Befüllen und ggf mehrmals den Ölstand kontrollieren, da das Öl erst nach unten sacken muss. Wenn überbefüllt wird , ist das nicht gut, daher Minimum nach der ersten Befüllung 10 Minuten stehen lassen, bis das Öl komplett in der Wanne ist.
    - Nochmals Öltand per Messstab kontrollieren

    Fertig.
    Öl kann und muss sachgerecht entsorgt werden. Am Besten im Kanister dort zurückgeben, wo man das neue Öl gekauft hat. Rechnung nicht vergessen.
    Ölfilter ebenfalls dort abgeben. Wanne mit Benzin auswaschen.

    Fertig ist die Laube.
    -
     
  15. #14 Elch-Fahrer, 20.12.2007
    Elch-Fahrer

    Elch-Fahrer Elchfan

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Also ich habe vor kurzem einen Ölwechsel ohne Grube in einer normalen Garage durchgeführt:

    1.Handbremse anziehen und 1.Gang einlegen
    2.Hinter die Hinterreifen Holzklötze legen.
    3.Hydraulikwagenheber vorne unter die Zentralgummiauflage ansetzen
    4.Anheben, bis rechts und links Unterstellböcke (siehe Bild) unter die Auflagen gestellt werden können
    5.Den Wagenheber solange langsam ablassen, bis die Auflagen auf den
    Unterstellböcken aufliegen

    Der *elch* steht dann bombenfest!

    Absaugmethode finde ich pfusch, da das Öl nicht komplett auslaufen kann!



    Gruß
    Carsten


    [​IMG]
     
  16. #15 urschelzer, 20.12.2007
    urschelzer

    urschelzer Elchfan

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Saarland
    Marke/Modell:
    A 160 (W 168)
    Hallo! Noch ein Tip !

    Diesen Monat kostet ein Öl- und Filterwechsel bei ATU 9,90 € !! ;)

    Laß doch die Jungs die Arbeit machen; die haben eine Bühne, das richtige Werkzeug und für 9,90 mache ich mich nicht dreckig.

    War heute da und bin sehr zufrieden; den Luftfilter haben sie mir gleich mitgewechselt.
    Das Öl (Valvoline 5 w 30 mit DB-Freigabe 229.3) und beide Filter hatte ich mir letzte Woche schon bei ATU gekauft (gab 20 % auf alles).

    Außerdem haben sie mir die Service-Anzeige wieder auf 15.000 km umgestellt.

    Ich habe zwar einen W 168, aber der Preis beim W 169 ist der gleiche.

    Ich hoffe, das hilft.


    Gruß von der Saar,*drive*

    urschelzer
     
  17. #16 Elch-Fahrer, 20.12.2007
    Elch-Fahrer

    Elch-Fahrer Elchfan

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Auch nicht schlecht....aber ich versuche lieber selber Wartungs- und Reparaturarbeiten selber zu machen, da ich schon oft genug von Werkstätten enttäuscht worden bin!
    Jeder wie er mag!
    Bei den 9,90 Euro darf man sehr warscheinlich nicht sein eigenes Öl mitbringen ,wo vorher schon die 20% Rabatt draufgerechnet würden!
    Denn man bedenke....keiner macht was umsonst...und den Luftfilter haben die auch noch empfohlen zu wechseln!

    Beim Ölwechsel lasse ich z.B. das Öl über Nacht in Ruhe ablaufen, und "spüle" mit ca. 1/4tel Liter Öl durch!

    Gruß
    Carsten
     
  18. #17 Dobermann03, 20.12.2007
    Dobermann03

    Dobermann03 Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160, W108 280 SE
    Was spülst du denn da durch ? Die Ölwanne ? *kratz*
    Über Nacht offen stehen lassen halte ich jetzt nicht so für die tolle Idee bei den Temperaturen, da Luftfeuchte in den Motor kommt und neben superfixer Korrosion auch gleich noch nen ordentlichen Frostschaden verursachen kann. Nix für ungut, aber der Tip ist nicht so der Renner.
     
  19. #18 Forthright, 20.12.2007
    Forthright

    Forthright Guest

    ... und vorallem der Ölschlamm nicht vollständig entfernt wird, d.h. das neue Öl wird gleich wieder verunreinigt. Ist genauso sinnlos, wie ein ölwechsel ohne Filtertausch..
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Elch-Fahrer, 20.12.2007
    Elch-Fahrer

    Elch-Fahrer Elchfan

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Korrosion? Frostschaden?...
    Was soll da übernacht rosten und einfrieren?
    Die ölbenetzten Teile?
    Bei Minustemperaturen macht man ja nicht unbedingt einen Ölwechsel.
    Öl sollte man vor der kalten Jahreszeit wechseln!

    Das Öl spült durch den Motor den evt. Ölschlamm und in der Ölwanne Ablagerungen mit raus.

    Probier es mal aus....du wirst sehen, das am Anfang schwarzes Öl austritt und danach nur noch sauberes helles Öl.

    Manche geben vor dem Ölwechsel in alten Motoren, die ölverschlammt sind
    1/2 Diesel mit ins Öl und lassen den damit 10min laufen.
    Diesel hat einen "Lösungsmitteleffekt"!
    Verstopfte Ölbohrungen, bei Ford-Motoren ein Problem, werden damit im Nockenwellenbereich wieder frei.

    nix für ungut!
     
  22. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also Ölschlamm hab ich in meinem Öl noch nicht gefunden.

    gruss
     
Thema:

Ölablassschraube

Die Seite wird geladen...

Ölablassschraube - Ähnliche Themen

  1. ölablassschraube

    ölablassschraube: Hi wo befindet sich die ölabschraube??? mfg
  2. Ölablassschraube locker !

    Ölablassschraube locker !: Hallo, da haben mir die Spezialisten von DC, die Firma Medele&Geyer aus Landsberg am Lech, doch tatsächlich beim letzten Ölwechsel die...
  3. Maße der Ölablassschraube

    Maße der Ölablassschraube: Moin, benötige die Maße für die Ölablassschraube um mir dann von VDO den richtigen Geber zuzulegen. Im WIS wurden wir nicht fündig und VDO...
  4. Dichtung Ölablaßschraube

    Dichtung Ölablaßschraube: Hallo! Vielen Dank noch mal an Jogi und die anderen für die Tips zum Hochbocken und zum Durchführen des Ölwechsels. Wie ich gerade sehe, sind...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.