W168 Ölsorte

Diskutiere Ölsorte im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Halllo,liebe Elchfreunde fahre einen 140 er BJ. 02/2000. 60000 Km. War gestern beim DC-Händler zu grossen Inspektion. Seit Anbeginn fahre ich...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. norder

    norder Elchfan

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Marke/Modell:
    A 180 CDI
    Halllo,liebe Elchfreunde

    fahre einen 140 er BJ. 02/2000. 60000 Km.
    War gestern beim DC-Händler zu grossen Inspektion. Seit Anbeginn fahre ich Voll-Syntetiköl 0 W ..... Aral von Ipektion zu Inspektion.
    Gestern nun traute ich meinen Augen nicht,hing im Motorraum ein Ölzettel mit der Aufschrift: 10w-40 Basic Tronic Teilsyntetik von Aral.

    Meine Frage: Kann ich damit weiterfahren.Welche Auswirkungen hätte das ?
    Der DC-Händler bietet mir einen Umtausch an.

    Über Eure Antworten würde ich mich freuen.

    Norder
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Ölsorte. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    426
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Sicher kannst du damit weiterfahren. Normalerweise sagt man man sollte die Sorte nicht wechseln, aber wirklich schlimm ist es nicht. Einmal mit kaltem Motor volle Drehzahl geben ist mit Sicherheit wesendlich schlimmer fuer den Motor (mal so als Vergleich).

    gruss
     
  4. #3 Pusteblume, 26.01.2005
    Pusteblume

    Pusteblume Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    4
    Marke/Modell:
    A 160 BJ 8 / 98
    Wo liegt der Unterschied:

    Angenommen es sind draußen minus 20 °
    * Wie oft ist das bei Dir der Fall?

    Angenommen: Der wagen stand die ganze Nacht ungeschützt draußen
    ** Wie oft ist das bei Dir der Fall?

    So und nun startest du mit kaltem Motor:
    Folge das Öl ist zäh und es dauert, bis der Motor komplett durchgeschmiert wird.

    Bei einem 0er Öl ca. 30 Sekunden
    bei einem 5er 1 Minute
    bei einem 10er 2 Minuten
    bei einem 15er 4 Minuten

    mal so als Anhaltspunkt.
    bei höheren Temperaturen entsprechend kürzer.
    Bei über 20° plus fast kein Unterschied mehr.

    Mit einem 10er solltest Du den Motor bewußt warm werden lassen, bevor er getreten wird. Technisch gesehen reicht ein 10er Öl für unsere Temperaturbereiche völlig aus.

    also dont worry - Geld gespart

    Gruß
    P
     
  5. #4 hansfranz, 26.01.2005
    hansfranz

    hansfranz Elchfan

    Dabei seit:
    08.01.2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    170CDI L
    Grundsätzlich sollte man jeden Motor warmfahren, bevor man ihn tritt.
    Als einer der schon länger Autos fährt, verfolge ich die Verunsicherung von Autofahren durch die Ölhersteller und deren Vertriebsstellen mit Gelassenheit.
    Erst waren da die Zeiten, da man noch Sommer und Winteröl fuhr. Dann kamen die Additive und die Mehrbereichsöle. Sie schmierten niemals besser, wenn sie warm waren, sie waren halt nur bei Kälte dünnflüssiger und bei Hitze scherstabiler. Nun war man mineralisch am Ende und begann synthetisch zu werden.
    Damit die Leute das teure Zeug auch kaufen, wurde ihnen gezeigt, wie dünnflüssig ein 5W40 gegenüber einem 15W40 ist. Nun noch schnell die schnelle Schmierung nach dem Anlassen auch an den entferntesten Stellen und schon wurde die Geldbörse gezückt. Koste es, was es wolle.
    Die Krönung war dann das 0W40, dass zudem auch noch mindestens 2-5% Kraftstoff sparen würde.
    Ich fuhr mal einen E280, den die Mercedes Werkstatt zwingend mit mind. 5W40 befüllen wollte. Ein Bekannter, der den gleichen Wagen bei einer anderen Mercedes-Werkstatt warten lässt, fährt seinen seit 100TKM mit 10W40 ( kostet 30% weniger ). Das zum Thema.
    Natürlich gibt es motorische Fehlkonstruktionen, die spezielle Öle verlangen ( z. B. Pumpe-Düse Öl bei VW ). Aber solange der Hersteller Öle verschiedener Viskositätsbereiche freigibt, ist es eine Frechheit einer Werkstatt, das teure Zeug ungefragt reinzukippen.
    Eine Autosendung hat das letztens getestet und keine der Werkstätten konnte einen Grund für seine Handlungsweise nennen. Fazit: Abzocke.
    Also nochmal: jedes Öl, welches der Hersteller freigibt, kann gefahren werden. Die diesbezügliche Tabelle steht hier im Forum.
    ich habe es an anderer Stelle schon geschrieben: ich fahre seit 5 Jahren 5W40 Baumarktöl mit Mercedesfreigabe, der Kanister für 10,99. manchmal gibt es auch noch 20%.
     
  6. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Ölsorte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 ölwechsel sorte

    ,
  2. w168 ölsorte

Die Seite wird geladen...

Ölsorte - Ähnliche Themen

  1. W169 Richtige Ölsorte nach MB-Norm?

    Richtige Ölsorte nach MB-Norm?: Hallo zusammen, ..mein A170 (Benziner / 116 PS / EZ 2008) geht am Freitag zur NL zwecks Service A. Gemäß meinen Rechnungen wurde bisher immer...
  2. W169 Mischung von Ölsorten

    Mischung von Ölsorten: Hallo, habe heute Morgen beim Auffüllen des WW mal auf das Ölkärtchen im Motorraum geschaut. Hatte vor zwei Wochen den ASSYST bei Mercedes machen...
  3. W168 Ölsorte

    Ölsorte: *kratz*W168 A16o Bj.2000. 145000km Hallo,ich möchte hier heute nicht zum X.Mal um Ölsorten fachsimpeln.Sondern bitte Euch einfach nur um...
  4. W168 Unterschiede bei der Ölsorte

    Unterschiede bei der Ölsorte: Hallo zusammen. Möchte bei MB ein Ölwechsel machen lassen. Ich kann das Öl selber mitbringen. Man sagte ich soll 10W40 mit bringen da das...
  5. W168 Hilfe: Ölsorte und Bremsentausch

    Hilfe: Ölsorte und Bremsentausch: Hallo, wir haben einen A170CDI Automatik Bj. 2001 und trotz bemühen der Suchfunktion habe ich folgende Fragen: 1.) Ölsorte/Spezifikation Wir...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.