W168 Ölstand Automatikgetriebe

Diskutiere Ölstand Automatikgetriebe im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Folgender Grund: Ich bin heute einen sehr steilen Feldweg gefahren... musst am Berg anhalten und wollte wieder losfahren....ging nicht...kein...

  1. #1 CarstenE, 22.05.2010
    CarstenE

    CarstenE Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Ingenieur / Heizölverleiher
    Ort:
    Gummersbach
    Marke/Modell:
    Albinoelch A 160 L
    Folgender Grund:

    Ich bin heute einen sehr steilen Feldweg gefahren... musst am Berg anhalten und wollte wieder losfahren....ging nicht...kein Vortrieb.... nach 5 Sekunden kam das gefürchtete F- klong.... dritter Gang drin...Getriebe im Notprogramm

    also zurück und vor lauter Schreck Motor aus und wieder an...alles in Ordnung. Getriebe schaltet einwandfrei....erster Gang zieht sauber an, kein rutschen, keine Geräusche... ich vermute mal das ein Stellventil nicht das getan hat was es wollte...oder zuwenig Öl drinne???*kratz* *kratz* *kratz* *kratz*

    Kennt einer so eine Situation?

    werde das ganze Geschehen weiter beobachten...


    Lt Werkstatt muss am Getriebe nichts gemacht werden *rolleyes*


    Die Plombe lässt sich auch leicht überlisten... mit nem Spiegel von hinten reinschauen und die Sperre zur Seite schieben...voila...offen

    Mein Öl ist absolut sauber und geruchsfrei...

    Leider kann ich den Ölstand nicht prüfen.

    Grüsse
    Carsten
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Vaneo freund, 22.05.2010
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Dafür braucht es einen speziellen Ölmesstab von MB. Außerdem solltest du noch die aktuelle Getriebeöltemperatur kennen. Davon hängt es ab, welchen Teil der Messskala am Stab verwendet wird. Die Temperatur kann die Werkstatt mit dem Tester auslesen.

    Die Plombe ist bei dir aber wieder drauf?! Schon kleinste Schmutzpartikel bereiten der EHS die größten Sorgen.
     
  4. Falk

    Falk Guest

    Haste mal deinen Elch von unten betrachtet im Getriebebereich ? Wenn da kein Ölaustritt zu erkennen ist, sollte sich am Originalfüllstand eigentlich nichts ändern.
    Ansonsten wie Vaneofreund schon sagte benötigt man dafür den passenden Meßstab und die Temperatur muß beachtet werden.
    Kannst ja ansonsten mal über einen Ölwechsel nachdenken...
     
  5. #4 CarClean, 23.05.2010
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    Auf so eine Aussage würde ich mich nicht verlassen.
    Hatte vor kurzem den Fall an einem Astra, Schalter. Da war nach 10Jahren kein Öl mehr im Getriebe *mecker*. Aber Äußerlich war auch nichts zu sehen.

    Und gerade beim Automatik Getriebe bin ich sehr vorsichtig. Habe am Freitag das Öl von meiner Automatik am A 190 getauscht. Mir war oder ist es sehr wichtig zu wissen, das der Ölfilter sauber arbeiten kann. Dabei war es mir auch egal, wie lange das Öl schon drine war (gehe mal davon aus, da ich eine schwarze Plombe hatte, das hier noch nie was gemacht wurde. Den die neue Plombe ist Rot). Die ganze Aktion hat so ca. 45min (eigene Werkstatt) gedauert und das Material hat mich keine 50€ gekostet mit MB Ersatzteilen.

    Die arbeit hat sich auf jeden Fall gelohnt, da er jetzt wesentlich besser schaltet *thumbup*
     
  6. #5 CarstenE, 23.05.2010
    CarstenE

    CarstenE Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Ingenieur / Heizölverleiher
    Ort:
    Gummersbach
    Marke/Modell:
    Albinoelch A 160 L
    Die Problematik mit den Partikeln/Fremdstoffen imÖl kenne ich zu genüge..

    Habe früher schon selbst A-Getriebe zerlegt und repariert....
    Habe mit Monza/Senator angefangen und als letzten Patienten habe ich das 4HP22 aus einem BMW aus drei mach eines gemacht... davor habe ich keine Bange..

    Der Wagen ist von unten rappeltrocken... auch wenn der Ölstand somit i.O sein sollte- Ich gehöre zu den Leuten die lieber kontrollieren als sie auf derartige Mutmassungen verlassen..

    Ich habe gelesen das die Steuereinheit möglicherweise Probleme macht..

    Daher meien Frage an die Interessierten... wer hat eine solche defekte Steuerung rumliegen..bzw sogar ein komplettes Getriebe...würde mich gerne in diese Thematik einarbeiten...

    Grüsse
    Carsten
     
Thema: Ölstand Automatikgetriebe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. automatikgetriebe testen w168

    ,
  2. w168 automatikgetriebe ölstand prüfen

    ,
  3. a160 automatikgetriebe ölstand messen

    ,
  4. ölstand automatikgetriebe mercedes w168
Die Seite wird geladen...

Ölstand Automatikgetriebe - Ähnliche Themen

  1. Und wieder d automatikgetriebe

    Und wieder d automatikgetriebe: Guten Morgen an alle mein kleiner elch fährt Nicht rückwärts wenn er warm ist Getreide öl ist neu bitte um Hilfe danke im voraus
  2. Automatikgetriebe Deckel undicht

    Automatikgetriebe Deckel undicht: Der Deckel des Getriebes bei unserem W168 Bj. 2000 ist undicht. Kann jede Werkstatt die Dichtung austauschen oder sollte ich besser zu Mercedes...
  3. W168 mal wieder das Automatikgetriebe

    W168 mal wieder das Automatikgetriebe: Wir haben ein Elch- Bj 2000, A160 mit Automatikgetriebe. Baumuster 168033. Getriebenummer 722700. Leider hat das Getriebe einen kleinen Haken...
  4. A160 wieder das Automatikgetriebe

    A160 wieder das Automatikgetriebe: Wir haben ein Elch- Bj 2000, A160 mit Automatikgetriebe. Baumuster 168033. Getriebenummer 722700. Leider hat das Getriebe einen kleinen Haken...
  5. Mercedes W168 wieder das Automatikgetriebe

    Mercedes W168 wieder das Automatikgetriebe: Wir haben ein Elch- Bj 2000, A160 mit Automatikgetriebe. Baumuster 168033. Getriebenummer 722700. Leider hat das Getriebe einen kleinen Haken...