W169 Ölverlust nach Inspektion

Dieses Thema im Forum "W169 Allgemein" wurde erstellt von Bommel1, 21.08.2011.

  1. #1 Bommel1, 21.08.2011
    Bommel1

    Bommel1 Elchfan

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    KFZ Mechatroniker
    Ort:
    Halberstadt
    Marke/Modell:
    Mercedes A 160 CDI Bj 2009
    Hallöchen,

    da ich ja mal wieder, mangels Alternativen im Umkreis von 50 km, in meiner "lieblings" MB Werkstatt war (warum Liebling, in dem Fred ist eine stark gekürzte Abhandlung.http://ringelch.de/wbb2/thread.php?threadid=40491 )

    sind mir heute leckere Ölplacken in der Garage aufgefallen, ich hab mal ein Foto beigefügt.....

    [​IMG]

    Ich werde auf Grund der tollen Erfahrungen und der excelenten Arbeit bei der Werkstatt bisher, mal hoffen das da "nur" jemand mit der Ölflasche abgerutscht ist. So weit ich von oben was erkennen kann, ist auch noch genug der Suppe in der Verkleidung/Bodenabdeckung.

    Oder meint ihr es könnte auch ein "größerer" Defekt sein, das Kombi zeigt nichts an. Und da der Wagen auch zeitgleich TÜV bekommen hat, gehe ich auch mal fast davon aus, dass der Wagen so bestimmt noch nicht so versaut aussah.

    Hauptsache ich hab mich bis morgen einigermaßen beruhigt, ich glaub nämlich mittlerweile, dass die mich einfach nur verarschen wollen. *ulk* und nachdem ich mich schonmal über die beschwert habe, muss doch in der Kartei stehen "Achtung! Der Spinner verlangt tatsächlich Service mit Stern".

    Dabei hatte ich mich schon gefreut, dass sie nur einen falschen Ölanhänger in meine Karre gehängt haben und der Servicebericht doch nicht im Auto lag. Damit konnte ich doch leben, zumal ich das Zeug dann auf Anforderung zugeschickt bekommen hatte. Aber da hatte ich mich alles in allem wohl doch zu früh gefreut....

    Sorry wieder vom Thema abgekommen, Frage war ja eigentlich ob in dem Bereich irgendetwas wildes liegt, dass eine morgige Fahrt über 30 km verbieten würde? Oder hatte der Mechaniker wirklich nur kein ganz so ruhiges Händchen. Achso uralt Öl ist es definitiv nicht, es ist definitis "Nach-Inspektions-Öl".
    Danke

    Gruß

    Robert
    Die können doch nicht so eine Arbeit bei allen anderen Kunden auch abliefern
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 CarClean, 21.08.2011
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    was zeigt den der Ölmeßstab an *kratz*. Wenn der zwischen MIN und MAX steht, sollte deiner Fahrt nichts im Wege stehen!
     
  4. #3 Scanner, 21.08.2011
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    und es ist sicher oel?
    mit dem finger rein und gerieben?

    wenn du mit klima gefahren bist, kann es naemlich auch einfach kondenswasser der anlage sein.
     
  5. #4 Bommel1, 21.08.2011
    Bommel1

    Bommel1 Elchfan

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    KFZ Mechatroniker
    Ort:
    Halberstadt
    Marke/Modell:
    Mercedes A 160 CDI Bj 2009
    Hatte ich zuerst auch gedacht, ist ja aus relativ schwül draußen. Gestern hatte ich das Auto gewaschen, da hat man denn ja auch ab und zu Wasserflecke.

    Heute habe ich mich doch denn mal gebückt und das zeug "in die Finger" genommen. Ist Öl, kein uraltes schwarzes, sondern relativ frisches.

    Der Unterboden sieht ja auch entsprechend verölt aus.
     
  6. #5 Landgraf, 21.08.2011
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    entweder ist es Öl dass aus der Ölablasschraube heraus "tropft"... oder es ist Öl dass durch die Wagenwäsche auf der Motorunterverkleidung verteilt wurde und nun heruntertropft - wie es dorthin gekommen ist?

    Jeder der schon mal ohne Trichter aus einer vollen 1L Ölflasche in den komischen Öleinfüllstutzen Öl nachfüllen wollte, der weiss wie schwierig das ist. Da geht schnell was daneben...

    Unter Umständen ist es also nur ein unschönes optischer Ärgernis, oder ein kleines technisches Problem mit der Ablasschraube bzw. deren Dichtring. Damit kann man dennoch fahren.

    Ich würde versuchen das morgen oder übermorgen dort mal vorzuführen...

    Sternengruß.
     
  7. #6 Passauf02, 22.08.2011
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    75
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 280 000 km
    Wo kommen jetzt genau die Öltropfen?
    Bei der Pappe oder dort wo der Boden schmierig aussieht?
    In Fahrtrichtung rechts oder links?
    Hatte vor einer Woche auch Oltropfen in der Garage.
    Hab dann mal das Auto hochgebockt und die Unterbodenverkleidung ab gemacht. Lag am Kurbelwellensimmerring bei der Riemenscheibe. Also rechte Seite.
    Wurde über CarGarantie abgewickelt.
    Auf die Ablassschraube tippe ich nicht, da die meissten Werkstätte eh nur noch absaugen.
    Kann aber auch sein, dass der AZUBI den Ölwechsel gemacht hat und dabei das Öl nebenher gelaufen ist.
    Gerd
     
  8. #7 Bommel1, 22.08.2011
    Bommel1

    Bommel1 Elchfan

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    KFZ Mechatroniker
    Ort:
    Halberstadt
    Marke/Modell:
    Mercedes A 160 CDI Bj 2009
     
  9. #8 HeizZza, 22.08.2011
    HeizZza

    HeizZza Elchfan

    Dabei seit:
    11.06.2010
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Bochum
    Marke/Modell:
    A170 CDI Lorinser bis 2012, ab Juli 2015 A210 AMG
    Wenn es wirklich der Fall gewesen sein sollte, dass einer "nur" etwas danebengekippt hat, dann hats du Recht, dann sollte man die Sauerei auch wegmachen *daumen*
     
  10. #9 Landgraf, 22.08.2011
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    beim Elch wird immer ABGELASSEN!
    Das geht anders konstruktionsbedingt gar nicht.
    Denn ich bin ein Fan vom Ablassen und habe das mehrfach hinterfragt und hätte sonst auch ein Aufgeld fürs Ablassen bezahlt...
    Beim Elch alles kein Thema, daher die Idee mit der Ablassschraube.

    Und das mit dem Öl daneben giessen geht recht fix und passiert auch erfahrenen Schraubern (mir) u.U. mal... hat nichts mit Azubi oder so zu tun. Die müssen das ja nun auch mal lernen... oder?

    Sternengruß.
     
  11. #10 CarClean, 22.08.2011
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    was noch sein könnte, dass das Ölfiltergehäuse evtl. nicht sauber Dicht ist. Kann auch vorkommen!

    Hast du danach schon einmal geschaut?
     
  12. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Bommel1, 22.08.2011
    Bommel1

    Bommel1 Elchfan

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    KFZ Mechatroniker
    Ort:
    Halberstadt
    Marke/Modell:
    Mercedes A 160 CDI Bj 2009
    Hallöchen,

    kleines Update, wenn ich es mir richtig gemerkt habe, war der Schlauch zum Turbolader (?) lose. Die Schelle war nicht mehr richtig fest, sodass das Öl austreten konnte. Der Bereich ist wohl beim Ölfilterwechsel im Weg und wird entweder beiseite geschoben bzw. ganz demontiert. Je nach Fingerfertigkeit des Mechanikers. Der es gemacht hatte und der zuständige Serviceberater waren aber im Urlaub, ob zusammen weiß ich aber nicht *aetsch*

    Na ja nach 2 Kaffee und 1,5 Stunden Warterei war alles wieder in Ordnung und die Sauerei beseitigt. Das Ölbindemittel habe ich auch mitbekommen.

    In anbetracht meiner bisherigen Leidensgeschichte mit dem Laden, habe ich den Serviceberater inständig gebeten in Sich zu gehen ob er mir bei der Rechnung für den Assyst entgegen kommt. Er wird sich was überlegen....

    Ich mag gar nicht dran denken wenn sich das Ding komplett gelöst hätte was das für Folgen nach sich gezogen hätte :o

    Na ja, ich werde jetzt erstmal in der Garage das Bindemittel verstreuen *keks*

    Viele Grüße

    Robert
     
  14. #12 CarClean, 22.08.2011
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
Thema:

Ölverlust nach Inspektion

Die Seite wird geladen...

Ölverlust nach Inspektion - Ähnliche Themen

  1. Inspektion/Wartung bei 250.000km

    Inspektion/Wartung bei 250.000km: Hallo, Mein Elch rennt langsam aber sicher auf die verdiente Viertelmillion zu, die 249tkm sind schon geknackt *elch* Nun habe ich beim Lesen...
  2. Ölverlust am Automatikgetriebe

    Ölverlust am Automatikgetriebe: Bei meinem A190 wurde vor ein paar Wochen der Wandler getauscht. Kurz darauf habe ich etwas Ölverlust festgestellt, war aber nicht dramatisch und...
  3. w168 cdi Bj 2002 mit Ölverlust sucht Bastelhilfe im Raum Köln

    w168 cdi Bj 2002 mit Ölverlust sucht Bastelhilfe im Raum Köln: Hi liebe Elchfans wohne in Köln und suche in der Umgebung eine Möglichkeit eine ölende A-Klasse (Bj 2002 205.000km) zu reparieren. Werkstätten...
  4. Inspektion; welches Öl ? (Verwirrung wegen Kennzeichnung)

    Inspektion; welches Öl ? (Verwirrung wegen Kennzeichnung): Hallo Zusammen, ich heiße Marcel und komme aus Köln; fahre eine a Klasse 180 urban und die B1 inspektion steht jetzt an. Der nette Herr von...