W168 Ölviskosität Erfahrungen

Diskutiere Ölviskosität Erfahrungen im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Ich möchte alle Elchfans mal aufrufen ihre persönlichen Erfahrungen mit den Motorölen niederzuschreiben. Hier ist insbesondere interessant wie ihr...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 schnudel6, 27.04.2004
    schnudel6

    schnudel6 Elchfan

    Dabei seit:
    09.01.2003
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    21
    Ich möchte alle Elchfans mal aufrufen ihre persönlichen Erfahrungen mit den Motorölen niederzuschreiben.
    Hier ist insbesondere interessant wie ihr eure autos fahrt (kurzstrecke, sportlich, ruhig, etc).

    Desweiteren solltet ihr auch Reparaturen aufführen die eventuell auf das Motoröl zurückzuführen sind (z.B. Hydrostössel, Kolbenfresser ...).
    Es wäre auch schön wenn ihr beschreiben könntet ob ihr evtl. wachsartige Ablagerungen im Motor hattet (z.B. im Ventildeckel)

    Ich möchte hier keine Diskussion entfachen welches Öl besser oder schlechter ist, sondern nur Erfahrungsberichte.

    Ich persönlich fahre seit ca. 6 Jahren 0 W 30 bzw 0 W 40 Öle. Anfangs war es nur Kurzstrecke (7 KM). Hier ging insbesondere im Winter der Verbrauch um bis zu 1,5 Liter zurück (je nach Außentemperatur). Das war ein 90 PS Einspritzer Passat Variant. Anfangs wurde dies Fahrzeug mit 15 W 40 gefahren, nach 6 Monaten wechselt ich dann auf = W Öl weil Geräusche aus dem Ventiltrieb kamen und starke Wachsartige Ablagerungen im Ventildeckel vorhanden waren.
    Nach wechsel verschwanden die Geräusche und nach einiger Zeit waren auch die Ablagerungen nicht mehr vorhanden.

    Mein zweiter 0 Wagen war dann ein 124er 2,3 Ltr. ein Minderverbrauch durch Umstellung war hier nicht spürbar. Allerdings waren die Strecken in der Regel auch länger. Ablagerungen oder ähnliches traten auch hier nicht mehr auf. Vor zwei Monaten wurde er mit 276 000 Km verkauft.

    Vor den besagten zwei Monaten kam auch mein Elch. 170er CDI. eingefüllt war ein 10 W 40 was zwei Wochen später gewechselt wurde. Der Spritvervbrauch war in der kurzen Zeit nicht messbar. Aber:
    Er wwurde im Kaltstart bereich wesentlich leiser.


    So mehr kann ich nich beitragen.

    Bin auf eure Berichte gespannt.


    Gruß Klaus
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Ölviskosität Erfahrungen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pusteblume, 27.04.2004
    Pusteblume

    Pusteblume Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    4
    Marke/Modell:
    A 160 BJ 8 / 98
    Hallo!

    Ich fahre unter der Woche Kurz und am Wochenende Langstrecke. Fahrstiel ist eher ruhig. d.h. ich lasse dem Auto Zeit warm zu werden, bevor ich ihn trete.

    Mein A 160 läuft nur mit 10 W 40 von Liqui Moli.

    Bisher habe ich nichts daran zu bemängeln, kein Ölverlust, keine Ablagerungen.

    Angesichts mitteleuropäischer Temperaturen halte ich ein 10 W 40 für ausreichend.
    Wie lange nach dem Start kann ein 5er oder 0er Öl seine besseren Kaltstarteigenschaften ausspielen?
     
  4. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    427
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also beim ersten Ölwechsel wurde ein 10W40 eingefüllt und beim 2. Ölwechsel ein 0W30. Ich konnte weder im Geräuschverhalten noch im Verbrauch einen Unterschied bemerken. Daher wird nächstes mal wohl wieder ein 10W40 dran sein. Fahren tue ich fast nur Stadtverkehr => eigendlich nie mehr als 15 km am Stück. Und das werder extrem sportlich noch sehr zurückhaltend. Zum Rest kann ich nichts sagen, da ich noch keine Probleme in der Hinsicht hatte (60.000km).

    gruß
     
  5. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    Hi Klaus,

    der W124 230er war ein schönes Auto mit feschem Motor. Hatten auch mal so einen bzw. sogar zwei (erst 230er, dann 220er und dann wieder ein 230er - alles 124er Kombis).

    Empfehlen kann ich nur regelmäßige Ölwechsel und ab und an mal richtiges durchheitzen. Für den Diesel vor allem in den Wintermonaten und bei viel Kurzstrecke eimpfehlenswert: ein 0-5er W30/40 (bei mir auch ein besseres bzw. sanfteres Startverhalten).

    Bei den Benzinern fahren wir seit über zehn Jahren das Veedol 10W60 ohne Probleme...

    Hauptsache: Wechseln, wechseln und nochmal wechseln ;)
     
  6. #5 Mr. Bonk, 27.04.2004
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Hatte erst Shell Helix Ultra 0W30 und nun Castrol 0W40. Sind beide gut (was man beim ersten vor allem am Preis gemerkt hat -> darum auch der Wechsel).

    Ersteres Öl war schon etwas länger "drin", wodurch sich der Motor nach dem Wechsel auf das zweite Öl schon deutlich leiser und auch etwas agiler anfühlte. Daher sollte man wirklich regelmäßig wechseln, aber auch nicht unbedingt irgendwelches Öl vom Faß nehmen. Ansonsten macht die Sorte wohl nicht soviel aus.

    Bin mit dem Castrol Öl zufrieden und würde es wieder nehmen. Fahre manche Monate 100% Kurzstrecke und manche Monate 50% Kurzstrecke und 50% Autobahn.
     
  7. #6 schnudel6, 27.04.2004
    schnudel6

    schnudel6 Elchfan

    Dabei seit:
    09.01.2003
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    21
    Na das ist doch schon ein schöner Anfang!!! *thumbup*


    Mehr!


    Klaus
     
  8. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Ölviskosität Erfahrungen

Die Seite wird geladen...

Ölviskosität Erfahrungen - Ähnliche Themen

  1. W169 Bei mir piepts - oder meine Erfahrungen mit einem defekten Radlager

    Bei mir piepts - oder meine Erfahrungen mit einem defekten Radlager: Seit einiger Zeit fiepte eines meiner vorderen Radlager. Da ich geräuschtechnisch sehr empfindlich bin, dachte ich mir: Reparatur tut Not – gesagt...
  2. W168 Erfahrungen mit den FB Schlüsseln auf Ebay (autoservice 24)?

    Erfahrungen mit den FB Schlüsseln auf Ebay (autoservice 24)?: Hallo, hat schon jemand diese auf Ebay angebotenen FB Schlüssel gekauft? Zwei Rohlinge, Kabelbaum, Steuerteil zu 45 Euro - ist ja unglaublich...
  3. W169 Erfahrung mit Wirkaufendeinauto

    Erfahrung mit Wirkaufendeinauto: Hallo in die Runde:D Habe meinen Elch jetzt mal bei Wirkaufendeinauto online bewerten lassen. Derzeit habe ich 142.000 Kilometer auf der Uhr. Was...
  4. W414 (Halbes Auto Anhänger) Tipps und Erfahrungen

    (Halbes Auto Anhänger) Tipps und Erfahrungen: Hi Liebe Gemeinschaft, ich werde aus einen halben Vaneo einen Anhänger bauen. Ob jetzt die meisten sagen die hat ein Knall oder ob sie es gut...
  5. Action Cam aus China ..... Erfahrungen!?

    Action Cam aus China ..... Erfahrungen!?: Wer hat alles eine Action Cam aus China? Wer hat gutes und/oder Schlechtes darüber zu berichten? Ich weiß, es gibt genug Test Videos in Youtube...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.