Ölwechsel - Fragen und Probleme

Diskutiere Ölwechsel - Fragen und Probleme im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo liebe Elchfans. Ich bin es mal wieder mit einer Frage: Bei Uns steht demnächst der Assyst B an und wir wollten Uns auch nicht das...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 BenTheBig, 18.10.2003
    BenTheBig

    BenTheBig Elchfan

    Dabei seit:
    24.01.2003
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Rostock
    Marke/Modell:
    170 CDI
    Hallo liebe Elchfans.

    Ich bin es mal wieder mit einer Frage:
    Bei Uns steht demnächst der Assyst B an und wir wollten Uns auch nicht das schweineteure DC-Öl einfüllen lassen - 5W30 für 16,26€/l oder 10W40 für 12,84€/l (ohne MwSt.).
    Wir haben hier viele alte Threads durchgeschaut und uns eigentlich für das 0W40 von Mobil1 entschieden, weil das doch ein ziemlich gute sein soll und ein gutes Angebot bei Ebay drin ist: 12x1l für 91€ (kann man Öl eigentlich ewig lagern?).
    Nun sind wir aber auf die Probleme mineralbasiert <-> synthetisch gestoßen. Da wir Unseren Elch gebraucht gekauft haben wissen wir nicht was bis jetzt eingefüllt wurde. Im Serviceheft steht immer 10W40 - gehe da mal ganz stark von dem günstigeren mineralbasierten Öl aus ?!?! Wenn dem so wäre, ist der Umstieg auf synthetisches Öl ja nicht ganz risikolos, oder? Ein Motorschaden ist Uns einfach zu heiß zu riskieren ;D.
    Kann man rausbekommen was da vorher für eins drin ist und/oder ist es problemlos möglich einfach das synthetische Öl reinzukippen (nicht mischen - komplett wechseln). Haben bis jetzt da noch keine große Ahnung zu dem Thema.

    Achja, handelt sich um einen A170CDI Bj. 99 der hauptsächlich Kurzstrecke bewegt wird mit einer Jahreslaufeitung von >30tkm.

    Vielen Dank für Eure Hilfe/Vorschläge.

    Schönen Gruß
    BenTheBig
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Bonk, 18.10.2003
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Hallo BenTheBig!

    Stimmt! Die verwenden ja meist Shell Helix Ultra... quasi der Champagner unter den Ölen! :-/

    Ebenfalls ein Champagner-Öl! :D Zu beachten auch: die hochwertigen Öle von "Mogel 1" gibt es komischerweise nur in 4l Dosen, so daß man oft noch eine 1l Dose sauteuer dazukaufen muß. *thumbdown* *thumbdown*

    Gut! Der Preis ist günstig! *thumbup* Ewig lagern kann man Öl sicherlich... ewig verwenden würde ich es persönlich nicht! Aber wenn Du 30.000km im Jahr fährst, dann gehen doch 12 Liter schnell weg.

    Wo haste denn das her?!? ??? ??? Davon habe ich echt noch nie was gehört! :-/ :-[

    Bei mir hängt vom letzten Assyst im Motorraum ein Zettelchen, auf welchem auch die verwendete Sorte steht (Shell Helix Ultra 5W30 Vollsyn.). Eigentlich wird ja bei jedem Assyst so ein Zettelchen dort angebracht.
     
  4. sk11

    sk11 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2003
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegerland
    Marke/Modell:
    A150 C169
    Hi,
    man sollte die verschiedenen Öle nicht mischen. Das ist -soweit ich weiss- zwar nicht gefährlich für den Motor, aber Vorteile vom synthetischen Öl gehen dann verloren.
    Aber: Wenn Du im Rahmen des Assyst den Ölwechsel machen lässt, wird das Öl doch komplett getauscht. Also überhaupt kein Problem...
    0W40 kann ich nur empfehlen! *thumbup* Hatte bisher oft das von ARAL, aber das von Mobil1 ist bestimmt auch gut... (notfalls per Web schauen, ob die MB-Anforderungen erfüllt werden).
    cu
     
  5. #4 Mr. Bean, 18.10.2003
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Hmmm....

    gibt es Synthetische Öle, die nicht so gut sind, das sie nicht alle erdenklichen Normen erfüllen?
     
  6. #5 ihringer, 18.10.2003
    ihringer

    ihringer Elchfan

    Dabei seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    260
    Ort:
    Ihringen
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W169 180 CDI
    Hallo BenTheBig
    Also, bei ne guten DC Niederlassung kannste eh den Wunsch nach einem Öl äußern, was Du da haben möchtest !
    Machste es in ne freien Werkstatt, ist es da eh kein Thema !
    Wieso mischen ???
    Ölwechsel ist Ölwechsel !!!
    Also kompletto mit Filter !!!
    Und da spielt es keine Rolle, was vorher drinne war !
    So, nun zu Deiner Nutzungweise Deines Elch !
    Du schreibst, viel Kurzstrecke ! Da wird der Motor natürlich höher beansprucht, als auf der AB !
    Ein Nuller-Öl kommt da weniger in betracht, da bei Kurzstrecken meist der Diesel nie auf Optimum Temperaturen kommt !
    Ich selbst verwende NUR 0er Öl, aber mein Elch, wird auch zu 90% über Land bewegt, seltens mal Kurzstrecke !

    10/40er als Syntetik, ist ne gute Wahl ! Für Deine Ansprüche, nicht zu teuer, das meist gute angebotene ! Schau, was am billigsten zu haben und ob auf den Produkthinweis von DC vorhanden ist, dann biste auf der sicheren Seite.
    Da sind 5 Liter Bömble schon als Syntetische für 30 Euro´s zu haben !

    Oder hat da jemand ne andere Meinung ? ;D

    bis denne Ihringer
     
  7. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ja
    Gerade bei Kurzstrecken kommt ein Nuller-Öl in betracht. Ein Nuller-Öl erreicht schon früher als ein 5-er oder 10-er Öl die optimale Viskosität. Es ist also auch schon bei noch niedrigeren Temperaturen in den Schmierungseigenschaften optimal. Wenn du kaum Kurzstrecke fährst brauchst es weniger.

    gruß
     
  8. #7 ihringer, 18.10.2003
    ihringer

    ihringer Elchfan

    Dabei seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    260
    Ort:
    Ihringen
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W169 180 CDI
    Hey Jupp
    will nicht mit Dir streiten, nur grad bei Tempis die erreicht werden, oder nicht, da stelle ich der Viskosität im Kurzstreckenbereich dem 10er höhere anforderungen.
    Frag mal einen Taxen Unternehmer, was der seinen Diesel so gönnt...

    Ohne Zweifel dem Nuller !
    Motor löppt weicher, vom Gefühl her was runder und vom Ansprechverhalten grad im kaltem, williger !
    Aber im Teilastbereich, wo auch oft im kaltem Zustand hohe Drehmomente vom Motor verlangt werden, würde ICH lieber auf der sicheren Seite sein sein, mit mehr Reserve an Viskosität !
    Diese Überlegung habe ich in betracht gezogen....
    aber ich lasse mich gerne vom Gegenteilteil überzeugen, oder besser mit Erfahrungen anderer, bei gleichen Voraussetzungen, wie BenTheBig
    angefügt hat..... :]

    bis denne Ihringer
     
  9. #8 BenTheBig, 19.10.2003
    BenTheBig

    BenTheBig Elchfan

    Dabei seit:
    24.01.2003
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Rostock
    Marke/Modell:
    170 CDI
    ALso das beruhigt mich jetzt doch etwas das das relativ egal ist was vorher drin war. Habe auch noch mal am Elch geschaut, aber da ist nur ein grauer DC-Zettel dran mit 10W40 als eingetragenes Öl - nichts weiter.
    Ich dachte auch das 0er besser ist bei Kurzstrecke - besonders im Winter. Und dieses Angebot mit den 12x1l ist ja auch ganz gut. Castrol hat glaube ich noch ein vollsythetisches 5w30 im Angebot, vielleicht schaue ich mal da nach.
    Aber danke bis jetzt für Eure guten Beiträge. Jetzt bin ich nur noch unsicher was besser bei mir wäre - 0er oder 5/10er?

    Gruß
    BenTheBig
     
  10. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Hey ihringer
    Der einzige Unterschied zwischen einem 10W 40 und einem 0W 40 besteht doch darin, dass das 0W 40 bereits bei niedrigeren Temperaturen schon eine optimalere Viskosität hat (also früher dünnflüssiger wird), als das 10W 40. Das 10W 40 dagegen bleibt länger relativ zähflüssig, so dass der Motor in diesen Zustand nicht optimal geschmiert ist. Hat der Motor erst einmal Temperatur ist es völlig egal welches Öl ich drin hab. Habe ich nun häufig Kaltstarts (Kurzstrecken), durchläuft mein Motor häufiger diese Phase des schlecht geschmiert seins (bei 10W 40 dauert diese Phase länger als bei 0W 40), als wenn ich viel Langstrecke fahre. Daher lohnt sich das 0W 40 eher bei Kurzstrecken als bei Langstrecken.

    gruß
     
  11. #10 Mr. Bonk, 19.10.2003
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Genauso wie Jupp sehe ich das auch!

    Aus dem Kopf zitiert:
    Die vordere Zahl (von 0 bis 20) gibt an, wie dünnflüssig ein Öl im kalten Zustand ist. Umso niederiger die Zahl, umso dünnflüssiger (und umso "besser") das Öl.

    Die hintere Zahl (von 30 bis 60) gibt dann an, wie dickflüssig ein Öl im warmen Zustand ist. Umso höher die Zahl, umso dickflüssiger (und umso "schlechter") das Öl.

    Aus diesem Grund habe ich mich auch (als Kurzstreckler) aktuell für ein "0W40" Synthetiköl von Castrol entschieden.

    Auf der anderen Seite ist auch ein 10W40 Öl im Kurzstreckenbereich ausreichend. Auch hier reicht die Schmierung für eine "normale" Fahrweise völig aus und schadet dem Motor im Kurzstreckenbereich auch nicht. Man sollte hier nur vielleicht daran denken, den Motor im kalten Zustand möglichst *nicht* zu beanspruchen!

    Die Entscheidung liegt halt am Geldbeutel und auch ein wenig an der Fahrweise. *thumbup*
     
  12. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    So nicht. Bei hohen Temperaturen ist es ja gerade gut wenn das Öl nicht zu dünnflüssig wird. Es ist also umso besser je höher die zweite Zahl ist. Die beiden Zahlen geben im Prinzip verschlüsselt den Temperaturbereich an in dem das Öl optimal arbeitet. Um so größer dieser Bereich ist, um so besser ist es. Wobei die obere Zahl in mitteleuropäischen Gebeiten keine Rolle spielt (also ein 30er Öl reicht locker aus).

    gruß
     
  13. #12 Mr. Bonk, 19.10.2003
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    @Jupp:

    :-X :-X Uppssss, das kam mir beim Schreiben gleich so komisch vor! Na ja, war aber zu faul zum Schrank zu gehen und ein Blick in das "schlaue Buch" zu werfen! :D
     
  14. akku75

    akku75 Elchfan

    Dabei seit:
    19.04.2003
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KE Fachber. Informationst.
    Ort:
    Saarbrücken
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Elegance
    Beim Öl sollte man nicht sparen!
    Gutes Öl senkt auch den Verbrauch!
    Ich fahre nur Mobil 1 0W40
     
  15. #14 saschakohlmann, 19.10.2003
    saschakohlmann

    saschakohlmann Guest

    Stimmt
    MOBIL 1 0 W 40. Das ist genau das richtige für unsere Elche. Das Beste ist gerade gut genug, Preis hin oder her.
     
  16. #15 BenTheBig, 20.10.2003
    BenTheBig

    BenTheBig Elchfan

    Dabei seit:
    24.01.2003
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Rostock
    Marke/Modell:
    170 CDI
  17. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ja Ja der größte Helermarkt der Welt hat doch wirklich alles zu bieten :)

    Lieber den Ölwechsel ein wenig häufiger machen und dafür ein wenig günstigeres Öl nehmen. (meine Meinung)
    Weniger Verbrauch stimmt zwar, nur macht sich das im Geldbeutel kaum bemerkbar, da der Unterschied viel zu klein ist.

    gruß
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Mr. Bonk, 20.10.2003
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    :D :D Nein nein, Du siehst das zu negativ! Die Summe macht es nämlich! *thumbup*

    2,3 % Spritersparnis durch Champagner-Öl
    2,8 % Spritersparnis durch A.T.U. Reifengas
    2,9 % Spritersparnis durch Extrem Premium Reifen
    2,1 % Spritersparnis durch K&N Sportluftfilter
    2,7 % Spritersparnis durch Shell V-Power
    3,9 % Spritersparnis durch diverse HomeShopping Schmierstoffe
    und und und

    Allein das sind schon gut 15% Spritersparnis... die sehr hohen Anschaffungskosten, die durch den minimalst geringeren Spritverbrauch nicht im Ansatz wieder reingeholt werden, lassen wir aber mal besser außen vor. ;D ;D
     
  20. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Und das sind die Werbeaussagen. In der Realität kann man schon froh sein, wenn das rauskommt, wenn man das Komma um eine Stelle nach links verschiebt und die Mühle im Endeffekt nicht mehr verbraucht.

    gruß
     
Thema: Ölwechsel - Fragen und Probleme
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mobil 1 0w40 in rostock

Die Seite wird geladen...

Ölwechsel - Fragen und Probleme - Ähnliche Themen

  1. W168 98-00 OBD Stecker und noch ein paar Fragen...

    W168 98-00 OBD Stecker und noch ein paar Fragen...: Guten Morgen Elch Gemeinde. Nachdem meine Frau meinen S210 immer als Nuttenschleuder bezeichnet hat und diesen (geschweige überhaupt einen Stern)...
  2. Externer Startknopf/ Anlasser/ Starter Probleme

    Externer Startknopf/ Anlasser/ Starter Probleme: Moin Jungs, Verzweifle an dem externen Startknopf an Mamas A Klasse W 168, 2001. Muss den Abbauen, weil der aus welchem Grund auch immer einen...
  3. nach KI ausbau probleme mit der Zentralverigelungspumpe

    nach KI ausbau probleme mit der Zentralverigelungspumpe: Hallo Leute muste heute zwechs Birnschen wechsel das KI ausbauen , so weit alles OK nur hört die Pumpe von der ZV jetzt nach dem Abschliesen...
  4. Frage zur Belüftung/Heizung innen, Armaturenbrett mittig oben

    Frage zur Belüftung/Heizung innen, Armaturenbrett mittig oben: Liebe Gemeinde, kann mir jemand verraten, wie man das Einstellrad der Belüftung des B200 nennt, das oben auf dem Armaturenbrett im Lüftungsgitter...
  5. Aufwartung - Angehöriger einer Neuen - mit diversen Problemen

    Aufwartung - Angehöriger einer Neuen - mit diversen Problemen: Ich bin so frei und starte direkt einen neuen Fred :D. Wer will schickt mich zur Guillotine, wem dies zu übertrieben erscheint möge mir doch nach...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.