W169 Ölwechsel nach Einfahrphase?

Dieses Thema im Forum "W169 Allgemein" wurde erstellt von Hunsbuckel, 20.09.2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Hunsbuckel, 20.09.2008
    Hunsbuckel

    Hunsbuckel Elchfan

    Dabei seit:
    20.09.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Hallo Gemeinde,
    am Montag kommt der neue Elch. Es ist ein 180CDI von der Drehscheibe, also ein Jahreswagen.
    Da er erst 7.000km drauf hat - frage ich mich, ob ein erster außerplanmäßiger Ölwechsel - sinnvoll ist.
    Was meint ihr?

    Grüße aus dem Hunsrück
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wuppertaler, 20.09.2008
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6
    Moin Moin,

    bringt Dir ausser Kosten nichts, moderne Öle sind wirklich gut. *thumbup*
    Anders wäre es wenn der Wagen mehrere Jahre gestanden hätte.
    Halte Dich einfach an die Intervale vom KI.

    Gruss Uli
     
  4. #3 Scanner, 20.09.2008
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    wenn das oel innerhalb der letzten 12 monate eingefuellt wurde kannst du es noch weiter verwenden.

    sonst ist ein wechsel ratsam aufgrund alterung durch wasser
     
  5. #4 Wuppertaler, 20.09.2008
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6
    Meinste es regnet in den Motor rein *kratz*
    Eh wenn das der General liest dann hat Mercedes aber wieder ein neues ROST Problem ;) und der General ist immer dabei ;D
    ( wenns um Rost am W169 geht ) *LOL*

    PS : Auch nach 12 Monaten ( Jahreswagen ) Standzeit zieht Motoröl kein Wasser, Bremsflüssigkeit wäre da was anderes. Spar Dir das Geld und lade uns lieber zum Essen ein *daumen*
     
  6. #5 Scanner, 20.09.2008
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    hehe, richtig, es ist nicht sonderlich hygroskopisch da motoroel ~400ppm (0,04%) wasser enthaelt.

    aber dieses wasser ist dennoch reaktiv und wirkt korrodierend.

    aktueller trend der automotivindustrie: motoroele langfristig auf einen wassergehalt unter 100ppm (0,01%) einstellen.

    hast man durch lagerung im oel wassertroepfchen, die entstehen _koennen_, aber nicht _muessen_, loesen sie die additive an, da sie nicht wasserdicht sind... diese schwemmen wie ein schwamm auf und lassen dadurch das wasser an das material (eisenstaehle). wenn erst die ersten rostpartikel im oel schwimmen, altert dieses in den naechsten monate um jahre und kann zum kapitalem kolbenfresser werden.
    in der schmierstoffindustrie gibt es diverse teste unter solchen bedingungen, motoroel mit 0,05% wasser versetzt (doppelte menge um den effekt zu maximieren). da hab ich nur rot gesehn^^

    evt kennt das noch der ein oder andere hobbysaboteur:

    man nehme eine prise eisenspaene, haut sie dem opfer in das motoroel und ein paar wochen spaeter geht nix mehr.
     
  7. #6 Hunsbuckel, 20.09.2008
    Hunsbuckel

    Hunsbuckel Elchfan

    Dabei seit:
    20.09.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Danke für die vielen Antworten.

    Von "modernen Öl" bis "Reinregnen in den Motor" stellt ja ein beachtliches Meinungsspekrum dar:-)

    Früher war es doch so, dass die Empfehlung das Öl beim neuen Auto nach der Einfahrphase zu wechseln, ehr daher kam: Dass man verhindern wollte, das Metallabrieb bzw. Späne, die beim neuen Motor anfallen und möglicherweise nicht im Filter hängenbleiben, durch den Ölwechsel beseitigt werden.

    Heute argumentiert man vielfach so, dass aufgrund der geringeren Fertigungstoleranzen - und der Betriebsstunden des Motors auf dem Prüfstand vor dem Einbau, dieser Ölwechsel nicht mehr notwendig sei.

    D.h. wenn man heutzutage auf diesen Ölwechsel verzichten kann, dürfte nicht das ÖL sondern bestenfalls der Ölfilter besser geworden sein, denn das "Einfahren" eines Motors gibt es ja noch immer.

    Gruesse
     
  8. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Naja wenn es nach den Verkäufern geht, die einem das Auto ausliefern ist das auch nicht mehr nötig. Da glaub ich aber auch nicht so ganz dran.

    gruss
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    heute haben die motoren auch ganz andere ölwechselintervalle..oder schau mal auf die serviceintervalle..waren früher vielleicht bei max 10 000 km heute werden die teile eben mit modernen robotern gefrässt man liesst nichts mehr davon das motoröl nach zb 5000 km zu wechseln bei neufahrzeugen...sowas war allerdings in den 80 er jahren normal..stand auch im wartungsplan..aber schaden wirds nicht..ausser deinem geldbeutel ;)
     
  11. #9 christ55, 21.09.2008
    christ55

    christ55 Elchfan

    Dabei seit:
    17.10.2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A200-Autotronic
    Hallo,
    ich habe es nach 5000 Km getan und geschadet hat es nicht.
    Mein Freundlicher hat den Ölwechsel auch empfohlen, dabei bin ich auf
    Aral SuperTronic G 0W-30
    umgestiegen.
    Gruß
    Christian
     
Thema:

Ölwechsel nach Einfahrphase?

Die Seite wird geladen...

Ölwechsel nach Einfahrphase? - Ähnliche Themen

  1. W168 Automatik Ölwechsel

    W168 Automatik Ölwechsel: MoinMoin, kann mir bitte einer erklären wie der Ölwechsel von statten geht am A140 Bj2000 Automatikgetriebe. Oder einen Link (finde nichts...
  2. Nach Ölwechsel kommt Fehlermeldung HI

    Nach Ölwechsel kommt Fehlermeldung HI: Hallo zusammen, ich habe nun einen Ölwechsel bei MAC Oil machen lassen mit Shell Helix ÖL 10 w 40 es wurden 4,5 ltr Öl eingefüllt und der...
  3. Ölwechsel bei Kaltstartklackern?

    Ölwechsel bei Kaltstartklackern?: Ich würde gern einmal wissen, wie ich das Klappern beim Kaltstart abmildern kann. Wenn man den Wagen das erste Mal am Tag anlässt, ist es bei...
  4. Getriebe-Ölwechsel- MB Werkstatt... haben wir noch nie gemacht

    Getriebe-Ölwechsel- MB Werkstatt... haben wir noch nie gemacht: Am Montag wollte ich meiner A-Klasse frisches Getriebeöl spendieren, deshalb besuchte ich heute eine MB-Werkstatt um eine neue Öl-Ablasschraube...
  5. Betrug bei Ölwechsel?

    Betrug bei Ölwechsel?: Hallo, Habe leider keine erfreulichen Neuigkeiten... "Garagenwerkstatt" empfohlen vom Nachbarn sollte bei meinen a140 nen ölwechsel vornehmen, da...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.