P0121 Drosselklappen-Stellantrieb

Diskutiere P0121 Drosselklappen-Stellantrieb im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Moin, letztens ist mir der Wagen während der Fahrt ausgegangen, seither nimmt er schwer Gas an und fällt so tief im Stand, dass er aus geht. Es...

  1. #1 Miguellito, 20.11.2019
    Miguellito

    Miguellito Elchfan

    Dabei seit:
    05.01.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    W168 - A140 - Schaltung - 2001 - 170tkm - classic
    Moin,

    letztens ist mir der Wagen während der Fahrt ausgegangen, seither nimmt er schwer Gas an und fällt so tief im Stand, dass er aus geht. Es ist keine Verunreinigung in der Drosselklappe, das habe ich selber und meine Werkstatt auch noch mal geprüft. Offenbar ist ein Teil kaputt, das man mit dem MSG neu vertüdelt werden müsste, was halt einfach zu teuer ist. Der Mann vom ADAC hat mir unter der Hand von einer Methode mit einem Spraydosen-Deckel mit Löchern drin für nen Euro erzählt. Kann mir da jemand nen Tipp geben?

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

  3. #2 Ralf_71287, 21.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2019
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    391
    Beruf:
    Elektrotechniker in Frührente
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 | Sommer: 02er Smart 450 Cabrio (Mini-Elch)
    Hi,

    also ich würde so vorgehen.
    Diese Drosselklappe (DK) für 13€ kaufen und einbauen.
    Wenn du Glück hast funktioniert dein Auto wie es soll.
    Wenn nicht die kaputte DK auseinanderbauen und schauen was kaputt ist und die funktionierenden Teile von der neuen DK einbauen.
    Oft sind irgendwelche Zahnrädchen gebrochen.

    Zu dem Deckel kann ich nix sagen. So was habe ich noch nie gehört.

    Edit: Die DK bei ebay funktioniert nur mit den VorMopf Modell. Bei deinem Bj. 2001 weiß ich nicht ob das schon das Mopf Modell ist.

    Mopf=Modellpflege
     
    Heisenberg und doko gefällt das.
  4. #3 Heisenberg, 21.11.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    5.462
    Zustimmungen:
    7.167
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Evtl. weiß da unser @doko ja mehr!? :rolleyes:
     
  5. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    2.347
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    @Heisenberg
    Danke für dein Vertrauen.

    Ich habe heute morgen den Beitrag gelesen und kann mir darauf bisher keinen Reim machen. Von dem ominösen Deckel habe ich auch noch nie gehört.

    Ich würde bei der o.g., Fehlerbeschreibung nicht gleich von der Drosseklappe ausgehen. Ich würde erstmal die üblichen Verdächtigen prüfen, die da wären : Fehler auslesen, Kraftstoffdruck, Luftmassenmesser, Zündung im allgemeinen, Kurbelwellensensor ( Widerstand messen, sollte um die 670 Ohm sein ), usw. .

    Die Drosselklappen gehen zwar mal kaputt, aber ganz selten.
    So wie @Ralf_71287 schon schrieb, wenn der Verdacht tatsächlich die Drosselklappe bestätigen sollte man erstmal eine günstige gebrauchte einbauen und sehen, was passiert.

    Diese muß aber vor dem ersten Start angelernt werden:
    Zündung auf Stufe 2 ( Motor aus lassen ), das Gaspedal ca. 10 Sekunden bis zum Anschlag durchtreten ( Vollgas ), dann das Pedal loslassen und 5 Sekunden später die Zündung aus machen. Dadurch " lernt " das Motorsteuergerät die neuen Endpositionen der Drosselklappe. Nun kann der Wagen gestartet werden.

    Vielleicht hilft es.

    Klaus
     
    Heisenberg gefällt das.
  6. #5 Heisenberg, 21.11.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    5.462
    Zustimmungen:
    7.167
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    :thumbsup:
    Dieser Tipp ist wie immer mal wieder "Gold" Wert .....

    Nachtrag:
    Evtl. hilft das ja auch bei der alten wenn man sie vorher mal Abgeklemmt hat und versucht zu Starten ... Danach Zündung aus, wieder anstecken und dann deine Prozedur *kratz*
     
  7. #6 Miguellito, 22.11.2019
    Miguellito

    Miguellito Elchfan

    Dabei seit:
    05.01.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    W168 - A140 - Schaltung - 2001 - 170tkm - classic
    Vielen Dank erst mal für eure Hilfe und die vielen Infos.


    Ja, es ist schon ein Mopf. Was genau macht das aus? Wenn ich das richtig verstehe, kann man trotzdem eine gebrauchte DK einbauen, wenn man sie anlernt? Weiß meine Werkstatt sowas etwa nicht?

    Also das war so, der ADAC hat die Fehler ausgelesen, gelöscht, und danach fuhr der Wagen erst mal ein paar km wieder ganz ok, hatte ich das Gefühlt, ging mir dann aber während der Fahrt aus, weil er schwer bis wenig Gas annahm und beim Schalten extrem viel Gas brauchte, um nicht auszugehen. Irgendwann ging er dann doch aus, mitten auf der Kreuzung. Fehler P0121 kam seither mehrfach zurück. Wenn man ihn löscht, geht’s kurz wieder. Der Wagen springt auch wieder an, nimmt aber sehr verzögert Gas an und braucht gefühlt die doppelte Drehzahl, um beim Schalten nicht abzusaufen.

    Laut dem Menschen vom ADAC hat er schon öfter gesehen, dass einige dort den Deckel einer Spraydose o.ä. benutzen, da ein paar Löcher rein bohren und damit einen konstanten Lufteinfluss herstellen, wenn ich ihn richtig verstanden habe. Quasi eine stets halb geöffnete DK, so stell ichs mir vor. Habs aber nicht ganz verstanden. Ich dachte, das sei ein alter Schraubetrick oder so...

    Die Werkstatt dann wollte erst Ersatzteil 1 (?, keine Ahnung, leider) bestellen für ca. 200 Euro, hat dann aber festgestellt, dass sie das kaputte Teil nicht einfach austauschen können und meinte dann, man bräuchte Ersatzteil 2, und das könne nur Mercedes ans Laufen bringen, was dann aber ca. 800 Euro kostet.
     
  8. #7 Miguellito, 25.11.2019
    Miguellito

    Miguellito Elchfan

    Dabei seit:
    05.01.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    W168 - A140 - Schaltung - 2001 - 170tkm - classic
    Ok, also wenn ich euch richtig verstehe, kann man auch im Mopf die DK ohne viel Magie einfach anlernen?
     
  9. #8 Heisenberg, 25.11.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    5.462
    Zustimmungen:
    7.167
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Mopf = MSM2 !? Das kann ich nicht Sagen, da könnte evtl. @doko was zu sagen.
     
  10. #9 doko, 25.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2019
    doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    2.347
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Hallo,

    ich bin mir da nicht sicher, ob ein 2001 er W168 schon MSM2 hat. Die Drosselklappe kann man am einfachsten über die Teilenummer identifizieren oder über die Zahl der elektrischen Stecker. Alt = 1 Stecker, neu = 2 Stecker.

    Das Teil muß nicht unbedingt neu, es gibt einige Firmen, die eine Reparatur anbieten. Einfach mal googlen.

    Die Anlernprozedur sollte die gleiche sein.

    Wir versteifen uns hier die ganze Zeit auf die Drosselklappe. Auch wenn diese nicht arbeiten sollte, sollte das Auto zumindest im Leerlauf laufen.
    Ich würde, bevor es teuer wird, mal den Benzindruck vorn im Motorraum messen. Dies kann das Steuergerät nämlich nicht und setzt bei zu geringem Benzindruck den nächst besten Fehler.

    Beim W168 muß man unbedingt über den Tellerrand schauen.

    Klaus
     
    displex und Heisenberg gefällt das.
  11. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Miguellito, 29.11.2019
    Miguellito

    Miguellito Elchfan

    Dabei seit:
    05.01.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    W168 - A140 - Schaltung - 2001 - 170tkm - classic
    Also die DK hat zwei solche Anschlüsse, die so ähnlich wie ein scart aussehen. Ist das jetzt eher schlecht, hm?
    Die Werkstatt meinte, die DK würde sich nach ner Weile verstellen/verklemmen, die Motorkontrollleuchte geht an und man müsste dann immer den Fehler löschen und dann ginge es wieder kurz... für ein paar Ampel-Phasen. ;)

    Angenommen es ist wirklich die DK, kann man denn diese MSM2 DK auch einfach tauschen (gebraucht?) und neu anlernen? Oder benötigt man dafür jemanden von MB, der das mit dem SG neu verbindet?
     
  13. #11 Heisenberg, 29.11.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    5.462
    Zustimmungen:
    7.167
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    MSM2 ist gleich - Steuergerät!

     
Thema: P0121 Drosselklappen-Stellantrieb
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. drosselklappenstellantrieb a-klasse

Die Seite wird geladen...

P0121 Drosselklappen-Stellantrieb - Ähnliche Themen

  1. Neue Drosselklappe anlernen

    Neue Drosselklappe anlernen: Hallo in die Runde! Bei meinem Elch wurde ein Drosselklappenfehler angezeigt. ich habe die Drosselklappe gereinigt und den Ansaugrohrdrucksensor...
  2. Drosselklappe gereinigt und eingebaut danach ruckelt mein Auto w168

    Drosselklappe gereinigt und eingebaut danach ruckelt mein Auto w168: Hallo guten Tag an alle ich hätte da mal eine Frage ich habe an meinem Auto die Drosselklappe gereinigt danach wieder eingebaut danach fing der...
  3. MSM 2.0 eine Einheit mit Drosselklappe - DEFEKT

    MSM 2.0 eine Einheit mit Drosselklappe - DEFEKT: Hallo, suche nach einer möglichst kostengünstigen alternative das MSM 2.0 Steuergerät wieder Instand zusetzen, kopieren oder auch reparieren zu...
  4. Drosselklappe Plug & Play ersetzen!

    Drosselklappe Plug & Play ersetzen!: Hallo! Ich habe bei eBay eine Drosselklappe gekauft und versucht selber zu wechseln. Hat leider nicht funktioniert bei Start ist am Tacho „Start...
  5. Luftansaugung Drosselklappe

    Luftansaugung Drosselklappe: Hallo, muss der Motor ausgehen, wenn ich mit der Hand den Drosselklappeneingang zu halte? Also die Seite, wo der Luftfilter sitzt. Wenn nicht,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden