Passt ein Motorad in die A-Klasse?

Diskutiere Passt ein Motorad in die A-Klasse? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; ...das thema mit dem verladen ist fuer mich ernst gemeint. nur weil ihr meint, man fahre selber zig jahre motorrad oder a-klasse, muss das noch...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Nasenbohrer, 13.11.2006
    Nasenbohrer

    Nasenbohrer Elchfan

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    ...das thema mit dem verladen ist fuer mich ernst gemeint.
    nur weil ihr meint, man fahre selber zig jahre motorrad oder a-klasse, muss das noch nicht heiszen, dass man alle moeglichkeiten kennt und man auch gleich das thema schliessen.
    kommt mal aus euren schubladendenken raus. nicht jeder will nen lkw als tagesauto oder mit anhaenger fahren. auch wenn keiner dies gewoehnlich macht, heiszt es noch lange nicht, dass es unmoeglich ist und fuer mich ein T4 ebenso uebers jahr zu haendlen ist. *mecker*
    wenn man sich nicht mal vorstellen kann, dass es motorradrampen zum aufladen (ja, auch gerade fuer den T4) gibt, sollte besser in den hintergrund kehren, bevor er noch weiter fragen aufwerfen wird.

    angepisste gruesse
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schneckensynapse, 13.11.2006
    schneckensynapse

    schneckensynapse Elchfan

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kd. Meister @ DC
    Marke/Modell:
    habe ich - 2 Stück
    Lern schreiben, dann wird man dein Anliegen auch verstehen (können).
     
  4. #3 Bass-Elch, 13.11.2006
    Bass-Elch

    Bass-Elch Elchfan

    Dabei seit:
    09.01.2005
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Mechatroniker (weltweiter Service)
    Ort:
    erst Grimma (Sa), jetzt Groß-Umstadt
    Marke/Modell:
    ehemals *Red Stripe*
    So und jetzt kommen wir alle mal wieder runter! *dipl*
    Man muss ja nicht gleich ausfällig werden.

    Ich denke zu dem Thema ist alles gesagt. Es wird wohl nicht funktionieren.
    Werde dir erstmal über die Relationen klar -> Motorrad <-> A-Klasse.
    Vielleicht siehst du dann warum das nichts wird!
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also ehrlich gesagt ich glaube hier ist es mal nicht "Don´t feet the troll".
    Ich glaube zwar auch nicht, dass in die A-Klasse ein Motorrad reinpasst, jedoch fehlt da nicht allzu viel und weniger als hier viele vermuten. Von daher kann ich die Frage durchaus nachvollziehen.

    gruss
     
  6. #5 Nasenbohrer, 13.11.2006
    Nasenbohrer

    Nasenbohrer Elchfan

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    genau, es ist wirklich eine sehr knappe sache.
    ich habe mal versucht, als die A170 zeichnung als vorlage zu benutzen und habe gesehen, dass es zuviel platz nach meinen groben vorstellungen hat. beim nachmessen per dreisatz ist anscheinend die zeichnung etwas in die hoehe geraten.
    kann das jemand bestaetigen? theoretisch muesste das moped ohne verkleidungsscheibe und evtl. ohne heckverkleidung drinstehen. die laenge ist jedenfalls richtig.
    P.S.: so was ist bei rennmoped mit schnellspanner geloest, damit sowas nicht allzukompliziert ist.

    [​IMG]

    R6: L=2040mm
    H=1100mm
     
  7. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    ... was hast du an seinem Geschreibsel auszusetzen? Okay, ein wenig mehr Einsatz der Shift-Taste fänd ich nicht schlecht, ansonsten sind die Umlaute halt entsprechend ausgeschrieben -- davon abgesehen sind die Sätze verständlich und nach aktueller Linksschreibung durchaus in Ordnung.

    @nasi:
    Ich hab immer die Vorstellung, dass Motorräder größer sind als in deiner Fotomontage, hab aber keinen wirklichen Größenvergleich zu ner Rennmaschine -- hab bisher nur auf Reise-Enduros gesessen, und die hätten bestimmt nicht in den Elch gepasst.

    Spätestens wenn du den Beifahrersitz ausbaust (drauf achten beim Kauf, dass der rausnehmbar ist, das Nachrüsten ist nicht ganz ohne) hast du für das Motorrad in der Länge genügend Platz. Wenn du das noch rückwärts reinschiebst, dürftest du nicht mal das Lenkrad runternehmen brauchen -- die Verkleidung aber schon. Ansonsten kannst du mit Spanngurten beim Motorrad die Federn vorne und die Schwinge hinten niederhalten, das bringt dir sicher einige Zentimeter.

    Ohne Beifahrersitz lässt sich übrigens in der A-Klasse prima übernachten, die Maschine müsstest du halt draußen anketten. Und mit der geteilten Rücksitzbank hinten kannst du links sogar noch jemanden mitnehmen und die Maschine rechts unterbringen -- dann aber mit "quergelegtem" d.h. abgeschraubtem Lenker.

    @all:
    Wenn ihr wüsstet, was ich schon alles mit meinem Elch transportiert hab, würdet ihr euch über ein Motorrad schon lange nicht mehr wundern. Z.B. hatte ich im Oktober erst nen mannshohen Waffentresor mit passendem Alteisen und über nem Zentner Blei da drin -- zusammen mit nem halben Dutzend Computern und Umzugskartons. Festgezurrt habe ich das ganze übrigens an den Sitzaufnahmen, die sind für solche Belastungen durchaus ausgelegt.

    Viele Grüße, Mirko
     
  8. #7 Besolder, 14.11.2006
    Besolder

    Besolder Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2004
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsbeamter
    Ort:
    Bochum
    Ausstattung:
    das große Kreuz
    Marke/Modell:
    A250
    Also, ich glaube doch eher das es ein physikalisches Problem ist!!!

    Wie wir ollen Physiker nun sagen berechnet sich die Energie aus Masse mal Beschleunigung zum Quadrat. Wenn man nun annimt das so ein sportliches Motorrad eine Masse von ca. 260kg einschließlich Fahrer haben. Weiterhin gehen wir mal davon aus, dass bei geübter Fahrweise eine Beschleunigung des getankten Motorrades sammt Fahrer von ziemlich hoch erreicht werden kann, so ist davon auszugehen, dass man soviel Bewegungsenergie produzieren kann, dass das Motorrad bei exakt 168,824 km/h und einem Aufprallwinkel von 89,2 Grad und einem Aufprallpunkt von 58 cm rechts neben dem Heckklappenschloß bis ca. 2cm vor das Amaturenbrett eindringen kann und somit zum weiteren Transport gesichert werden kann.

    Eine Garantie hierfür kann aber nicht übernommen werden.

    Aber Versuch macht kluch!!!
     
  9. secret

    secret ex-Admine
    Administrator

    Dabei seit:
    03.03.2003
    Beiträge:
    1.617
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Stuttgart
    Marke/Modell:
    SLK 200K
    die sache könnte aber einen anderen Hacken haben .. weil man nur 20 Liter Treibstoff im PKW befördern darf. Und dann auch nur in dafür vorgesehenen Behältern (ob der Tank eines Motorrads dazuzählt ??)
     
  10. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Moinsen,

    so mein Senf zum Thema:

    Wenn der Beifahrersitz ausgebaut wird, dann passt das Moppet rein.
    Zum Einladen müssen evtl. per Spanngurt die Gabel und die Hinterradschwinge eingefedert werden um durch die Heckklappenöffnung zu kommen.
    Rein sollte mit ein wenig probieren passen.

    Das hilft aber nicht viel. Ein so geladenes Motorrad kann nicht ausreichend gesichert werden. Ne Kordel hier und nen Seilchen da nutzt nichts.

    Dies ist der Grund warum man sich über das "Wie bekomme ich das Moppet rein" erst gar nicht zu viel Gedanken machen braucht.

    Zum Einen wäre da die Gefährdung und zweitens wünsche ich jedem der so fährt eine Polizeikontrolle. Am Besten richtig weit weg von zu Hause um die Bahnfahrt für den zu bezahlen, der das Moppet oder das Auto dann wieterfährt.

    Wer sich für Motorräder, Auffahrrampen T4 etc interessiert, dem sind die Ladungssicherungsmöglichkeiten im T4 sicherlich bekannt.
    Hier kann das Zweirad in einer Schiene geführt vorne in eine Spange nach vorne hin gesichert werden. Auch kann das Zweirad anständig niedergezurrt werden.
    All dies ist aus Platzgründen im Elch nicht möglich.


    Also rein gehts bestimmt aber anständig sichern geht nicht - somit kann die Antwort nur lauten : Geht nicht
    Wenn dir ein T4 oder 5 zu groß für den Alltag ist - was nicht unbedingt unnachvollziehbar ist und du ja auch nicht jeden Tag mit dem Moppet auf Tour willst, so ist die einzige Lösung, wenns Moppet UND Elch sein sollen, einen Anhänger zu benutzen.
    Im Alltag steht er daheim und du hast deinen Elch.
    Für Strecke hängst du den Anhänger ran.
    Transportiert habe ich mit dem Elch auch schon Einiges. Ob riesige Möbelstücke, die in keinen Kombi gepasst hätten oder Urlaubsreisen zu Dritt mit drei Rädern und Gepäck, machbar ist das mit dem Elch, der Innen grösser als Aussen zu sein scheint - aber egal was, es muss richtig gesichert werden können und das ist bei nem Moppet nicht der Fall.

    Ob nun 10, 20 oder 30 Liter Sprit im Tank sind ist da wohl eher das geringere Problem.

    Ist, auch wenns nicht die Wunschlösung ist, die einzig realistisch machbare Lösung und allemal preiswerter als nen T4 oder T5 anzuschaffen.
    Weiterer Vorteil, mit dem verbleibenden Platz im Elch kannst du noch Mitfahrer unterbringen und auf den Anhänger passen noch 1 bis 2 Motorräder, so wird's zwar nicht schneller aber günstiger und nen bissl Spass bei der Fahrt kommt mit Kumpelz im Auto auch auf.

    Zudem, mit nem Moppet als Ladung fährst du mit dem Elch eh keine 160 durch. ;)

    Gruß
    Über
     
  11. tomek

    tomek Elchfan

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    @nasenbohrer... da hat hier der ÜBER bewiesen, dass das leben
    EINFACHER und trotzt dem SPASSIG sein kann! *aetsch* allerdings gibt es menschen,
    die mögen es kompliziert haben!

    lieber mit taschentuch putzen, als in der nase bohren - es sei denn, man steht im stau!
     
  12. #11 silberfan, 14.11.2006
    silberfan

    silberfan Elchfan

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elchfan ;-)
    Ort:
    Hessen
    Marke/Modell:
    A 45 AMG
    Wofür soll das denn gut sein Motorrad mit A Klasse? *kratz*
     
  13. #12 Hermann., 14.11.2006
    Hermann.

    Hermann. Elchfan

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterallgäu
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Automatik
    Da würde ich gerne dabei zuschauen. ;D Die R6 ist 110 cm hoch und die Klappenöffnung nur 82,4 cm (siehe weiter oben). Getankt wiegt sie etwa 180 kg und dieses Ding in eine viel zu kleine Öffnung reinschieben, bitte ohne mich. *aetsch*
     
  14. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Na wenn man irgendwo mit dem Moppet fahren, dort aber nicht hin fahren möchte. Z.B. im Urlaub oder auf Rennveranstaltungen.

    @ Hermann.

    110cm ausgefedert, eingefedert denke ich schon das es rein gehen kann. Leicht schräg und sicherlich nicht allein und mit 5000 Versuchen. ;) Evtl. noch die Lenkstangen lösen und verdrehen. Was natürlich noch mehr unnützen Aufwand bedeuten würde.
    Die reine Öffnungshöhe ist relativ, da man unten sein Ladegut schon im Elch haben kann bis man oben an die Kante kommt, so kann man es schräg weiterladen. Kommt natürlich auf die Beschaffenheit des Ladegutes an.

    Ist aber auch nicht Kern meiner Aussage gewesen, dieser war ein klares GEHT NICHT, unabhängig ob dieses Modell hinein passt oder ein anderes.
    Also bitte das Statement richtig lesen und nichts zusätzliches hineininterprtieren. *keks* *thumbup*



    Gruß
    Über
     
  15. #14 xThw880x, 14.11.2006
    xThw880x

    xThw880x Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Diplom-Ökonom
    Ort:
    Halle/Saale
    Marke/Modell:
    Mazda 6 2.0 Sport
    Hallo

    also ich bin wohl der Letzte der das Handtuch wirft weil etwas nicht geht, aber diese Sache ist für den Elch zu groß.
    Selbst wenn man alle Eventualitäten klärt, das Mopped diagonal durch die Öffnung schweben lässt und diagonal im Elch verstaut bei ausgebautem Beifahrersitz und gegen die Gefahrgutverordnung verstößt und mangelde Ladungssicherung in Kauf nimmt es wird schon am Einladen in einen alltagatauglichen Elch scheitern oder erfodert einen irreversiblen Umbau bei dem die Alltagstauglichkeit verloren geht.

    Selbst wenn es rechnerisch irgendwie passt, bräuchte man 4 und mehr Leute zum einladen, die dann auch noch ständig ums Autor rennen und durch alle möglichen Öffnung an dem Mopped ziehen und schieben damit es reinkommt.
    Normalerweise steht man mit dem Oberkörper oberhalb neben einem Mopped und schiebt es am Lenker.
    Nun steht das Mopped abgespeckt auf 150kg aber hinterm ELch, Ladekannt auf Höhe Schutzblech, Lenker höhe Bauchnabel. Vorderad raus Verkleidungen ab, Heckklappe auf und 4 Mann heben das Mopped mehr oder weniger elegant im Ganzen an und heben es in den Elch spätestens wenn die Gabel auf höhe der hinteren Gurte is sind die Arme der 2 vorderen Heber zu kurz, wie nun weiter?
    Einer an die rechte hintere Tür und die Gabel über den Teppich schleifen während die anderen hinten schieben und der 4. links im Entengang im Elch rumkrebst?
    Was machen wenn man zu zweit ist, Gabel in den ELch heben und dann? Die Kratzer vom Motorblock aus der Heckschürze polieren?

    Mein Stat bleibt, es wird nicht gehen, nicht im Ganzen, nicht effizient und nicht mit vertretbaren Umbauten.
     
  16. #15 silberfan, 14.11.2006
    silberfan

    silberfan Elchfan

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elchfan ;-)
    Ort:
    Hessen
    Marke/Modell:
    A 45 AMG
    *spock* Für solchen Unfug wäre mir mein *elch* viel zu schaade!!
     
  17. #16 Mr. Bonk, 14.11.2006
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Denn letztlich wird jeder Lade- und Entladevorgang deutliche Spuren am und im Elch hinterlassen. Eine Nachrüst-AHK ist billiger und besser... :)
     
  18. #17 silberfan, 14.11.2006
    silberfan

    silberfan Elchfan

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elchfan ;-)
    Ort:
    Hessen
    Marke/Modell:
    A 45 AMG
    @ Mr. Bonk

    Da gebe ich dir 100%tig Recht!!!! *yes*
     
  19. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also ich persönlich denke, dass das größte Problem die Größe der Heckklappe ist.
    Ich wüsste nicht warum man das Motorrad nicht mit odentlichen Spanngurten an den Aufnahmen der ausgebauten Sitze sichern kann?

    Vom Aufwand ist jedoch ein Hänger bestimmt die elegantere Lösung.

    gruss
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 treckerfahrer, 14.11.2006
    treckerfahrer

    treckerfahrer Elchfan

    Dabei seit:
    10.11.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    a 170 cdi
    alles rischtisch, aber der nasi will keinen hänger und auch keine französische gemüsekiste. er will nen elch!
    also nasi, fahr zum händler und probiers aus, sonst diskutieren wir uns hier tot. ich drück dir die daumen, wenn das klappt ist das doch mal wieder ein +punkt für den elch und sonst haben alle anderen recht - auch schön.
    gruß vom treckerfahrer
     
  22. juny79

    juny79 Elchfan

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schauwerbegestalterin
    Ort:
    Rhein-Neckar-Kreis (HD)
    Marke/Modell:
    Cocktail-Elch
    und warum kein vaneo mit herausziehbarer ladefläche? *angst* :-X
     
Thema:

Passt ein Motorad in die A-Klasse?

Die Seite wird geladen...

Passt ein Motorad in die A-Klasse? - Ähnliche Themen

  1. Startprobleme W168 A 160 Mopf, wie Systematisch ran gehen?

    Startprobleme W168 A 160 Mopf, wie Systematisch ran gehen?: Hallo! Unser Elch hat seit gestern Nachmittag startprobleme. Die Frage ist, wie geht man systematisch an das Thema ran um die Fehlerquelle zu...
  2. Motor vom w168 A-klasse Bj.98 in w168 Bj. 2000 einsetzten

    Motor vom w168 A-klasse Bj.98 in w168 Bj. 2000 einsetzten: Hallo erstmal. Also ich hatte einen Unfall mit meiner a-klasse und man kann sie so nicht mehr retten. Da kam einem Bekannten von mir die Idee...
  3. A-Klasse W168 Bj. 2002 Rechter Außenspiegel entfernen

    A-Klasse W168 Bj. 2002 Rechter Außenspiegel entfernen: Hallo, das Thema ist ja alt und oft angefragt. Trotzdem konnte ich nicht ausreichend Sicherheit gewinnen, den Wechsel des rechten Außenspiegels...
  4. Heckscheibenwischer A-160

    Heckscheibenwischer A-160: Hallo Zusammen, Folgendes Problem: An meiner A-Klasse ruckelt der Scheibenwischer bei betätigen des Schalters am Armaturenbrett und bleibt an...
  5. zerlegen Turbo Mercedes klasse a 168 cdi

    zerlegen Turbo Mercedes klasse a 168 cdi: Hallo Es tut mir leid für mein Französisch Deutsch wie mein Turbo Mercedes Klasse 168 cdi zu zerlegen zu entfernen injectors ?? Hello I am...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.