permanente Drehzahlschwankungen im Tempomatbetrieb

Diskutiere permanente Drehzahlschwankungen im Tempomatbetrieb im T245 Allgemein Forum im Bereich B-Klasse T245 Forum; Hallo zusammen, ich hätte mal eine Frage an die Tempomatfahrer unter den Belchen. Wenn wir mit unserem B200 mit eingeschaltetem Tempomat fahren...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 DarkBlue, 21.07.2007
    DarkBlue

    DarkBlue Elchfan

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. Fürth (Bayern)
    Marke/Modell:
    A190 L - Avantgarde
    Hallo zusammen,

    ich hätte mal eine Frage an die Tempomatfahrer unter den Belchen.

    Wenn wir mit unserem B200 mit eingeschaltetem Tempomat fahren und es dann mal ein Stück bergauf geht, regelt die Drehzahl permanent hin und her. Da sind dann Schwankungen von ca. 400 U/min dauerhaft vorhanden - rauf, runter, rauf, runter. Das ist schon richtig unangenehm.

    Habe den Wagen heute von DB zurückbekommen und der Meister hat gemeint, sie hätten jetzt eine andere Software installiert. Das Verhalten ist aber nach wie vor identisch. Seine zweite Erklärung war außerdem, daß das Getreibe (Automatik) sich eben so verhält bei Bergauffahrten. Da schaltet die Variomatic dann eben runter und wenn das Tempo wieder erreicht ist, zurück. Alles schön und gut, aber dann dürfte sich doch mal eine konstante Drehzahl einstellen oder?

    Ist ja nicht so, daß ein- oder zweimal geschaltet wird. Das Drehzahlrauf und -runter ist permanent vorhanden, da wird einen schon ganz schwindelig in den Ohren.

    Habe jetzt schon einige Fahrzeuge mit Tempomat gefahren, aber so ein Verhalten ist mir total neu.

    Hat jemand von Euch vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht? Ist das Verhalten am Ende echt normal und quasi Stand der B-Technik? Angeblich soll dieses Getriebe jetzt schon gar nicht mehr verbaut werden - sagt der Meister.....?!


    Danke schon mal für Eure Hilfe! *rolleyes*
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 WALTER38, 21.07.2007
    WALTER38

    WALTER38 Elchfan

    Dabei seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberger Land
    Marke/Modell:
    B170NGT Autotronic
    Also ich glaube nicht, dass Dir da jemand "helfen" kann; m.E. ist das ein völlig normales Verhalten!
    Wenn Du einen "Schalter" fährst, musst Du doch auch "Gas" geben um eine gewollte Geschwindigkeit zu halten, nur dann bekommst Du die notwendige Kraft.
    Tja und das macht die Autotronic mit Tempomat ebenfalls, Gas geben und ... stufenlos "runter- oder raufschalten"!

    Du kannst doch nicht erwarten, dass bei einer hügeligen Straße die Drehzahl des Motors konstant bleibt?!

    Gruß
    Walter
     
  4. #3 DarkBlue, 21.07.2007
    DarkBlue

    DarkBlue Elchfan

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. Fürth (Bayern)
    Marke/Modell:
    A190 L - Avantgarde
    Schon klar. Aber wenn ich jetzt eine Steigung auf der BAB hochfahre und sagen wir mal 130 Km/h eingestellt habe, dann gibt der Automat natürlich Gas. Wenn er die 130 Km/h dann hat, dann sollte er aber doch (bei gleicher Steigung) in dem Bereich bleiben. Wieso geht denn die Drehzahl dann runter und drei Sekunden später wieder hoch (Gasgeben?) und dann nach weiteren 3 Sekunden wieder runterzugehen. Einen Schalter fahre ich dann doch auch mit gleichem Gasfuß und mit konstanter Drehzahl, da gebe ich doch auch nicht Gas, gehe wieder weg, gebe wieder Gas usw. usw. Wo ist denn da dann bitter der Sinn des Tempomats? Sparsam ist das mit Sicherheit auch nicht gerade..... *rolleyes*
     
  5. #4 WALTER38, 21.07.2007
    WALTER38

    WALTER38 Elchfan

    Dabei seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberger Land
    Marke/Modell:
    B170NGT Autotronic
    Ist natürlich nicht ganz einfach, das Ganze nachzuvollziehen aber ich bin immer noch der Meinung, dass Dir die Fahrbahnsteigung zwar "gleichmäßig" vorkommt, es aber in Wirklichkeit doch nicht ist ...

    Hast Du ein zwischendurch ein "nicht so steiles Stück" erreicht, dann reicht der Schwung dass das Fahrzeug kurzzeitig weniger Kraft braucht und die Motordrehzahl geht halt runter und wenn Du das Stück "erklommen" hast, wird wiederum leichter für Deinen Motor ... ;)

    Diese Verhalten ist für jemanden der klassischen Automatik tatsächlich etwas "gewöhnungsbedürftig"!

    Und ..., manche stört das eben konstant, die allermeisten gewöhnen sich nach kurzer Zeit daran.

    Natürlich möchte ich aus der Ferne nicht ausschließen, dass vielleicht doch was an den Regelkreis nicht optimal ist. Vielleicht können wir uns mal treffen und eine Vergleichsstrecke mit Deinem und meinen Wagen testen!

    Kannst mich ja per pn ansprechen, ich ruf Dich an; ich bin des öfteren in der Gegend Ammerndorf/ Zirndorf!


    Gruß
    Walter
     
  6. #5 Monarch, 06.08.2007
    Monarch

    Monarch Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Informationssicherheit
    Ort:
    Rottweil
    Ausstattung:
    voll (Navi, Solardach, Leder, PCS)
    Marke/Modell:
    Toyota Prius III Executive
    Einen solchen Thread gabs schonmal im Motor-Talk, wenn ich mich jetzt nicht täusche (die Suche probier ich lieber gar nicht erst, Schrott³...).

    Fazit war, dass ausschließlich die Benziner unter dem Problem extremer Drehzahlschwankungen, wie sie hier beschrieben wurden, leiden. Alle Dieselfahrer haben berichtet, dass die Drehzahl höchstens minimal schwankt. Zurückgeführt wurde dies auf die größeren Drehmomentreserven des Diesels.

    mfg
    Monarch
     
  7. #6 WALTER38, 06.08.2007
    WALTER38

    WALTER38 Elchfan

    Dabei seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberger Land
    Marke/Modell:
    B170NGT Autotronic
    Na ja, sooo groß kann die "Störung" wohl doch nicht gewesen sein ...!
    Darkblue ist zwar schon des öfteren "On Air" gewesen, hat sich aber weder hier noch per PN gemeldet ... *kratz*

    Gruß
    Walter
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

permanente Drehzahlschwankungen im Tempomatbetrieb

Die Seite wird geladen...

permanente Drehzahlschwankungen im Tempomatbetrieb - Ähnliche Themen

  1. permanentes Surren entlädt Batterie

    permanentes Surren entlädt Batterie: Auto macht ein Summen im Motorraum, es läuft permanent, auch ohne Schlüssel, sofort nach Anschluss des Akkus. Dieser entlädt sich dann bis runter...
  2. Kupplung trennt permanent

    Kupplung trennt permanent: Hallo zusammen, hätte da mal eine Frage zur Kupplung. Es ist so, dass ich einen Gang einlegen kann, aber keinerlei Kraftübertragung auf die Räder...
  3. A-140 springt schlecht an bei Kaltstart,hat 1 minute Drehzahlschwankungen

    A-140 springt schlecht an bei Kaltstart,hat 1 minute Drehzahlschwankungen: Hallo Leute, ich hätte gerne mal ein zwei Tips zum beheben meines Problems. Immer wenn der Wagen kalt ist springt er zwar an,aber dann geht der...
  4. SRS leuchtet permanent, Beifahrerairbag leuchtet permanent

    SRS leuchtet permanent, Beifahrerairbag leuchtet permanent: Hallo zusammen, bin relativ neu hier deswegen bitte nicht gleich erschießen wenn ich irgendwas falsch mache. Das Forum hat mir schon als "reiner...
  5. W168 Der Kühlerlüfter dreht permanent

    Der Kühlerlüfter dreht permanent: Hallo Zusammen, ich bin neu hier im Forum und möchte ersteinmal alle recht herzlich grüßen und mich schon jetzt für Eure Hilfe bedanken *daumen*...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.