W169 Pfeifen / Quitschen linkes Vorderrad

Diskutiere Pfeifen / Quitschen linkes Vorderrad im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo, gestern ist mir beim Fahren 2 mal ein Pfeifen / Quitschen von vorne links, vermutlich vom Rad aufgefallen. Bisher konnte ich es nicht...

  1. #1 Bommel1, 14.08.2011
    Bommel1

    Bommel1 Elchfan

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    KFZ Mechatroniker
    Ort:
    Halberstadt
    Marke/Modell:
    Mercedes A 160 CDI Bj 2009
    Hallo,

    gestern ist mir beim Fahren 2 mal ein Pfeifen / Quitschen von vorne links, vermutlich vom Rad aufgefallen.
    Bisher konnte ich es nicht reproduzieren, beim zweiten mal ist es nur vorgekommen, als ich mit höchstens 50 innerorts über Bahnschienen gefahren bin (obs nun am vorherigen Bremsen oder der Erschütterung liegt ??).

    Das Pfeifen war dann eine zeitlang da, ist aber nur bei einem bestimmten Lenkeinschlag zu hören gewesen, ich glaube nach links, zurück in "Geradeausstellung" oder rechts wars es nicht zu hören. Anschließend leicht nach links gelenkt wars wieder da. Irgendwann wars denn ganz weg, bin auf der Bundesstraße gefahren, da konnte ich ja nicht ganz so viel ausprobieren ;) )

    Anschließend bin ich noch 20 km gefahren und es ist mir nicht wieder aufgefallen, aber vorher eben 2 mal?

    Können das schon die Beläge sein? Ich fahre eigentlich sehr bremsenschonend (zu Bremsenschonend wie mir bei der letzten Inspektion mitgeteilt wurde, da mir die hinteren Beläge bzw. Scheiben wegrotten *kratz* bei einem 2 Jahre alten Auto , aber ist ein anderes Thema *mecker* ). Achso das Auto hat jetzt 48.000 km auf der Uhr.
    Nächste Woche bin ich zur Inspektion, da ich ja aber weitaus mehr Vertrauen in das Forum hier habe als in die Werkstatt, wollte ich mal horchen ob jemand das Phänomen kennt? Danke!

    Gruß

    Robert
     
  2. Anzeige

  3. #2 Landgraf, 14.08.2011
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    keine Ahnung ob das die Bremsbeläge sein können - wie soll man das auch im Auto hören?
    Der Elch hat ja immerhin einen Warnkontakt an einem Bremsbelag im rechten Bremssattel - wenn dieser soweit verschlissen ist, dann leuchtet eine Warnmeldung im Kombiinstrument Display.

    Meine vorderen Bremsbeläge waren bei ca. 35.000Km abgefahren...

    Und ja, "Bremsenschonend" Auto zu fahren bringt nicht wirklich einen Vorteil - das Zauberwort nennt sich vorausschauend!

    Dass die hinteren Bremsbeläge bei "Rentner-Fahrweise" vergammeln ist vollkommen normal und auch bei allen anderen Modellen dieser Fahrzeug-(Golf)-Klasse zu beobachten, hat nichts mit Mercedes zu tun!

    Sternengruß.
     
  4. #3 A200 Coupé, 14.08.2011
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    So dumm es sich anhört....aber so ein beschriebenes Pfeiffen bekommst du auch durch ein Steinchen in der Bremse. Ein hochfrequentes Geräusch durch den Schleifkontakt.
     
  5. #4 Bommel1, 14.08.2011
    Bommel1

    Bommel1 Elchfan

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    KFZ Mechatroniker
    Ort:
    Halberstadt
    Marke/Modell:
    Mercedes A 160 CDI Bj 2009
    Dass die hinteren Bremsbeläge bei "Rentner-Fahrweise" vergammeln ist vollkommen normal und auch bei allen anderen Modellen dieser Fahrzeug-(Golf)-Klasse zu beobachten, hat nichts mit Mercedes zu tun!

    Ich will mich da nicht streiten, aber Mercedes hat nicht nur in der "Golf"-Klasse suboptimale Qualität bei der Bremsanlage, das ist seit Jahren so und betrifft auch die E-Klasse (W211) auch. Wenn ich ein Auto für 40.000 € (W211) kaufe (laut Liste kostet meine Karre auch schon 30.000 €), dann ist es meiner Meinung nach nicht zu viel erwartet, dass die Bremsen nicht nach 2-3 Jahren verrottet sind! Die Korriosion an den Scheiben ist enorm.

    Ich fahre mit meinem Wagen täglich 50 km, vorausschauend, spritsparend und als dank darf ich mir alle 3 Jahre neue Bremsen besorgen, bei einem Dacia vielleicht, aber nicht bei einem 30.000 € Auto *mecker*

    Demnächst muss ich wohl noch alle 500 km auf die Autobahn um meine Bremsanlage "freizubremsen" und nach jedem Regenschauer muss ich die Bremse auch trockenfahren, da mir die sonst nach 2 Tagen in der Garage so festbackt, dass das brachiale Knallen beim Anfahren die gesamte Nachbarschaft nicht aufweckt und mich die Leute fragen, hey ist alles normal mit deinem Auto? Ja ne, ist ganz normal, ist ein Selbsttest des Fahrzeugs, ob die Kupplung noch voll umfänglich funktioniert, ist das neueste auf dem Markt *kloppe*

    Ich bin bestimmt kein meckerpott, ich fahre seit über 10 Jahren Mercedes, einen 190e Bj 1984, anschließend Bj. 1992 und W168 Bj 2003 und fand die Autos und die Marke wirklich toll und uneingeschränkt empfehlenswert. Aber seit dieser Kiste, bin ich arg am Zweifeln.....
     
  6. #5 Landgraf, 14.08.2011
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    irgendwie klingt das alles etwas enttäuscht und "schräg"...
    Was macht denn den Wagen schlechter wenn man ihn mit NASSEN Bremsen 1-2 Tage abstellt und dann beim erstmaligen wieder losfahren ein leichtes (so laut ist das nämlich nun auch wieder nicht!) Geräusch auftritt? Im Übrigen haben das ALLE Autos auf der Welt... das ist konstruktiv nicht anders zu lösen - es sei denn Du baust dir Keramikbremsscheiben ein, da ist diese Kontaktkorrosion ausgeschlossen!

    Ein W211 ist eine E-Klasse und war nie für nur 40.000 EURO Neupreis erhältlich. Selbst meine A-Klasse lag schon bei gut 42.000 EURO Neupreis... dennoch vergesse ich nicht dass es sich um das UNTERSTE Segment von Mercedes handelt und deshalb nie so gut sein kann wie eine C- oder E-Klasse, allenfalls vergleichbar und das ist die A-Klasse in jedem Fall.
    Er fährt sehr gut und macht viel Spass...

    Wenn Du über die Straßen schleichst und dann nach 2-3 Jahren die hinteren Bremsscheiben "fällig" sind, dann ist es nicht die Schuld von Mercedes.
    Der B200 z.B. meiner Mutter wird auch eher human bewegt und hat schon 65.000Km herunter... die hinteren Bremsscheiben sehen nicht doll aus, aber haben keinen übermässigen Rost. Über einen Kamm scheren darf man das also nicht einfach so.

    Dass Du kein Vertrauen zu deiner Werkstatt hast finde ich schon sehr bezeichnend.
    Wie kommt es? Was ist da mal vorgefallen? Klar wenn man keine Ahnung von Autos hat, dann ist es teilweise mal schwer nachvollziehbar was die Damen & Herren einem da erzählen, aber es hat doch immer Hand und Fuss. Die warten doch nicht auf dich um die jetzt für 800 EURO die Bremsen rundum grundlos zu erneuern!?

    Ausserdem sieht man doch ganz einfach durch die Felge wie stark die Bremsbeläge noch aussehen und ob starke Riefen in der Bremsscheibe sind oder nicht!?

    Sternengruß + trotzdem einen schönen Sonntag.
     
  7. #6 A200 Coupé, 14.08.2011
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
  8. #7 Landgraf, 14.08.2011
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Danke!
    Ich gehe aber nicht davon aus dass sich jemand einen E200 mit Nichts kauft.
    Der Reiz eines Mercedes liegt doch darin ihn sich auf persönliche Interessen Maßschneidern zu lassen.

    Die W211 die ich kenne haben alle nicht unter 55.000 EURO gekostet... auch als E220 CDI...

    Naja, aber darum ging es ja auch nicht, sondern wieder einmal darum was der Elch doch für ein schlimmes und böses Ding ist, das nur auf die Räder gestellt wurde damit Leute auf den kleinen Mercedes hereinfallen und dann maßlos ausgebeutet werden können... *keks* :-X

    Sternengruß.
     
  9. #8 Bommel1, 14.08.2011
    Bommel1

    Bommel1 Elchfan

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    KFZ Mechatroniker
    Ort:
    Halberstadt
    Marke/Modell:
    Mercedes A 160 CDI Bj 2009
    Hi,

    na ja vielleicht bin ich nur etwas gefrustet vom Auto und der Werkstatt und verwöhnt von meinen vorherigen Benz. Den W168 habe ich als Jahreswagen gekauft, selber noch 4 Jahre und über 60.000 km gefahren und der hatte nix, rein gar nix und hat lediglich mal neues Öl bekommen und das nötigste (Luftfilter und sowas, Ölwechsel nach Wartungsanzeige im Kombi, also auch mal nach 1,5 Jahren und nicht wie jetzt jährlich). Und was soll ich sagen, der hatte hochwertigere, geschäumte Plastikteile (Armaturenbrett usw.) als mein jetziger Plastebomber (elegance).

    Ansonsten ist an meinem Wagen bisher folgendes gemacht worden (Kurzfassung):

    Bezug Fahrersitz eingerissen, Scheinwerfer getauscht (waren Punktuell angelaufen, Fabrikationsfehler hatte hier im Forum noch jemand, ein Holländer glaub ich) Gurtaufwickler neu (coupe). Alles Garantie. Auto um 7.30 Uhr abgegeben und sollte um 17.00 Uhr fertig sein wars komischerweise nicht, dafür am nächsten Abend. Als "extra"
    hatte mir die Werkstatt den Schweller zerschrammt, das Türgummi aufgeschlitzt und die Einstiegsleiste ruiniert (evtl. Schraubendreher wg. Gurt??). Müll von den neuen Gurten lag noch auf der Rückbank..... Die haben mir nichts davon erzählt und wollten mich so losfahren lassen! Über den Skandal komme ich heute noch nicht weg.... naja wurde dann anstandslos lackiert und rampunierten Teile getauscht (Auto wieder 2 Tage weg). Am meißten hat mich geärgert, dass die neuen Scheinwerfer wieder diese Verunreinigungen haben (nicht dieser übliche, flächige Schleier, sondern kreisförmige) und der Gurt genau so suboptimal ist wie vorher.

    Als nächstes stand dann ein paar Monate später der Riemenspanner, Freilauf usw. auf dem Programm. Wurde gemacht und mit Hilfe der Anschlussgarantie musste ich auch nichts bezahlen. Ärgerlich diesmal war nur, dass ich meine Antenne im Auto suchen musste (wohl wegen Fahrzeugwäsche) und das alle Einstellungen im Kombi wegwaren, Uhrzeit Datum, persönl. Einstellungen, keine Ahnung ob das normal ist, dass die Stromversorgung gekappt wird, aber man hätte dann vielleicht zumindest die Uhrzeit einstellen können, wie macht das ein Opa?)

    Wenige Zeit später Klima ausgefallen. Wieder Termin gemacht, Kompressor läuft nicht, angeblich 2 Pins im Stecker defekt, nun läuft alles wieder. Ich setzt mich ins Auto, Klima aus und Lüftung ist auf 5 eingestellt, hä was soll das? Na ja ein paar Kilometer gefahren, fällt mir das muntere Zwitschern aus der Lüftung (Mittelkonsole) auf, komisch, was ist denn das. Wieder hin, Meister meint, ne ist nicht normal, muss mal Fragen ob der Kühlmittelstand überprüft wurde (???!). Oh Kollege zu Hause, Feierabend. Können wir heute nicht mehr klären müssen sie wiederkommen. Ja ne schon klar, ab und zu müsste ich aber auch mal Arbeiten und meine Zeit hier bei ihnen verbringen?!? Vor allen Dingen, ich als blöder Laie merke nach 2 Minuten das da was nicht stimmt und die stellen mir die Kiste als repariert hin *kratz*
    Also wieder einen Nachmittag geopfert und gleichzeitig 3 seitigen Brief an Daimler geschrieben, ob das alles "Service mit Stern" ist. In dem Brief hatte ich darum gebeten, dass die keinen Kontakt mit der Werkstatt aufnehmen, bis ich beim Termin war, da ich keinerlei interesse an einem Gespräch mit dem Serviceleiter habe, es ist mir egal, warum die so arbeiten wie sie arbeiten, mein Ansinnen war es nur, dass die "Zentrale" vielleicht auch mal bescheid weiß. Aber entweder ist es denen egal was man ihnen schreibt oder sie ignorieren es einfach....Natürlich kam der Serviceleiter auf mich zu, ich hätte mich ja beschwert und bla bla, tut ihm leid usw. usw. und übrigens ging die Klima einwandfrei als ich das Auto hingestellt bekommen habe, es muss in den 2 Minuten passiert sein, dass der Defekt auftrat, als ich zum Auto gegangen bin *LOL* . 1 Minute später sagt er mir, dass nur noch 1/3 Kältemittel drin war und nun die Leckortung beginnt (will der mich verarschen? 1/3 nur noch drin und die Anlage war i. O. als ich losfahren sollte?). Natürlich kein Leck gefunden, ich soll 2 Wochen fahren und wieder einen Termin machen *aetsch*
    Da war natürlich wieder nichts zu finden. 2 Tage später kam dann eine Standardmail von Daimler, wir haben mit der Werkstatt gesprochen, es dürfte ja nun alles bestens sein....worauf ich nur kurz zurückgeschrieben habe das überhaupt nichts bestens ist, ich wollte KEIN Gespräch mit dem Serviceleiter und nächstes mal werde ich mich nicht mehr melden, sollen die weiter ihre pipifax ADAC Servicetests durchführen und daran ihren hohen Standard messen.

    Nächste Woche ist nun mein finaler Termin, zu TÜV/AU und Assyst A und den Kältemittelstand sollen sie nochmal prüfen. Den Assyst mache ich auch nur, um in der Kulanz zu bleiben, die Reparaturen an dem Wägelchen sind ja Bauart bedingt doch relativ kostspielig und wer weiß, vielleicht verabschiedet sich in 2 Monaten der Klimakompressor oder so etwas. Oh Klima, da fallen mir doch grad die 2 Teile vor mir auf dem Schreibtisch auf....die wollte ich doch meinem Serviceberater auch noch schenken. Die habe ich am Wochenende beim Saubermachen des Autos im Ansaugbereich der Lüftung gefunden (da wo die Scheibenwischer sind)die kann er gerne wieder einbauen lassen. Es sind die Verschlüsse/Dichtkappen der Klimaanlage, hat da wohl jemand vergessen. Aber ist sicherlich mein Fehler, das mir das erst 2 Monate später aufgefallen ist....

    So sorry für den langen Text, aber es ist schon die Kurzfassung. Aber ich fühle mich grundlegend verarscht, zum Teil vom Auto selber, Werkstatt und letztendlich auch von MB Maastricht. Weil zumindest in meiner Werkstatt (die selbstverständlich jährlich mit dem Qualitätssiegel "Service mit Stern" ausgezeichnet wird und wo es gratis 23 verschiedene Kaffesorten gibt) bzw. auch bei Daimler selber, Anspruch und Wirklichkeit weit auseinander liegen.

    Danke fürs tapfere lesen *spam*
     
  10. #9 Landgraf, 14.08.2011
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Gut,
    nun verstehe ich dich ein wenig (!) besser!

    Das klingt mir aber alles nach einem Problem mit deiner Werkstatt - aber auch ein kommunikatives Problem!
    Man muss sich mal in die Lage der Meister auf der anderen Seite des Tisches versetzen.
    Wenn Du ihm die beiden Klimaanschluss-Abdeckkappen auf den Tisch legst dann machst Du dich IMHO absolut lächerlich. Wie sollte er nach der Zeit wissen bzw. nachvollziehen was da wie/wo falsch gelaufen ist. Aufschrauben und gut ist!

    Klar ist das alles ärgerlich, aber die Beanstandungen mit deinem Wagen können mit jedem anderen Fahrzeug auch auftreten. Das ist kein Problem das zwangsläufig mit dem Elch verknüpft werden kann.

    Und wenn Du die Kunststoffmaterialien im Innenraum des W168 tatsächlich besser und hochwertiger findest/fandest als im W169, dann liegt das nur an dir - das ist subjektives Empfinden!
    Fakt ist aber dass die Materialien (mit Ausnahme der Türverkleidungen!) auf dem Stand der übrigen Mercedes-Modelle sind und ich noch keine bessere Armaturentafelverkleidung in der Golf-Klasse gesehen habe als im W169.
    Stand der Technik ist heute dass eine Folie in einem speziellen Verfahren von hinten mit einer Art Schaumstoff versehen wird - dadurch erzielt man eine sehr hochwertige Anmutung.

    Klar an die Materialien die in W124 und W126 verbaut wurden kommt das nicht heran, aber die sind auch 2 und 3 Stufen ÜBER dem Elch angesiedelt gewesen.

    Mein Elch hatte auch schon das SAM kaputt, Zündspule Zylinder 3 & 4 defekt, Klimakompressor defekt, Klimakondensator defekt, Rost an der Heckklappe und Beifahrertüre und hier und da ein paar kleinere Wehwehchen... na und? Hat alles die Daimler AG über Kulanz oder meine Anschlussgarantie geregelt. Kann doch mal vorkommen - ansonsten bin ich total begeistert vom kleinen Elch und käme nie auf die Idee ein anderes Fabrikat zu erwerben.

    Vielleicht spricht Du noch einmal freundlich (!) und vor allem NEUTRAL mit deinem Serviceleiter. Denn der Ton macht schon die Musik.
    Und wenn alles nichts nützt, dann solltest Du wirklich die Mercedes-Werkstatt wechseln!

    Sternengruß + viel Erfolg nächste Woche!
     
  11. #10 Bommel1, 14.08.2011
    Bommel1

    Bommel1 Elchfan

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    KFZ Mechatroniker
    Ort:
    Halberstadt
    Marke/Modell:
    Mercedes A 160 CDI Bj 2009
     
  12. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
    hatte auch mal so was. Ist es vielleicht das ?
     
  14. #12 Bommel1, 17.08.2011
    Bommel1

    Bommel1 Elchfan

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    KFZ Mechatroniker
    Ort:
    Halberstadt
    Marke/Modell:
    Mercedes A 160 CDI Bj 2009
    Servus,

    also ich war heute zum regulären Assyst in der Werkstatt. Das Quitschen / Pfeifen kommt von der Bremse. Die sitzt fest und muss wieder gangbar gemacht werden.

    Ansonsten war diesmal fast alles reibungslos über die Bühne gegangen. Bis auf das der Digitale Servicebericht widererwartend doch nicht im Auto war (ich könnte mir jetzt schon eine "reinhauen", dass ich das erst zu Hause überprüft habe), was eigentlich so sein sollte lt. Serviceberater. Muss ich da erstmal wieder hinter her.

    Paranoid wie ich schon bin, guck ich vorsichtshalber im Motorraum rum, was sehen meine trüben Äuglein, ein falscher KM-Stand auf dem ollen Anhänger fürs Motoröl. 6.256 km Differenz. Ich dachte zuerst an Zahlendreher oder sowas, aber ist total daneben. Ich weiss, ist pillepalle, aber *ulk*

    Aber ab und zu wird man auch aufgeheitert, wenn die freundliche Dame vom Servicetresen in ihrem top Hostessen Outfit vom benachbarten LIDL zurückkommt und schön mit ihrer LIDL Plastiktüte durch den Showroom, am wartenden Kundenvolk vorbei, und direkt neben ihr steht ein S63 AMG für 204.568 € (MwSt. ist schon drinne). Wow Dr. Zetsche hätte sicherlich Tränen der Rührung in seinen Augen wenn er das sehen könnte. ???

    Tschöööö
     
Thema: Pfeifen / Quitschen linkes Vorderrad
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vorderrad pfeidt

    ,
  2. pfeifen vorderrad chevrolet

    ,
  3. auto pfeift beim fahren beim bremsen nicht

    ,
  4. Federbein b klasse pfeift,
  5. pfeifendes geräusch am auto vorderrad,
  6. quitschendes pfeifen vorderrad,
  7. mercedes a-klasse w169 geräusche am vorderrad,
  8. auto vorderrad pfeift,
  9. pfeifendes geräusch vorderrad,
  10. pfeifendes gräusch vorderrad,
  11. aklasse pfeift beim rein setzen,
  12. pfeifen am rad,
  13. linkes vorderrad pfeift,
  14. quitschen am vorderrad pkw,
  15. bremsbeläge quitschen und pfeiffen gutachten,
  16. pfeifen am vorderrad,
  17. a 220 cdi pfeift bremsen,
  18. lautes pfeifen rad pkw w169,
  19. was ist das für ein quietschen am vorderrad bei mercedes e200
Die Seite wird geladen...

Pfeifen / Quitschen linkes Vorderrad - Ähnliche Themen

  1. Rückwandtür Spoiler links & Spoiler rechts

    Rückwandtür Spoiler links & Spoiler rechts: Hallo Leute, kann mir vielleicht jemand sagen wie die beiden Spoiler an der Rückwandtür befestigt werden, Teilenummern A1687900188 & A1687900288...
  2. W168 KI Stecker links (der kleinere) Pinbelegung.

    KI Stecker links (der kleinere) Pinbelegung.: Heute hat der Elch beim links blinken nur rechts geblinkt. Ein Druck auf den Stecker bringt kurzzeitig Erfolg. Hält aber nicht lange an....
  3. Antriebswelle links Simmerring undicht

    Antriebswelle links Simmerring undicht: Hallo zusammen mein Elch bj99 WDB 1680311macht mir Sorgen angefangen hat alles mit einem undichten simmerring Öl ausgelaufen bei dem Wechsel des...
  4. A168 Federbein vorn - links und rechts gleich?

    A168 Federbein vorn - links und rechts gleich?: Hallo Leute, Kann mir jemand sagen, ob Federbein (Stossdämpfer) und Domlager für die linke und rechte Seite gleich sind? Nachdem ich im EPC nur...
  5. W169 Suche linken Xenon Scheinwerfer A1698201161

    Suche linken Xenon Scheinwerfer A1698201161: Ich suche linken Xenonscheinwerfer A1698201161. Der kann auch ohne Steuergerät und ohne Brenner sein. Bei meinen wurde bei Unfall die Rückseite...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden