W168 Poröse Bremsschläuche-nach 7 Jahren?

Diskutiere Poröse Bremsschläuche-nach 7 Jahren? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Moin! mein Elch war Donnerstg beim Assyst A und dabei viel auf, dass meine Bremsschläuche vorne extrem porös waren. Kann das nach 7,5 Jahren...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Chiquita, 09.05.2009
    Chiquita

    Chiquita Elchfan

    Dabei seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    PB
    Marke/Modell:
    A160 L MoPf
    Moin!

    mein Elch war Donnerstg beim Assyst A und dabei viel auf, dass meine Bremsschläuche vorne extrem porös waren.

    Kann das nach 7,5 Jahren sein? Finde ich ziemlich seltsam, diese Schläuche sollten doch eigentlich wesentlich länger halten, oder?

    Der Monteur meinte, so hätte der Wagen im Januar nie über den TÜV kommen dürfen, dabei wurde TÜV vor Verkauf gemacht. Also habe ich beim Verkäufer nachgefragt, der sich widerrum mit der Werkstatt, die den Assyst durchgeführt hat, in Verbindung gesetzt hat.

    Ergebnis: Der Vorgesetzte des Verkäufers ist der Meinung, dass der Wagen ja die Plakette bekommen hat und daher bei Verkauf völlig in Ordnung war. Trotzdem bot man mir 50% des Reparaturpreises an, ca. 76 €.

    Habe ich natürlich angenommen, allerdings war der Monteur der Ansicht, dass in den letzten 4 Monaten, die ich den Elch jetzt fahre, der Zustand der Schläuche nicht wesentlich verändert hat.

    Ich habe keine Lust, mir wegen 76 Teuronen einen Gutachter zu nehmen, aber ich finde, dass die Schläuche nach "nur" 7,5 Jahren nicht so aussehen dürfen.

    Ist das eine bekannte Schwachstelle vom Elch?

    Und gibt es einen Thread, in dem man Werkstätten und Händler bewerten kann, um vor Händler/werkstätten mit richtig miesen Service zu warnen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nachbar, 09.05.2009
    Nachbar

    Nachbar Elchfan

    Dabei seit:
    07.02.2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anlagenmechnaiker
    Ort:
    Neuss
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Hi, bei mir mir war es nach 9 Jahre wo die schläuche schon Diesel verlore, hab es bei einer Freienwerkstatt reparieren lassen.
     
  4. #3 allgäu-blitz, 09.05.2009
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    @nachbar: hier geht es um Bremsschläuche, die an der gelenkten VA sind, nicht um Dieselleitungen.

    Und nun zu Dir. Bei meinem Elch wurden auch nach 7 Jahren und 3 Wochen die Bremsschläuche bei ATU bemängelt. Das war allerdings ein Sockenschuß für ATU, da ich ja mit 7 Jahren beim TÜV war und die Plakette bekommen habe.
    Übrigens ist der Wagen jetzt fast 9 Jahre und die Schläuche sind immer noch die welche in Rastatt verbaut wurden im Juni 2000

    Ich bin mal gespannt was in 6 Wochen beim TÜV alles passiert.???? ???
     
  5. Marco

    Marco Guest

    Hi,

    bei meinem wurde die Bremsschläuche im Januar von MB moniert und das nach 6 Jahren und 3 Monaten. Ab zum KFZ Kumpel und nachschauen lassen, man konnte nichts sehen.

    Komisch nur, es wurde beim Assyst die Bremsflüssigkeit gewechselt, da hätten die Blödie`s des doch mitmachen können wenn es so gewesen wäre.

    Auf meine Frage beim Serviceleiter wie wo was, erhielt ich nur ein Achselzucken.

    Grüße
     
  6. #5 allgäu-blitz, 09.05.2009
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    Mir wurde allerdings im März ein Stück Bremsleitung erneuert, da ist bereits Bremsflüssigkeit ausgetreten (Durchrostung)
     
  7. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Poröse Bremsschläuche nach 7 bis 8 Jahren können vorkommen. Manche halten länger, andere nicht -- hängt auch davon ab, wie oft der Wagen draußen steht (geparkt ist).

    Viele Grüße, Mirko
     
  8. #7 Mr. Bean, 10.05.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Lass sie dir doch zeigen!

    Du kannst veranlassen, das dir die ausgebauten Teile ausgehändigt werden. Es sind ja deine ;)
     
  9. #8 Chiquita, 10.05.2009
    Chiquita

    Chiquita Elchfan

    Dabei seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    PB
    Marke/Modell:
    A160 L MoPf
    Tja, die dürften jetzt in einer Mülltonne liegen. Und nicht mehr zu finden sein... .
    Hatte mich nur gewundert, ist das erste Mal, dass ich bei einem Auto erlebe, dass Bremsschläuche so früh fertig sind.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Kipper

    Kipper Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    27
    Marke/Modell:
    A 170 CDI

    Na ja! 7,5 Jahre ist nicht ungewöhnlich, da kann es schonmal vorkommen das die Bremsschläuche hinüber sind. ( Auch bei anderen Marken)!



    Gruß

    Kipper
     
  12. #10 Lockenfrosch, 11.05.2009
    Lockenfrosch

    Lockenfrosch Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Prüffeldtechniker
    Ort:
    Wenden/Sauerland
    Marke/Modell:
    A160 + A190
    Moin,

    ich kenne das Problem auch. Bei dem 160er meiner Frau wurde die TÜV-Plakette nach 9 Jahren auch nicht zugeteilt. Der einzige Mangel waren die vorderen Bremsschläuche. Da ich nicht selbst zur HU gefahren bin war ich erst ziemlich sauer. Ich hatte vorher noch eine Sichtkontrolle gemacht und war der Meinung die Schläuche sehen noch prima aus. *kratz*
    Na ja, was solls. Neue originale Schläuche für viel Geld (2 Stück für 56€) beim Freundlichen geholt. Die 2 Haltefedern für 50Cent auch noch mitgenommen. Auf den Schläuchen steht das Produktionsdatum drauf. Ich dachte schon da hat der TÜV-Prüfer drauf geschaut und einfach nach dem Alter entschieden.
    Die Schläuche habe ich dann gewechselt. War ein Klacks, wenn man das richtige Werkzeug hat (Entlüften mit Unterdruck, nicht Pedal pumpen).

    So jetzt kommts!
    Die "alten" Schläuche waren tatsächlich völlig porös und stellten ein Sicherheitsrisiko dar.
    Die Schläuche sind wie ein S verlegt. An der Außenseite, wo der Mantel gedehnt wird war alles super und sah aus wie neu. An den Innenseiten, wo der Schlauch gestaucht wird war der Mantel bis auf den Innenschlauch total porös. Im ausgebauten Zustand konnte ich schon bis auf den inneren Schlauch blicken. Das hätte ich so nicht erwartet. :o

    Bei der Nachuntersuchung beim TÜV habe ich mich dann bei dem Sachverständigen bedankt, daß er so genau geprüft hatte. Er erzählte mir auch, daß es bei der A-Klasse häufig vorkommt und es Fahrzeuge gibt (er nannte einen Renault), bei denen man es aufgrund der Verlegung und der scharfen Knicke im Schlauch vermuten muß, diese aber auch nach 13 Jahren noch keine Risse aufweisen. Er meinte noch:"Komisch ist das schon. Man sollte doch meinen, die Schläuche kommen alle von einigen wenigen Herstellern und sollten eigengtlich gleichwertig sein."

    Wir haben noch ein bisschen gequatscht und ich habe ihn mal abgeklopft was er so für Erfahrungen mit den Elchen hat. Er hat aus dem Stehgreif eigentlich alles uns bekannte aufgezählt. Er sagte auch, daß sie die Anweisung haben nach Rost an tragenden Teilen des Unterbodens Ausschau zu halten, jedoch er auch nicht wüsste wie er das genau machen soll mit den ganzen Plastikverkleidungen. *aetsch*

    Die Plakette wurde natürlich erteilt *thumbup*

    Weiter gehts......
    Ca. 1 Jahr später war mein 190er zur 9-jährigen HU fällig. Ich habe vorsorglich die Schläuche ersetzt. Wieder original MB gekauft, aber mit 15% Rabatt, weil ich beim Freundlichen rumgemeckert hatte. Auch hier waren an den gestauchten Innenseiten die Mäntel schon gut eingerissen. Es wäre eventuell noch gegangen, aber es geht hier um Sicherheit. Die Plakette wurde ohne Mängel zugeteilt.


    Mein Fazit: Die vorderen Bremsschläuche gehören zu der Liste der anfälligen Teile bei der A-Klasse!

    Trotzdem muß ich sagen, daß ich noch nie Fahrzeuge besessen hatte, die mit so wenig Verschleißteilen ausgekommen sind.

    So long
    Rainer 8-)
     
Thema:

Poröse Bremsschläuche-nach 7 Jahren?

Die Seite wird geladen...

Poröse Bremsschläuche-nach 7 Jahren? - Ähnliche Themen

  1. Rost am A140 7/98

    Rost am A140 7/98: Ich bin dabei soviel wie möglich Rost zu behandeln. .. 2 neue Radläufe hinten samt innenkotflügel einschweissen lassen .. Ersatzteile aus einem...
  2. A170CDI wassergekühlte Lima in einem Jahr 3 mal defekt

    A170CDI wassergekühlte Lima in einem Jahr 3 mal defekt: Also: Mir fehlt hier ein Jammerfred. Vor weniger als einem Jahr (3.16) ging die Serienvaleo (wassergekühlt) über den Jordan. Es wurde ein...
  3. Start Error nach 2 Jahre Standzeit

    Start Error nach 2 Jahre Standzeit: Hallo :) Bin neu hier und möchte einen 2 Jahre gestanden A170 w168 90ps cdi wieder flott machen. So nur das Problem wie im Titel beschrieben...
  4. AMG Felge 7 J x 17

    AMG Felge 7 J x 17: Hallo, ich habe 1x AMG Felge für MB W169 günstig abzugeben. Daten: 7Jx17 H2 ET 54 MB-Teilenummer: A169 401 05 02 Die Felge ist ca. 10 Jahre...
  5. W168 A 140 mit AT Motor und 2 Jahren Tüv

    A 140 mit AT Motor und 2 Jahren Tüv: Hallo, ich verkaufe meinen grünen a 140Classic mit AT Motor vom Mb Händler (47000 gelaufen) insgesamt hat er 168000 runter.1. Hand, BJ 3/99....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.