W168 Poröse Bremsschläuche?

Diskutiere Poröse Bremsschläuche? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Gemeinde. Vor kurzem sollte ich mit meinem *elch* zum TÜV. Habe ein Termin mit Freundlichen vereinbart und hin gefahren. Es war Dekra im...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Olisbenz, 19.01.2009
    Olisbenz

    Olisbenz Elchfan

    Dabei seit:
    18.10.2006
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A190 Avantgarde
    Hallo Gemeinde. Vor kurzem sollte ich mit meinem *elch* zum TÜV. Habe ein Termin mit Freundlichen vereinbart und hin gefahren. Es war Dekra im Haus. Gedauert hat das ganze ca. 3/4 Std und beide Plaketten waren druff. Aber als der Meister mir TÜV Bericht übergab war ich nach dem durchlesen richtig sprachlos. Drei gravirende Mängel waren aufgeführt!!!!!?????? *kratz*

    1. Bremsschäuche sind porös und sollen dringend ausgetauscht werden!

    Der *elch* hat gerade 53 tkm hinter sich nach 5 Jaren gelassen und als ich im Oktober Winterschlappen druff machte, könnte ich keine Porösität feststellen.

    2. Bremsbeläge vorne sollen sofort ausgetauscht werden!

    Bremsbeläge haben noch gut mind. 4mm Belag und Kontrollleuchte bleibt immer noch dunkel!

    3. Heckscheibenwischer defekt und soll repariert werden! :o

    Dabei habe ich gar keinen (Clean)

    Jetzt frage ich mich ist das verar........e? Absprache mit Dekra? Braucht man Geld?

    Meiner meinung nach, Bremsschläuche sehen immer noch gut aus.

    Frage an euch. Wann habt ihr die Bremsschläuche wechseln lassen, wenn überhaupt?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    also meiner ist von 8/1998 und den hab ich neu gekauft bremsschläuche sind noch die ersten also original...bis jetzt hat der tüv nichts gesagt soweit ich es beurteilen kann sehen die noch gut aus..ich denk wenn sie bei dir sehr porös wären hätte der prüfer sicher kein siegel gegeben...bei meinem golf sind die bremsschläuche damals nach ca 6 jahren gewechselt worden wegen tüv war eine vw werkstatt (somst hätte der Prüfer keine Plakette erteilt)..bremsbeläge weiss jetzt nicht was das mindestmass ist aber soweit die anzeige nicht anschlägt kannst du noch fahren auch hier hätte dir der tüv mann die plakete verweigern müssen wenn sie sooo schlecht wären..heckwischer.. halt selbst nichts davon welche abzumontieren aber wenn der zweite rückspiegel vorhanden ist dürfte die heckscheibe auch ganz undurchsichtig sein...insofern denk ich das die beiden ersten mängel nur ein hinweiss sind das du die dinge im auge behälst weil sie wohl bis zum nächsten tüv termin erneuert werden sollten..aber zum jetztigen zeitpunkt noch nicht sicherheitsrelevant sind..das manche prüfer ein gutes verhältnis zu einigen werkstätten haben hab ich auch schon gemerkt meist kommt man bei freien werkstätten ohne zusatzarbeiten davon aber prüfer bei vertragswerkstätten finden anscheinend öfters was..war zumindest bei mir so in einer vw vertragswerkstatt (GOLF)..jedesmal ist etwas repariert worden weil der tüv prüfer etwas zu bemängeln hatte..bin dann mal zur einer freien werkstatt und der tüv hat nichts gefunden ist schon verwunderlich ..vielleicht zufall..aber die letzten tüv termine hatte ich immer in einer freien werkstatt..und das auto hatte 0 mängel selbst als ich nicht daran hab checken lassen...
     
  4. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Hmm, also die Story klingt einwenig komisch.

    Mit porösen Bremsleitungen gibt's wie mein Vorredner schon sagte schlicht und ergreifend keine Plakette. Nie und niemals.

    Ob die Schläuche porös sind, kann man recht einfach selbst testen, indem man ihn mit zwei Fingern "knickt". Sieht man dann leichte Risse in der Oberfläche, ist er auszutauschen.

    Und 4 Millimeter auf den Bremsbelägen sind noch in Ordnung. Die werden wohl nicht die nächsten 20tkm bis zum nächsten Assyst überstehen, und das ist für MB normal das Signal, sie auszutauschen, damit du nicht nochmal reinkommen musst (und damit sie besser verdienen). Wirklich notwendig ist das aber nicht, sollten nicht irgend welche Teile aus dem Belag herausgebrochen sein oder so.

    Und von der Vorschrift, einen Heckscheibenwischer besitzen zu müssen, höre ich zum ersten Mal!

    Viele Grüße, Mirko
     
  5. #4 Olisbenz, 19.01.2009
    Olisbenz

    Olisbenz Elchfan

    Dabei seit:
    18.10.2006
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A190 Avantgarde
    Habe heute noch mal die Schläuche begutachtet, leider war alles nass und deswegen sieht man schlecht. Aber die Risse am Oberfläche habe ich auch nicht bemerkt.
    Ins Prüfbericht habe ich auch noch mal ein Blick geworfen, es steht schwarz auf grün: " Bremsschlauch vorne links und rechts gealtert, erneuern umgehend "
    Der grosse Meister hat von Porösität gesprochen.

    Was mir komisch vorkommt *kratz* Steht auch geschrieben " Eine Wiedervorführung ist nicht erforderlich ".
     
  6. #5 allgäu-blitz, 19.01.2009
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    Hallo,

    du mußt den Schlauch knicken, aber nicht zu doll, dann sind die vielen Risse sichtbar. Mein Dekramann hattte auch vor 3,5 Jahren den Austausch angeregt. Die Teile sind immer noch drin. Vielleicht werde ich sie zum TÜV im Juni tauschen lassen??? Die Karre ist dann 9 Jahre jung. :-X
     
  7. #6 Dobermann03, 19.01.2009
    Dobermann03

    Dobermann03 Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160, W108 280 SE
    Die Bremsschläuche sind dauernden Bewegungen ausgesetzt und altern auch durch UV und andere Umwelteinflüsse. Rissstellen ziehen sich in der Regel nicht über den ganzen Schlauch, sondern speziell an den Stellen, die andauernder Bewegung ausgesetzt sind. Es macht also wenig Sinn an irgendeiner Stelle nach Rissen zu sehen.
    Wenn ein Befund über gealterte Schläuche im Bericht steht, dann wird es wohl so sein.

    Glückwunsch. Sich über ne Empfehlung zum Tausch bei dem Fahrzeugalter hinwegzusetzen ist irgendwie nicht sonderlich schlau. *ulk*

    Bei 4mm Stärke sollte dein Verschleisswarner schon ansprechen.

    Der Befund für den H-Wischer ergibt sich aus der Prüfliste des Prüfenden.
    Da gibt es für den Elch keine Option: nicht vorhanden

    Von daher eben der Befund.

    Lass die Schläuche machen, ist ein sicherheitsrelevantes Teil und sieh dir die Beläge auf beiden Seiten genau an. Überprüfe auch deinen rechts verbauten Verschleisswarner.
     
  8. #7 allgäu-blitz, 19.01.2009
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    Die Bremsschläuche kosten ja auch nicht die Welt. Meine so um die 14 € das Pärchen. Mal sehen, was der TÜV-Mann im Juni alles findet. ;D
     
  9. #8 Mr. Bean, 19.01.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf


    Bei 4mm Belagstärke fahre ich locker noch 20.000km ;) Das sind ja fast 50% der Neubelagstärke ...


    :o


    *LOL* *LOL* *LOL*
     
  10. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also erstmal: Bei gravierenden Mängeln wird keine Plakette erteilt. Bei einem gravierenden Mangel muss wieder vorgeführt werden.
    Anders wäre es bei geringfügigen Mängeln, da kann man unterschreiben, dass man sie beseitigt und bekommt die Plakette. Aber was hier beschrieben wird, sind keine geringfügigen Mängel (können sie nicht sein). Jedoch kann bei diesen Mängeln durchaus ein Hinweis erfolgen, wie z.B. Bremsschläuche weisen Alterserscheinungen auf oder Bremsbeläge demnächst verschlissen. Ich hatte mal einen Hinweis drauf: "Reifen nahe an Verschleißgrenze". Ich vermute mal es handelt sich hier um solch Hinweise (zumindest der ersten beiden).

    Beim geclienten Scheibenwischer wundert mich das schon. Man kann ja nicht einfach die Scheibenwischer wegmachen.

    gruss
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Uhei

    Uhei Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2003
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    2
    Marke/Modell:
    a160 11/99
    Ich war gerade mit meinem Elch (11/99, 86.000km) beim Tüv.Der Prüfer war mit dem Elch sehr zufrieden, meinte, daß alles sehr gut aussehe und gab dann den Hinweis, bei der nächsten Inspektion die vorderen Bremsschläuche wechseln zu lassen, da sie anfingen, etwas porös zu werden. Um sie unter Mängel einzustufen, seien sie noch zu gut.
    Im TüV Bericht steht auch "ohne Mängel" und ganz unten unter Hinweis
    "vordere Bremsschläuche leicht porös". So ähnlich wird es im vorliegenden Fall wohl auch sein, nur etwas drastischer formuliert - so wie man auch 4mm Bremsbelagstärke unterschiedlich beurteilen kann.
    Bei der nächsten Inspektion werd ich die Schläuche ersetzen lassen, nach 9 Jahren ist das ja auch in Ordnung, zumal sonst keine Beanstandungen waren.
     
  13. #11 Monarch, 21.01.2009
    Monarch

    Monarch Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Informationssicherheit
    Ort:
    Rottweil
    Ausstattung:
    voll (Navi, Solardach, Leder, PCS)
    Marke/Modell:
    Toyota Prius III Executive
    ... und wieder die Bestätigung, den TÜV niemals in einer Werkstatt und nur bei der Prüfstelle direkt abnehmen zu lassen...
     
Thema: Poröse Bremsschläuche?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bremsschläuche leicht porös wechsel notwendig

    ,
  2. bremsschläuche dekra

    ,
  3. aussen leicht poröse bremsschläuche

    ,
  4. bremsschläuche leicht porös,
  5. bremsschläuche wechseln a-klasse
Die Seite wird geladen...

Poröse Bremsschläuche? - Ähnliche Themen

  1. Probleme beim Austausch der Bremsschläuche

    Probleme beim Austausch der Bremsschläuche: What a NIGHTMARE !!! Beim Austausch der Bremsschlaeuche haben sich mein Mechaniker und auch der Hersteller als Stuemper herausgestellt. Beide...
  2. W168 Gummis überm Kotflügel porös

    Gummis überm Kotflügel porös: Hallo liebe Elchfans, bin noch nicht all zu lange neuer Besitzer eines Elchs und habe Euer Forum gefunden. Möchte meinen Pre-Moph Elch jetzt...
  3. W168 Bremsschläuche vorne und Bremsflüssigkeit erneuern

    Bremsschläuche vorne und Bremsflüssigkeit erneuern: Hallo. Ich habe im TÜV Bericht gesehen, dass die Bremsschläuche getauscht werden sollten. Was kostet sowas für einen 2002er A140. Danke Frank
  4. Allgemeines Expertenfrage zu den Bremsschläuchen

    Expertenfrage zu den Bremsschläuchen: Lieber Leute! Ich hätte da mal eine Frage: Ich habe ziemlich genau vor einem Jahr einen Assyst B machen lassen mit u.a. Zusatzarbeit...
  5. W168 Poröse Bremsschläuche-nach 7 Jahren?

    Poröse Bremsschläuche-nach 7 Jahren?: Moin! mein Elch war Donnerstg beim Assyst A und dabei viel auf, dass meine Bremsschläuche vorne extrem porös waren. Kann das nach 7,5 Jahren...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.