W168 Powerelch gesucht (CDI oder EVO)

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von stivi81, 04.10.2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 stivi81, 04.10.2009
    stivi81

    stivi81 Elchfan

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Da ich bei meinem ersten Thread über die Längen/Kofferraumgrössen der Langversionen
    gut aufgeklärt wurde, möchte ich noch eine offene Frage klären.
    Einen Vor-Facelift A170cdi Avantgarde Elch hatten meine Eltern ab 1997 für ein paar Jahre.
    kenne das Vorfaceliftmodell also ein bisschen... Bei uns lief er bis zum Verkauf problemlos!
    Jetzt schaue ich mit meiner Freundin nach einem neuen Fahrzeug für die Grossstadt und
    auch mal eine Urlaubsreise mit einem Kind!!! Also eine Langversion wird es 100%!
    Und ab da gibt es ja (zum Glück) nur Facegeliftete Modelle :-)

    Jetzt zum eigentlichen...

    Thema: Motorwahl A210 oder 170cdi

    Bis jetzt war ich mir eigentlich sicher, es sollte ein 170cdi werden! (Facelift 95PS)
    Nur jetzt kam mir der Gedanke mit der ... Umweltplakette!!!
    Der Diesel würde ja "nur" die gelbe Plakette bekommen und hätte in naher
    Zukunft sicher Probleme in der einen oder anderen Grossstadt!
    Das geht für mich nicht und würde heissen, dass ein Partikelfilter nachgerüstet
    werden müsste um eine grüne Plakette zu bekommen.
    Also habe ich mich ein bisschen eingelesen und so ein Teil + Einbau kommt wohl
    (mit evt. Nachteilen in Verbrauch & Leistung) auf knapp 900 Euro!
    Und Steuerersparnisse bekomme ich dafür auch nicht :-(

    Dann weiss man natürlich auch nicht, wie unsere liebe Politik die Diesel/Benzinpreise
    variiert?!?! Früher war der Diesel ja mal bedeutend günstiger und heute???
    Der Diesel holt im Preis so stark auf!

    Also habe ich mir Gedanken dazu gemacht ob ein Benziner nicht doch die bessere Wahl ist?
    Meine 105PS in meinem 1.6L Audi A4 finde ich recht lahm und ich möchte schon ein bisschen mehr
    Bums. Also keinen 140 oder 160er Elch. Da bleibt noch cdi, 190 oder 210. Also bei mobile.de geschaut und festgestellt, dass ein unglaublich toll gemachter 210 (mit AMG-Teilen, Leder überall und und und) auch nicht teurer ist, als ein gleich alter 210. Versicherung (55%) und Steuer machen
    im Jahr auch vielleicht gerade mal 50 Euro Unterschied bei Teilkaskoversicherung. Da spricht
    bei den Benzinern für mich nichts gegen den 210.
    Also schwanke ich jetzt zwischen cdi und 210evo. Als totaler Autofan wäre so ein AMG natürlich
    schon sowas wie ein Traum! Aber wie sieht`s bei 20tkm im Jahr aus???
    Diesel sind (so liesst man...) Reperaturanfälliger und daher wären beide was die Wartung angeht
    wohl auf ähnlichem Niveu.

    210 = stärkster Benzinmotor
    170 = stärkster Dieselmotor

    Für`s gleiche Geld bekomme ich beim 210evo mehr und ein (vor allem innen) hochwertigeres Auto.
    Anschaffungspreis (gebraucht) ist gleich! Wird mich der Benziner wirklich vieeeel mehr kosten?
    Ist einer von Euch mal diese beiden gefahren und kann verschiedene Vergleicht ziehen?

    Ist so ein bisschen eine Bauch ODER Kopf -Entscheidung!!!
    (Denkt an die 20tkm im Jahr!!!)


    Danke für jede Hilfe
    Stivi

    P.s.: Das Auto sollte dann die nächsten 7-8 Jahre schon durchhalten...

    P.s.2.: Mein 11 Jahre alter Audi ist zwar eine lahme Gurke, fährt bis jetzt (130tkm)
    aber Pannenfrei und ohne jeglichen Defekt!!! Bin also ganz schön verwöhnt, was
    das angeht und hoffe das ist beim nächsten Auto auch so...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Bean, 04.10.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  4. Kipper

    Kipper Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    27
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    ....................................
    Nutzen Sie daher das Original Mercedes-Benz Nachrüstsystem zur Dieselpartikelreduktion. Sie zahlen nicht nur weniger Kfz-Steuern und schonen dabei die Umwelt, sondern erhalten auch freie Fahrt in ganz Deutschland mit der entsprechenden Plakette.
    Der Einbau wird nur noch bis zum 31.12.2009 mit bis zu 330,- Euro staatlich gefördert - noch ein Grund mehr nicht länger zu warten.
    Nutzen Sie unsere zeitlich befristeten Aktionspreise für den Einbau des Original Mercedes-Benz Nachrüstsystems zur Dieselpartikelreduktion in der A-Klasse.


    A-Klasse (W168) zum Aktionspreis von 629,00€ (Aktionspreis abzüglich Steuervorteil 263,30€)

    Gruß

    Kipper
     
  5. #4 stivi81, 04.10.2009
    stivi81

    stivi81 Elchfan

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Wird aber bei mir nix vor Frühling (2010).
    Da ist wohl nix mehr mit Förderung...

    Hm, wie das 2010 wohl aussieht mit den Nachrüstkosten?
    (aber das kann ja -noch- keiner wissen)

    Aber DANKE schon mal für die ersten, sehr schnellen Antworten !!!

    MFG Stivi
     
  6. #5 stern91, 04.10.2009
    stern91

    stern91 Elchfan

    Dabei seit:
    10.06.2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Automobilkaufmann
    Ort:
    Gießen / Hofheim a. Ts,
    Marke/Modell:
    A 180 CDI - Classic
    hmmm... also hätte ich die wahl, würde ich an deiner stelle wohl eher den 210er nehmen...
    das angebot von mercedes bezüglich der nachrüstsysteme ist momentan sehr sehr erschöpft... meiner kenntnis nach, hat mercedes auch nur vergünstige partikelfilter bis zum 31.08. angeboten...

    von autogas würde ich dir raten lieber ganz die finger zu lassen. mercedes gibt für kein fahrzeug eine autogas freigabe und des weiteren gibt es gerade bei der a klasse ventil probleme, also da ist das sparen sehr kritisch, denn wenn du 2 jahre mit gas fährst und es dir dann die ventile durch brennt... dann hast du dabei auch nichts gespart...

    20tkm im jahr sind auch mit einem benziner noch verkraftbar und ich wette der 210evo macht auch viel mehr spaß beim fahren ;)
     
  7. XXXX

    XXXX Elchfan

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    B 180 NGT
    In meinem Freundeskreis gibt es fünf Mann mit den unterschiedlichsten Autos und keiner - inclusive meine Wenigkeit - ist mit Autogas zufrieden. Mich hat´s am besten getroffen da ich einen Ami hatte der immer irgendwie getuckert ist, andere prozessieren immer noch. Das Problem ist: Wenn etwas nicht funktioniert schickt Dich MB zur Gasbude und die Gasbude zu MB. "an unserem Krempel liegt´s nicht", "wir können keinen Fehler finden".... tu Dir das nicht an!
    Den 210er kenne ich nicht, nur den 160er, und den würde ich dem 170er vorziehen. Der 160er läuft einfach leiser, dafür fehlt das Drehmoment von unten heraus - da sollte der 210er schon beide Welten verbinden. Ich würde auch einem "großen" Benzinmotor ein längeres Leben zutrauen als einem heißgemachten Diesel, ergo: obwohl ich einen 170er habe und sehr zufrieden mit ihm bin würde ich heute in der gleichen Situation zu einem Benziner greifen. Zumal die "großen" Benziner heutzutage ja fast verschenkt werden!
     
  8. #7 grabbi-a190, 04.10.2009
    grabbi-a190

    grabbi-a190 Elchfan

    Dabei seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Facility Manager
    Ort:
    Osnabrück
    Marke/Modell:
    W168 A190 Avantgarde
    Hi hatte auch die Wahl!
    Vorher hatte ich einen getunten Smart Fortwo mit ca. 85 ps der ging ab schmitz katze.
    dann bin ich mit einen a140 automatik gefahren 82 ps naja da kam ungefähr nix raus, dann sagte mein händler ich bekomme morgen einen a190 von einen älteren herren, naja so gott es wollte bin ich probe gefahren und war begeistert der läuft 1a sehr harmonisch und der wagen cruist im stadtverkehr meistens im 5 gang bei 60 also der läuft richtig auf sparflamme!
    ICh würde den Benziner vorziehen weil die Unterhaltskosten geringer sind sprich versicherung steuern und wartung!
    Meine Empfehlung nen großer Benziner mit Automatik perfekt für die stadt meiner meinung nach weil stop and go verkehr ist das schalten sehr lästig.
    PS ich muss meinen noch einfahren den momentan läuft der wagen gerade mal 190 das ist definitiv zu wenig
     
  9. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also bei 20.000km sind das im Jahr rund 1000€ für Sprit was der A210 mehr schlucken wird im Vergleich zum A170 CDI (wenn Diesel und Benzin in Zukunft gleich viel kosten werden sind es übrigens immer noch rund 800€ ;))

    Also bei der Versicherung nimmt sich das kaum was, Steuern sind sicherlich rund 200€ mehr im Jahr.
    Wo der Benziner weniger an Wartung kosten soll musst du erstmal erklären.
    Ich kenne da eigentlich nur zwei Unterschiede von Benziner zum Diesel. Der Diesel muss nur alle 20.000km zur Wartung (anstatt alle 15.000km) und am Diesel müssen keine Zündkerzen gewechselt werden.
    Ansonsten sehe ich da keine Unterschiede. Daher wird andersherum ein Schuh draus, aber nicht so!

    Fazit: Vom Fahrspass ist der A210 sicherlich besser, jedoch auch über den Daumen 800€ teurer im Jahr. Da muss man sich selbst fragen ob es das einem Wert ist.

    gruss
     
  10. #9 stivi81, 04.10.2009
    stivi81

    stivi81 Elchfan

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Danke schon mal für Dein Rechenbeispiel!!!
    Was hast Du bei beiden Autos für Verbrauchswerte genommen?
    5L Diesel zu 9L Super ?
    Das hätte mich noch interessiert!

    Hm, ist wirklich eine schwere Rechnung...

    Ich bin bis jetzt ausschliesslich benziner gefahren und stehe dem Diesel irgendwie
    skeptisch gegenüber. Ich weiss, dass der Diesel (im Vergleich zu einem PS-gleich
    starken Benziner) mehr Bums hat. Aber man hört immer von so vielen Defekten und
    Motorschäden. Wenn ich da den TÜV oder DEKRA Gebrauchtwagenratgeber lese,
    dann denke ich manchmal manche Autos können gar nicht mehr fahren weil sie
    immer kaputt sind... besonders die modernen Diesel werden dabei immer wieder
    hervorgerufen! ...Turboladerschäden, Luftmassenmesser usw...
    Habe da eben leider (oder zum GLück) noch keine eigenen Erfahrungen machen können!

    Und ich denke wenn ich zum Benziner greifen sollte, macht es von den Kosten keine 100,- Euro
    im Jahr aus ob 190 oder 210. Dann lieber gleich 210...

    Aber 210 und CDI ??? Wirklich schwere Entscheidung!!!
     
  11. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ich habe die Durchschnittswerte vom Spritmonitor genommen (und die sind auch praxisnah). Da liegen wir bei 5,8 L zu 8,8 L. Sind also ca. 3L auf 100km mehr (also bei gut 1,3€ für den Liter = 4€/100km). Dazu kommen noch ca. 20 cent weniger für den Liter Diesel im Vergleich zum Benzin. Macht also noch 1€/100km. In Summe also 5€/100km, macht bei 20.000km = 1000€/Jahr.

    Aber ich gebe dir recht, dass es beim Diesel zwei, drei Teile gibt die zusätzlich kaputt gehen können. Aber für diese Teile muss man erst einmal 800€ im Jahr zusätzlich ausgeben.
    Wie schon gesagt, wird der Diesel günstiger in deinem Fall sein, jedoch wird der Benziner mehr Fahrspass bereiten. Das jedoch musst du abwägen ;).

    Ansonsten ist deine Überlegung zu A210 zu A190 im Prinzip richtig. Das einzige was ich denke gegen den A210 spricht ist das doch recht dünne Angebot an Gebrauchten. Da den richtigen zu finden ist sicherlich deutlich schwieriger als bei einem A190.

    gruss
     
  12. #11 stivi81, 04.10.2009
    stivi81

    stivi81 Elchfan

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Wenn der CDI so ein schönes Bodykit & Interieur hätte wie der 210 evo...

    ...Die Entscheidung wäre bedeutend einfacher...

    Klar kann man Dinge "anbauen", aber was der 210 alles bietet (Leder an den Türen innen...)

    Aber Jupp hast wohl Recht, entweder Vernunft oder Herz.

    Und da wird ein CDI bei meiner Kilometerlaufleistung wohl das bessere sein!

    Und mit schicken Alus sieht der ja auch ganz nett aus (Avantgarte oder Elegance).

    Und ich denke 200tkm wird der wohl auch aushalten...
    (dann wird er in 2020 abgewrackt...)

    Danke, danke nochmal für die Tips!!!

    MFG Stivi
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Na wie schon gesagt musst du das selbst entscheiden.
    Das günstigere Auto ist der CDI und da muss man einfach entscheiden, ob es einem der Fahrspass wert ist ein paar hundert Euro im Jahr dafür zu lassen oder ob der Geldbeutel dann doch so eng ist, dass man das Geld nicht lieber für die Family oder sonst irgendetwas anderes ausgibt.

    gruss
     
  14. #13 stivi81, 05.10.2009
    stivi81

    stivi81 Elchfan

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Oje jetzt grüble ich schon soooo lange was das bessere ist...
    Durchlese hier gerade das Forum ein bisschen und bin bei den CDI
    auf wohl recht häufige "Injektorschäden" gestossen.
    Mit Reperaturen von 1000 Euro !!! Meine Wartungen werde ich
    nicht bei Mercedes machen, da mir das viel zu teuer ist.
    Also werde ich später bei so einem Schaden auch keine Kulanz
    bekommen.
    Der Benziner mag zwar ein paar hunderter teurer im Jahr kommen,
    aber das ist berechenbar (Benzin, Versicherung usw.).
    Aber wenn plötzlich ein Schaden mit 1000 Euro kommt,
    ist man doch ganz schnell ...sorry... in der Kacke.
    Vom 210 habe ich bisher noch nichts von Pannen und
    Schäden gehört.

    Das liest sich bei den CDI hier im Forum fast so als könnte
    man einen "Glückselch" oder einen "Pechelch" bekommen...
    Gibt es soviel "Montags-Elche" ???
     
  15. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Klar können Injektoren kaputt gehen. Ist bei mir auch einmal passiert. Hat beim Bosch-Dienst 500€ gekostet (250€ Arbeit, 250€ das Teil).
    Aber wie schon gesagt bist du da selbst mit einem defekten Injektor noch billiger im Jahr als bei dem Benziner und so oft gehen die Dinger nun auch nicht kaputt.

    Ansonsten solltest du dir nicht so ein Auto kaufen (also A-Klasse allgemein), wenn eine Reparatur von 1000€ nicht leisten kannst.

    Und bei einem W168 kannst du keine Kulanz mehr erwarten. Dabei ist es egal ob das gute Stück ein Checkheft oder nicht.

    Bei Vergleichen unter den Fahrzeugen solltest du übrigens immer beachten wie oft die hier vertreten sind. Dabei ist der A210 im Vergleich zum A170 CDI ein Exot und ist dementsprechend auch bei den Mängeln nicht so oft vertreten.

    gruss
     
  16. #15 westberliner, 05.10.2009
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    Also ich glaube wenn ich mir einen Elch holen würde, hätte ich mir einen a210 geholt. Der 160er hat irgendwie mit 102 PS einfach zu wenig Leistung ;D
     
  17. #16 Elfe12e, 06.10.2009
    Elfe12e

    Elfe12e Elchfan

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    50
    Autofahren ist immer teuer.
    Bei jedem gebrauchten Auto kann plötzlich ein Schaden entstehen, den du selbst bezahlen mußt. Auch ein Totalschaden.
    Wenn du das nicht riskieren kannst, kauf dir kein Auto.
     
  18. #17 stivi81, 06.10.2009
    stivi81

    stivi81 Elchfan

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Das ist mir schon klar, dass man immer mit einem Schaden rechnen muss.
    Vielleicht bin ich auch etwas verwöhnt was das angeht (Werksatt, Pannen ect)
    Ich fahre jetzt seit zehn Jahren Auto. Fahre das dritte Auto und hatte in vieeeelen
    tausenden Kilometern noch keine Panne und noch keinen Defekt (Verschleissteile natürlich schon).
    Ich wundere mich immer, wenn ich einen Auto Bild Dauertest lese:
    "Super abgeschnitten nur drei Mal ausserplanmässig in die Werkstatt..."
    Das scheint heut zu Tage wohl wenig zu sein? Dann hatte ich wohl wirklich Glück...

    Oben wurde geschrieben, wenn man sich keine 1000 Euro Reperatur leisten kann...
    Entschuldigung, aber seht Ihr das alle wirklich so locker???
    Das ist für viele ein Netto-Monatsgehalt!!! Klar würde ich es reparieren lassen,
    aber so locker könnte ich das nicht sehen! Es geht ja auch nicht um den Kauf einer
    E oder S Klasse, sondern um ein Auto das in die Klein/Kompaktklasse eingestuft ist.

    Und wenn Ihr jetzt kommt mit "Premiumhersteller". Also die "alte" A-Klasse hat wohl in jedem
    Vergleich gegen die meisten Autos in der Haptik/Qualitätswertung verloren...

    Aber darum geht es mir nicht. Meine Eltern fahren seit Jahrzehnten Mercedes.
    Wir waren mit jedem Benz zufrieden (auch mit dem 170cdi) und ich mag Mercedes.
    Das Auto entspricht vom Konzept her meinen Vorstellungen und hat was das angeht
    keine Alternativen.
    Aber ich glaube nicht, dass jeder von Euch mal schnell einen tausender locker hat
    um mal schnell einen kleinen Defekt zu reparieren (manche vielleicht schon...).
    Und da möchte ich so ein Risiko zumindest "eingrenzen".
    Kann man das verstehen?

    Gruss Stivi
     
  19. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ja, aber wenn man das nicht übrig hat, dann hätte ich auch nicht die rund 1000€ an Sprit die ein A210 im Vergleich zum A170 CDI im Jahr so schluckt übrig.

    Und weiterhin: Man sollte diesen Tausender schon aufbringen können. Das kann durchaus richtig wehtun, aber man sollte dazu in der Lage sein und es sollte trotzdem noch etwas zu essen auf dem Tisch stehen.
    Ansonsten sollte man davon Abstand nehmen sich ein solches Auto zu kaufen.

    gruss
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sk11

    sk11 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2003
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegerland
    Marke/Modell:
    A150 C169
    Meine Erfahrungen mit dem W168 CDI sind leider sehr negativ (Injektorenprobleme). Persönlich kann ich Dir also nur einen Benziner empfehlen.

    cu
     
  22. #20 stivi81, 06.10.2009
    stivi81

    stivi81 Elchfan

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    a) Ja Du hast schon Recht. Aber die 100 Euro AUF DAS JAHR sind monatlich einer kleinerer Betrag.
    Zudem ist dieser Betrag kalkuliert! 1000 Euro auf einen Schlag schmerzt da mehr

    b) "Solch" ein Auto?
    Ist denn die A-Klasse so viel teuer in Reparaturen als andere Autos?
    Ich denke nicht! Probleme haben Sie alle... (ich meine alle Firmen).

    Mir geht es nicht um dieses 1000 Euro...
    Ich habe gelesen: "Injektoren getauscht" und "6000km später wieder defekt"...

    Ist ja auch egal, ich muss mir eben im klaren werden, was ich will
    a) Diesel
    + sehr sparsam (dadurch günstiger in den fest kalkulierten Kosten)
    - evt. Defektanfälliger als ein Benziner (koplexere Technik beim Diesel)

    b) Benziner
    - höherer Kraftstoffkonsum (1000 Euro)
    + günstigere Versicherung / Steuern
    + evt. geringeres Risiko bei Reperaturen

    Wahrscheinlich kann man sowieso nicht sagen "was besser ist".
    Man kann mit dem Diesel problemlos, günstig fahren und Glück haben
    oder umgekehrt.

    Aber trotzdem Danke auch für die kritischen Hinweise.

    Gruss Stivi
     
Thema:

Powerelch gesucht (CDI oder EVO)

Die Seite wird geladen...

Powerelch gesucht (CDI oder EVO) - Ähnliche Themen

  1. Anleitung zum Alasser-Tausch "von unten" gesucht.

    Anleitung zum Alasser-Tausch "von unten" gesucht.: Hallo, bei mir ist vermutlich auch der Anlasser defekt. Der Elch startet sporadisch nicht. Batterie/Benzinpumpe ist neu, Start-Stopp-Relais...
  2. A170 CDI rappelt bei Linkskurve

    A170 CDI rappelt bei Linkskurve: Werde morgen früh mal eine Probefahrt machen. Meine Frau fährt den Wagen...........evtl. sind nur die Radschrauben nicht fest..........
  3. Leistungsverlust w 169 180 cdi

    Leistungsverlust w 169 180 cdi: Beim Vollgas über 3000 Um pro minute Leistungsverlust
  4. Abschliessbarer Tankverschluß gesucht

    Abschliessbarer Tankverschluß gesucht: Hallo Kann mir jemand sagen ob es für den W168 Benziner einen abschliessbaren Tankdeckel gibt ? Hab bei MB nachgefragt und im internet gesucht...
  5. Fehlercode P0234 W169 A180 CDI

    Fehlercode P0234 W169 A180 CDI: Hallo habe Fehlercode P0234 seit längerem in der Benz Werkstatt sagte man mir ich solle das AGR Tausche gewechselt,ich solle das Abgasdruckventil...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.