W168 Problem mit Automatik?

Diskutiere Problem mit Automatik? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo zusammen, in letzter Zeit macht mein Elch (A170-CDI / 2004) Probleme. Dieses Problem ist bisher 3 mal aufgetreten innerhalb der drei...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. commy

    commy Elchfan

    Dabei seit:
    17.03.2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A170L CDI
    Hallo zusammen,

    in letzter Zeit macht mein Elch (A170-CDI / 2004) Probleme.

    Dieses Problem ist bisher 3 mal aufgetreten innerhalb der drei Jahren in welchen ich ihn besitze.
    Ein mal letztes Jahr und zwei mal in der letzten Woche.

    Es verhält sich wie folgt:
    Ich fahre ganz normal auf "D" und urplötzlich schaltet sich das ganze auf "F" - was auch dann im KI angezeigt wird.
    "F" verhält sich exakt wie "N" also Leerlauf und nichts geht mehr - d.h. ich muss rechts "ranrollen", Motor abstellen und noch mal starten.
    Dann geht alles wieder wie gehabt.

    Sollte ich mal in die Werkstatt oder kann ich selbst was machen?
    Kennt jemand die Ursache oder hatte dieses Problem ebenfalls?

    Vielen Dank und Grüße,
    commy
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    2
    *kratz*

    Im Forum vertan ?
    Ansonsten gibt es Hilfsprogramme, zur Rettung von
    Dateien auf Speicherkarten, mußte mal bei http://www.zdnet.de/
    oder andere schauen, wo es Utilities zum saugen gibt....
     
  4. commy

    commy Elchfan

    Dabei seit:
    17.03.2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A170L CDI
    Ups! Sorry, falschen Text kopiert - werde diesen gleich editieren *gg*
     
  5. #4 Steppenelch, 05.03.2007
    Steppenelch

    Steppenelch Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ostfildern
    Marke/Modell:
    A200
    Hi,
    sowas hatte ich auch schon (3mal) beim auslesen des Fehlerspeichers kam folgender fehler heraus "CODE 2534 DER HYDRAULISCHE DRUCK AM REGELSCHIEBER 1/4 oder 3 IST ZU NIEDRIG (FALSCHE KUPPLUNG WIRD ZUGESCHALTET)"
    Der Werkstattmeister ind PWI also direkt beim Daimler sagte mir das er sowas noch nie hatte und er das Getriebe ausbauen und zerlegen müsste das hab ich aber nicht zugelassen ich hoffe doch eher auf ein elektronisches problem.


    Mein A ist auch Bj. 04 vielleicht wurde da ja schrott verbaut?

    Wenn Du was weisst informier mich bitte.


    Gruss Nobbe
     
  6. commy

    commy Elchfan

    Dabei seit:
    17.03.2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A170L CDI
    Danke für die Info Steppenelch, ich halte auch mal die Augen und Ohren offen und werde ggfs. auch mal in die Werkstatt schaun und mir den Fehlerspeicher auslesen lassen...

    Grüße
     
  7. #6 SvenGOE, 05.03.2007
    SvenGOE

    SvenGOE Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2005
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Eleg. Aut.
    Hallo,

    wie schon gesagt, ist der erste Schritt, den Fehlerspeicher auslesen zu lassen. Eventuell könntest du dir auch noch eine Kopie davon geben lassen und sie hier posten. Vielleicht findet sich hier oder im allgemeineren Mercedes-Forum (z.B. bei Ralfi) eine Getriebe-Spezi, der dir dann mehr sagen kann. Mein Wagen hatte mal ein ähnliches Problembild. Es handelte sich damals um einen Defekt in der elektrohydraulischen Steuereinheit. Austausch schaffte Abhilfe. War nicht ganz billig, aber sicher Welten günstiger als ein neues Getriebe.

    Grüße,
    Sven
     
  8. #7 Steppenelch, 05.03.2007
    Steppenelch

    Steppenelch Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ostfildern
    Marke/Modell:
    A200
    hmmmmm aber wie verhält sich das mit der Gebrauchtwagen Garantie bezahlt die überhaupt eine Reperatur wenn man sagt das alle paar tausend Kilomter der Gang herausschlüpft und nach einem Motorneustart (reset) wieder alles für Monate oder gar Jahre OK ist??

    Gruss Steppi
     
  9. blochy

    blochy Elchfan

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich (W168/1998/halbautomatik) kenne das "F"-Problem. Ich war ganz friedlich auf der Autobahn unterwegs, auf einmal greift das Gas nicht mehr richtig, im Display erscheint F und man rollt aus, da man kein Gas mehr geben kann. Ich bin verzweifelt da ich auch noch ein Nichtswisser und Nichtskönner am Auto bin. Nachdem ich den ADAC gerufen habe, hat er mehrere Fehler auslesen können, mir diese notiert und den Fehlerspeicher gelöscht. Danach fuhr der Benz wieder ca 4 Wochen ohne Probleme. Dann gleiches Spiel wieder. Fehlerspeicher wieder voll. Damit ab in die Werkstatt. Die haben Fehler ausgelesen und eine sowieso"Kappe" gereinigt und noch einiges gemacht.
    Da ich auch noch eine defekte Klimaanlagenleitung hatte musste die auch komplett neu gemacht werden. Zusammen stolze 1000,--EUR. Aber man muss sagen seit dem (vor ca. 6/7 Monaten) fährt er sich ohne Probleme.
     
  10. 1303LS

    1303LS Elchfan

    Dabei seit:
    15.05.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe genau das gleiche Problem. Bislang ist es sehr selten aufgetaucht, in den letzten Wochen leider regelmäßig. Ich war die Tage bei einer Werkstatt, die sich auf Automatikgetriebe spezialisiert hat. Der Meister meinte, es handelt sich um ein bekanntes und typisches Problem. Dann zog ein Zahnrad aus der Schublade, das einen Längsriß hatte. Reparaturkosten ca. 1900 EUR (Motor raus, Getriebe raus, Zahnrad wechseln -> 1,5 Tage Arbeit)

    Nachdem ich hier etwas im Forum gelesen habe, bin ich nicht mehr so sicher. Das Problem taucht ja oft auf, aber so eindeutig scheint die Ursache nicht zu sein.
    Seid ihr inzwischen schlauer und habt bei euren Wagen die Ursache gefunden? Wäre für euren Rat sehr dankbar.

    Gruß
    Matthias
     
  11. #10 Steppenelch, 15.05.2007
    Steppenelch

    Steppenelch Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ostfildern
    Marke/Modell:
    A200
    Bei mir is das Problem seit mehreren Tausend kilometern nicht mehr aufgetreten.Ich hab bemerkt das es bei mir nur auftrat wenn ich sehr untertourig gefahren bin.

    Naja mal schauen was noch kommt.

    Gruss Steppi
     
  12. 1303LS

    1303LS Elchfan

    Dabei seit:
    15.05.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    seit heute springt der Wagen an fast jeder Ampel in "F" - fahren kann man so nicht mehr. Freitag kommt er in die Werkstatt.

    Gruß
    Matthias
     
  13. #12 Gunther, 17.05.2007
    Gunther

    Gunther Elchfan

    Dabei seit:
    16.02.2004
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 190/Vaneo 1,7 cdi
    Hallo Zusammen, ;)
    bei meinem A 190 war es ähnlich. Bei zügigem Anfahren sprang die Automatik auf "F" . Fehlerspeiche wies auf K1 hin .Die Lösung des Problem war eine Überholung des Getriebes , wobei sich herausstellte das das im anderen Beitrag beschriebene Zahnrad (ich denke es ist dieser K1) genau diesen Längsriss hatte. Kostenpünkt für das Instsandsetzen des Getriebes ca 2200 Euro. *heul*
    Die Reparatur wurde von einer freien Werkstatt durchgeführt.
    DC wollte die hydraulische Steuereinheit tauschen ( 900 Euro für Mitarbeiter) mit dem Hinweis , das danach eventl das Getriebe noch getauscht werden müsse.
    Die Steuereinheit war es definitiv nicht , somit wäre die Kohle zum Fenster rausgeschmissen. :-/
    Es lohnt sich evntl eine 2. Meinung einzuholen.
     
  14. skorsi

    skorsi Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaufbeuren
    Marke/Modell:
    A190 Bj.2001
    Hallo ihr lieben,

    ich kenne das Problem auch nur zu gut. Mein A190 hat beim Anfahren ewig nicht in den 1.Gang geschalten, dann irgendwann ein Ruck und der Gang war drin. Ich bin dann zur Werkstatt gefahren um den Fehler untersuchen zu lassen -> Ergebnis: Vermutung, dass die Steuereinheit kaputt war. Ich habe dann noch versucht mich selbst schlau zu machen (hab z.B. noch das Getriebeöl getauscht), letztendlich blieb mir aber nichts anderes übrig als den Wagen in die Werkstatt zu bringen. Die Steuereinheit wurde dann getauscht, der Fehler war allerdings immernoch da. Also gut, letzte Möglichkeit die Lamellenkupplung (das beschriebene Zahnrad) des 1. Ganges wurde getauscht (war im Übrigen auch gerissen) und siehe da das Auto fuhr wie zuvor (stimmt auch nicht mein Auspuff wurde wohl bei der Reparatur fallen gelassen, sodass eine Keramikplatte im Inneren zerbrochen ist und mein Auspuff jetzt herrlich klappert).

    Der ganze Spaß hat mich zum Schluss 2762€ gekostet + weitere Untersuchungen im Vorfeld.
    Ich bin absolut enttäuscht und unzufrieden mit Mercedes und deren Vertragswerkstätten. Erst kann der Fehler nicht genau festgestellt werden,
    dann werden funktionstüchtige Teile gegen funktionstüchtige ausgetauscht (natürlich musste ich das alles bezahlen) und zum Schluss wird dein Wagen noch beschädigt. Leider müssen wir für die Qualitätsmängel von Mercedes bezahlen. Stellt sich mir daher nur die Frage : Kann man dagegen denn nichts unternehmen?

    Gruß, skorsi
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Chachap, 30.05.2007
    Chachap

    Chachap Elchfan

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Hallo Leute!

    Habe vor ein paar Tagen auf der Autobahn, nach einer kurzen Beschleunigungsphase von ca 130 auf 150 mit Kickdown ein F im Display bekommen. Mit Warnblinker auf dir Standspur rollen lassen, Ausgeschaltet, gewartet, wieder gestartet, und es war alles wieder ok. Bin seid dem weitere 300 km auf der Autobahn unterwegs gewesen, ohne das es wieder zu dem Fehler kam. Muss ich mir sorgen machen?

    Ich habe das Auto erst seid ein paar Wochen. Also noch Gebrauchtwagengarantie von einem kleinen Händler.

    Außerdem finde ich den Verbrauch zu hoch. Dabei bewege ich mich meist mit 140 - 160 auf der Bahn. Ich finde es auch merkwürdig, dass in meinem Fahrzeugschein "nur" 168 Vmax eingetragen sind. Die 170 erreicht er auch nur mit viel Mühe... Ein Versuch (siehe Spritmonitor) meinen Elch mit Höchstgeschwindigkeit zu bewegen, ergaben 8,5 Liter Verbrauch und zwischenzeitlich mal 175 auf dem Tacho.

    Außerdem ist mir das Auto schon 3 Mal einfach aus gegangen. Soweit ich mich erinnern kann, war es immer beim Schaltvorgang vom ersten in den zweiten Gang...

    Sind das Hinweise auf einen baldigen Deffekt? Mit Welchen Kosten muss ich rechnen, wenn ich den Fehlerspeicher auslesen lasse?

    Fragen über Fragen... aber reißt mir bitte nicht den Kopf ab, bin noch neu hier ;)

    Gruß, Chachap
     
  17. #15 Chachap, 15.06.2007
    Chachap

    Chachap Elchfan

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Moin!

    Wäre schön wenn sich jemand mit Elch-Erfahrung zu meinem Posting äußern könnte. Deshalb noch mal der Versuch den Post nach oben zu holen ;)

    Gruß, Chachap
     
Thema: Problem mit Automatik?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. automatikgetriebe hilfsprogramm

Die Seite wird geladen...

Problem mit Automatik? - Ähnliche Themen

  1. Problem mit Handbrems-Warnlampe

    Problem mit Handbrems-Warnlampe: Hallo, ich habe die hintere 12V Steckdose in der Mittelkonsole ausgetauscht, seit dem geht auch bei gelöster Handbremse die Warnlampe und der...
  2. A168 Automatik Getriebe 1 Gang

    A168 Automatik Getriebe 1 Gang: Hallo liebe @ user..... Ich fahre einen a160 , bj ende 98 mit einer Laufleistung von gerademal 85tkm ,, folgendes Problem hat mein Auto........
  3. Tip: Automatik-Getriebe Reiniger nutzen

    Tip: Automatik-Getriebe Reiniger nutzen: Hier sollte eigentlich der Link stehen; ich erhielt aber eine Meldung, daß ich erst 10 Beiträge brauche um dies zu ermöglichen - merkwürdige Sache...
  4. Problem nach Anlaser-Wechsel A140

    Problem nach Anlaser-Wechsel A140: Hallo, bin hier im Auftrag der Autofummler. ES handelt sich um einen A140 BJ1998, ohne Klima. Gestern haben beide in stundenlanger Kleinarbeit den...
  5. Automatik

    Automatik: Ich bin nach wie vor auf der Suche nach einem Elch und will eigentlich keine Automatik, da diese doch sehr anfällig sein soll, doch gibt es einige...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.