Problem mit erstem Zylinder

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von nomik, 23.01.2016.

  1. nomik

    nomik Elchfan

    Dabei seit:
    05.10.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37154 NOM
    W168 A140 BJ 2003 82PS

    Moin,
    Letzte woche ging plötzlich die gelbe MKL an und der Motor lief nicht mehr so ganz rund. ADAC sagte laut Tester Fehler Zylinderbank 1. Sollte erfahrungsgemäß das Zündmodul sein. Also Modul und Kerzen getauscht und Fehler gelöscht.

    Eine Woche alles ok, dann wieder MKL an. Wieder ADAC, wieder der selbe Fehler !! Laut ADAC hat der Sensor?? an Zylinder 1 Unregelmäßigkeiten erkannt. Könnte Einspritzventil sein oder mechanisches Problem also Nockenwelle, Ventile, Kolbenringe.....

    Jemand Erfahrungen damit ?? Bekanntes Problem ?? Alternative Ideen??

    Wollte als nächstest Kompression prüfen lassen...... also der weitere Ablauf wäre klar..... wollte nur mal wissen ob Probleme dieser Art bekannt sind bzw öfter an diesem Motor auftauchen oder ob evtl was völlig anderes in Frage kommt bei diesen Symptomen....?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 flockmann, 23.01.2016
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    605
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    Zündrail....Kerze und Einspritzventil sind die üblichsten Verdächtigen...
    Andere Möglichkeiten gibts aber leider auch zur Genüge...
    Grüsse vom F.
     
  4. #3 Germish, 23.01.2016
    Germish

    Germish Elchfan

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Jungrentner - formals Informatiker
    Ort:
    Corinium Dobunnorum, England
    Ausstattung:
    Das Auto meiner Frau
    Marke/Modell:
    (W168)A 210L Evo Automatic 100.000 Meilen EZ 05/2003
    Genau das gleiche Problem gehabt beim A210 Benziner.
    Vor 30 Monate Zündpack getauscht, dann OK, nach 30km Fehler wieder aufgetreten.
    Nicht original Zündpack zurückgegeben.
    Original Altes wieder rein. War genauso gut und schlecht.
    8 Monate später doch nochmal, diesmal original Zündpack Mercedes getauscht.
    Fehler länger nicht aufgetreten.
    Dann ging irgendwann die Kopfdichtung kaputt ohne daß man es spürbar merkte weil der Motor ohnehin temperamentvoll und unberechenbar lief. Mal OK mal nicht.
    Kaputte Kopfdichtung führte zu erhöhten Druck also platze der Entlüftungsschlauch des Kurbelgehäuses.
    Somit wurde Oel durchgedrückt welches auf den nach 30 Minuten heißen Motorblock tropfte und verdampfte und in den Innenraum des Fahrzeuges zog.
    Da das Fahrzeug nur eines von drei aktiven Fahrzeugen in der Familie war wurde es für ein weiteres Jahr nur im Kurzstreckenbetrieb, weniger als 5km am Wochentag, verwendet.
    Das führte zum stark erhöhten Klappern des Motors das seinen Ursprung in den Ventilen hatte.
    Naja irgendwann ging dann gar nichts mehr, und der Motor wurde ausgebaut und repariert.
    Dazu hier etwas mehr und Fotos
    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&threadID=49047

    Dabei wurde folgendes festgestellt.
    Die Kopfdichtung war kaputt.
    Das in den Brennraum eintretende Wasser hatte den untenliegenden Dreiviertelkreis des Kolbendurchmessers blitzblank ausgewaschen. Das obere Viertel aller Kolbenwände war deutlich rauher und vermutlich dichten die Kolbenringe dorthin besser ab. Ich werden den Ölverbrauch in Zukunft genauesten beobachten.
    Komischerweise wurde kaum Wasser verbraucht, daher viel es nicht auf, daß Wasser verbraucht wurde oder gar die Kopfdichtung kaputt war.
    Klar, hatte ich gelblichen Ölschlamm im Öleinfüllstutzen,, mir wurde aber fachlich von mehreren Stellen versichert, daß dies konstruktionsbedingt durch die Lage des Motors im Fahrzeug "normal" wäre.
    Des Weiteren viel auf das der Zylinderkopf und insbesondere die Ventile und -führungen sehr stark oelverkrustet waren. So stark, daß eine erfolgreiche Kopfsanierung in Frage gestellt war.
    Die haben das aber gut hinbekommen, plangeschliffen und super gereinigt.
    Dann wurde noch schnell die Steuerkettenführungen mit ersetzt, weil der Motor schon mal draußen war.
    Umgerechnet ca. 1750 Euronen sind dabei draufgegangen.
    Ich bin dann 700km problemlos nach DE gefahren.
    Am nächsten Tag auf dem 600km Weg nach DE ging es dann los. Diesmal ging die BAS/ESP und ABS Kontrollampe an und ich bin zum Bodensee gehumpelt.
    Dort wurde der Kurbelwellensensor als Ursache diagnostiziert. Die Werkstatt bekam den nicht raus. Vorort waren Kurzfahrten gar kein Problem und auf dem Rueckweg Richtung Aachen humpelte er nur 5 oder 6 Mal.
    Beim letzten Mal weil die Reserve ganz unten war.
    Nach dem Tanken war alles OK und ich fuhr 100km zum Ziel
    Am nächsten Tag ging es richtig los.
    Motorkontrollampe an.
    Fehler diesmal und zum ersten Mal Einspritzdüse Zylinder 3.
    Fehler gelöscht weitergefahren, lauft trotzdem nur auf 3 Zylindern. Wieder gleiche Fehlermeldung
    Nochmal gelöscht.
    Nun anderer Fehler Fehlzündung Zylinder 3.
    Schnauze voll, Euroschutzbrief in Anspruch genommen Sharan von Europcar gemietet, Hänger vom Hängeverleih. Elch rauf. Nach Hause in England gefahren.
    Elch in Werkstatt abgegeben.
    Noch einen Mietwagen von Europcar in England angemietet, Fahrzeug auf Hänger geschmissen, zurück nach Deutschland gefahren, englisches Europcarfahrzeug bei deutscher Europcar Vertretung abgeladen, Haenger zurückgebracht, deutsches Europcarfahrzeug Sharan abgegeben, in Englisches Mietfahrzeug gestiegen, zurück nach Hause gefahren und Mietfahrzeug bei Europcar England abgegeben.

    Man liebt halt seinen Elch :-)

    Nun die Werkstatt. Stellte rötliche (rost) Farbe in Einspritzdüse fest. Tauschte Diese mit der von Zylinder 1. Danach Fehlermeldung von Zylinder 1.
    Ich neue Einspritzen gestern über Ebay per Normalpost bestellt. 4 neue Düsen für umgerechnet 100 Euro. Sind vor 2 Stunden mit der Briefpost eingetroffen und werden am Montag verbaut.
    Danach geht dann wohl hoffentlich ein 2.5 jähriger Spuk zu Ende.

    [​IMG]

    Einen neuen Kurbelwellensensor, der nicht verbaut wurde habe ich im Handschuhfach, sollte sich der gemeldete Fehler des Kurbelwellsensors bewahrheiten.

    Eines habe ich gelernt. Die ECU Fehlerdiagnose ist ganz großer Mist. Viel zu ungenau weil vorher alle anderen abhängigen System auch als fehlerhaft angezeigt werden.
    Fehlermeldungen von Sensoren stehen in keiner Hierarchie. Eigentlich müßten ALLE ermittelten Fehler angezeigt und die ignoriert werden die Aufgrund eines übergeordneten Fehlers entstehen.
    Nur dann macht ein solches System Sinn.
    Es sieht aus als hättest Du Glück gleich mit der Nase auf eine fehlerhafte Einspritzdüse gestoßen zu werden. Hoffentlich war es das dann ;-)
     
    Schrott-Gott gefällt das.
Thema:

Problem mit erstem Zylinder

Die Seite wird geladen...

Problem mit erstem Zylinder - Ähnliche Themen

  1. Läuft nur auf ein Zylinder?

    Läuft nur auf ein Zylinder?: Hi und das mir also nach Steuerkettenwechsel läuft der Bock nur noch auf Zylinder 4 ich son Mist habe ich doch die Kette falsch aufgelegt? Ne...
  2. SRS Problem beim Vaneo

    SRS Problem beim Vaneo: Hi @ all, ich habe ein Problem mit SRS. Diagnose: Kurzschluss am Pluspol. Anfangs : war es das Airbag Steuergerät - ausgetauscht - ok...
  3. Problem Temp. Anzeige B200

    Problem Temp. Anzeige B200: Hallo an alle Ich habe ein Problem mit der Temp. Anzeige bei meinem B200 Die Temp. Anzeige geht nicht über 70 Grad auch nach langer Fahrt, obwohl...
  4. Neu im Elchforum und direkt ein (kleines) Problem

    Neu im Elchforum und direkt ein (kleines) Problem: Hallo liebe Leute, meine Name ist Dirk, ich bin 40 Jahre alt und aus Sprockhövel. Nach einem Ausflug geistiger Umnachtung (Citroen C5...) hat...
  5. Mein A140 (W168) Automatik hüpft im Bremsvorgang in den ersten Gang

    Mein A140 (W168) Automatik hüpft im Bremsvorgang in den ersten Gang: Guten Morgen miteinander. Nach mehrerern Tagen recherchieren bin ich leider nicht auf das Phänomen gestoßen was meine A-Klasse so anstellt. Zu...